Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

expertree consulting 
gmbh
Bewertungen

4 von 11 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich
kununu Score: 1,5Weiterempfehlung: 0%
Score-Details

4 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 1,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Keiner dieser Mitarbeiter hat den Arbeitgeber in seiner Bewertung weiterempfohlen.

Nicht der Mitarbeiter, sondern das Geld ist das wichtigste Gut

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei expertree consulting gmbh in Frankfurt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vor allem die √úberwachung von Mitarbeitern und grunds√§tzlich die Mitarbeiterf√ľhrung

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter w√ľrdig behandeln; zu seinem Wort stehen

Arbeitsatmosphäre

Vordergr√ľndig und nach au√üen hin super, aber kein offener und ehrlicher Umgang; Mitarbeiter, welche kritische Anmerkungen/Zweifel/Fragen in der Gruppe √§u√üern wurden danach zur Seite genommen und in die Schranken gewiesen; w√§hrend der Kurzarbeit wurden weitere Mitarbeiter eingestellt, was zu einer immer schlechteren Arbeitsatmosph√§re gef√ľhrt hat.
Mitarbeiterf√ľhrung getreu dem Motto: friss oder stirb bzw. love it or leave it.

Image

Die hohe Fluktuationsquote spricht f√ľr sich

Work-Life-Balance

Aufgrund der wenigen Projekte und Kurzarbeit 2020 war eine Work-life-Balance gegeben, dies ist aber projektabhängig. Negativ ist, dass während der Kurzarbeit Urlaubstage gestrichen wurden.
Eine permanente Erreichbarkeit im Urlaub wird vorausgesetzt, es wird erwartet, dass s√§mtliche private Termine in den Kalender eingetragen werden und f√ľr jeden sichtbar sind.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt zwar ein Karriere- und Weiterbildungsmodell, welches aufgrund der Kurzarbeit nicht umgesetzt wurde. Karrieremöglichkeiten werden versprochen, aber nicht eingehalten.

Gehalt/Sozialleistungen

Durchschnittliches Gehalt, flexibler Bonusanteil, welcher nur nach Diskussion ausbezahlt wird; Sozialleistungen m√ľssten noch ausgebaut werden, um in dem Bereich attraktiv zu sein.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

F√ľr Marketingzwecke vorhanden

Kollegenzusammenhalt

Einziger positiver Aspekt, allerdings durch eine hohe Fluktuationsrate derzeit ungewiss

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr niedriges Durchschnittsalter im Unternehmen

Vorgesetztenverhalten

Kein Vertrauen gegen√ľber den Mitarbeitern; man f√ľhlt sich kontrolliert und √ľberwacht; bossing und Machtspiele; oftmals leere Versprechungen

Arbeitsbedingungen

Objektiv gesehen: sch√∂nes B√ľro, gute Arbeitsmittel
Aber, w√§hrend der Kurzarbeit wurden geleistete Stunden nicht oder erst nach langer Diskussion ausgezahlt, w√∂chentliche Meetings w√§hrend der Kurzarbeit fanden auf "freiwilliger" Basis statt, e-Mail-Konten wurden ohne vorherige Info √ľberwacht, alles wird digitalisiert nur wie sieht es da mit Datenschutz bzw. √úberwachung aus?!
Hinzu kommen ständige wechselnde und sich ändernde Bedingungen durch permanente, strategische und organisatorische Kurswechsel.
Mitarbeiter m√ľssen teilweise detaillierte Tagesreports abgeben, was scheinbar auch nur dazu dient die Mitarbeiter zu √ľberwachen.

Kommunikation

Man f√ľhlt sich oftmals kontrolliert und durch die Kommunikation √ľberwacht.

Gleichberechtigung

Zieht man von den Mitarbeitern die Familienangehörigen und Freunde ab, herrscht Gleichberechtigung.

