freenet Logo

freenet
Bewertung

Hierarchisch geführtes Unternehmen mit wenig Handlungsfreiraum und z.T. unprofessionellen Strukturen

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei freenet AG in Hamburg gearbeitet.

Kommunikation

Während der Pandemie wurde zu wenig und zu unliniert kommuniziert.

Kollegenzusammenhalt

Ärger auf die Führungskräfte und Hilflosigkeit aufgrund fehlender Einflussmöglichkeiten (alle relevanten Entscheidungen werden erst ab Bereichsleiterebene getroffen, das macht das Unternehmen sehr träge und inkonsequent) schweißen die „unteren Ebenen“ zusammen.
Meist suchen sich neue Mitarbeitende aber schnell wieder einen neuen Job.

Vorgesetztenverhalten

Meine Führungskraft war unstrukturiert, unfair, hektisch, deuckaufbauend und hatte nur ein Ziel: sich mit ihrer Führungskraft gut zu stellen. Unbezahlte Überstunden würde sie erwarten (sinnmemäßes Zitat). Hier kann, typabhängig, die mentale Gesundheit gefährdet sein.

Interessante Aufgaben

Projekte kommen AdHoc, auf Zuruf und ohne strukturierten, datenbasierten Entscheidungsprozess. Hier zählen vor allem Namen und Hierarchieebenen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt deutlich unter Marktdurchschnitt. Gehaltsanpassungen würden sich nicht nach der eigenen Leistung richten (laut Führungskraft).


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Image

Karriere/Weiterbildung

Teilen