Welches Unternehmen suchst du?
EVA Fahrzeugtechnik GmbH Logo

EVA Fahrzeugtechnik 
GmbH
Bewertungen

145 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 60%
Score-Details

145 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

82 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 54 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Früher guter Dienstleister für den Berufseinstieg nach dem Studium der leider stark nachgelassen hat.

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei EVA Fahrzeugtechnik GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die jungen Teams und die Projekte sind wirklich ansprechend.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Führungskräfte und die Kommunikation zwischen Führungskraft und Mitarbeiter.

Ganz schlecht finde ich, wenn langjährige und erfahrene Mitarbeiter kündigen und das komplett ohne Reaktion der Firma zur Kenntnis genommen wird. In mehreren Fällen ist dies vorgekommen.

Verbesserungsvorschläge

Bei der Auswahl der Führungskräfte auf Authentizität mehr Wert legen. Es ist wichtig, dass den Vorgesetzten auch etwas an den Projekten und den Mitarbeitern liegt.

Wenn Vorgesetzte gegenüber Mitarbeitern etwas versprechen, sollte das auch umgesetzt werden.

Mehr Kontakt zwischen Mitarbeiter und Führungskräfte. Hier fehlt die Wertschätzung und Vertrauen.

Bei besonderen Ereignissen, wie unter anderem Geburtstage gehört es sich, dass auch Gratuliert wird. Dies wird von den Führungskräften des Öfteren einfach vergessen.

Feedbackgespräche im Fall einer Kündigung.

Arbeitsatmosphäre

Großraumbüros die sehr nüchtern gehalten sind. Die "Sozial-Ecken" wurden beim Umzug in das neue Gebäude leider nicht mit umgezogen. Bei den Küchen wurde auch gespart. Die Kaffevollautomaten wurden durch Filtermaschinen die oft kaputt sind ersetzt.

Image

Die EVA gilt als gutes Sprungbrett in die Berufswelt nach dem Studium. Die EVA Ist aber als Dienstleister in der Münchner Automobilindustrie gebrandmarkt und außerhalb von München nicht bekannt.
Die FEV hingegen ist über München hinaus bekannt.

Work-Life-Balance

Work-Life-Balance ist in den Normalen Projekten gut. Hier kann man seine Arbeitszeit frei einteilen und Überstunden in Freizeit umsetzten. Bei Sonderprojekten wird allerdings Druck auf die Mittarbeiter ausgeübt und hier häufen sich die Überstunden, die dann zum Teil nicht in Freizeit umgesetzt werden können. Hier wird dann über eine Auszahlung diskutiert.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt auf dem Papier ein Karrierekonzept. Dies dient aber nur dazu den Mitarbeitern eine Aufstiegschance aufzuzeigen und Hoffnungen zu wecken.
Dieses Konzept wird aber nur in den seltensten Fällen umgesetzt. Meist werden die Mitarbeiter lediglich in einen Pool an qualifizierten Mitarbeitern die für mögliche Führungspositionen ausgewählt werden befördert. Hier werden ein paar Schulungen angeboten. Nach einem Jahr kommen neue Mitarbeiter in diesen Pool. In nur sehr wenig Fällen kam es in diesem Zug auch zu einem Karriereaufstieg.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist Anfangs ok. Aber sobald man mehr als 2 Jahre dabei ist wird man bezüglich des Gehalts immer wieder vertröstet oder hingehalten. Es gab einige Jahre da hat die Gehaltserhöhung nicht den Inflationsausgleich abgedeckt. Die Sozialleistungen sind ok, werden aber auch geschickt in Szene gesetzt.
Im Branchenvergleich ist die EVA eher am unteren Rand des durchschnitts was diese Thema betrifft.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Der Müll wird getrennt und es gibt einige Umwelt- und Sozialprojekte. Diese werden aber mehr für die Öffentlichkeitsarbeit verwendet.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammen halt der Kollegen ist gerade bei denen die schon etwas länger dabei sind sehr gut. Da aber eine hohe Fluktuation von Mitarbeiter herrscht und viel Homeoffice gemacht wird, kennt man die neuen Kollegen oft nicht.

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt es nicht viele, aber diese sind voll integrieret

Vorgesetztenverhalten

Das kommt auf die Führungskraft an. Es gibt Vorgesetze denen kann man als Mitarbeiter nicht trauen. Es werden Versprechen gegeben die nicht erfüllt werden. Die Entscheidungsträger sind sehr weit weg von den Mitarbeitern und wissen so nicht über den Arbeitsalltag bescheid. In manchen Fällen ist nicht mal klar ob die Entscheidungsträger ihre Mitarbeiter alle kennen.

Arbeitsbedingungen

Diese sind ok. Nüchterne Großraumbüros und Homeoffice Möglichkeit.

Kommunikation

Es gibt mehrmals im Jahr Online Meetings der Geschäftsführung bei denen die neuesten Entwicklungen vorgestellt werden. Alles weitere kommt auf den Vorgesetzten an.

Gleichberechtigung

Die EVA ist ein but gemischter Haufen.

Interessante Aufgaben

Abhängig vom Projekt. Aber Es gibt wirklich viele interessante Projekte in der E-Mobilität

Sehr guter Berufseintieg als Ingenieur in der Automobilbranche, insbesondere der E-Mobilität

3,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei EVA Fahrzeugtechnik GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das freundliche Miteinander und die guten Zukunftsaussichten in der Branche, in der die EVA tätig ist. Die angebotenen Social Benefits sind auch super.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dafür kann das Unternehmen nichts, da dieser Arbeitsbereich schon im Vornherein sehr männerdominant ist, aber eine höhere Frauenquote würde dem Unternehmen sehr gut tun und den Arbeitsalltag auflockern, vor allem das soziale Miteinander.

Verbesserungsvorschläge

Soweit so gut. Da gibt es aktuell nichts groß zu meckern. Kritikpunkte sind bereits in den anderen Punkten aufgeführt.

Arbeitsatmosphäre

An sich sehr angenehm. Aber ist wie immer sehr abhängig von der Abteilung und den Teamkollegen, sowie mit den internen und externen Kollegen, mit denen man oft zusammen arbeitet. Die Arbeit im Großraumbüro ist sicherlich nicht für jedermann geeignet, da es manchmal doch recht laut werden kann, wenn alle Kollegen da sind. Außerdem wirkt die Inneneinrichtung eher steril und sehr kühl, sodass der Wohlfühlfaktor ein bisschen darunter leidet. Ist aber reine Geschmackssache.

Image

Im Bereich der E-Mobilität und Hochvoltspeicherentwicklung doch recht gutes Ansehen. Die Kunden schätzen die Arbeit von den EVA Mitarbeitern sehr. Jedoch sagt dem Unternehmensname nur wenigen Leuten etwas und wird durch namenhaftere und größere Ingenieursdienstleister überschattet.

Work-Life-Balance

Sehr flexible Arbeitszeiten durch Gleitzeit und die Möglichkeit zum Home Office wird gefördert. Vertrauensarbeitszeit wird hier sehr groß geschrieben.

Karriere/Weiterbildung

Interner Stellenwechwel ist möglich und die EVA versucht auch, ihre Mitarbeiter zu halten. Wer schnell die Karriereleiter hochsteigen will, muss aber woanders schauen und ein Firmenwechsel in Betracht ziehen. Wer einen sicheren Job mit routinemäßigen Aufgaben haben möchte, ist bei der EVA aber sehr gut aufgehoben.

Gehalt/Sozialleistungen

Für den Berufseinstieg als Ingenieur sehr akzeptabel. Lässt sich hierbei aber kaum verhandeln, da jeder Berufseinstieger einer gewissen Stufe eingeordnet wird. Ein einsehbares transparentes Gehaltsmodell für die Mitarbeiter ist momentan in Arbeit. Social Benefits mit Fitnessstudio, gratis Kaffee und Wasserspender, und viele mehr sind vorhanden und lohnen sich wirklich sehr. Jährliche Gehaltserhöhung aber nicht garantiert, oder zumindest nicht so im Arbeitsvertrag niedergeschrieben - die Möglichkeit zum verhandeln ist jedoch gegeben.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mülltrennung am Arbeitsplatz und in den Küchen durch verschiedenfarbige Mülltonnen mit erklärenden Hinweisschildern sind vorhanden. Ob das auch wirklich von allen so eingehalten wird, lässt sich aber nicht kontrollieren.

Kollegenzusammenhalt

Unternehmensevent, Abteilungsevent und Teamevent sind vorhanden, die durch die Firma mit einem zur Verfügung gestellten Budget auch finanziell unterstützt werden.

Umgang mit älteren Kollegen

Alle sehr nett. Man schätzt das Wissen von den älteren erfahrenen Kollegen, aber diese wiederum freuen sich auch über jeden Neuzugang, der das Team und die Abteilung unterstützt und vorwärts bringt.

Vorgesetztenverhalten

Man geht respektvoll miteinander um und begegnet sich auf Augenhöhe. Man ist mit jedem per Du.

Arbeitsbedingungen

Sehr moderne, helle und klimatisierte Büros mit zufriedenstellendem technischen Equipment. Zwei Monitore und Dockingstation am Arbeitsplatz vorhanden. Ebenso Firmenlaptop und Firmenhandys mit Sim-Karte vorhanden. Zudem gibt es eine Shared Desk Policy, wo man nicht an einem festen Sitzplatz im Büro gebunden ist.
Abzüge gibt es wegen nicht höhenverstellbaren Bürotischen für alle Mitarbeiter und fehlender firmeneigener Kantine.

Kommunikation

Man kann konstruktive Kritik immer frei äußern und Probleme beliebiger Art jederzeit ansprechen. Diese werden auch ernst genommen und man strebt immer nach einer gemeinsamen Lösungsfindung, mit der alle gut leben können. Egal ob innerhalb des Teams oder der Abteilung. Gleiches gilt für die Mitarbeiterversammlung für alle Mitarbeiter des Unternehmens.

Gleichberechtigung

Egal ob Mann oder Frau, Abteilungschef oder Teamchef - wir werden alle gleich behandelt.

Interessante Aufgaben

Wie es bei einem Ingenieursdienstleister üblich ist, hat man die Möglichkeit an sehr vielen verschiedenen Aufgabenbereichen zu arbeiten und trägt schon sehr früh Verantwortung für die eigenen Arbeitsaufgaben. Außerdem bekommt man einen breiten Einblick in die verschiedensten Fachbereiche.

Neue Mitarbeiter*innen werden herzlich aufgenommen.

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei EVA Fahrzeugtechnik in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr freundlicher und offener Umgang unter den Kolleg*innen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

EVA Personalabteilung

Liebe/r Mitarbeiter/in,

besten Dank für deine äußerst positive Bewertung.

Wir freuen uns, dass du so zufrieden bei der EVA bist!

Herzlichst
EVA Personalabteilung

Keine Weiterempfehlung. Der Markt bietet deutlich besseres.

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei EVA Fahrzeugtechnik in München gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Junge Kollegen und Kolleginnen, frisch aus dem Studium gepurzelt. Atmosphäre hat durch Corona leider gelitten. Durch hohe Fluktuation hat man oft auch keine Lust mehr schon wieder den nächsten kennenzulernen und einzuarbeiten.

Image

Die wenige Kompetenz die vorhanden ist wandert gefühlt langsam ab, was schade ist. Der Kunde ist nicht auf den Kopf gefallen und merkt das natürlich.

Work-Life-Balance

Homeoffice wann man will und Urlaub wird immer abgestimmt.

Karriere/Weiterbildung

Ein paar Weiterbildungen um den Anschein zu wahren, aber man braucht sich hier keine Karriere erwarten. In der fachlichen Richtung gibt es schlichtweg gar nichts.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt zu Beginn erstmal leicht unterdurchschnittlich. Gehaltsentwicklung nicht vorhanden, Verhandlungen gibt es keine, lediglich Anpassungen. Da heißt es dann nimm es oder geh.

Kollegenzusammenhalt

Immer gut gewesen.

Vorgesetztenverhalten

Fragwürdige Besetzungen von Führungspositionen.

Kommunikation

Regelmäßige firmenweite Teamsbesprechungen und Kommunikation über Intranet. Über den Inhalt lässt sich streiten, ich konnte nie viel damit anfangen.

Interessante Aufgaben

Man braucht sich keine Raketenwissenschaft oder viel Abwechslung erwarten. Nach ein paar Wochen/Monaten kann und kennt man die meisten Dinge und es wird schnell langweilig.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Gutes und mitarbeiterorientiertes Unternehmen

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf bei EVA Fahrzeugtechnik in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flache Hierachien, nettes erfolgsorientiertes Miteinander,
"Du"-Kultur

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hohe Wartezeiten bei Realisierungen verschiedener Projekte

Verbesserungsvorschläge

Lücken (Fehlende Mitarbeiter) stopfen bevor es zu Problemen kommt

Arbeitsatmosphäre

Gute Arbeitsatmosphäre

Image

Image wird stetig verbessert

Work-Life-Balance

Gleitzeit, Gleittage, lockere Arbeitszeiten

Karriere/Weiterbildung

Wird gefördert und beworben

Gehalt/Sozialleistungen

Gutes Gehalt und Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Fokus aus Nachhaltigkeit spürbar

Kollegenzusammenhalt

Wird vom Unternehmen mit mehreren Events gefördert

Umgang mit älteren Kollegen

Wenige im Unternehmen aber nicht weil nicht erwünscht

Vorgesetztenverhalten

Leicht erreichbare Vorgesetzte mit flacher Hierachie

Arbeitsbedingungen

Hohe Home Office Rate und stetige Veresserung der Büroräume

Kommunikation

Lockere und stetige Kommunikation

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung alle Mitarbeiter

Interessante Aufgaben

Projektarbeit mit stets neuen Aufgaben und Themen

Arbeitgeber-Kommentar

EVA Personalabteilung

Liebe/r Mitarbeiter/in,

besten Dank für deine positive Bewertung und dein offenes Feedback.

Wir freuen uns, dass du so zufrieden bei der EVA bist und freuen uns auf eine weitere konstruktive Zusammenarbeit!

Herzlichst
EVA Personalabteilung

Klein aber Fein, mit Blick ins große Loch

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei EVA Fahrzeugtechnik GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Freundlicher Umgang, Social Benefits, Offene Türen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mutterkonzern der schlechte Entscheidungen über den Kopf der Tochterfirma stellt.
Geringer Gehaltsspielraum sowie eher unterdurchschnittliche Bezahlung.
Kommunikation! Diese auch ehrlich führen und nicht Übermorgen in entgegengesetzte Richtung fahren.

Verbesserungsvorschläge

Stellung beziehen und das auch nach Oben hin!

Nicht alles was der Mutterkonzern vorgibt ist so Super und Toll wie oft verkauft wird.
Das Rückgrat der Firma, nämlich den Zentralbereich stärken und Ressourcen zur Verfügung stellen. Ich verstehe das dies ein Kostenfaktor ist und nicht zum "Gewinn" beiträgt. Dennoch muss bei einer wachsenden Firma jeder Posten wachsen, nicht nur das Produktivgeschäft.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre war anfangs sehr familiär, leider wird sich allerdings immer weniger (vor allem in großen Standorten) gegrüßt noch gekannt.
Früher hat man seine Arbeit gerne verrichtet, leider arbeiten immer mehr im Stil: "Dienst nach Vorschrift"

Image

Das Image der EVA ist beim Kunden (mMn.) recht Positiv.

Work-Life-Balance

Hier glänzt die EVA. Das mitbringen von Hunden, Homeoffice Möglichkeiten, sowie einfache Möglichkeit seinen Urlaub zu planen sind gegeben.

Karriere/Weiterbildung

Gewünschte Weiterbildungen muss explizit hinterhergerannt werden. Budget ist dann allerdings keines mehr vorhanden. Somit verlaufen sich diese im Sande. Nach mehreren Versuchen erfolgte die Resignation eine Weiterbildung zu erhalten.

Gehalt/Sozialleistungen

Es wird leider unterdurchschnittlich bezahlt. Gehaltsverhandlungen finden als Jahresgehalt statt in welchem der "Bonus" 13tes Gehalt (schließlich heißt es zusätzlich laut Arbeitsvertrag) mit verhandelt wird.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Müll wird getrennt, wenn auch nicht kontrolliert. So hängt es doch an jedem Einzelnen der Umwelt zu liebe etwas beizutragen.
Soziale Projekte werden gerne umgesetzt um das Image der EVA aufzupeppen.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt im Team ist super, von anderen Teams bekommt man leider fast nichts mit... es sei denn es wird etwas benötigt.

Umgang mit älteren Kollegen

Zugegeben es gibt nicht viele "Ältere" Personen. Wahrscheinlich einfach auf Grund des Betriebskonzepts.

Vorgesetztenverhalten

Ein roter Faden zieht sich durch die Duz Kultur. Leider wirkt nicht jeder Vorgesetzte motiviert sich mit seinen Mitarbeitern auseinander zu setzen.
Teamvorgesetzte sind meist auf Augenhöhe anzutreffen, je höher man blickt wird es allerdings schwieriger. Zumindest negative Kritik ist nicht gerne gesehen.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen im Büro waren Positiv. Die Möglichkeit auf höhenverstellbare Tische ist gegeben. Es wird sich bemüht eine angenehme Arbeitsatmosphäre zu schaffen. Leider sind viele Räumlichkeiten nicht dafür ausgelegt auch gewünschte Sozialflächen wirklich umzusetzen.
Es werden leider immer mehr Prozesse des Mutterkonzerns auf ein mittelständisches Unternehmen übergestülpt was vielem im Wege steht.

Kommunikation

Viele Geschäftsentscheidungen werden bspw. erst in einer quartalsweisen Mitarbeiterversammlung kund getan. Auch wenn es bedeutet das man für eben jene Entscheidungen Vorbereitungen treffen müsste.

Gleichberechtigung

In meinen Augen werden Frauen, Männer und Diverse gleichgestellt. Aus männlicher Perspektive habe ich keine Benachteiligung bewusst wahrgenommen.

Interessante Aufgaben

Arbeit gibt es genug, man kann sich überall austoben. Leider ist man dabei auf sich allein gestellt da die Anzahl an Angestellten keine führende Hand erlaubt. Redundanz ist keine Vorhanden.

Arbeitgeber-Kommentar

EVA Personalabteilung

Liebe/r Mitarbeiter/in,

besten Dank, dass du dir Zeit für eine Bewertung genommen hast. Wir freuen uns immer über konstruktives Feedback.

Zum Thema Arbeitsatmosphäre und Grüßen der Kolleg*innen ein kleiner Impuls: Einfach selbst ganz penetrant grüßen, irgendwann kommt was zurück und dann wird das nach und nach auch hoffentlich wieder zur Selbstverständlichkeit. Ändern kann man nur sich selbst, aber das ist meist ein sehr guter Anfang

Am Ende besteht unsere Firmenkultur nur durch euch und euer Verhalten am Arbeitsplatz, hier sind alle gefragt!

Lass dich nicht entmutigen, auch negative Kritik zu äußern. Bei Kritik ist es menschlich, erstmal nicht ganz begeistert zu sein. Wir erwarten aber hier von allen Vorgesetzten eine gewisse Offenheit und einen konstruktiven Umgang mit Kritik.

Für ein persönliches, tiefergehendes Gespräch steht dir die Personalabteilung sowie die Geschäftsführung oder deine Vorgesetzten immer gerne zur Verfügung.

Herzlichst
Deine EVA

Guter Arbeitgeber mit ein paar Mankos

4,3
Empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei EVA Fahrzeugtechnik GmbH in München gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Super nette Kollegen und ein junges dynamisches Team.

Work-Life-Balance

Dank Corona gab es auch hier ein Umdenken und Arbeitszeiten sind sehr flexibel einteilbar, auch Remote.

Karriere/Weiterbildung

Wenn man länger dabe in ist merkt man erst wie oft Neue Mitarbeiter kommen und gehen , meistens wegen den gleichen Gründen (Gehalt und Karrierechancen). Hier hat man das Gefühl das die Firma lieber neue billigere Absolventen einstellt als Mitarbeiter lange zu halten.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt liegt im Durchschnitt für Dienstleister. Sozialleistungen wie JobRad und Corporate Benefits sind verfügbar.

Vorgesetztenverhalten

Führungskräfte waren immer aufgeschlossen und respektvoll.

Arbeitsbedingungen

Eher Lautes Großraumbüro. Dank Corona und Homeoffice jedoch viel besser geworden.

Kommunikation

Es kann offen über alles gesprochen werden.

Interessante Aufgaben

Selbst als Werkstudent immer tolle Aufgaben bekommen.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

EVA Personalabteilung

Liebe/r ehemalige/r Werkstudent/in,

besten Dank für deine positive Bewertung und dein offenes Feedback.

Wir freuen uns, dass du so zufrieden bei der EVA warst und wünschen dir für deine Zukunft alles Gute und viel Erfolg!

Herzlichst
EVA Personalabteilung

Guter aber nicht perfekter Arbeitgeber

4,2
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei EVA Fahrzeugtechnik GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viel interdisziplinäre Weiterbildung, faires Gehalt, gute Teamleitungen, Bürohunde

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenig Diversität

Verbesserungsvorschläge

Frauenförderung, Betriebsrat

Gleichberechtigung

Sagen wir mal so, ich würde dieses Unternehmen nur Männern empfehlen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Teilen

Viel Know How, wenig Erfahrung, junge Mannschaft

3,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei EVA Fahrzeugtechnik in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die Themen, die bearbeitet werden, die junge Mannschaft

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Strategie und Entscheidungen nicht erklärt

Verbesserungsvorschläge

mehr relevante Informationen weitergeben, echte Mitarbeiterbeteiligung

Arbeitsatmosphäre

Gute Zusammenarbeit,

Image

sicher kein Insta Star

Work-Life-Balance

im Moment maximales Homeoffice und daher alles gut vereinbar

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung nach Chefrücksprache, Karriere aufgrund Firmengröße überschaubar

Gehalt/Sozialleistungen

durchschnittliches Gehalt für Dienstleister, sehr gute Zusatzleistungen (Body&Soul, etc.)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

nicht so richtig greifbar

Kollegenzusammenhalt

freundschaftliches Verhältnis, guter Zusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

ebenfalls wenig ältere Kollegen

Vorgesetztenverhalten

sehr unterschiedlich, sehr viel Bemühen vorhanden, aber uch sehr viel Unerfahrenheit bei den jungen Vorgesetzten

Arbeitsbedingungen

gute persönliche Ausstattung, etwas unpersönliche Büros, aber im Moment ja Homeoffice

Kommunikation

gute Ansätze, könnte aber immer besser sein

Gleichberechtigung

sehr wenige Frauen beschäftigt, daher schwer zu beurteilen

Interessante Aufgaben

ich habe eine sehr interessante Aufgabe, aber es gibt sicher auch viele Routineaufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

EVA Personalabteilung

Liebe/r ehemalige/r Mitarbeiter/in,

besten Dank für deine Bewertung.

Wir schätzen es immer, wenn jemand sich die Zeit nimmt, um ein Feedback zu geben. Daher danken wir dir für deinen Hinweis auf Stellen, an denen wir uns noch verbessern dürfen.

Für ein persönliches, tiefergehendes Gespräch steht dir die Personalabteilung sowie die Geschäftsführung immer gerne zur Verfügung.

Herzlichst
Deine EVA

Schade - Potential wäre vorhanden

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei EVA Fahrzeugtechnik in München gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

1) Frage: Warum darf eine Führungskraft sich die ihr unterstellten Führungskräfte selbst aussuchen? Damit sie ihr auch garantiert nach der Nase tanzen? Prozessänderung wäre hier dringend nötig!
2) Auf die Gesundheit der Führungsriege achten: Manch einer wirkt nicht mehr sehr vital!

Arbeitsatmosphäre

Meine persönliche Bewertung bezieht sich ausschließlich auf den Bereich des elektrischen Antriebs. Mir ist durchaus bewusst, dass es auch Bereiche im Unternehmen gibt, die deutliche bessere Arbeitsbedingungen vorfinden lassen.

Work-Life-Balance

Ich war nach 19 Uhr im Home Office nicht mehr für meinen Vorgesetzten erreichbar. Tobsuchtsanfall am nächsten Tag lies natürlich nicht lange auf sich warten.
Aber: Andere Abteilungen haben das besser geregelt, daher 2 Sterne.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Thema Dienstwägen: Hauptsache viel Verbrauch, tolle Ausstattung und laut.
Moment, die Firma steht ja für E-Mobility.

Kollegenzusammenhalt

Ich habe tolle Kollegen abteilungsübergreifend kennen lernen dürfen!
In meiner Abteilung ist sich leider jeder selbst der nächste, anders bewältigt man die dort herrschenden Strukturen leider nicht.

Umgang mit älteren Kollegen

Kann ich nicht beurteilen, es gibt schlichtweg keine!
Durchlauferhitzer.

Vorgesetztenverhalten

Wenn ich könnte, dann würde ich hier keinen Stern vergeben.
Hier auf Kununu, in den Mitarbeitergesprächen und extra einberufenen Lagerfeuerrunden werden die bekannten Probleme seit Jahren sinnfrei durchgekaut. Geschäftsführung verschließt ihre Augen aber scheinbar immer noch erfolgreich und ist jedes mal "schockiert" über die Zustände. Ironie off.
Ein gut bekannter Vorfall, der kompromisslos die fristlose Kündigung eines Vorgesetzten nach sich gezogen hätte, wurde ein Jahr später endlich aufgegriffen und verlief letztlich friedlich im Sand.

Arbeitsbedingungen

Büro wurde neu gestaltet um die Motivation zu erhöhen. Wenn sich nicht endlich in der Führung etwas tut, dann würden nicht mal goldene Schreibtische hier etwas verbessern!

Kommunikation

Keine! Man wird mit Schweigen und Ignoranz betraft, wenn man es einmal gewagt haben sollte für sich oder seine Kollegen einzustehen.
Geschäftsführung wird nicht müde bei jeder sich bietenden Gelegenheit mit der offenen Türe zu werben. Nimmt man dieses Angebot jedoch tatsächlich wahr, dann landet diese Info innerhalb von Minuten beim direkten Vorgesetzten, der einem dann deutlich signalisiert, man toleriere so ein Vorgehen kein zweites Mal! Hierzu fehlen mir bis heute die Worte...

Gehalt/Sozialleistungen

Meine Gesprächspartnerin aus HR hatte mir eine Lohnerhöhung nach Probezeit versichert, sowie Unterstützung bei der Wohnungssuche.
Nach Vertragsabschluss konnte sie sich nicht mehr erinnern, dann waren ihr die Hände gebunden.
Sein jährliches Personalgespräch sollte man rückblickend gar nicht wahrnehmen, das führe ich hier aber nicht näher aus da es leider nicht Kununu konform ist.

Gleichberechtigung

Ich bin froh ein Mann zu sein.


Image

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

EVA Personalabteilung

Liebe/r ehemalige/r Mitarbeiter/in,

erst einmal vielen Dank für deine differenzierte Bewertung. Wir finden es sehr schade, dass du zu solch einem Fazit nach deiner Zeit bei der EVA gekommen bist.

Wir wünschen dir bei deinem neuen Arbeitgeber alles Gute und viel Erfolg!

Herzlichst
EVA Personalabteilung

MEHR BEWERTUNGEN LESEN