Interessante Aufgaben

Projektabhängig, allerdings zählen bei der Projektauswahl keine persönlichen Präferenzen. Es werden alle Projekte angenommen und den Mitarbeiter auf Projekte beworben, Hauptsache er sitzt nicht auf der Bank

Arbeitgeber-Kommentar

Manuel K√∂hlerGesch√§ftsf√ľhrer

Liebes ehemaliges Talent,

an Deiner und auch an den Bewertungen zuvor aus den vergangenen Monaten merkt man, dass 2020 ganz bestimmt kein einfaches Jahr, gerade f√ľr ein junges Unternehmen wie unseres, war. Die Situation kam √ľberraschend, nicht vorhersehbar und unsere Pr√§misse galt der Aufrechterhaltung eines jeden geschlossenes Arbeitsverh√§ltnisses. Ein Team zeichnet sich durch seinen Zusammenhalt aus, auch in schweren Zeiten und ist keine Einbahnstra√üe. Dir und den anderen alles Gute f√ľr euren weiteren Weg, nicht immer geht man den Selben - und auch das ist in Ordnung.

Ein Kommen und Gehen

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei expertree consulting GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Umgang mit Kurzarbeit zu Coronazeiten
Leere Versprechungen
Mitarbeiter√ľberwachung
Vetternwirtschaft

Arbeitsatmosphäre

Dadurch, dass man vermehrt im B√ľro arbeiten musste, was urspr√ľnglich anders kommuniziert wurde, hat die Arbeitsatmosph√§re stark gelitten. In den B√ľros der Mitarbeiter und in der K√ľche durften die T√ľren nicht mehr verschlossen werden, wodurch die Mitarbeiter weniger offen miteinander gesprochen haben, besonders wenn es um negative Aspekte ging. Die zunehmende Mitarbeiter√ľberwachung (u.a. per Microsoft Plattform) hat die Atmosph√§re zus√§tzlich negativ beeinflusst, da √ľberwacht wurde, von wo aus sich Mitarbeiter einloggen. Auch durch die pl√∂tzliche Kurzarbeit, die einen Gro√üteil der Mitarbeiter betroffen hat, hat die Atmosph√§re zunehmend gelitten.

Work-Life-Balance

Urlaub muss h√§ufig zur√ľckgestellt werden, da Kundenangelegenheiten vorgehen. Wenn man in seinem Urlaub nicht angerufen werden m√∂chte, muss dies vorher ausdr√ľcklich kommuniziert werden, da Mitarbeiter wegen belanglosen Angelegenheiten kontaktiert werden. √úberstunden sind teilweise mit dem Gehalt abgegolten. Vor der Einf√ľhrung der Kurzarbeit wurden Mitarbeiter dazu aufgefordert zu best√§tigen, dass sie keine √úberstunden mehr haben, auch wenn dies nicht der Fall war. Zus√§tzlich wurde den Mitarbeitern Urlaub w√§hrend der Kurzarbeit gestrichen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird an vielen Stellen darauf geachtet, z.B. Wasserfilter anstelle von Plastikflaschen, B√§ume werden gepflanzt. Oftmals wirkt dies aber wie eine PR-Aktion f√ľr Social Media.

Karriere/Weiterbildung

Bisher ist kein Mitarbeiter innerhalb des Unternehmens langfristig auf Grund der hohen Fluktuation aufgestiegen. Es gibt ein (f√ľr die Branche niedriges) Schulungsbudget.

Kollegenzusammenhalt

Die meisten Kollegen halten zusammen und verstehen sich gut. Schwierig ist es bei den Kollegen, die auf Grund von Vetternwirtschaft im Unternehmen tätig sind.

Vorgesetztenverhalten

Auf Grund von Vetternwirtschaft, findet man keine Vertrauensbasis zu seinem Vorgesetzen, bei dem man Kritik anbringen kann. Ein ehemaliger √§lterer Vorgesetzter nannte die jungen Mitarbeiterinnen "Sch√§tzchen" und "S√ľ√üe", dies wurde durch das Unternehmen toleriert.

Arbeitsbedingungen

In dem alten Geb√§ude in dem der Firmensitz ist, wurden die Heizung mit einer Remote Steuerung ausgestattet, sodass nur der Gesch√§ftsf√ľhrer diese per App steuern konnte, dadurch war es oft sehr kalt in den R√§umen. Die Arbeitsger√§te sind in der Regel neu, bei z.B. den M√§usen wird mehr auf Design als auf Funktionalit√§t geachtet. Die meisten Mitarbeiter haben keine Schl√ľssel f√ľr das B√ľro und m√ľssen ggf. vor der T√ľr warten, bis ein Mitarbeiter mit Schl√ľssel kommt. Die Tische sind H√∂henverstellbar, was ein Pluspunkt ist, daf√ľr befinden sich aber zu viele Schreibtische in einem Raum.

Kommunikation

Regelmäßige Events und Team-Calls finden statt, allerdings werden hier nicht immer alle Informationen transparent dargestellt und auf Nachfrage auch nicht ordentlich erläutert. Es werden viele Themen angesprochen, die dann niemals umgesetzt werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist unterdurchschnittlich, Sozialleistungen gibt es keine.
Mitarbeiter wurden zu 100% in Kurzarbeit geschickt, was viele in finanzielle Nöte brachte- hier sollten Mitarbeiterkredite abhilfe schaffen. Zuvor wurde aber noch angefragt, ob ein Gehaltsverzicht stattfinden kann.

Gleichberechtigung

√Ąltere Mitarbeiter gibt es kaum. Frauen und M√§nner werden gleich behandelt. Einzelne Mitarbeiter werden unabh√§ngig von ihrem Geschlecht bevorzugt (Vetternwirtschaft). Trotz Kurzarbeit gab es Neueinstellungen (Praktikanten, Werkstudenten, Consultants), obwohl Mitarbeiter in Kurzarbeit diese Aufgaben auch h√§tten erledigen k√∂nnen.

Interessante Aufgaben

Man hat kein Mitspracherecht bei seinen Projekten, dadurch kann es passieren, dass man in Projekte verkauft wird, die einem nicht zusagen. Intern gibt es wenige Aufgaben, wenn es welche gibt sind dies oftmals das Erstellen von PowerPoint Präsentationen.

Nicht empfehlenswert

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei expertree consulting GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

N/A

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Tonalit√§t, Organisation, sehr hohe Fluktuation, Verhalten der Gesch√§ftsf√ľhrung.

Verbesserungsvorschläge

An Menschlichkeit arbeiten. Gesetze einhalten. Am Ton arbeiten. Versprechen einhalten.

Arbeitsatmosphäre

Sehr schlechte Stimmung

Image

Sehr hohe Fluktuation, kaum noch bekannte Gesichter mit denen man angefangen hat.

Work-Life-Balance

Anrufe und Nachrichten auch spät Abends, an Wochenenden und im Urlaub

Karriere/Weiterbildung

Keine Karriere möglich, beziehungsweise nur auf dem Papier. Weiterbildung nur möglich, wenn man sich durchsetzt.

Gehalt/Sozialleistungen

Unter Marktdurchschnitt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keine dauerhaften Maßnahmen wurden getroffen

Kollegenzusammenhalt

Ohne Kolleginnen und Kollegen nicht zu ertragen gewesen. Stimmung jedoch durch die ganze Bank sehr schlecht.

Umgang mit älteren Kollegen

Kaum ältere Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Sehr verbesserungsbed√ľrftig. Schulung zu Mitarbeiter- und Gespr√§chsf√ľhrung dringend notwendig!

Arbeitsbedingungen

√Ąndern sich sehr schnell, da mal so und dann wieder anders entschieden wird.

Kommunikation

Viel Kommunikation, kein Inhalt

Gleichberechtigung

Kein Mitspracherecht, keine Berechtigungen. Egal ob Mann oder Frau.

Interessante Aufgaben

Man wird zu Aufgaben gezwungen, die auch mal gegen Versprechungen stoßen und auf die man keine Lust hat.

leere versprechungen, machtspielchen, manipulation, l√ľgen

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei expertree consulting gmbh in Frankfurt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

gar nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

l√ľgen, intrigen, manipulationen, unwahrheiten, bossing und das man nie zu seinem wort steht

Verbesserungsvorschläge

mitarbeiter sch√§tzen und nicht anl√ľgen

Arbeitsatmosphäre

unzufriedenheit bei fast allen mitarbeitern

Image

mittlerweile schon aus größeren projekten geflogen. man tut jedoch so als sei corona daran schuld

Work-Life-Balance

arbeitgeber möchte am liebsten zu jeder tageszeit sich bei den mitarbeitern melden können, damit diese arbeiten...auch im urlaub sind anrufe keine seltenheit

Karriere/Weiterbildung

karriere kann man nur machen, wenn man mit der gesch√§ftsf√ľhrung verwandt oder verschw√§gert ist oder wird als teamleiter eingestellt, wenn man alter hase ist und neue kunden und netzwerke miteinbringt. sonstige mitarbeiter haben keine chance oder werden mit einer m√∂glichen bef√∂rderung bei laune gehalten

Gehalt/Sozialleistungen

man gibt das gef√ľhl dass es √ľberdurchschnittlich ist, ist jedoch markt√ľblich

Umwelt-/Sozialbewusstsein

selbstbild soll umweltbewusst sein, vor der t√ľre stehen jedoch zwei fette suvs

Kollegenzusammenhalt

kollegen untereinander schätzen sich sehr

Vorgesetztenverhalten

absolut nicht vertrauensw√ľrdig...leere versprechungen, l√ľgen √ľber bald neue projekte, manipulationsversuche, androhung eines √ľbels - wenn man nicht die gleiche meinung teilt, "ich bin der boss!" spielchen

Arbeitsbedingungen

durch kurzarbeit fast ein leben am existenzminimum

Kommunikation

kommunikation dient nur dazu mit leeren Versprechungen √ľber angebliche neue Projekte oder l√ľgen √ľber baldige reduzierung der kurzarbeit bei laune zu halten

Gleichberechtigung

jeder hat genau so wenig zu melden

Interessante Aufgaben

seit knapp 11 monaten √ľberhaupt keine interessanten Aufgaben


Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitgeber-Kommentar

Manuel K√∂hlerGesch√§ftsf√ľhrer

Liebe/r Bewerter*in,

Deine Bewertung trifft uns sehr.

Unser gr√∂√ütes und Wichtigstes Gut sind unsere Mitarbeitenden, das haben wir uns von Anfang an auf die Fahne geschrieben und handeln uneingeschr√§nkt hiernach. Nichts l√§ge uns ferner, als Mitarbeitende anzul√ľgen ‚Äď geschweige denn den anderen, von Dir get√§tigten Vorw√ľrfen, nachzukommen.

expertree kann sich sehr gl√ľcklich sch√§tzen, bis jetzt unbeschadet durch diese schwierigen Zeiten aufgrund der Covid-19 Pandemie seit Jahresbeginn, gekommen zu sein. Wir haben Anfang des Jahres entschieden, dass kein Kollege oder Kollegin expertree aufgrund der Pandemie verlassen muss und somit die betriebsbedingte K√ľndigung f√ľr uns ausgeschlossen.

Projekte haben wir bis dato auch keine verloren ‚Äď ganz im Gegenteil ‚Äď wir sind stolz, neue Projekte gewonnen zu haben und weiterhin mit tollen und uns vertrauten sowie neuen Kunden arbeiten zu d√ľrfen.

Dass dir, liebe/r Bewerter*in, seit M√§rz keine interessanten Aufgaben zugekommen sind, bedauern wir zutiefst, h√§ngt aber sicherlich mit der angemeldeten Kurzarbeit bis Ende des Jahres f√ľr einige unserer Kolleg*innen zusammen. Umso mehr freuen wir uns auf den Beginn des kommenden Jahres, wieder volle Fahrt voraus mit allen Mitarbeiter*innen die Ziele unseres Unternehmens zu verfolgen.

Leider k√∂nnen wir auch Deine Vorw√ľrfe hinsichtlich der Work-Life Balance, dem Umwelt- und Sozialbewusstsein und den Arbeitsbedingungen nicht nachvollziehen. Damit uns dies besser gelingt, bist Du herzlich eingeladen, mit uns pers√∂nlich das Gespr√§ch zu suchen.

Wir pflegen einen ausgeprägten Dialog mit unseren Mitarbeiter*innen, achten auf einen ausgeglichenen Work Load und gehen selbstverständlich nur im äußersten Notfall in Urlaubszeiten auf Kolleg*innen zu. Ein solcher Notfall kann beispielsweise bei Endkunden entstehen, wenn die oberste Hierarchieebene Informationen benötigt, die uns aufgrund des Experten-Wissens unserer/s eigenen Mitarbeiter*in nicht vorliegt.

Die aktuelle Zeit erfordert von uns allen eine gro√üe R√ľcksicht untereinander, ein ausgepr√§gtes soziales Verantwortungsbewusstsein f√ľr uns und die Gesellschaft und den gegenseitigen R√ľckhalt. Wir h√§tten uns sehr gefreut, wenn uns dies auch aus Deiner Sicht gelungen w√§re ‚Äď und h√§tten es uns nat√ľrlich auch von Dir gew√ľnscht.