Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
FERCHAU GmbH Logo

FERCHAU 
GmbH
Bewertung

Unternehmen sorgt für psychische Erkrankungen- NICHT empfehlenswert

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei FERCHAU GmbH in Gummersbach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

leider gar nix

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

s. o.

Verbesserungsvorschläge

Sinnfreie KPIs abschaffen, eine gesundheitsförderliche Arbeitsatmosphäre schaffen, den Mitarbeitern vertrauen und bitte endlich sinnvolle Provisionsmodelle sowie eine transparente Gehaltsstruktur

Arbeitsatmosphäre

Permanenter Druck. KPI an sich sind ja ok, aber alles im vernünftigen Rahmen. Dies ist nicht der Fall im Unternehmen. Monatliches an den "Pranger" stellen, wer wie viel Prozent geschafft hat von seinen KPIs per Mail. Sorry, dass ist alles andere als motivierend und laut Datenschutz wahrscheinlich auch nicht in Ordnung, wenn jeder Accounter oder Vertriebsassistent sehen kann, wie seine KPIs sind. Zudem spricht die hohe Fluktuation, Krankenstand sowie die Zahl an psychischen Erkrankungen schon mal für KEINE gute Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

nicht vorhanden

Kollegenzusammenhalt

Kommt immer auf die Niederlassung drauf an.

Work-Life-Balance

nicht vorhanden.

Vorgesetztenverhalten

Man bekommt eine "Führungskraft" vorgesetzt, die von niemanden akzeptiert wird und man zudem Bedenken an die höhere Führungskraft äußert. Ist egal. Bedenken werden absolut nicht ernst genommen.

Interessante Aufgaben

An sich hat man viel zu tun, aber nach ein paar Jahren schleift sich das Lernlevel auch ab.

Gleichberechtigung

Absolut nicht vorhanden. Die Gehälter werden gewürfelt. Gehaltsanpassungen sind nicht möglich, obwohl man sehr gute Leistung bringt. Unternehmen ist sehr patriarchalisch. Sexismus ist auch an der Tagesordnung. Hier bleibt die Zentrale auch untätig.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden rausgemobbt

Arbeitsbedingungen

Home office ist verpönt. Selbst in Zeiten von Corona war es nicht wirklich erwünscht im Home office zu arbeiten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Was für ein Sozialbewusstsein? Hier ist keins vorhanden. Zudem wurde Kurzarbeit eingeführt, obwohl die Projektlage sehr gut war. Wir mussten jedes Mal ein Excel Sheet ausfüllen und argumentieren warum wir in Zeiten von Kurzarbeit dennoch Leute einstellen. Tja, wenn Kurzarbeit nicht notwendig ist, nur das Unternehmen Sozialleistungen/Transferleistungen "ergaunern" möchte, da ist die Argumentationslage sehr dünn...

Gehalt/Sozialleistungen

nicht fair und nicht angemessen. Für die Verantwortung und den extremen Druck man erhält, ist das "Schmerzensgeld" nicht hoch genug.

Image

Unternehmen behauptet voll digital zu sein und mit der Zeit gehen zu wollen, will aber seinen Leuten nicht mal Home Office anbieten, weil man halt null Vertrauen in seine Mitarbeiter hat.

Karriere/Weiterbildung

man muss betteln und ziemlich tief kriechen um weiter zu kommen.

Arbeitgeber-Kommentar

Karriere-TeamZentrale

Sehr geehrter ehemaliger Mitarbeiter,

danke für Ihre ausführliche Bewertung.
Es ist sehr schade, dass Sie so negativ auf die gemeinsame Zusammenarbeit zurückblicken.

Von Vorwürfen wie Mobbing und Sexismus möchten wir uns klar distanzieren und verdeutlichen, dass wir jegliche Formen davon in unserem Unternehmen nicht dulden, da sie gegen unsere grundlegenden Werte verstoßen. Um Ihre Äußerungen nachvollziehen zu können, senden Sie uns bitte weitere konkrete Hintergrundinformationen bezüglich Ihrer Erfahrung über die firmenunabhängige E-Mail-Adresse csr-able@outlook.com an unseren Corporate Social Responsibility-Beauftragten. Die Vertraulichkeit und den Schutz des Einreichers gewährleisten wir gemäß unserem Code of Conduct https://www.ferchau.com/de/de/downloads.

Um Ihre Anschuldigungen nachvollziehen zu können, würden wir uns freuen, wenn Sie, auch nach Ihrem Austritt, die Chance nutzen in den offenen Dialog mit uns zu gehen.

Wir wünschen Ihnen für Ihre berufliche Zukunft weiterhin alles Gute.

Viele Grüße
Ihr FERCHAU-Team