FOND OF GmbH als Arbeitgeber

  • Köln, Deutschland
  • BrancheTextil
FOND OF GmbH

11 von 90 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Mit Kommentar
kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 36%
Score-Details

11 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

4 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

leider mehr Schein als sein...

2,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei FOND OF GmbH gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Der Druck ist hoch. Nach Außen wird einem suggeriert, Du kannst sein wie Du willst. Im Kern stimmt dies jedoch leider nicht.

Image

Nach außen verkauft sich die Firma sehr gut!

Work-Life-Balance

Wäre die Arbeit "My Life" müsste ich 5 Sterne geben!

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist eher im unteren Mittelfeld angesiedelt. Langfristig gesehen gab es nicht einmal Inflationsausgleich für die meisten Mitarbeiter. Gehaltsverhandlungen sind ermüdend.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Geht meiner Meinung nach langsam Richtung greenwashing. Es gab Zeiten, da war FOND OF Vorreiter in diesen Dingen. Mittlerweile haben die Mitbewerben aufgeholt (oder uns schon eingeholt?) - Unternehmen könnte durchaus mehr machen.

Kollegenzusammenhalt

Während der Arbeit scheinbar starker Zusammenhalt. Wenn es aber drauf ankommt, ist man schnell auf sich alleine gestellt.

Vorgesetztenverhalten

Junge Vorgesetzte die Ihre Kommunikationsebenen nicht im Griff haben. Auch hier häufig sehr viel Zuspruch dem Mitarbeiter gegenüber. letzten Endes, dann aber doch völlig andere Entscheidung. Nach dem x ten mal, fühlt man sich nicht mehr für ernst genommen. Hier würde ich mir lieber eine ehrliche harte Kante wünschen.

Kommunikation

Meiner Meinung nach oft ein Kuddelmuddel und mit wichtigen Informationen wird bis zum Schluss hinter dem Berg gehalten - Sehr Politisch. Vorne wird es anders diskutiert als hintenrum dann entschieden. Nicht selten kommt es vor, dass Vorgesetzte einem stark in der Sache zureden, dann aber schlussendlich völlig anders entscheiden.

Gleichberechtigung

Sehe ich persönlich nicht immer gegeben.

Interessante Aufgaben

Es gibt viele interessante Projekte und die Möglichkeit besteht an diesen mitzuwirken. Das ist wirklich sehr positiv zu erwähnen!


Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Arbeitgeber-Kommentar

Leonie KruseHuman Resources

Hallo lieber Teamplayer, liebe Teamplayerin,

vielen Dank für Deine Bewertung und das Feedback.
Du hast recht, wir sind ein performanceorientiertes Unternehmen und wir entwickeln eigenverantwortlich und mit Leidenschaft unsere Potenziale. Dabei gehen wir ungezwungen und spielerisch miteinander um, weil wir begeistert von dem sind, was wir tun. Daher ist „Playful Perfomance“ das Mantra, das unsere Arbeitsweise beschreibt. Hast Du das Gefühl, dass „Playfulness“ neben der Performance zu kurz kommt? Dann sprich Deinen Teamlead doch in Eurem nächsten 1:1 darauf an oder überlege Dir, wie Du eigenverantwortlich den Druck, den Du spürst, reduzieren kannst.

Transparente Kommunikation liegt uns besonders am Herzen, nicht nur in der aktuellen Situation. Ehrlichkeit ist eine Grundhaltung, die bei FOND OF alles andere erst möglich macht. Daher sind Entscheidungen und der Weg dorthin bei FOND OF immer nachvollziehbar. Auch in der aktuellen Zeit hat die Geschäftsführung in den Townhall-Meetings alle Daten & Fakten offen gelegt und wir alle konnten jederzeit mitsprechen. Durch das aktive Feedback, die Anregungen und Vorschläge aus dem Team wurden Entscheidung im Nachgang auch wieder verändert oder angepasst. Denn das macht die Basis unserer transparenten und ehrlichen Kommunikation aus: ein Open Kimono Mindset.
Gleiches gilt auch für die Kommunikation mit Deinem Teamlead. Im Dialog mit Deinem Teamlead kannst Du jederzeit Unklarheiten beseitigen, für Dich nicht nachvollziehbare Entscheidungen hinterfragen oder Vorschläge machen, wenn Du andere Ideen hast.

