Workplace insights that matter.

Login
Fiducia & GAD IT AG Logo

Fiducia & GAD IT 
AG
Bewertungen

742 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,0Weiterempfehlung: 80%
Score-Details

742 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

459 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 113 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Fiducia & GAD IT AG über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Top Arbeitgeber der sich gerade neu erfindet

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Fiducia & GAD IT in Münster gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Have a brake - macht mal Pause - das Tempo ist aktuell nicht gesund

Arbeitsatmosphäre

Aktuell wegen Transformation viel zu tun / logisch in Zeiten von Änderung aber sollte auch mal weniger werden

Work-Life-Balance

Grundsätzlich top / aber aktuell aufgrund der Transformation schwer

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Familienfreundlichste unternehmen

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei FIDUCIA IT AG in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt, Sozialleistungen, rücksicht

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenig

Verbesserungsvorschläge

Noch transparenter für Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Sehr viel Rücksicht auf familiäre Situation

Image

Nicht so bekannt

Work-Life-Balance

Sehr gut

Karriere/Weiterbildung

Viele Möglichkeiten

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr toll, mit wertguthabenkonto

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Setzt auf Nachhaltigkeit

Kollegenzusammenhalt

Unübertrefflich

Umgang mit älteren Kollegen

Ja

Vorgesetztenverhalten

Keine kontrollkultur

Arbeitsbedingungen

Sehr gut

Kommunikation

Nicht immer transparent aber oft

Gleichberechtigung

Ja

Interessante Aufgaben

Auf jeden Fall

Arbeitgeber-Kommentar

People Management-Team

Vielen Dank für die gute Bewertung und das Kommentieren in den einzelnen Feldern!

Seit Jahren tolle Firma, in letzter Zeit geht ein Ruck durch die Firma

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Fiducia & GAD IT AG in Aschheim gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Immer tolle Kollegen gehabt und toller Zusammenhalt untereinander.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Früher gab es definitiv zu viel Bürokratie und kaum Möglichkeiten etwas zu verändern. Ich glaube hier tut sich gerade etwas.

Verbesserungsvorschläge

In letzter Zeit geht es in die richtige Richtung!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

People Management-Team

Danke schön für das Feedback. Freut uns, dass du insbesondere die Kollegen- und Veränderungssituation erwähnst, das sehen wir auch so.

Sehr mitarbeiterfreundliches Unternehmen in der digitalen Transformation

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Fiducia & GAD IT in Münster gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeiter bezogene Leistungen und die Offenheit der Kollegen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gerade bei den „Älteren“ merkt man noch sehr stark die Denkweise zweier Unternehmen. Das ist schade.

Verbesserungsvorschläge

Nicht das Alter hat etwas über Kompetenz zu sagen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

People Management-Team

Vielen Dank für die gute Bewertung.

In Summe ein guter Arbeitgeber, der vergeblich versucht, die Einstellung der Mitarbeiter zu ändern.

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei FIDUCIA IT AG in Karlsruhe gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Räumlichkeiten, Rahmenbedingungen, Kollegen und Aufgaben sind top! Zwingt mich bitte nicht in die Karriere-Sackgasse.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wirklich schlechtes gibt es nicht. Die Soßen im Betriebsrestaurant finde ich nicht besonders. Da das aber wirklich das einzige ist, was ich nicht gut finde, möchte ich das Fazit hierzu schwäbisch formulieren: Net g‘scholde isch g‘lobt g‘nug!

Verbesserungsvorschläge

Weniger Projekte gleichzeitig. Mitarbeitern die Zeit fürs Luftholen geben.

Arbeitsatmosphäre

Für gute Arbeit wird gerne gelobt. Der Umgang zwischen den Kollegen ist stets gut und die Rahmenbedingungen (Getränke im Büro, Büroausstattung, ...) sind auf sehr hohem Standard.
Verbesserung sehe ich bei der Team-Übergreifenden Zusammenarbeit. Die letzte Umstrukturierung ist leider vollkommen missglückt. Statt Ende-zu-Ende-Verantwortung bewegen sich die Teams noch mehr in deren eigenen Blasen und blocken aufgrund der zu hohen Arbeitslast jegliche Zusammenarbeit ab.

Image

„Fiducia“ - war das nicht eine Versicherung?
Was macht ihr?

Hier besteht die Hoffnung auf Besserung. Die interne Kommunikation zu geplanten Änderungen ist vielversprechend. Wie viel hiervon heiße Luft ist, wird sich zeigen.

Work-Life-Balance

Mit Gleitzeit problemlos möglich. Aufgrund der hohen Arbeitslast kommt es häufiger zu Überstunden. Hier hat man aber die Rückendeckung der Führungskräfte, wenn man mal nicht bereit ist, Überstunden zu leisten und weniger kritische Dinge liegenbleiben. Die freiwillige Einbeziehung von Samstagen ist jederzeit möglich, sollte man unter der Woche mal lieber das schöne Wetter genießen wollen.
Abgerundet wird das Angebot durch die flexible Wahl der Arbeitszeit (35h-40h) unter Anpassung des Gehaltes. In Summe top!

Karriere/Weiterbildung

Karriere naja. Weiterbildung top!

Karriere hängt deutlich zu stark an der Betriebszugehörigkeit. Junge, engagierte Kollegen bekommen spannende Aufgaben und Lob. Eine Karriereaussicht ist aktuell aber bei mir und einigen jüngeren Kollegen eher weniger gegeben. Eine Empfehlung älterer Kollegen ist es, das Unternehmen zu verlassen, wenn es aussichtslos scheint und nach 2 Jahren in einem anderen Unternehmen so behandelt zu werden, als habe man 6 Jahre Berufserfahrung gesammelt.

Durch wirklich umfangreiche Aus- und Fortbildungsangebote sammelt man bei der Fiducia & GAD alle erforderlichen Zertifikate, um wo anders Karriere machen zu können.

Manchmal hat man das Gefühl, man bildet eher für den Markt aus als für sich selbst. Vermutlich ist der Altersdurchschnitt auch aus diesem Grund so hoch, weil man in jungen Jahren gehen muss, damit man im Alter seine Karriere doch noch im Unternehmen machen kann. Schade!

Gehalt/Sozialleistungen

Sich hier zu beschweren wäre Meckern auf sehr hohem Niveau.
Verbesserungsmöglichkeiten in der einheitlichen Auslegung des Tarifvertrages sind vorhanden.
Vor allem jüngere Mitarbeiter beschweren sich immer wieder über das Eintrittsalter der betrieblichen Altersvorsorge.
Leider wird in den letzten Jahren bei Tarifverhandlungen kaum noch ein Inflationsausgleich erreicht, sodass man perspektivisch weniger verdienen dürfte.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Der Arbeitgeber lässt sich zertifizieren für nachhaltiges Bauen, verbaut Solartechnik und versucht durch aufgesprudeltes Leitungswasser Transportwege zu reduzieren.
Verbesserungsmöglichkeiten sehe ich in der Optimierung durch Corona nichtgenutzter Flächen und Snackautomaten sowie in den Rechenzentren.

Kollegenzusammenhalt

Im Team (Squad) klasse, Teamübergreifend ok. Zeitliche Freiräume zur teamübergreifenden Zusammenarbeit könnten hier sicher helfen. Aktuell ist das Motto eher das Abblocken aller Zusatzaufwände zum Selbstschutz des Teams.

Umgang mit älteren Kollegen

Um den Einstieg in den wohlverdienten Ruhestand zu erleichtern werden vor Eintritt in die Rente zeitentlastende Möglichkeiten geboten, ohne die ohnehin Anpassung des Gehaltes.

Wer in der Rente noch etwas dazu verdienen will, dem wird eine Minimalbeschäftigung angeboten, um das Fachwissen an jüngere weiterzugeben.

Vorgesetztenverhalten

Aktuell ist leider oft noch unklar, wie die Unternehmensleitung (fachlich und persönlich) zusammenarbeitet. Statt der geplanten Reduktion der Führungskräfte habe ich seit der Transformation eine Ebene mehr. Die People-Leads haben keinen Überblick über die Tätigkeiten, entscheiden aber über das Gehalt. Während der fachliche für die Selbstständigkeit lobt, bekommt man vom anderen erklärt, dass man nicht selbstständig sei und daher keine andere Eingruppierung in den Tarif verdient hätte. Nach einem halben Jahr ist die Lage katastrophal. Perspektivisch hofft man im ganzen Unternehmen auf Besserung.

Arbeitsbedingungen

Alles super angenehm.
Arbeitsmittel genügen den Anforderungen, der Arbeitsplatz ist auf gehobenem Standard ausgestattet.

Kommunikation

Grundsätzlich wird über das meiste offen kommuniziert. Leider gehen wesentliche Informationen in der Masse unter. Manchmal ist weniger mehr. Insbesondere bei der ohnehin hohen Arbeitslast.
Verbesserungsbedarf sehe ich in Punkto Mitarbeiterzufriedenheitsabfrage: Als zufrieden werden alle gezählt, die „eher zufrieden“ angeben. Eine sehr breite Auslegung, um die Zahlen zu schönen.

Gleichberechtigung

Hier habe ich keine Diskriminierung eines Geschlechts, einer Rasse oder einer Religion mitbekommen.

Kleiner Fun-Fact am Rande:
Unser Tarifvertrag beinhaltet für die bessere Lesbarkeit die weibliche Form.

Lediglich „alte“ Mitarbeiter werden bevorzugt. Wer im Alter nicht mehr möchte, kann dieselben Aufgaben erledigen wie ein junger Kollege, erhält aber bei gleicher Arbeit aufgrund der Berufserfahrung deutlich mehr Geld.

Interessante Aufgaben

Definitiv!
Die Arbeit kann man sich sehr frei gestalten und damit interessantere Themen ausgiebiger verfolgen. Pflichtaufgaben gibt es natürlich auch, diese werden aber fair verteilt.

Super Arbeitgeber und qualitativ hochwertige Ausbildung

4,8
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT bei FIDUCIA IT AG in Karlsruhe absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Ausbildungsleitung, die Kollegen und das man direkt in Projekten mit eingesetzt wird.

Verbesserungsvorschläge

Noch mehr standardisieren.

Arbeitsatmosphäre

Es gibt am Anfang ein gemeinsames Kennenlernen aller Azubis, auch kann man sich beim Betriebssport beteiligen oder über Coding Sessions zusammenfinden.

Karrierechancen

Wer die Ausbildung abschließt hat eigt. eine Übernahmegarantie. Dazu bewirbt man sich 1/2 Jahre vor Ausbildungsende bei der Abteilung.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten sind 38h Woche, man stimmt diese mit der Abteilung ab, sind aber ansonsten flexibel gehalten.

Ausbildungsvergütung

14 Gehälter sprechen für sich, auch in der Ausbildung.

Die Ausbilder

Die Ausbilder sind super nett, helfen bei Problemen und man kann mit Ihnen über alles Sprechen.

Spaßfaktor

Ich gehe jeden Tag gern zur Arbeit, man freut sich schon drauf wieder zu arbeiten.

Aufgaben/Tätigkeiten

Abwechslungsreiche Aufgaben, man arbeitet mit an bestehenden Projekten oder eigenen Projekten, die später auch einen Mehrwert für das Unternehmen bilden.

Variation

Die Abteilungseinsätze sind mehrere Monate lang, dort lernt man auch neue Dinge kennen. Was sehr gut ist, es gibt ein Grundlagenkurs in Java und einen Grunlagenkurs für den Großrechner.

Respekt

Ein respektvoller Umgang ist die Normalform. Selbst als Azubi kann man eigene Vorschläge einbringen und diese werden geschätzt.

Corona-Maßnahmen der Fiducia & GAD und Prevention

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei FIDUCIA IT AG in Karlsruhe gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Absolut super, mobiles Arbeiten ist von überall und jederzeit möglich, sehr gute technische Ausstattung, sehr hohe Systemverfügbarkeit, sehr großes Entgegenkommen des Unnternehmens in "Corona-Härtefällen" der Mitarbeiter z.B. in Bezug auf die Erfüllung der zu leistenden Arbeitszeit von Alleinerzieheden uvm.

Image

ich dneke schon, dass wir ein gutes Image haben, zumindest soweit ich das beurteilen kann. In der Region weiß man inzwischen wer die Fiducia ist. Die Qualität und Verfügbarkeit der Systeme und Anwendugnen sind hier ein sehr wichtiger Faktor, die die Bewertung "IMAGE" zu einem ungünstigen Zeitpunkt sehr stark beeinflussen kann.

Work-Life-Balance

Das Unternehmen beitet hier ebenfalls sehr viel. Ich fühle mich sehr wohl und vermisse spontan nichts.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt sehr viele Möglichkeiten sich sich tehmatisch und gehaltlich zu entwickeln. Förderungsmaßnahmen, Schulungen usw. werden sehr unterstützt

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt sehr viele Möglichkeiten sich fachlich und gehaltlich zu entwickeln und auch die Sozialleistungen werden dabei nicht vernachlässigt
(Benefits-Portal, Bike-Leasing, 13 + 14 Monatsgehalt, VL und vieles mehr)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier ist als bestes Beispiel unser hochmodernes neue Rechenzentrum anzufürhen worauf man bei der Planung sehr großen Wert auf Umweltfreundlichkeit gelegt hat. Generell wird der Punkt Umweltfreundlichkeit in unserem Unternehmen groß geschrieben.

Kollegenzusammenhalt

Das ist sicher auch abhängig von den Teams und den Schnittstellen, mit denen man zusammen arbeitet. Ich jedenfalls fühle mich sehr wohl in meinem Team und unseren Schnittstellen im Unternehmen. Auch sonst kann ich mich absolut nicht bekleaten. Die positiven Erfahrungen mit den Kollegen mit denen man nicht jeden Tag zu tun hat übwerwiegen deutlich. Vereinzelte Ausnahmen gibt es wie immer und überall, auch in unserem Unternehmen, was aber zum Glück eine verschwindend geringe Minderheit ist

Umgang mit älteren Kollegen

Auch hier sind mir keine negativen Fälle bekann, was nicht ausschließt, dass es solche in einem Unternehmen dieser Größenordnung gibt.

Vorgesetztenverhalten

Was ich für meine Vorgestzten sagen kann, bin ich sehr zufrieden. Ich kann mir meine Arbeitszeit weitgehend selbst planen. Große Freiheit bezüglich der Selbstorganisation meiner Arbeit

Arbeitsbedingungen

Hier wird alles getan damit sich der Mitarbeiter wohl fühlt und alle erforderlichen Rahmenbedingungen für effektives und qualitatives Arbeiten vorhanden sind. Passendes Beispiel ist unser neuer Campus, der sich inzwischen in den letzten Bauphasen befindet. Soweit ich es beurteilen kann wurde hier wirklich an alles gedacht und keine Kosten und Mühen gescheut. Schlagwort "new work"

Kommunikation

Eine speziell eingerichtete "Corona-Task-Force" informiert ständig und sehr ausführlich über Neuigkeiten zu diesem Thema im und auserhalb des Unternehmens (alles was zu beachten und empfehlen ist, Regeln, was tun wenn...? Wir sind immer bestens und zeitnah informiert. Besser geht nicht!

Gleichberechtigung

Ist dem Unternhemn sehr wichtig

Interessante Aufgaben

Daran hat es seit meiner Firmenzugehörigkeit noch nie gefehlt (und ich bin schon recht lange in diesem Unternehmen :-) An interessanten Themen, Aufgaben und Herausforderungen wird es mit Sicherheit auch in der Zukunft nicht fehlen.

Arbeitgeber-Kommentar

People Management-Team

Vielen Dank für die tolle und vor allem auch differenzierte Bewertung mit Kommentaren zu den einzelnen Faktoren!

Nicht alles ist Gold was glänzt

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei FIDUCIA IT AG in Karlsruhe gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre im Unternehmen war bis zur Fusion mit der GAD aus Münster vor einigen Jahren hervorragend. Seither geht dies jedoch immer weiter zurück mit einem großen Fall seit dem Spätjahr 2020 als die gesamte Struktur umgestaltet wurde. Die Arbeitsatmosphäre ist mittlerweile sehr vergiftet.

Image

Historisch hat die Fiducia in Karlsruhe ein gutes Ansehen. Dies leidet jedoch seit der Fusion vor einigen Jahren immer mehr.

Work-Life-Balance

Auch dies ist sehr abhängig vom Tätigkeitsumfeld. In meinem Tätigkeitsumfeld gibt es sehr viele Arbeiten die nur am Wochenende durchgeführt werden können ( ca. 1/4 der Wochenenden im Jahr bin ich am Arbeiten). Hinzu kommen viele Arbeiten in der Nacht oder Termine unter Tage, sodass man seine Freizeit eigentlich um die Arbeit planen muss und die Arbeit so die Priorität Nummer 1 hat.

Karriere/Weiterbildung

Es wird suggeriert man hätte viele Möglichkeiten zur Weiterbildung oder zur "großen" Karriere. Dies hängt jedoch vom jeweiligen Vorgesetzten und dem Verhältnis zum jenen ab (Vetternwirtschaft).

Kollegenzusammenhalt

Dies hängt sehr von der Abteilung ab. Im großen und ganzen ist der Zusammenhalt vorhanden, jedoch oftmals bei Abteilungsübergreifenden Tätigkeiten absolut nicht gegeben - man arbeitet sogar gegeneinander.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten des Vorgesetzten hängt vom jeweiligen Vorgesetzten und Angestellten ab, jedoch kann man sagen, dass die Vorgesetzten oftmals mit "harter Hand" ihre persönlichen Ziele, die Ihnen von einer Hierachieebene höher vorgegeben worden sind, durchzusetzen versuchen. Leider wird über Monate hinweg sich nie in einem Vier-Augen-Gespräch über das Befinden des Mitarbeiters erkundigt.

Arbeitsbedingungen

Viele der Büros befinden sich in alten Gebäuden, welche stellenweise sanierungsbedürftig sind. Die Büros sind oftmals sehr dunkel, mit wenig Tageslicht und sehr dunklen Gängen. Es werden aktuell neue Gebäude gebaut, welche jedoch alle im Großraumbüro Prinzip gebaut werden.
Die IT Ausstattung ist in Ordnung, jedoch auch nicht auf dem aktuellen Stand der Technik.

Kommunikation

Stellenweise wird zu viel Unnützes kommuniziert und man wird gar "gezwungen" an bestimmten Meetings teilzunehmen, selbst wenn dies keinen Mehrwert für die tägliche Arbeit bringt. Andererseits werden wichtige Informationen für den täglichen Arbeitsablauf verspätet oder gar nicht kommuniziert.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Gehälter sind noch etwas über Durchschnitt, jedoch wird auch hier regelmäßig der Rotstift angesetzt, sodass immer mehr und mehr weggestrichen wird.

Gleichberechtigung

Im Unternehmen wird mittlerweile darauf geachtet, dass auch "genügend" Frauen in Führungsrollen sind. Teilweise weckt dies aber den Eindruck eine Quote erfüllen zu wollen.

Interessante Aufgaben

Aufgrund der Größe des Unternehmens gibt es immer irgendwo interessante Aufgaben.

Bis zur Umstrukturierung im Herbst 2020 konnte ich mir keinen besseren Arbeitgeber vorstellen

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Fiducia und GAD IT AG in Münster gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kritikpunkte sind schon "Jammern auf hohem Niveau". Unterm Strich geht es den Mitarbeitern bei diesem Arbeitgeber schon sehr gut. Sozialleistungen, Gehalt, Flexibilität und das grundsätzliche Miteinander passt eigentlich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es wird oft zuviel geredet und dann zu wenig gemacht.

Verbesserungsvorschläge

Die Themen angehen, die wirklich Probleme machen. Aus meiner Sicht hätte es nicht unbedingt eine Transformation sein müssen. Die Zusammenarbeit der Mitarbeiter untereinander ist dadurch nicht wirklich besser geworden. Wichtig wäre unser Bankenverfahren nach vorne zu bringen. Hier scheitert es oft an mangelndem Budget. Die Backlogs sind voll mit Verbesserungsvorschlägen. Es wird aber kaum etwas umgesetzt, weil keine Mittel da sind.
Es fehlen Möglichkeiten für die gute Fehleranalyse. Wir sind zu stark auf die Zuarbeit unserer Banken angewiesen. Wir brauchen selbst bessere Möglichkeiten zu analysieren.

Arbeitsatmosphäre

Seit der Umstrukturierung würde ich hier einen Stern abziehen. Ich denke es kommt auch ganz darauf an, in welcher Abteilung man gelandet ist und mit welchen Kollegen man zusammen sitzt.

Image

Das Image hat seit der Fusion leider doch gelitten. Ich wünschte mir, es geht wieder in die andere Richtung.

Work-Life-Balance

Die hat sich seit Corona definitiv verbessert. Man ist nahezu völlig frei in seiner Zeiteinteilung, da man zwischen 6-22 Uhr seine Stunden abarbeiten kann.

Karriere/Weiterbildung

Es ist wohl so wie in anderen Firmen auch. Diejenigen, die immer betonen, wie toll sie doch arbeiten, werden leider oft bevorzugt. Diejenigen, die still und leise einfach gute Arbeit machen werden nicht immer gesehen. Für mich ist es gut gelaufen...ich habe aber auch anderes von Kollegen gehört. Das liegt wohl daran, in welcher Abteilung und bei welchem Vorgesetzten man gelandet ist.

Kollegenzusammenhalt

Auch hier seit Herbst 2020 einen Stern Abzug

Vorgesetztenverhalten

Den neuen Vorgesetzten kann ich noch nicht so einschätzen, aber mein alter Vorgesetzter hat definitiv 5 Sterne verdient. Es war immer ein sehr fairer Umgang.

Arbeitsbedingungen

Es gab noch nie Probleme bei Materialanforderungen. Ob es um ein neues Headset oder einen Rückenschonenden Stuhl geht. Es wird eigentlich immer alles bereit gestellt.

Interessante Aufgaben

Im Kundensupport gab es bislang immer wieder neue Themen und interessante Aufgaben.


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

People Management-Team

Dankeschön für die Bewertung und das Feedback - es zeigt, dass seit dem 1.10. noch vieles im Fluss ist.....und doch schon ganz vieles stimmt.

Genossenschaftliche Werte und agile Zusammenarbeit

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei FIDUCIA IT AG in Karlsruhe gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Klasse Arbeitsumfeld mit vielen Möglichkeiten. Genossenschaftliches und wertebasiertbasiertes Umfeld.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-

Verbesserungsvorschläge

Noch stärkere Positionierung als attraktiver Arbeitgeber

Arbeitsatmosphäre

Kollegiales Umfeld und hohe Veränderungsbereitschaft unterstützen den Start der agilen Organisation und Umsetzung der neuen Strategie

Image

Bis dato insbesondere als Arbeitgeber noch zu wenig bekannt. Das sollte sich ändern.

Work-Life-Balance

Grundsätzlich gute Work-Life-Balance. Aktuell aufgrund Transformation durchaus hohe Aberlast, was aber ja in Transformationen "normal" ist.

Karriere/Weiterbildung

Gute Weiterentwicklung und Karriere-Möglichkeiten. Wird aktuell auch nochmal erweitert.

Gehalt/Sozialleistungen

Umfassende Benefits und flexible Leistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Genossenschaftliches Wertegerüst und starke Ausrichtung auf ganzheitlichen Nachhaltigkeitsansatz

Kollegenzusammenhalt

Hohes Maß an Kollegenzusammenhalt in einem durchaus herausfordernden Umfeld. Zusammenarbeit im Team und in den agilen Strukturen macht Spaß.

Umgang mit älteren Kollegen

Hoher Anteil an älteren Kollegen und Kolleginnen die in allen Bereichen Schlüsselrollen besetzen und eingebunden sind. Wertschätzender Umgang

Vorgesetztenverhalten

In meinem Kontext vertrauensvolle und offene Zusammenarbeit mit den Führungskräften.

Arbeitsbedingungen

Flexible Arbeitsbedingungen - insbesondere auch im Zuge von COVID19 Möglichkeit mobiles Arbeiten und Unterstützung durch das Unternehmen

Kommunikation

Es gibt umfassende Kommunikationsangebote auf allen Ebenen im Unternehmen.

Interessante Aufgaben

Sehr interessantes Umfeld - besonders auch die Agilisierung und Digitalisierung eines genossenschaftlichen Gruppe begleiten zu dürfen


Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

People Management-Team

Vielen Dank. Für uns ein wertvolles Feedback.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN