Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

FAIRRANK 
GmbH
Bewertung

Mit Anlauf gegen die Wand

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei FAIRRANK GmbH in Deutschland gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dass ich da raus bin.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dass offenbar mehr Energie verwendet wird Kununu Bewertungen zu löschen, als echte Probleme zu lösen.

Verbesserungsvorschläge

Leider kann man Empathie nicht lernen.

Arbeitsatmosphäre

War mal das Herzstück des Unternehmens - Zusammenhalt, Wir-Gefühl, Teamarbeit. Heute bis auf wenige Ausnahmen nur noch Egos - allen voran die Geschäftsführung.

Kommunikation

War schon immer etwas träge. Zuletzt katastrophale Entwicklung. Man bekommt ins Gesicht gelogen, Kollegen werden gegeneinander ausgespielt. 1 Stern möglicherweise schon zu viel!

Kollegenzusammenhalt

In vereinzelten Kleingruppen noch vorhanden. Schwindet aber mit jedem Abgang mehr.

Vorgesetztenverhalten

Da ist ein Stern auf jeden Fall zu viel. Die Geschäftsführung verhält sich wie im Wilden Westen. Der Schuss in den Rücken ist eine gern gewählte Duellform.

Interessante Aufgaben

Die Branche und das Themenfeld ist nach wie vor spannend. Innovation fehlt schon länger.

Gleichberechtigung

Zwischen Männer und Frauen ist sie gegebenen. Aber manche Mitarbeiter sind eben gleicher als andere. Und die Geschäftsführung ist am gleichensten.

Umgang mit älteren Kollegen

Relativ junges Team, daher keine passende Bewertungseinheit.

Arbeitsbedingungen

Sind denke ich okay. Gibt deutlich besseres, aber auch schlimmeres. Manche Kollegen (Außendienst) kann Home-Office machen. Die haben es am Besten.

Gehalt/Sozialleistungen

Unterdurchschnittlich. Kaum Entwicklungsmöglichkeiten. Daher immens hohe Fluktuation.

Image

Jahrelange "Weltraum Eskapaden", versucht man jetzt mit Gin Tonic wegzupolieren. Aber Alkohol ist auch keine Lösung, aber vielleicht die beste Idee alles andere zu ertragen.

Karriere/Weiterbildung

Wer halbwegs was im daily business gelernt hat, der geht beim nächstbesten Jobangebot.


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein