Enercon GmbH Fragen & Antworten zum Unternehmen

Enercon GmbH

Fragen und Antworten

Was interessiert dich am Arbeitgeber Enercon GmbH? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

14 Fragen

kununu fragt: Wie gestalten Sie die Rückkehr in den Betrieb/ins Büro?

Gefragt am 27. Mai 2020 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 27. Mai 2020 von ENERCON HR-Team

Enercon GmbH

Wir beobachten die globale Entwicklung der Pandemie kontinuierlich und engmaschig, um weiterhin dynamisch nationale und lokale Entwicklungen bewältigen zu können. Um auf eine Entspannung der aktuellen Situation reagieren zu können, wurden von den nationalen Krisenstäben sogenannte Recovery-Pläne erarbeitet. Mithilfe dieser Pläne, die den unterschiedlichen Infektionsverläufen vor Ort folgen, soll sichergestellt werden, dass Lockerungen der bisher ergriffenen Schutzmaßnahmen keine erhöhte Gefährdung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit sich bringen. Die Pläne für die jeweiligen ENERCON Standorte orientieren sich maßgeblich an den Empfehlungen der nationalen Regierungen. An unseren Standorten in Deutschland sind seit dem 12.05.2020 erste Maßnahmen des Recovery-Plans in Kraft getreten. Die Besetzung im Büro erfolgt nach einem Rotationssystem unter Einhaltung strenger Vorgaben sowie Verhaltens- und Hygieneregeln. Oberstes Gebot ist es, zu jeder Zeit eine Distanz von 1,5 Metern zu den Kolleginnen und Kollegen zu wahren und auf eine gute Handhygiene zu achten. Die Kantinen werden unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben und Einhaltung besonderer Auflagen (begrenzte Besucherzahlen, spezielle Kennzeichnung der Eingangs- und Ausgangswege etc.) im Rahmen eines zweiwöchigen Testlaufs wieder geöffnet. Dienstreisen und Veranstaltungen sind weiterhin untersagt. Seit dem 20.05.2020 gilt zudem eine Maskenpflicht bei der Bewegung innerhalb der ENERCON Verwaltungsstandorte. Die allgemeine Maskenpflicht umfasst sowohl die Bewegung in den Fluren, den Aufenthalt in den Teeküchen, den Wartebereich der Kantinen oder das Betreten eines Besprechungsraums – unabhängig von der Dauer des jeweiligen Aufenthalts. Unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern werden hierfür Community Masken bereitgestellt.

Als Arbeitgeber antworten

kununu fragt: Welche Maßnahmen wurden bei Ihnen aufgrund von Corona ergriffen?

Gefragt am 22. April 2020 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 27. April 2020 von ENERCON HR-Team

Enercon GmbH

Um den Gesundheitsschutz für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sicherzustellen und den Geschäftsbetrieb in der Krise bestmöglich aufrechtzuerhalten, haben wir bei ENERCON sowohl auf globaler als auch auf nationaler Ebene Krisenstäbe eingerichtet, die ständig im Austausch mit den Behörden stehen. Als Informationsmöglichkeit zur Corona-Situation wurde eine Informationsseite im Intranet eingerichtet. Darüber hinaus wurde die Mitarbeiterzahl an allen Standorten reduziert. Rund zwei Drittel befinden sich nach einem vorher großangelegten Testlauf aktuell im Homeoffice. Hierdurch ist in den Büros genügend Platz und die räumliche Distanz unter den verbleibenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist gegeben. Für unsere Produktions- und Servicemitarbeiter wurden Sicherheitskonzepte zur Einhaltung der Abstandsregelungen erarbeitet. Nach und nach statten wir all unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Atemschutzmasken aus. Des Weiteren wurden noch weitere Vorkehrungen gegen eine Weiterverbreitung des Virus getroffen – dazu gehören die Schließung von Kantinen, die Umstellung von Meetings auf Telefon- und Skype-Konferenzen, die Anweisungen persönliche Kontakte zu vermeiden und auf eine gründliche Handhygiene zu achten, sowie beauftragte Sonderreinigungen der Räumlichkeiten als zusätzliche Hygienemaßnahme.

Als Arbeitgeber antworten

kununu fragt: Wie unterstützen Sie Mitarbeiter (zB Eltern), die die Krise stärker trifft?

Gefragt am 22. April 2020 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 27. April 2020 von ENERCON HR-Team

Enercon GmbH

Wir sind uns bewusst, dass die derzeitigen Herausforderungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Kindern, die vom Schul- / Kita-Ausfall betroffen sind, hoch sind. Aus diesem Grund haben wir umgehend auf die behördlichen Entscheidungen reagiert und durch die Nutzung von Urlaubstagen, Ausdehnung der Gleitzeitkonten und die Flexibilisierung von Arbeitszeiten ad hoc-Lösungen geschaffen. Unsere betriebseigene Kita haben wir zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie betreuten Kinder entsprechend der behördlichen Vorgaben bis auf Weiteres geschlossen. Nachdem vom Land Niedersachsen der Personenkreis erweitert wurde, der eine Notbetreuung in Anspruch nehmen darf, ist unsere Kita für eine solche Notbetreuung wieder geöffnet. Um all unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hinreichend mit relevanten Informationen zu versorgen, haben wir im Intranet eine eigene Pandemie-Informationsseite eingerichtet. Hier sind u. a. Hinweise zum mobilen Arbeiten, Infos zu den empfohlenen Hygienemaßnahmen und eine Übersicht der Ansprechpartner zu finden. Zudem ist dort auch ein FAQ enthalten, welches fortlaufend erweitert wird. Zur Erweiterung der Flexibilität arbeiten wir weiterhin an Instrumenten, um die aktuellen Anforderungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abzufedern.

Als Arbeitgeber antworten

kununu fragt: Wie fördern Sie den Zusammenhalt in Zeiten der Corona-Krise?

Gefragt am 22. April 2020 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 27. April 2020 von ENERCON HR-Team

Enercon GmbH

Selbstverständlich fehlt der persönliche Austausch untereinander, der sonst bei einem Meeting, in der Teeküche, beim gemeinsamen Mittagessen in der Kantine oder auf dem Flur stattfindet. Alle Meetings – von der Abteilungsleiterrunde bis hin zum regelmäßigen Kaffeeklatsch – finden derzeit digital statt, auch Bewerberinterviews werden so durchgeführt. So bleibt der Kontakt mit den Kolleginnen und Kollegen trotzdem täglich erhalten. Durch die regelmäßigen und transparenten Informationen im Intranet werden zudem alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gleichermaßen informiert und abgeholt. Um das Zusammengehörigkeitsgefühl und den Zusammenhalt zu stärken, haben wir außerdem eine Fotoaktion ins Leben gerufen, bei der unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Bilder im Intranet hochladen können, die sie bei der Arbeit unter Corona-Bedingungen zeigen.

Als Arbeitgeber antworten

kununu fragt: Was sind in der Corona-Situation Ihre größten Überraschungen und Learnings?

Gefragt am 22. April 2020 von einem Mitarbeiter

Antwort #1 am 27. April 2020 von ENERCON HR-Team

Enercon GmbH

Wir sind überaus stolz auf die Beschäftigten im gesamten Netzwerk, die trotz der besonderen Umstände beispielloses Engagement zeigen. Seien es die Beschäftigten in der Produktion, Logistik und Vertrieb, Aufbauteams und Servicemitarbeiter im Feld sowie im Innendienst oder auch die Mitarbeiter in den Zentralbereichen im Büro oder im Homeoffice – sie alle tragen weltweit dazu bei, dass ENERCON – in dieser durch Corona herausfordernden Zeit – weiterarbeiten kann. Die Beschäftigten, die auch jetzt motiviert ihre Aufgaben bewältigen, ihre Kolleginnen und Kollegen unterstützen und sowohl besonnen als auch flexibel auf die derzeit unterschiedlichsten Situationen reagieren, genießen ENERCONs höchsten Respekt.

Antwort #2 am 27. April 2020 von ENERCON HR-Team

Enercon GmbH

Das mobile Arbeiten funktioniert wirklich sehr gut. Die technischen Kapazitäten sowie die erforderlichen Zugänge an die interne IT-Infrastruktur, die zunächst noch nicht flächendeckend vorhanden waren, wurden schnellstmöglich geschaffen. Die bereitgestellten Handlungsempfehlungen für mobiles Arbeiten haben sich als sehr nützlich herausgestellt - sie schaffen Orientierung und dienen als Hilfestellung für einen reibungslosen Ablauf.

