Evangelische Heimstiftung GmbH als Arbeitgeber

Evangelische Heimstiftung GmbH

Bewertung: Evangelische Heimstiftung Haus Rheinblick


2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Evangelische Heimstiftung in Nußloch gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr gutes Gehalt
Betriebliche Altersvorsorge

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu wenig Personal
Zu hohe und unrealistische Erwartungen an die Mitarbeiter
Keine Gesundheitsangebote
Kaum Fortbildungen
Nur Wertschätzung wenn man was leistet

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre im Team ist zeitweise nicht gut. Es kommt immer darauf an mit wem man zusammenarbeitet. Es gibt Kollegen die Sachen, die nicht stimmen den Vorgesetzten sagen und der Betroffene um den es geht wird sofort verurteilt, ohne das er je eine Chance hat dazu was zu sagen.

Von den Vorgesetzten wird man nur gelobt und gewertschätzt wenn man Leistung bringt.

Die Vorgesetzten haben ihre Mitarbeiter mit denen sie sich gut verstehen. Die anderen mit denen sie sich nicht gut verstehen werden unfair behandelt und ausgegrenzt.

Es sind immer sehr viele Aufgaben zu machen, von denen man viele in der vorgegebenen Arbeitszeit nicht schafft. Aufgrund dessen wird man kritisiert warum man so langsam ist und fast dazu gezwungen Überstunden zu machen damit die Aufgaben erledigt sind.

Kommunikation

Es gibt regelmäßig Hausveranstaltungen in denen die Mitarbeiter über den Stand des Heimes informiert werden.

Die Kommunikation im Team lässt im groß und ganzen zu Wünschen übrig. Es gibt Kollegen die es ernst meinen und alles weitergeben und Kollegen die manches (auch wichtiges) nicht sagen.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt im Team ist nicht gut. Ein paar Kollegen drehen die Wahrheit zu ihren Gunsten um. Sehr unfreundlich und schrecklich. Die Vorgesetzten haben ihre Mitarbeiter mit denen sie sich gut verstehen. Die anderen mit denen sie sich nicht gut versteheh werden unfair behandelt und ausgegrenzt.

Wenn Sachen/Prozesse nicht funktionieren wird der Mitarbeiter direkt angesprochen. Dies aber nur in einer normalen Übergabe. Nicht in einer Übergabe wo alle Beteiligten dabei sind.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten sind in Ordnung und der Urlaub kann bei guter Vorausplanung auch vollständig ohne Einschränkungen genutzt werden. Es wird auf die Familie der Kollegen geachtet.

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhalten ist okay. Sie haben nicht realistische Erwartungen an die Mitarbeiter. Wenn die Mitarbeiter diese nicht realistischen Erwartungen nicht erfüllt wird er weder gewärtschätzt noch gelobt. Er wird nur kritisiert oder nicht beachtet.

Interessante Aufgaben

Es sind täglich sehr viele Aufgaben zu verrichten. Aufgrund dessen ist die Arbeitsbelastung sehr hoch. Interessante Aufgaben sind kaum vorhanden.


Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung