Workplace insights that matter.

Login
FERCHAU GmbH Logo

FERCHAU GmbH Bewertung

Fairer Ingenieurdienstleister bzw. Personalvermittler

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei FERCHAU GmbH in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Fairer Umgang mit den Angestellten. Mir gegenüber wurde immer offen und ehrlich kommuniziert was möglich ist und auch was nicht (aber man muss nachfragen).
Als ich für ein paar Wochen kein Projekt hatte, habe ich weiterhin das volle Gehalt bekommen.
Ferchau hat viele Standorte in Deutschland, die auch zusammenarbeiten. So konnte problemlos an einen anderen Standort wechseln.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dadurch das Ferchau fast ausschließlich ANÜ macht, sind die Karrieremöglichkeiten stark eingeschränkt. Auch eine "Expertenkarriere" kann Ferchau mir nicht bieten. Ab einem bestimmten Erfahrungslevel scheint es sehr schwierig zu werden noch interessante Aufgaben zu bekommen.

Verbesserungsvorschläge

- Für ANÜs eigene Standards z.B. zu mobilen Arbeiten und flexiblen Arbeitszeiten setzen und gegenüber dem Kunden für die eigenen Mitarbeiter einfordern.
- Nicht nur ANÜ sondern auch Projekte intern über Gewerke machen.

Arbeitsatmosphäre

ANÜ, daher stark vom Projekt und dem Team beim Kunden abhängig.
Bei Besuchen in den Ferchau Büros und im Kontakt mit Prokurist immer sehr gute Atmosphäre.

Kommunikation

Die Prokuristen, die ich kennengelernt habe, kommunizieren sehr offen. Von Ferchau als Unternehmen erfährt man eher wenig bis auf Marketingaussagen, z.B. durch Mitarbeiterzeitung. Ist mir aber auch nicht so wichtig.

Kollegenzusammenhalt

Da ANÜ kann ich den Kollegenzusammenhalt bei Ferchau nicht bewerten. Bei Fragen zur Zeiterfassung o.ä. wurde mir aber immer sofort geholfen.

Work-Life-Balance

Hängt meiner Meinung zu stark vom Projekt ab. Hier würde ich mir wünschen, dass Ferchau gegenüber den Kunden mehr fordert, z.B. Möglichkeit zum mobilen Arbeiten, flexible Arbeitszeiten. Als ANÜler ist man hier voll in der Struktur des Unternehmens eingebunden, in dem man eingesetzt wird.
Bei schlechter Projektlage kann man an andere Standorte verwiesen werden. Hier kann man aber auch wünsche Angeben bzw. auch Projekte ablehnen.

Vorgesetztenverhalten

Prokuristen waren offen und ehrlich. "Vorgesetzte" habe ich nur auf der Weihnachtsfeier / Sommerfest kennengelernt. Ist aber in der Konstellation ANÜ auch nicht weiter schlimm.

Interessante Aufgaben

Hängt stark vom Projekt ab. Ich hatte aber dass Gefühl, dass man als ANÜler oft eher die weniger interessanten Aufgaben bekommt im Vergleich zu den Internen. Ferchau erstellt vor jedem Projekt eine Zusammenfassung der Aufgaben, die der Kunde vorgesehen hat. Ob man dann tatsächlich diese Aufgaben bekommt, hängt aber vom Teamleiter/Projektleiter des Kunden ab.
Als ich mich gegenüber Ferchau über ein Projekt beschwert habe, wurde mir aber angeboten, dass Sie mir ein neues Projekt suchen.

Umgang mit älteren Kollegen

Erfahrung wird geschätzt, da die meisten Kollegen mit Erfahrung zu den Kundenunternehmen wechseln. Ferchau hat keine Strategie, wie man Leute langfristig ans Unternehmen bindet und Ihnen interessante und verantwortungsvolle Aufgaben gibt. Der Wechsel der eigenen Mitarbeiter zum Kunden ist Teil des Geschäfts von Ferchau.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist in Ordnung (individuell verhandelbar). Zulagen bei weiterer Anfahrt zum Kunden. Als ich auf ein Projekt gewartet habe, habe ich weiter volles Gehalt bekommen.

Image

Im Automobilbereich bekannt und mit guten Image als Projektpartner. Allerdings nicht unbedingt vorteilhaft, wenn man die Branche wechseln möchte.

Karriere/Weiterbildung

Als Dienstleistungsunternehmen kann Ferchau nur bedingt eine Karriere bieten. Es hängt alles von den Projekten der Kunden ab und Positionen mit Verantwortung werden eher selten mit ANÜlern besetzt.
Weiterbildungen werden in Form von Seminaren an Samstagen angeboten.