Navigation überspringen?
  

FERCHAU GmbHals Arbeitgeber

Deutschland,  98 Standorte Branche Dienstleistung
Subnavigation überspringen?

FERCHAU GmbH Erfahrungsbericht

  • 13.Juli 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Fluktuation ist das Ergebnis

2,62

Arbeitsatmosphäre

Grundsätzlich ist das Potential vorhanden eine gute Arbeitsatmosphäre zu schaffen und das blitzt auch hin und wieder mal auf, aber ist nur von kurzer Dauer.
Der Grund: Der teilweise geschaffene Druck von oben, die unrealistischen Ziele, Entscheidungen bei denen die Mitarbeiter nicht eingebunden werden.
Die Folgen sind unterschiedlich, aber münden früher oder später meist im Abwandern der Belegschaft.

Vorgesetztenverhalten

Wie beim Punkt "Arbeitsatmosphäre" angedeutet, ist hier viel Luft nach oben. Auf dieser hierarchische Ebene und darüber werden Ziele definiert, die nicht "SMART" sind. Vor allem sind die Ziele unrealistisch. Oftmals fallen noch so viele Aufgaben nebenbei an - die auch gemacht werden sollen - das man nur schwer die essentiellen Aufgaben bearbeiten kann. Zudem kam es vor, dass sich Vorgesetzte bei Kollegen über das Arbeitsverhalten eines nicht anwesenden Kollegen auslassen und das nicht im Positiven.

Kollegenzusammenhalt

Ein hoch auf die Kollegen! Im Kreise der Kollegen fühlt man sich sehr wohl und verstanden, vor allem wenn man sich über die Dinge austauschen kann, die der Mehrzahl von Beschäftigtem missfallen. Ein gefundenes Fressen für Insider und Scherze, bei denen Lachen vorprogrammiert ist.

Interessante Aufgaben

In glücklichen Fällen bekommt man die Möglichkeit, bekommt sie aber schnell wieder genommen, weil eingefahrene Strukturen es nicht zulassen.
Trotzdem gibt es viel zu sehen und tritt mit vielen Leuten aus diversen Branchen in Kontakt, womit man seinen Horizont durchaus erweitern kann.

Kommunikation

Klar wird man über die Lage des Unternehmens und des einzelnen Standortes informiert, aber mehr noch darüber, was man als einzelner Mitarbeiter noch tun kann, ohne dabei die verbundene Mehrarbeit im Blick zu haben, geschweige denn diese zu honorieren.

Gleichberechtigung

Hier gibt es einiges Positives, aber nicht durch die Bank weg.
Das Sekretariat, welches durch eine Person besetzt ist, hat zu viel zu tun und muss entlastet werden! Hier Laufen fast alle Fäden zusammen, somit ergeben sich hier Chancen durch Entlastung und Risiken durch weitere Belastung.

Umgang mit älteren Kollegen

Sind Teil des Teams so wie jeder Kollege und das ist gut so.

Karriere / Weiterbildung

Im Rahmen, der nicht wirklich vorhandenen Einarbeitung, gibt es ein paar Schulungen, aber das Aufzeigen von weiteren relevanten Schulungen bleibt unerhört.
Mit viel Einsatz und durch eigene Organisation, kann man aber auch glück haben.

Gehalt / Sozialleistungen

Für sein Gehalt muss man kämpfen, sonst bleibt man billige Arbeitskraft. Große Gehaltssprünge sind mir nicht bekannt.

Arbeitsbedingungen

Toll eingerichtete Büros, höhenverstellbare Schreibtische, gute Stühle, modernes Design und Klimaanlagen für die wärmer werdenden Sommer - erneuter Dank an das Sekretariat für die kreative Innenausstattung und Gestaltung.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Wirklich kein so großes Thema.

Work-Life-Balance

Man hört sich die Bedürfnisse der Mitarbeiter an, aber viel kommt dabei nicht herum. Sei es die Auslegung der Arbeitszeiten, um den Arbeitsweg stressfreier zu gestalten oder Mehrarbeit auszugleichen. Es gibt keine Zeiterfassung zum "Gleiten" in der Arbeitszeit und auch kein Homeoffice. Mancher Kollege hat es da auch schon mal schwer privaten Verpflichtungen nachzukommen, aber nach vorheriger Ankündigung beim Vorgesetzten, gibt es hier auch Ausnahmen.

Image

Image ist zweigeteilt: Innendienst und Außendienst. Wer die Kununu-Einträge liest, wird die eher schlecht bewerteten Einträge auf seiten des Innendienstes sehen.
Viele der positiv bewerteten Einträge, gerade die nach auftauchen einer schlechten Bewertung, lassen einen skeptisch werden.

Verbesserungsvorschläge

  • Situativerer Führungsstil
  • andere Softwaretools (teilweise kryptisch, nicht selbsterklärend und überladen, hat etwas vom Buch "The circle")
  • Mehr eingehen auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00
  • Firma
    FERCHAU GmbH
  • Stadt
    Darmstadt
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Sehr geehrter ehemaliger Mitarbeiter, vielen Dank für Ihre ausführliche Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie positiv auf die Arbeitsbedingungen und den Umgang innerhalb des Teams zurückblicken. Schade, dass dies bei anderen Punkten nicht der Fall ist. Leider fällt es uns schwer, Ihr Feedback bezüglich der Arbeitsatmosphäre und des Vorgesetztenverhaltens nachzuvollziehen, da es sich nicht mit bisherigen Rückmeldungen, die wir u.a. über kununu erhalten haben, deckt. Es ist richtig, dass Kennzahlen und damit verbundene Ziele, insbesondere für unsere Vertriebsmitarbeiter, zum Tagesgeschäft gehören. Sie dienen als wichtige Indikatoren, um den Unternehmenserfolg sicherzustellen. Die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter und Kunden steht jedoch im Fokus unserer Geschäftstätigkeit. Wir wünschen Ihnen für Ihre berufliche Zukunft alles Gute, Ihr FERCHAU-Team

Karriere-Team
Zentrale