Workplace insights that matter.

Login
FERCHAU GmbH Logo

FERCHAU 
GmbH
Bewertung

Finger weg. Der Arbeitnehmer wird hier nicht geschätzt und wie zweite Ware behandelt.

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei FERCHAU Automotive in Weissach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Entschäuscht bin ich von der Vorgehensweise. Meine Arbeitsvetrag wurde mehrere Monate vor dem Arbeitsbeginn unterzeichnet. Nach meinem Master (M.Sc. und M.Eng.) hätte ich am 01.03.2020 in die Berufswelt einsteigen sollen. Der Bereich Car IT-Security. Mitte Febraúar habe ich mich erkundigt ob alles Ordnungsgemäß läuft, da ich bisher keine Informationen vom Kunden zum Arbeitsstart erhalten habe. Mir wurde damals gesagt, dass alles in Bearbeitung ist. 4 Tage vor Beginn der Tätigkeit erhielt ich einen Anruf von Ferchau, dass ich nicht zum 01.03.2020 beginnen kann. Mein Arbeitsstart hat sich auf Mitte März verschoben, da Unterlagen im Prozess falsch befüllt wurden und somit nicht Fristgerecht unterzeichnet werden können. Ich habe explizit nachgefragt, wie sicher es ist, dass ein Arbeitsverhältnis zusatnde kommt. Man hat mich beruight und mir zugesichert, dass ich mir keine Sorgen machen muss. "So etwas kommt mal vor". Mitte März bekam ich dann die Nachricht, dass der Kunde alle Mitarbeiter im Homeoffice hat und der Kunde keinen Bedarf an mir aktuell hat. Ferchau gab mir zwei Optionen 1. Kündigung 2. Unbezahlter Urlaub. Fortsetzung "Schlecht am Arbeitgeber finde ich:"

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich hatte dann das recht auf KuG. Vier Monate lang hieß es, dass der Kunde mich zum 01.07. einstellen wird. So wurde ich fast ein halbes Jahr hingehalten. Informiert wurde ich nur dann, als ich nachgefragt habe. Direkten Kontakt zum Kunde wurde mir nicht ermöglicht. Damit war ich auf die Aussagen der Recruiter angewiesen. Ende Juni hab ich dann die Mitteilung erhalten, dass ich gekündigt werde und man mir auch keine andere Stelle anbieten kann. Dem Unternehmen war es dabei egal, welchen Werdegang man bisher hat und das die Automotive IT-Security auch in Zukunft sehr gefragt sein wrid.

Verbesserungsvorschläge

Der Arbeitgeber sollte Zukunftsorientierter handeln. Ferchau wirbt damit, dass sie ein gutes Netzwerk besitzen. Davon habe ich allerdings nichts bemerkt. Als der Kunde keinen Arbeitnehmer mehr benötigte, wurde gekündigt. Eine Kommunikation zwischen den Recruiter an anderen Standorten hat nicht stattgefunden.

Arbeitsatmosphäre

Dazu kam es nicht.

Kommunikation

Es wurde nur das nötigste kommuniziert. Informationen wurden nicht weitergeleitet. Direkter Kontakt zum Auftraggeber wurde unterbunden.

Kollegenzusammenhalt

Sehr schlecht. Die Recruiter haben ihren sicheren Job bei Ferchau. Wird man in eine Arbeitnehmerüberlasssung eingestellt, ist es dem Recruiter egal, was mit einem geschieht. Denn der Recruiter hat seine feste Stelle und muss in einer Krise um sich selber schauen.

Vorgesetztenverhalten

Als klar war, dass ich beim Kunden keinen Auftrag erhalten werde, wurde von dem Management aufgefordert alle ANÜ zu entlassen. Es wurde nicht einmal einem die Chance gegeben, sich zu beweisen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt war im Mittelfeld. Es wurde bestätigt, dass man als ANÜ eine billige Arbeitskraft ist.

Image

Image stimmt nicht mit der Realität überein. Kommt es zu einer Krise, ist man als Arbeitnehmer nichts mehr wert.

Karriere/Weiterbildung

Durch das beschönigen der wirklichen Situation wurde die KUG unnötig in die Länge gezogen. Die verschwendete Zeit hätte man besser nutzen können.

Arbeitgeber-Kommentar

Karriere-TeamZentrale

Sehr geehrter ehemaliger Mitarbeiter,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, eine ausführliche Bewertung zu formulieren. An dieser Stelle nutzen wir die Gelegenheit, um auf einige Ihrer Anmerkungen einzugehen.
Wir haben die Chance genutzt und uns mit unserem Team vor Ort direkt ausgetauscht. Tagtäglich steht die Zufriedenheit unserer im Mitarbeiter im Fokus unserer Geschäftstätigkeit.
In den vergangenen Monaten waren wir, aufgrund der aktuellen Krisensituation, abhängig von den durchaus kurzfristigen Entscheidungen und Bedarfsmeldungen unserer Kunden.
Der von Ihnen geschilderte Ablauf ist weder üblich, noch sollte er jemals so vorkommen. Unser Mitarbeiter in den Niederlassungen sind jederzeit darauf bedacht, eine störfreie Kommunikation mit allen Mitarbeitern fortzuführen. Nun konnte es im vergangenem Jahr durchaus dazu kommen, dass viele Kunden ihre Aufträge zurück gezogen haben und wir somit auch Entscheidungen treffen mussten, die uns nicht leicht gefallen sind.
All unsere Mitarbeiter haben einen direkten FERCHAU Ansprechpartner, der im direkten Kontakt mit dem Kunden ist.
Die weitere Kommunikation über sämtliche Vertragsthemen läuft über Ihren FERCHAU Ansprechpartner.
Bezüglich Ihrer Anmerkung zum Thema „Gehalt“ können wir sagen, dass das Gehalt unserer Mitarbeiter sich nach dem BAP Tarifvertrag richtet, der für jeden öffentlich einsehbar ist und den damit verbundenen Eingruppierungskriterien. Je nachdem, in welcher Vertragsart und Branche Sie arbeiten, können Sie ergänzend zu Ihrem Monatsgehalt noch von Branchenzuschlägen zu profitieren.
Leider können wir nicht auf alle Anmerkungen ins Detail eingehen, daher laden wir Sie gerne zu einem offenem Dialog auch nach Ihrem Austritt, ein.
Unser Niederlassungsleiter, Cihan Gürkan, steht Ihnen auch weiterhin für ein offenes Gespräch zur Verfügung oder Sie schreiben uns vertrauensvoll per E-Mail (feedback@ferchau.com).

Viele Grüße & bleiben Sie gesund,
Ihr FERCHAU-Team