Als Arbeitgeber antworten

Wie kommt es, dass auf der einen Seite aus wirtschaftlichen Gründen Mitarbeiter gefeuert werden, aber dafür Ihre Karriereseite voll ist mit neu zu besetzenden Stellen? Bei Plattformen wie z.B. Stepstone sieht es nicht anders aus. Liegt es schlichtweg dran, dass keiner zu Ihnen will? Womöglich liegt es wie immer am lieben Geld und der unterdurchschnittlichen Bezahlung von Fachkräften?

Gefragt am 16. Juli 2019 von einem Bewerber

Antwort #1 am 18. Juli 2019 von Maria Wenske

Enercon GmbH

Hallo lieber Interessent, wir suchen Mitarbeiter in ganz verschiedenen Fachbereichen, wie zum Beispiel in der Forschung & Entwicklung, im Projektmanagement oder im Vertrieb. Leider mussten wir im vergangenen Jahr unsere Zuliefererverträge in Deutschland aufgrund von fehlendem Auftragsvolumen reduzieren, wovon insbesondere gewerbliche Mitarbeiter unserer Produktionspartner betroffen waren. Im gleichen Maße, wie sich der deutsche Markt negativ entwickelt hat, bauen wir unsere internationalen Geschäfte aus – daher benötigen wir auch weiterhin qualifizierte Mitarbeiter, die einen Beitrag zur Entwicklung und Projektierung unserer Anlagen leisten.

Antwort #2 am 20. Oktober 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

das nennt sich antizyklische Investition. Wenn die Nachfrage nach dem Produkt abflaut, wird die Produktion entsprechend zurückgefahren. Gleichzeitig wird verstärkt in die Entwicklung investiert, um bald wieder ein Produkt zu haben, was sich gut verkauft. Sobald das geschafft ist, werden hier wahrscheinlich dann die teuren Ingenieure wieder gefeuerrt...

Als Arbeitgeber antworten

Hallo! Ich bin gelernter Automobilmechaniker und überlege etwas neues zu machen und möchte mich bei Ihnen eventuell bewerben. Meine Fragen sind aber, was sind die Tätigkeiten bei Ihnen in der Firma als Servicemonteur? Wie sind da die Arbeitszeiten? Und bin ich dann Ort gebunden oder muss ich reisen? Vielen Dank schon mal für die Antwort

Gefragt am 17. Juni 2019 von einem Bewerber

Antwort #1 am 17. Juni 2019 von Katja Seibel

Enercon GmbH, Personalreferent Employer Reputation

Hallo, als Servicemonteur gehören beispielsweise Tätigkeiten wie die Durchführung von Wartungen, Instandhaltungen und Kontrollen zu Ihren Aufgaben. Die Betreuung der Windenergieanlagen erstreckt sich über ein bestimmtes Gebiet und erfolgt über dezentrale Servicestationen. Die klassische Arbeitszeit eines Servicemonteurs ist 40h/Woche und eine hohe Reisebereitschaft sowie Flexibilität sind uns hierbei wichtig. Tatsächlich sind wir auch auf der Suche nach Mechanikern, was sehr gut zu Ihrem Berufsbild passen würde. Schauen Sie gerne auf unserer Homepage auf den entsprechenden Stellenanzeigen vorbei, um noch mehr über mögliche Tätigkeiten herauszufinden. Wählen Sie hierfür einfach in dem Feld Interessengruppe den Begriff „Monteure“ aus. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg, Ihre ENERCON Personalabteilung.

Antwort #2 am 21. Februar 2020 von einem Bewerber

Natürlich müssen Sie reisen, oder glauben Sie die Windpark stehen alle auf dem Firmengelände?

Als Arbeitgeber antworten

Hallo, werden bei Enercon branchenübliche Gehälter gezahlt, die sich mit den gängigen Tarifsystemen, wie der IGM, BCE oder VERDI decken? Bzw. besser gefragt: Gibt es ein Tarifsystem nach dem Vergütet wird, oder sind die Gehälter individuell verhandelbar? Welche Arbeitszeitmodelle gibt es (35h oder 40h/Woche)? Wie sieht es mit dem Thema Homeoffice aus (bei Ingenieuren)? Vorab Danke für die Antwort.

Gefragt am 4. Juni 2019 von einem Bewerber

Antwort #1 am 13. Juni 2019 von Katja Seibel

Enercon GmbH, Personalreferent Employer Reputation

Hallo, vielen Dank für Ihr Interesse. Generell sind dies Fragen die individuell im Vorstellungsgespräch besprochen werden, da das Tätigkeitsfeld der Vakanz hier auch relevant ist. Nutzen Sie daher bitte die Möglichkeit unseres Stellenportals und laden Sie Ihre Unterlagen hoch. Gerne wird Ihnen dann unser zuständiger Recruiter/in alle Fragen im persönlichen Gespräch beantworten. Ihre ENERCON Personalabteilung.

Antwort #2 am 9. Juli 2019 von einem anonymen User

Die gleiche Frage habe ich mich auch gestellt und finde die Antwort mehr als enteuschend. Auch wenn die Enercon ein großes Unternehm darstellt, wäre mir jeder Arbeitgeber der an einem Tarifsystem gebunden ist lieber. Zitat Robert Bosch "Ich zahle nicht gute Löhne, weil ich viel Geld habe, sondern ich habe viel Geld, weil ich gute Löhne bezahle."

Antwort #3 am 21. Februar 2020 von einem Ex-Mitarbeiter

Enercon zahlt unterdurchschnittlich. Das ist bekannt. Aber hinfahren kann man ruhig mal, es wird fast jeder zum Gespräch eingeladen. Es gibt auch Tee. Nur eben wenig Geld.

Als Arbeitgeber antworten

Wie ist es in der IT zu arbeiten?

Gefragt am 23. Mai 2019 von einem Bewerber

Antwort #1 am 13. Juni 2019 von Katja Seibel

Enercon GmbH, Personalreferent Employer Reputation

Hallo lieber Interessent, ENERCON ist in dem Bereich der IT sehr vielfältig aufgestellt. Wir haben die unterschiedlichsten IT-Teams wie beispielsweise SAP Consulting, IT Operation, Engineering IT und viele mehr. Das Besondere in jedem Team sind die unterschiedlichen Kollegen die auch die Art und Weise ausmachen. Ich hoffe das hilft weiter, Ihre ENERCON Personalabteilung.

Als Arbeitgeber antworten

Wie sind denn bei der Enercon die Arbeitszeiten als Servicetechniker für Rotorblatttechnik Nord ( start immer 7.00 Uhr ) ca 30% Montage Bei 8h am Tag , wäre ja ca 16.00 Uhr Feierabend Richtig? Start -Servicestandort Ende - Servicestandort?

Gefragt am 22. März 2019 von einem Bewerber

Antwort #1 am 28. März 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Das würde ich mir Schriftlich geben lassen.

Antwort #2 am 1. April 2019 von Katja Seibel

Enercon GmbH, Personalreferent Employer Reputation

Hallo, die klassische Arbeitszeit eines Servicetechnikers ist 40h/Woche. Hierbei ist eine hohe Reisebereitschaft und Flexibilität wichtig, weshalb auch der Feierabend zeitlich variieren kann. Der Startpunkt kann je nach Reisetätigkeit entweder beim Hotel oder an der entsprechenden Servicestation sein. Beste Grüße, Ihre ENERCON Personalabteilung.

Antwort #3 am 21. April 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Ich würde mir eine andere Firma suchen. Das Gehalt wenn man es so nennen darf ist absolut eine Frechheit. Eher Tagelöhner standart....

Als Arbeitgeber antworten

Guten Tag, ich bin gelernter Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik und werde ab dem nächsten Jahr (2019) meinen Meister in Teilzeit ( 2 Jahre ) anstreben. Das bedeutet ich muss drei mal in der Woche pünktlich abends in der Schule sein. Ich möchte gerne als Servicetechniker im Bereich Elektrotechnik arbeiten. Klappt das trotzdem oder haben Sie vielleicht auch schon Erfahrung mit solchen Aktionen gemacht. Danke im Voraus

Gefragt am 21. November 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 26. November 2018 von einem Mitarbeiter

Da Enercon ja viele Zulieferer hat, kommt es immer auf die jeweilige Firma an, wie diese mit Weiterbildungen von Mitarbeitern umgehen. Ich kann nur von mir behaupten, dass ich meine Termine im privaten Umfeld nur sporadisch pünktlich einhalten konnte.

Antwort #2 am 28. November 2018 von Katja Seibel

Enercon GmbH, Personalreferent Employer Reputation

Guten Tag, generell ist es ein positiver Schritt sich für eine Weiterbildung zu entscheiden, dies unterstützen wir bei ENERCON gerne. Da es sich hier um eine situationsabhängige Angelegenheit handelt, teilen Sie alle nötigen Informationen hierzu gerne in dem Bewerbungsprozess mit, so können wir gleich alle Möglichkeiten abstimmen. Unsere offenen Stellen können Sie unter https://www.enercon.de/karriere-portal/home/ einsehen. Viele Grüße, Ihre ENERCON Personalabteilung

Als Arbeitgeber antworten

Moin, in welchem Rahmen bewegt sich denn die wöchentliche Arbeitszeit und müssen alle Mitarbeiter "stempeln" oder gibt es generell Vertrauensarbeitszeit?

Gefragt am 18. September 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 18. September 2018 von Katja Seibel

Enercon GmbH, Personalreferent Employer Reputation

Moin, die wöchentliche Arbeitszeit beträgt in der Regel 40 Std./Woche und die meisten Mitarbeiter nehmen an dem Gleitzeitsystem teil, Vertrauensarbeitszeit ist positionsabhängig. Ich hoffe die Antwort hilft Ihnen weiter. Viele Grüße, Ihre ENERCON Personalabteilung

Antwort #2 am 6. November 2018 von einem Ex-Mitarbeiter

In den meisten Position wird gestempelt. Alle Pausen müssen gestempelt werden. Kernarbeitszeit 9-16 darf nicht verletzt werden

Als Arbeitgeber antworten

Hallo, stimmt es, dass das im Bewerbungsgespräch vom zukünftigen Vorgesetzten angegebene Weihnachts-/Urlaubsgeld wahrscheinlich gekürzt wird? (habe ich von einem Bekannten bei ENERCON gehört...) Sollte das stimmen, hat man schon das Gefühl, hier mit falschen Versprechungen geködert zu werden. Dann würde ich meine Bewerbung wieder zurückziehen. Beste Grüße

Gefragt am 11. Juni 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 21. Juni 2018 von Katja Seibel

Enercon GmbH, Personalreferent Employer Reputation

Hallo lieber Bewerber, gerne können wir die Fragen im Detail klären. Da wir hierfür noch weitere Informationen benötigen, bitten wir Sie, den zuständigen Recruiter zu kontaktieren. Dieser kann Ihnen dann in sämtlichen Fragen weiterhelfen. Beste Grüße zurück, Ihre ENERCON Personalabteilung

Antwort #2 am 8. März 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Weihnachtsgeld wird erst nach 6 Monatige Zugehörigkeit bei der Firma gezahlt

Als Arbeitgeber antworten

Hallo ich bin ein gelernter Koch und habe mich entschlossen etwas anderes zu machen, muss man bei ihnen immer ein Studium oder elektronische Ausbildung haben um zu arbeiten?

Gefragt am 6. Februar 2018 von einem Bewerber

Antwort #1 am 15. Februar 2018 von Katja Seibel

Enercon GmbH, Personalreferent Employer Reputation

Hallo lieber Interessent, vielen Dank für Ihre Anfrage. Auch wir entschließen uns immer wieder für neue Herausforderungen und sind der Meinung, dass dies eine gute Möglichkeit ist, sich selber neu zu definieren und damit zu wachsen. Daher unterstützen wir auch gerne Quereinsteiger, bei der Verwirklichung neu gesteckter Ziele. Unsere Mitarbeiter sind sehr breit in ihrem Qualifikationsprofil aufgestellt, wir bilden also die unterschiedlichsten Bildungsformen und Arbeitsbereiche ab. Schauen Sie gerne auf unserer Homepage (www.enercon.de) vorbei. Hier können Sie unsere Stellenanzeigen und die dazu gesuchten Qualifikationen und Bereiche einsehen. Die Suchfelder werden Ihnen sicher dabei helfen, die für Sie passende Stelle zu finden. Viele Grüße Ihre ENERCON Personalabteilung

Antwort #2 am 8. März 2019 von einem Ex-Mitarbeiter

Nein....die Firma lebt ausschliesslich von Leiharbeitern, die nach kurzer Zeit wieder fliegen

Als Arbeitgeber antworten