Gleichberechtigung ist für uns ein relevantes Thema. Falls Du Beispiele hast, wo diese nicht gegeben war, sprich es bei HR, Deinem Teamlead, in dem Format "Aktuelle Stunde" oder in unserem Slack Channel "Frag die GF" an.

Auch im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie ist Transparenz für uns das wichtigste Kriterium. Unser CR Team unterstützt uns dabei, unsere Standards sowohl für uns als auch in der gesamten Lieferkette aufrechtzuerhalten und ständig zu erhöhen. Um die Schritte für alle nachvollziehbar zu machen, veröffentlicht das Team eine Broschüre über unsere Fortschritte, dreht Filme über unsere Fabriken und steht unter anderem in Nachhaltigkeitsforen oder bei Vorträgen für Fragen zur Verfügung. Wir arbeiten an tollen Projekten mit denen wir in kleinen Schritten immer nachhaltiger werden. Besonders stolz sind wir daher auf pinqponqs neuestes Projekt. Mit dem „most responsible product“ haben wir einen weiteren wichtigen Meilenstein im Prozess der verantwortungsbewussten Produktion erreicht.

Liebe Grüße

Leonie

Wann kommt endlich ein Betriebsrat?

2,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Ergobag gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Offene Kommunikation.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Die Firma ist stets bemüht.

Arbeitsatmosphäre

Mir persönlich zu viel Unruhe am Arbeitsplatz.

Work-Life-Balance

Arbeit ohne Ende, gefühlter Gruppenzwang und Leistungszwang.
Ständige nervende Teamabende!

Karriere/Weiterbildung

Möchtest du aufsteigen? Dann empfehle ich Dir auf jeglichen Teammeetings/ Events den Entertainer zu machen! Grinse jeden ins Gesicht und trinke bis in die Morgenstunden.
Vergesse nicht am nächsten Tag bei den Kollegen zu erwähnen, wie unglaublich das Event war.

Gehalt/Sozialleistungen

Du willst mehr Geld? Dann wünsche ich Dir viel Glück in der Verhandlungen.

Kollegenzusammenhalt

Jede Abteilung "scheint" für sich zusammenzuhalten.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgang ist gut.

Vorgesetztenverhalten

Junge Führungskräfte die sich gerne versuchen. Über manches Verhalten, kann ich nur schmuzeln.
Zuckerbrot und Peitsche scheint hier gern angewandt zu werden.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen im neuen Bürogebäude The Ship sind erstklassig!

Kommunikation

Die Kommunikation ist offen und Transparent.

Gleichberechtigung

Männer sind hier stark in Überzahl.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Geraldine, FOND OF HR
GeraldineFOND OF HR

Hello lieber Feedbackgeber/ liebe Feedbackgeberin,

Danke für Deine Bewertung!

Wir freuen uns, dass Du Dich in unserem neuen Zuhause „The Ship“ wohlfühlst und gut angekommen bist. Eine neue Umgebung bietet viele neue Möglichkeiten. Auf der anderen Seite bedeutet es aber auch oftmals Veränderungen. Eine dieser Veränderungen ist das Open Space-Konzept im Ship. Dadurch ist es oft etwas lebendiger auf den Flächen. Schnapp Dir in solchen Momenten einfach eine der vielen kleinen Besprechungsboxen, um ungestört weiterarbeiten zu können. Denn Du hast Recht: Bei uns gibt es jede Menge zu tun. Wir sprudeln nur so vor Ideen und möchten diese am liebsten immer sofort umsetzen. Doch die letzten Jahre haben uns gezeigt, dass jeder gute Athlet und jede gute Athletin Regenerationsphasen benötigt. Wenn es Dir beim nächsten Mal zu viel sein sollte, schnapp Dir einen Kaffee und mach‘s Dir gemütlich auf unserer Dachterrasse oder gönn Dir eine sportliche Auszeit in unserem „Jim“, unserem eigenen Fitness-Space. Sollte das Arbeitsvolumen allerdings dauerhaft zu hoch sein, sprich unbedingt mit Deinem Teamlead und schildere ihm Deine Wahrnehmung. Gemeinsam finden wir eine Lösung für die Herausforderungen!

Wir bei FOND OF verstehen uns als Gemeinschaft für Potenzialentfaltung. Wir bieten Dir verschiedene Bühnen, um Deine eigene Erfolgsgeschichte zu schreiben und unterstützen Dich bei der Weiterentwicklung Deines Potenzials und Deiner Talente. Dass man danach auch gerne mal mit einem Kölsch oder einem anderen kühlen Getränk anstößt, stimmt, ist aber absolut kein Muss oder erleichtert Dir den Weg bei Deiner Erfolgsgeschichte. Ganz im Gegenteil – Du bestimmt das Ausmaß und kannst uns jederzeit Dein Feedback spiegeln. Denn auch für uns gilt: Wir können nur besser werden, wenn wir Feedback erhalten und wissen, wo der Schuh drückt.

Unsere FOND OF-Welt zählt aktuell 300 Teamplayer. Davon sind 48 % Frauen und 52 % Männer. Ein Thema, das uns allen besonders am Herzen liegt, ist unsere offene „Feedbackkultur“. Durch unsere „Aktuelle Stunde“, die einmal monatlich mit unseren Geschäftsführern stattfindet, oder unseren slack-Channel „Frag die GF“ hat das Team die Möglichkeit, Fragen oder Anregungen zu platzieren. Natürlich hast Du auch jederzeit die Möglichkeit, außerhalb dieser Plattformen auf unsere Geschäftsführer zuzugehen und ihnen Dein Anliegen in einer vertrauteren Atmosphäre zu spiegeln. Sie haben immer offene Ohren - egal, wie kritisch das Feedback sein sollte. Und auch Dein Teamlead oder Dein HR Business Buddy stehen Dir gerne zur Verfügung. Du musst nur die Chance ergreifen und uns Dein Feedback spiegeln - ganz gleich, ob es um Dein Gehalt oder unsere Teamleads geht.

Also lass uns gerne in Ruhe über Deine Bewertung sprechen. Vielleicht schaffen wir es, Deinen Blickwinkel auf die FOND OF-Welt in gewissen Punkten zu verändern und finden für die ein oder andere Herausforderung eine gemeinsame Lösung. Ich nehme die „Challenge“ auf jeden Fall gerne an und würde mich über den Austausch freuen :)

Liebe Grüße
Geraldine

Wachsende Probleme - kommerzialisierte Nachhaltigkeit.

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat bis 2016 bei FOND OF GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viele Aktivitäten, gemeinsamer Urlaub 1x im Jahr - Neue Teammitglieger werden schnell integriert. Viele bemühte Kollegen. Einige Teams funktionieren sehr gut und der Zusammenhalt ist spitze - andere wiederum haben ernste Probleme. Wie gesagt ein "normaler" Arbeitgber.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sich "Nachhaltigkeit groß auf die Fahnen schreiben, wenn der gesammte Aussendienst und die Geschäftsführung mit PS starken Monstern durch die Gegend fährt ist leider sehr unehrlich. Selbst unterhalb der GF wurden Autos bis zu einem SUV Monster von Audi gefahren. Kann ich nicht nachvollziehen. Nachhaltigkeit alleinig als Verkaufsaspekt um Kunden zu locken ist nicht ehrlich.
Bei Gehaltsverhandlungen wird immer wieder mit dem tollen "Drummherum" (Partys/Getränke umsonst/1x Im Jahr Kurzurlaub als Team) argumentiert wenn es mal wieder heißt, dass es Abteilungsweit noch nicht mal eine Inflationsanpassung gibt. Einige Kollegen warten seit Jahren auf Gehaltserhöhungen. Davon kann man seinen Lebensstandart leider auch nicht verbessern.

Verbesserungsvorschläge

Zurück zu den Wurzeln - das Unternehmen hatte gute Ziele und gute Mitarbeiter. Durch interne Weiterbildung der alten Kräfte könnte man diese weiterentwickeln und das Lohnungleichgewicht das immer wieder entsteht wenn neue MAs dazu kommen, würde nicht so übel aufstoßen. Das Unternehmen ist mitlerweile eines von vielen - ein normaler Arbeitgeber mit normalen Problemen wie man sie überall hat. Flurfunk - Schleimer - Weiterbildungsstau.
Dinge denen man wahrscheinlich schwer bei kommen kann.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

JuliaFond of HR Management

Lieber ehemaliger Teamplayer,

vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, uns konstruktiv Dein Feedback zu spiegeln.

Nachhaltigkeit bei FOND OF verstehen wir als Prozess, in dem wir immer besser werden wollen und in dem uns Transparenz einer der wichtigsten Aspekte ist. Wir sind sicherlich noch nicht perfekt, haben allerdings seit unserer ersten Evaluation im Jahr 2015 wichtige Schritte hin zu mehr Verantwortung im Bereich Nachhaltigkeit eingeleitet. Unser Fokus liegt dabei in erster Linie auf unseren Lieferanten und der Lieferkette (Arbeitsbedingungen und Materialauswahl). Hier hat sich seit Deinem Austritt einiges verändert und wir haben bis heute viel erreicht, was wir zukünftig auf andere Bereiche ausweiten wollen. Auf unsere Nachhaltigkeitsreise nehmen wir Interessierte durch unseren jährlichen CR-Bericht mit, um so Transparenz und ein tieferes Bewusstsein zu schaffen. Mehr Details zu diesem Thema findest Du unter folgendem Link: http://www.fondofbags.com/fond-of-corporate-responsibility/.

Unsere Kultur basiert auf unserer FOND OF Gemeinschaft/ Community und unserem Miteinander, deshalb sind Anlässe wie Teamreisen, Afterworks, Teamsport für uns besonders wichtig. Gehaltserhöhungen stehen in keinem Zusammenhang mit diesen Angeboten, sondern werden individuell zwischen Teamlead und Teamplayer besprochen. Gehaltsverhandlungen finden grundsätzlich immer jährlich in unserer FOND OF-Welt ihren Platz.

Wir wünschen Dir für Deinen beruflichen und persönlichen Weg alles Gute!

Herzliche Grüße
Julia

Alles für's Image

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei FOND OF GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Teams sind nett und aufgeschlossen.
Party wird großgeschrieben.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dass das Image nach außen sehr stark gefördert wird und die Mitarbeiter dafür leider stark ausgenutzt und teilweise ausgebeutet werden. Es finden viele wenig begründete Kündigungen statt. Ehrliches Feedback erhält man von Vorgesetzten und GL selten, vieles wird seitens der Führungskräfte hinter dem Rücken der Mitarbeiter ausgetragen.
Das Gehaltsniveau ist recht gering - vor allem gemessen an den Gewinnen des Unternehmens.
Es gibt durchaus Teams mit guten Teamleitern, dies ist jedoch Glückssache.

Verbesserungsvorschläge

Einen Betriebsrat ins Leben rufen. Faire Arbeitsbedingungen mit einer einheitlichen Regelung zum Überstundenausgleich.
Ehrliche Kommunikation mit den Mitarbeitern.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Marina MansHR Business Partner

Liebes ehemalige Teammitglied,

vielen Dank für Dein Feedback!

Es tut uns leid, wenn wir Deine Erwartungen in einigen Punkten nicht erfüllen konnten. Für uns ist es jedoch wichtig zu verstehen, was wir konkret besser machen können. Dazu würden wir gerne mit Dir Deine Verbesserungsvorschläge aufgreifen und weiter in die Tiefe der Themen gehen.

Besonders die ehrliche Kommunikation mit den Teamplayern, die Du erwähnst, versuchen wir durch verschiedene Gesprächsplattformen zu ermöglichen. Darunter fallen z. B. die regelmäßigen 1:1 mit den Team Leads, die Performance Dialoge, die zwei Mal im Jahr stattfinden und auch unsere Open Door-Policy, die unsere Team Player jederzeit dazu einlädt auf die jeweiligen Personen im Team zuzugehen.

Wenn auch Du Lust hast, Dich bzgl. Deiner Verbesserungsvorschläge näher auszutauschen, melde Dich gerne unter zukunft@fondof.de bei uns.

Herzliche Grüße,
Marina

Wachstum mit Licht und Schattenseiten: ein Startup auf dem Weg zum Konzern

3,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei FOND OF GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Inhaltlich relativ viel Freiheit in der Ausführung von Aufgaben, gute Lage (bisher) in Köln, viele Mitarbeiter sind am Thema Nachhaltigkeit interessiert, einige Events für das Team (Weihnachtsfeier, Sommerfest, Teamfahrt).

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zuviel Flurfunk, zu wenig Wertschätzung, viel Oberflächlichkeit, oft Unprofessionalität, viel Chaos, wenig Entscheidungen, wenig Verbindlichkeit.

Verbesserungsvorschläge

Einheitliche Entwicklungsmöglichkeiten für alle Mitarbeiter, Klare Verantwortlichkeiten schaffen, mehr offene Kommunikation fördern, weniger 1:1 Flurfunk, Führungskräfte im Thema Wertschätzung / Mitarbeiterförderung schulen, tatsächliches Leben der Unternehmenswerte, Umsetzungskonsequenz von der Unternehmensführung bis zum Mitarbeiter,

Arbeitsatmosphäre

Viel Flurfunk, mehr Schein als Sein, wenig bis gar keine Wertschätzung, aber Partys und Teamfahrten

Image

Das Image nach außen hin ist top, beliebtes „Vorzeigeunternehmen“, allerdings erscheint es nach außen besser als nach innen. Viele sind zufrieden und laufen mit, viele stehen aber mittlerweile auch sehr kritisch gegenüber der Entwicklung des Unternehmens, vor allem im Bereich „Nachhaltigkeit, Wertschätzung gegenüber Mitarbeitern, Authentizität der Unternehmensführung.

Work-Life-Balance

Relativ flexible Arbeitszeiten zwischen 9 und 16 Uhr „Kernarbeitszeit“, teilweise Homeoffice möglich, je nach Aufgabe oder Abteilung, meist jedoch nicht; nur 27 Tage Jahresurlaub mit „Zwangsurlaub“ zumindest halbe Tage an Silvester, Weihnachten und Rosenmontag, kein Zwang zu Überstunden, Sportangebote für Mitarbeiter sind mal mehr, mal weniger vorhanden.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt sogenannte „Werkstätten“, wo wenige Themen angeboten werden, die einzelne Mitarbeiter anbieten und so etwa im Rahmen von 1-2 h liegen. Themen sind dabei z.B. Recruiting oder Vertragsrecht oder das Thema „ökologischer Fußabdruck“. Ein inhaltliches Konzept scheint nicht dahinter zu stecken, so dass es für alle Mitarbeiter konkrete Weiterbildungskataloge gäbe, die fachlich zu ihrer Position passen. Für Führungskräfte gibt es allerdings regelmäßige Schulungen im Rahmen der Organisationsentwicklung. Zudem hat jeder Mitarbeiter die Möglichkeit „Lookylooky“ zu machen und den Arbeitsalltag anderer Abteilungen kennenzulernen. Es fehlte bisher an konkreten Stellenprofilen, die auch horizontale oder vertikale Weiterentwicklung ermöglichen.

Gehalt/Sozialleistungen

Insgesamt wenn überhaupt durchschnittliches Gehaltsniveau im Vergleich. Keine Boni, Jahresgehalt gesamt wird jährlich verhandelt. Es gibt ein
Jobticket verpflichtend und 25 EUR Zuschuss zur privaten Altersvorsorge sowie eine Netto-Entgelt-Optimierung, durch die man z.B. von Bruttogehalt Restaurantschecks beziehen kann. VL-Leistungen werden nicht gezahlt. Keine Tarifbindung. Bestehende Betriebliche-Altersvorsorge-Verträge können bisher nach Verhandlung mitgebracht werden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Trotz „nachhaltigem“ Unternehmensschwerpunkt werden hier nur langsam Fortschritte gemacht im Vergleich zu anderen Unternehmen. Alleine in der Mittagspause werden Berge von Müll produziert. Immerhin Ökostrom mittlerweile. Vertrieb fährt aber dicke „Karren“, statt sparsamer, umweltfreundlicher Modelle.

Kollegenzusammenhalt

Gutes Verhältnis untereinander, aber oft nicht klar, ob nur oberflächliches oder tatsächliches Vertrauen gegenseitig. Meist eher oberflächlich. Viel Flurfunk.

Umgang mit älteren Kollegen

„Ältere“ Kollegen sind eher in der Unterzahl. Die Mehrzahl sind sehr junge, unerfahrene aber tatkräftige Mitarbeiter. Der Erfahrungsschatz von Älteren wird eher selten genutzt und wertgeschätzt.

Vorgesetztenverhalten

Es werden einerseits „flache Hierarchien“ propagiert und angestrebt, andererseits gibt es doch Teamverantwortliche, die jedoch meist zum ersten Mal „Führungskraft“ sind und erst nach und nach darin geschult werden. Sie sind oft unerfahren und das merkt man. Kein einheitliches Entwicklungsprogramm für Mitarbeiter, Entwicklungsgespräche finden nicht flächendeckend statt und kontinuierlich statt. Prozesse dazu werden eingeführt, aber (noch) nicht eingehalten. Freisetzung von Mitarbeitern erfolgt teils indiskret.

Arbeitsbedingungen

Normale Büros, teils Großraum. Klimatisierung leider oft nicht gut, zu kalt im
Winter, zu warm im Sommer. Dafür aber eine Dachterrasse und einladender Küchen-/Aufenthaltsraum für die Mittagspause. Es gibt keine Arbeitnehmervertretung (Betriebsrat). Kein Betriebsarzt, keine Gesundheitsmaßnahmen.

Kommunikation

Flurfunk war lange Zeit führend und bisher am Verlässlichsten. Teilweise Indiskretionen auf Führungsebene. Allgemeine Kommunikation wird durch Teammeetingformate besser. Läuft vor allem über den Messenger Slack. Potential, aber wird besser.

Gleichberechtigung

Keine Unterschiede zwischen Frauen und Männern festzustellen. Diversity wird weitgehend gelebt.

Interessante Aufgaben

Aufgrund der teilweise noch vorhandenen Startup-Atmosphäre fallen viele Aufgaben zum ersten Mal an und auf jeder Mitarbeiterebene wird schnell Verantwortung übertragen - vom Werkstudenten bis zum Teamleiter.

Arbeitgeber-Kommentar

Marina MansHR Business Partner

Liebes ehemalige Teammitglied,

vielen Dank für Dein ausführliches Feedback und Deine konstruktiven Verbesserungsvorschläge. Toll, dass Du Dir so viel Zeit dafür genommen hast!

Wir wachsen seit Jahren – das freut uns und stellt uns natürlich auch vor Herausforderungen in der gesamten Organisation. Diesen Wandel vom Start Up zum mittelständischen Unternehmen begleiten wir intensiv.

Dazu gehören unter anderem unsere Performance Dialoge, die halbjährlich geführt werden. Neben einem Austausch über gemeinsam gesteckte Ziele haben Teamplayer und Teamleads hier einen Rahmen, um über das Miteinander, die Prio-Themen und Talente/Potentiale des Mitarbeiters zu sprechen. Den Termin zum Performance Dialog koordinieren Teamplayer und Teamlead gemeinsam und selbstverantwortlich. Wir empfehlen diesen Austausch allen Mitarbeitern.

Zudem bieten wir ein Umfeld, in welchem wir playfully miteinander performen. Anstatt einheitlicher Entwicklungsmaßnahmen für alle steht bei uns die individuelle Potenzialentfaltung im Vordergrund. Dafür braucht es keinen „Weiterbildungskatalog“, sondern eigenverantwortliches Handeln eines jeden Einzelnen, das wir durch alle unsere PE/OE-Maßnahmen fördern.

Spannend sind auch Deine Gedanken zum Thema Müll in der Mittagspause. Nachhaltigkeit ist für uns ein sehr wichtiges Thema, welches aufgeklärt und vorgelebt wird. Unter anderem mit der Werkstatt zum Thema „Ökologischer Fußabdruck“ sollen Mitarbeiter für dieses Thema sensibilisiert werden. Aber auch hier gibt es noch Verbesserungspotential.

Wir würden uns riesig über einen weiteren konstruktiven Austausch mit Dir freuen. Du hast Dich mit vielen unserer Alltagsthemen auseinandergesetzt, über die wir gerne intensiver mit Dir sprechen würden. Melde Dich gerne jederzeit unter zukunft@fondof.de.

Viele Grüße,
Marina

Bewertung Struktur

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei FOND OF GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Junges Umfeld

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu schnell gewachsen

Verbesserungsvorschläge

Bessere Strukturen, weniger Party

Arbeitsatmosphäre

Sehr jugendlich

Image

Star Up

Work-Life-Balance

sektenartige struktur, das Leben außerhalb kommt zu kurz

Karriere/Weiterbildung

stets bemüht

Gehalt/Sozialleistungen

viel drum herum

Umwelt-/Sozialbewusstsein

nachhaltig, solange alles läuft

Kollegenzusammenhalt

Feiern steht an 1. Stelle

Umgang mit älteren Kollegen

sehr locker

Vorgesetztenverhalten

zu jung und unerfahren

Arbeitsbedingungen

viel auf der Straße

Kommunikation

Viel gerede

Gleichberechtigung

durchaus gegeben

Interessante Aufgaben

verkaufen verkaufen verkaufen

Arbeitgeber-Kommentar

JuliaFond of HR Management

Liebes ehemaliges Teammitglied,

danke für Dein Feedback bei kununu.

Unser Team und das Miteinander wie z.B. unsere Teamreisen, Afterworks, gemeinsame Erfolge feiern stehen zusammen mit unserer Leistungsfreude haben einen hohen Stellenwert bei uns.

Wir bieten ein Umfeld, in welchem wir playfully miteinander performen und in dem individuelle Potenzialentfaltung möglich ist. Die Meinung, dass wir ein unerfahrenes Team haben, kann ich nicht teilen, wenn ich seine Kompetenzen anschaue.

Ja, wir wachsen sehr schnell, da es bei FOND OF viel zu gestalten gibt. Seit zwei Jahren begleiten wir diesen Wachstum intensiv durch unsere Kulturarbeit sowie der Personal- & Organisationsentwicklung.

Was Du damit meinst: `Nachhaltig, solange alles läuft´ kann ich anhand Deines Feedbacks nicht einordnen. Komm jederzeit gerne auf unseren CR-Bereich oder mich zu.

Viele Grüße
Julia

Auf der Schwelle zum Großunternehmen

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei F. O. BAGS GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Spannende Aufgaben

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Interne Kommunikation, unklare Zuständigkeiten & fehlende Entscheidungshierarchien

Verbesserungsvorschläge

Klare Zuständigkeit für interne Kommunikation, klare Profile, klare Arbeitsaufträge,


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Julia KernPersonalverantwortliche

Hallo lieber FOND OF BAGS Teamer,

vielen Dank für Dein Feedback, das uns dabei hilft, unsere FOND OF BAGS-Welt und unsere Arbeitskultur nach außen sichtbarer zu machen. Herzlichen Dank auch für Deine Verbesserungsvorschläge.
Grundsätzlich haben wir für alle Teammitglieder ein Jobprofil und sprechen in unseren regelmäßigen 1:1 über Aufgaben und Zuständigkeiten. Nimm das Thema gerne mit in Dein nächstes 1:1 und bespreche die Unklarheiten mit Deinem Teamverantwortlichen. Zudem versuchen wir durch neue Tools, wie z.B. unser Projektsteckbriefing, mehr Transparenz zu schaffen.

Hast Du Lust mit uns über Deine Verbesserungsmöglichkeiten für die interne Kommunikation zu sprechen? Oder möchtest Du Deine Ideen in unserem Arbeitskultur-Channel bei Slack teilen? Wir würden uns freuen!

Liebe Grüße
Julia

Mehr Schein als Sein

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat bis 2016 bei F. O. BAGS GmbH (former ergobag) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Teamsport
- Mitarbeiterevents

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- kein ehrlicher Umgang mit Mitarbeitern
- mehr Schein als Sein


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Julia KernPersonalverantwortliche

Hallo liebe Kollegin, lieber Kollege,

danke Dir für Dein Feedback, das uns dabei hilft, nach außen hin mehr Transparenz zu erlangen. Einer unserer Werte bei FOND OF BAGS. Ein weiterer Wert ist Ehrlichkeit. Aus Deinem (leider wenig detaillierten) Feedback ist für uns nicht deutlich, um was es genau geht. Hast Du Lust einen Kaffee trinken zu gehen, um Sven, Flo, Oli oder mir detaillierter zu erklären, wo kein ehrlicher Umgang gelebt wird? Vielleicht können wir den Geist, der spukt, gemeinsam vertreiben und beide Seiten betrachten. Was meinst Du?

Viele Grüße
Julia

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Super Team Spirit, sehr flache bis keine Hierarchien

4,6
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei F. O. BAGS GmbH (former ergobag) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Team Spirit ist außergewöhnlich. Außerdem habe ich noch nie ein Unternehmen mit so flachen Hierarchien erlebt. Liegt wohl auch am extrem jungen Durchschnittsalter von 31 Jahren. Und das 150 Mitarbeitern.

Verbesserungsvorschläge

Einiges läuft noch ein bisschen holprig. Ist halt ein stark wachsendes, junges Unternehmen. Prozesse und Strukturen gilt es teilweise noch zu bilden bzw. auf die sich permanent verändernden Rahmenbedingungen anzupassen.

Work-Life-Balance

Es gibt viel zu tun. Man muss seine Arbeit mögen und mit Herzblut dabei sein.

Gehalt/Sozialleistungen

Halt kein Konzern, wo Schmerzensgeld gezahlt wird.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt kaum Kollegen 45+, das könnte durchaus anders sein.

Arbeitsbedingungen

Die Büros könnten etwas geräumiger sein. Halt ein Startup.

Gleichberechtigung

Mehr Männer in Führungspositionen als Frauen. Heißt nicht, dass es keine gibt. Könnte aber ausgeglichener sein.


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Julia KernPersonalverantwortliche

Hallo liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen lieben Dank für Dein Feedback und Deine Verbesserungsvorschläge! Es hilft uns sehr dabei, nach außen mehr Transparenz zu erhalten.

Du hast völlig recht, obwohl wir erst seit Dezember 2014 in unseren neuen Räumlichkeiten sind, haben wir seit Anfang diesen Jahres insgesamt 71 Einstellungen vorgenommen und langsam müssen wir mehr zusammen rücken. Durch unseren starken Wachstum arbeiten wir gerade mit Hochdruck an der neuen Lösung für unsere neuen Büroräume.

Auf unseren Wachstum & Teamspirit ;) !

Viele Grüße,
Julia

Sehr nette Kollegen...

3,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Ergobag gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ein junges, dynamisches Team.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sehr viele unerfahrene Kollegen.

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter einstellen, die wissen was sie tun...

Work-Life-Balance

Es wird erwartet dass man in seiner Freizeit an Außerbetrieblichen Veranstaltungen und Treffen teilnimmt. Urlaub kann jederzeit genommen werden. Eine Überstundenregelung gibt es nicht.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen sind auf Wunsch möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist sehr bescheiden. Zusätzliche Leistungen werden nicht geboten. Weder Vermögenswirksame Leistungen noch Urlaubs- oder Weihnachtsgeld.

Kollegenzusammenhalt

Die meisten Kollegen sind super.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier wird keinerlei Unterschied gemacht.

Vorgesetztenverhalten

Das hängt leider sehr stark von der jeweiligen Abteilung ab.

Arbeitsbedingungen

Die Büros sind gut ausgestattet. Neue PCs, Air Condition, helle Räume.

Kommunikation

Es finden regelmäßig Meetings statt in welchen über Ergebnisse, Erfolge und Gewinne informiert wird. Für die tägliche Arbeit relevante Informationen werden leider oft bis zur letzten Sekunde verschwiegen.

Gleichberechtigung

Frauen werden hier nicht benachteiligt

Interessante Aufgaben

Man hat sehr viele Freiheiten Einfluß auf die Ausgestalltung des eigenen Aufgabengebietes zu nehmen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitgeber-Kommentar

Julia KernPersonalverantwortliche

Hallo liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für Dein offenes und ehrliches Feedback!

Wir versuchen unser `Drömheröm` = Sozialleistungen so zu gestalten, dass wir unsere Mitarbeiter – gerade neben dem Gehalt - motivieren.

Dazu gehören aktuell:

• Unsere Reise mit allen Teammitgliedern nach Vietnam
• After Work Events wie Bowlen, Grillen auf der Dachterrasse, Minigolf etc.
• Gemeinsamer Teamsport
• Unsere Wohnzimmergespräche
• Kostenfreie Getränke – dazu gehört selbstverständlich auch unser Feierabendbier ;)
• Bezuschussung zur Direktversicherung
• Kostenfreies Jobticket
etc.

Erwartet wird die Teilnahme an außerbetrieblichen Veranstaltungen nicht, aber wir freuen uns, wenn Du dabei bist!

Liebe Grüße
Julia

Mehr Bewertungen lesen