Workplace insights that matter.

Login
Evangelische Heimstiftung GmbH Logo

Evangelische Heimstiftung 
GmbH
Bewertungen

48 von 190 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Work-Life-Balance
kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 63%
Score-Details

48 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

30 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Toller Arbeitgeber ! Sehr gute Arbeitsbedingungen !

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Evangelische Heimstiftung GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man erfährt stets ein Wertschätzung seiner Arbeit, das gibt eine besondere Motivation

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Beanstandungen

Verbesserungsvorschläge

Keine

Arbeitsatmosphäre

Kollegiales Miteinander

Image

Arbeitgeber hat einen guten Ruf, den ich nur bestätigen kann

Work-Life-Balance

Rücksichtnahme auf persönliche Situationen

Karriere/Weiterbildung

Bedarfsgerechte Förderung

Gehalt/Sozialleistungen

Stets pünktliche Gehaltszahlung, das Gehalt sollte aber allgemein im Pflegebereich bei allen Unternehmen besser bezahlt werden

Kollegenzusammenhalt

Gutes Miteinander

Umgang mit älteren Kollegen

Wertschätzung für alle Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Haben stets ein offenes Ohr und bemühen sich gemeinsame Lösungen zu finden

Arbeitsbedingungen

Sehr gute Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Regelmäßiger Austausch im Rahmen von Teamsitzungen

Gleichberechtigung

auf Gleichberechtigung wird sehr gut geachtet


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Sophie Huber, Referat Personalmanagement
Sophie HuberReferat Personalmanagement

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

danke, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns zu bewerten. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns wohlfühlen und dass die EHS ein Arbeitgeber nach Ihren Vorstellungen ist.

Wir legen viel Wert darauf, dass unsere Mitarbeiter sich in ihrer alltäglichen Arbeit wertgeschätzt fühlen. Umso schöner ist es, genau dieses Feedback von Ihnen zu bekommen.

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!

Freundliche Grüße,
Sophie Huber
Referat Personalmanagement

Danke das ich mitarbeiten darf!

4,9
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Evangelische Heimstiftung in Bietigheim - Bissingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Möglichkeit sich weiter zu entwickeln. Es ist auch erstaunlich was ich in den zwei Jahren gelernt habe, kann es nur weiter empfehlen hier einzusteigen.

Verbesserungsvorschläge

Im Moment keine Verbesserungen gewünscht.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre im Haus ist sehr gut, man geht wertschätzend miteinander um.

Work-Life-Balance

Dazugehört natürlich auch die Selbstverantwortung, wie viel kann ich geben und wie bleibe ich selbst im Gleichgewicht. Der Arbeitgeber achtet besonders auf die Work-Life-Balance.

Karriere/Weiterbildung

Es ist immer möglich sich weiterzubilden, die Mitarbeiter werden dazu animiert.

Gehalt/Sozialleistungen

Man möchte doch immer ein bisschen mehr. Jedoch im Vergleich zu anderen Unternehmen ist die Bezahlung gut.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Thema wird täglich weiterentwickelt.

Kollegenzusammenhalt

Hatte noch nie zuvor so einen guten Zusammenhalt erlebt wie in diesem Haus. Vor allem jetzt in der Corona- Zeit wird es deutlich.

Umgang mit älteren Kollegen

Auch in diesem Bereich wird auf die ältere Kollegen eingegangen, Aufgaben und Schichten angepasst.

Vorgesetztenverhalten

Sehr wertschätzender Umgang. Gibt ganz klare Strukturen vor.

Arbeitsbedingungen

Es steht immer ausreichend Material zur Verfügung.

Kommunikation

Die Kommunikation ist vom Vorgesetzten bis zum einzelnen Mutarbeiter transparent.

Gleichberechtigung

Alle Mitarbeiter werden gleich behandelt.

Interessante Aufgaben

Immer wieder neue Aufgaben zu bewältigen. Neue Projekte an denen wir teilnehmen können.


Image

TOP Arbeitgeber.

5,0
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Evangelische Heimstiftung in Gemmingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Alles. Bin rundum zufrieden

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-

Verbesserungsvorschläge

-

Arbeitsatmosphäre

Kollegiale Zusammenarbeit, Raum um Ideen einzubringen und sich selbst weiter zu entwickeln

Image

Bester Arbeitgeber in der Pflege. Gutes Marketing.

Work-Life-Balance

Es wird auf Wünsche und Bedürfnisse soweit es die Vorgaben zulassen eingegangen

Karriere/Weiterbildung

Es gibt sehr viele Fort-und Weiterbildungsmöglichkeiten die direkt von der EHS angeboten werden. Jeder wird gefördert wenn er es denn möchte.

Gehalt/Sozialleistungen

Faire und Gute Tarifbezahlung. Zwei Sonderzahlungen pro Jahr.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Bringt die EHS auf jedenfalls mit

Kollegenzusammenhalt

SUPER!!! Kollegen sind immer füreinander da.

Umgang mit älteren Kollegen

Alle werden gleich behandelt. Ältere Kollegen bekommen auch Unterstützung wie es die Rahmenbedingungen zulassen

Vorgesetztenverhalten

Freundlicher Umgang. Man kann bei Problemen immer kommen und es wird zugehört und ggf. gehandelt. Hört sich immer alle Seiten an

Arbeitsbedingungen

Es sind genügend Hilfsmittel vorhanden, wenn welche fehlen wird dafür gesorgt dass diese angeschafft werden. Gute Arbeitszeiten, die sich auch mit der Familie vereinbaren lassen

Kommunikation

Gute Kommunikationsstruktur, Kommunikation in Augenhöhe

Gleichberechtigung

Es wird immer versucht es allen Recht zu machen, sofern es die Vorgaben zu lässt.

Interessante Aufgaben

Viele Möglichkeiten sich weiter zu entwickeln nach seinen Bedürfnissen. Viele Fort-und Weiterbildungsmöglichkeiten die auch gefördert werden nach dem Interesse der Mitarbeitern

Wer ein harmonisches Team sucht, ist hier falsch

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Evangelische Heimstiftung GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt ist Ok aber nur sehr wenig Zuschläge

Verbesserungsvorschläge

Wie gesagt, wer ein Harmonisches Team sucht ist hier falsch

Arbeitsatmosphäre

Nicht gut, viele Stereotypen

Image

Image ist das was man vorgibt zu sein

Work-Life-Balance

Viel einspringen, weil immer die gleichen krank sind

Kollegenzusammenhalt

Jeder gegen jeden

Kommunikation

Kommunikation muss verbessert werden


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Zufrieden !

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Evangelische Heimstiftung GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gehalt; genügend Freiraum, die Arbeit einzuteilen und mich so zu organisieren, wie ich es möchte.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dass manchmal Entscheidungen nicht begründet und erklärt werden.

Verbesserungsvorschläge

Versuchen, die Kommunikation zu verbessern, auf allen Ebenen.

Arbeitsatmosphäre

die meisten Kollegen sind nett.

Image

Ich habe schon öfters gehört, dass die EHS einen guten Ruf hat.

Work-Life-Balance

in der Pflege ist ab und zu Einspringen angesagt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

es könnte mehr Papier gespart werden.

Kommunikation

manchmal hapert es damit, leider auch schon im Kollegenkreis

Interessante Aufgaben

leider nimmt die Dokumentation und Pflegeplanung zu.


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Arbeiten in einem sichern und innovativen Unternehmen

3,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei haus am schlösslesbrunnen in Sersheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sicherer Arbeitsplatz, Möglichkeit der beruflichen Weiterentwicklung, im Vergleich zu anderen Trägern ein ordentliches Gehalt

Verbesserungsvorschläge

Die Digitalisierung muss dringen vorangetrieben werden

Arbeitsatmosphäre

Das Arbeitsklima mit dem direkten Vorgesetzten und den Kollegen in der Einrichtung ist wertschätzend

Work-Life-Balance

Als Führungskraft in einer Pflegeeinrichtung sieht man sich einer erheblichen Arbeitsdichte gegenüber. Freizeit ist oft knapp.

Karriere/Weiterbildung

Ein umfangreiches Fort und Weiterbildungsprogramm steht jährlich zu Verfügung, die eigene Weiterentwicklung wird aktiv gefördert

Kollegenzusammenhalt

Wir unterstützen uns gegenseitig, haben immer ein offenes Ohr füreinander

Vorgesetztenverhalten

Ist jederzeit ansprechbar und unterstützt

Arbeitsbedingungen

Nicht alle digitalen und neuen Medien stehen immer und überall zur Verfügung

Kommunikation

eine Vielzahl an Kommunikationswegen erleichtert den Informationsfluss, verschiedene Fachteams erarbeiten Lösungen, die allen zur Verfügung stehen

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind sehr vielfältig, eigene Ideen können eingebracht und umgestzt werden


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Keine Pflegeheeinrichtung ist perfekt, aber hier wird man sich besonders schlecht behandelt fühlen.

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Evangelische Heimstiftung GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Das Bevorzugen der deutschen Mitarbeitern
- Entwertung der ausländischen Mitarbeiten

Verbesserungsvorschläge

Die Vorgesetzte sollten nicht vergessen, dass die Mitarbeiter auch Menschen sind und sie dementsprechend behandeln; wir sind keine Roboter oder Maschinen die man ausnutzt bis wir kaputt gehen.

Arbeitsatmosphäre

Es bilden sich "VIP" Gruppen auf den Wohnbereichen ( WBL + Fachkräfte v.a. wenn diese Deutsche sind) und den Rest werden schlecht behandelt.

Work-Life-Balance

Man muss ständig einspringen; sogar geteilt arbeiten und trotzdem sagen die Vorgesetzten dass da genug Personal gibt.

Karriere/Weiterbildung

Die Realität ist, dass heutzutage sehr viele Ausländer in der Pflege tätig sind; trotzdem haben sie wenige Chancen um einen Platz für eine Weiterbildung zu bekommen, wenn Deutsche sich für die gleiche Weiterbildung interessieren, Deutsche werden i.d.R. bevorzugt.

Gehalt/Sozialleistungen

Der Gehalt ist nicht schlecht; Lohnabrechnung sehr schwer zu verstehen, Zuschläge werden später bezahlt, dadurch verliert man sehr einfach und schnell den Überblick. Wenn es zum Überstunden Thema kommt passiert das Gleiche.

Kollegenzusammenhalt

Pflegehelfer werden sehr oft ausgenutzt. Gibt auch nette Kollegen, aber sobald die ein bisschen Macht bekommen, ändert sich alles.

Vorgesetztenverhalten

Je nachdem; wenn man kein Deutscher ist und dazu noch die Sprache nicht beherrscht, wird man von den Vorgesetzten sehr oft nicht ernst genommen.

Kommunikation

Wenn man gute Beziehungen zu den Vorgesetzten hat (von diesen gemocht wird) dann wird man über alle mögliche Sachen informiert, wenn nicht, dann Pech gehabt.

Gleichberechtigung

Es werden keine Unterschiede zwischen Frau und Mann gemacht, trotzdem sehr wichtig ist ob die Vorgesetzten dich mögen oder nicht, um z.B. Zugang zu Weiter- oder Fortbildungen zu haben.

Interessante Aufgaben

Zu deiner täglichen Aufgaben kommen immer wieder neue Aufgaben dazu, die du in der gleichen Zeit erfühlen musst (z.B. Essen regenerieren, wenn du alleine für 15 Bewohnern bist und sowieso "Mädchen für alles" bist).


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Arbeitgeber-Kommentar

Andreas SchenkReferent Personalmanagement

Liebe ehemalige Mitarbeiterin,
lieber ehemaliger Mitarbeiter,

wir bedanken uns bei Ihnen für Ihre offenen Worte. Das von Ihnen beschriebene Verhalten stimmt in keiner Weise überein mit unserem diakonischen Selbstverständnis und ich kann Ihnen versichern, dass wir als EHS für Offenheit, Respekt und Nächstenliebe stehen und unsere Mitarbeitenden diesen Werten verpflichtet sind. Bei der EHS gibt es keine Toleranz gegenüber jeglicher Form von Diskriminierung. Wenn Sie andere Eindrücke gewonnen haben, dann liegt uns viel daran, ins Gespräch zu gehen und die Situationen aufzuklären. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen ein persönliches Gespräch an, in dem Sie uns Ihre Punkte erläutern können. Kontaktieren Sie hierzu gerne Frau Sophie Huber (s.huber@ev-heimstiftung.de) oder mich über a.schenk@ev-heimstiftung.de.

Wir würden uns freuen, wenn Sie das Gesprächsangebot annehmen und wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Schenk
Referat Personalmanagement

Man sieht nur freundliche Leute, ein ausgezeichnetes Betriebsklima!

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Evangelische Heimstiftung GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Klare Regeln.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

eigentlich nichts.

Verbesserungsvorschläge

Es wird zuviel geraucht. Viel zu viel!!!!!!!!!!!

Arbeitsatmosphäre

alles bestens

Image

fast nur positive Rückmeldungen

Work-Life-Balance

kann nicht klagen

Karriere/Weiterbildung

kann dazu nichts sagen

Gehalt/Sozialleistungen

bin sehr zufrieden

Umwelt-/Sozialbewusstsein

kann auch dazu nichts sagen

Kollegenzusammenhalt

könnte nicht besser sein

Umgang mit älteren Kollegen

bin vermutlich der älteste

Vorgesetztenverhalten

alles ist bestens

Arbeitsbedingungen

nur das Wetter spielt manchmal nicht mit

Kommunikation

wirklich alles sehr gut

Gleichberechtigung

dazu kann ich nichts sagen

Interessante Aufgaben

das sowieso

Arbeitgeber-Kommentar

Sophie Huber, Referat Personalmanagement
Sophie HuberReferat Personalmanagement

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, um die Evangelische Heimstiftung zu bewerten. Es freut uns sehr, dass die EHS als Arbeitgeber Ihren Vorstellungen entspricht und Sie bei uns glücklich sind. Wir hoffen, dass das auch in Zukunft so bleibt.

Freundliche Grüße,
Sophie Huber
Referat Personalmanagement

Nie wieder. Viel Schein wenig sein.

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Evangelische Heimstiftung in Ludwigsburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Eher schlecht.

Image

Mehr Schein als seinen.

Work-Life-Balance

Man hat keine Freizeit.

Karriere/Weiterbildung

Wenn man daraum bettelt.

Gehalt/Sozialleistungen

Akzeptabel bis gut.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird nachhaltig der Umwelt gehandelt. Jedoch weiß man nicht ob das der Umwelt zu libe oder des lieben sparen ist.

Kollegenzusammenhalt

Eher schlecht. Passiver mobbing. Gruppenbildung ist groß geschrieben auch von Führungspersonal.

Umgang mit älteren Kollegen

Akzeptabel

Vorgesetztenverhalten

Schlecht ausgebildetes Führungspersonal. Im allgemeinen alltäglichen kein Sozialverhalten im sozialen Beruf. Spielt Mitarbeiter gegenanainder aus . Keine gesetzes Mahnung unflexibel

Arbeitsbedingungen

Man hat ausreichend Material.

Kommunikation

In Ordnung. informationsweitergabe austausch ist akzeptabel bis gut.

Gleichberechtigung

Gegenüber Migration und lifestyles nein

Interessante Aufgaben

In der stellen mausscvreibung ja. Sonst sein. Man bekommt Aufgaben die für anders qualifizierte Leute sind. Und umgedreht

Arbeitgeber-Kommentar

Sophie Huber, Referat Personalmanagement
Sophie HuberReferat Personalmanagement

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, die Evangelische Heimstiftung zu bewerten. Wir schätzen auch die Kollegen, die den Mut haben, auf Verbesserungspotenziale aufmerksam zu machen.

Schade, dass wir Sie als Arbeitgeber nicht überzeugen konnten. Wir arbeiten derzeit intensiv an unserem Führungskonzept um unsere Führungskräfte weiterentwickeln zu können und Erfahrungen wie die Ihre in der Zukunft zu vermeiden.

Gerne würden wir Ihnen ein klärendes Gespräch anbieten. Kontaktieren Sie mich gerne unter s.huber@ev-heimstiftung.de oder via Xing. Wir würden uns freuen, wenn Sie das Gesprächsangebot annehmen würden.

Freundliche Grüße,
Sophie Huber
Referat Personalmanagement

Fairer Arbeitgeber, bei dem man gerne ist.

4,5
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Evangelische Heimstiftung GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die diakonische Grundhaltung ist spürbar. Die Bezahlung ist fair. Das Betriebsrestaurant ist gut und kostet nicht zu viel.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Raumsituation ist teilweise beengt.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist angenehm und kollegial.

Image

Das Image der Evang. Heimstiftung als diakonischer Träger ist sehr gut.

Work-Life-Balance

Es gibt flexible Arbeitszeiten und man kann Beruf und Freizeit gut verbinden. Im Bereich der Verwaltung in Stuttgart ist das kein Problem. Home Office wird angeboten.

Karriere/Weiterbildung

Verschiedene Möglichkeiten der Weiterbildung werden angeboten.

Gehalt/Sozialleistungen

Faire Bezahlung nach Diakonie-Tarif. Auch in der Verwaltung attraktiv. Der Diakonie-Tarif bezahlt überdurchschnittlich in der Pflegebranche. In die Zusatzversorgungskasse wird eingezahlt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Als diakonischer Arbeitgeber wird auf die Bewahrung der Schöpfung viel Wert gelegt.

Kollegenzusammenhalt

Ist zumindest im Bereich der Verwaltung größtenteils gut.

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhalten ist nicht zu beanstanden.

Arbeitsbedingungen

Die Bedingungen sind gut, mit modernem Arbeitsplatz zentral in Stuttgart. Teilweise werden die Arbeitsplätze stark verdichtet. Etwas wenig Besprechungsräume.

Kommunikation

In regelmäßigen Treffen aller Ebenen werden alle relevanten Informationen weitergegeben.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind sehr vielfältig und breit gefächert.


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Sophie Huber, Referat Personalmanagement
Sophie HuberReferat Personalmanagement

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, um die Evangelische Heimstiftung zu bewerten. Wir sind froh, dass die EHS als Arbeitgeber Ihren Vorstellungen entspricht.

Wir freuen uns, dass wir Sie in so vielen Aspekten von uns überzeugen konnten. Dass die Raumsituation in unserer Zentrale teilweise beengt ist, ist uns auch bewusst. Aber wie Sie vielleicht in der letzten Mitarbeiterversammlung gehört haben, sind wir an Thema auch dran und Abhilfe ist in Sicht. Vielleicht ist ja ab und zu Home Office in der Zwischenzeit eine Lösung?

Wir freuen uns über die weitere Zusammenarbeit!

Freundliche Grüße,
Sophie Huber
Referat Personalmanagement

MEHR BEWERTUNGEN LESEN