Friedrich Zufall GmbH & Co. KG als Arbeitgeber

Friedrich Zufall GmbH & Co. KG

Großes Unternehmen mit einigen internen Baustellen

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Zufall logistics group in Göttingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nicht alle Abteilungen sind von der Kritik betroffen. Es gibt auch einige Mitarbeiter, die sich gegenseitig stärken und von diesen sollte das Unternehmen lernen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Job hat mir persönlich körperlich und psychisch nicht gut getan. Das ist leider etwas was viele “Noch-Angestellte“ und Exangestellte beklagen. Viel zu viel Arbeit, für viel zu wenig Personen, die nicht gut bezahlt wird. Außerdem ein schlechtes Arbeitsklima was zusätzlich an einem nagt. Leider mit wenigen Ausnahmen.

Verbesserungsvorschläge

Hört euren Mitarbeitern zu. Es gehen zu viele gute Mitarbeiter, was der Arbeitsqualität deutlich anzumerken ist. An einigen Ecken wird sich kaputt gespart.

Arbeitsatmosphäre

Kollegen sind ziemlich belastet, dadurch wird die Stimmung untereinander immer kritischer. Oft herrscht ein viel zu rauer Ton.

Kollegenzusammenhalt

In meiner Abteilung gab es den zuletzt gar nicht mehr. Das variiert jedoch im Unternehmen stark. In meinem Bereich herrschte schon fast ein Konkurrenzkampf, in dem sich Kollegen gegenseitig kaputt gemeckert haben, statt für interne Probleme gemeinsam Lösungen zu finden und Prozesse so zu optimieren. In anderen Abteilungen ist dieser jedoch durchaus vorhanden, allerdings nicht in sehr vielen Abteilungen.

Work-Life-Balance

Zu viele Überstunden, daher ist Privatleben sehr eingeschränkt. Abhilfe wird auch bei deutlicher Überlastung nicht geschaffen.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte sind ebenfalls überlastet. Kommen nicht dazu sich angemessen um Ihre Mitarbeiter zu kümmern. Das Mitarbeiter weit über Ihre Grenzen hinaus gehen wird selten geschätzt oder anerkannt.

Interessante Aufgaben

Oft sehr vielfältige Aufgaben und es wird auf jeden Fall nicht langweilig.

Gleichberechtigung

Frauen werden hier leider immer noch beteiligt. Großteil der Führungskräfte ist männlich auch die Bezahlung für die weiblichen Kolleginnen unterscheidet sich deutlich von den männlichen Kollegen. Allerdings - Ob schwul, lesbisch, tätowiert oder mit Migrationshintergründen hier wird alles toleriert!

Umgang mit älteren Kollegen

Hier werden keine Unterschiede gemacht

Arbeitsbedingungen

Zu hohe Belastung. Zu wenig Lohn dafür.
Jedoch sind Büros mit höhenverstellbaren Tischen ausgestattet, was der Rücken dankt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Durchschnittlich

Gehalt/Sozialleistungen

In wenigen Betrieben wird weniger bezahlt. Nahe dem Mindestlohn.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt viele Seminare die besucht werden können, allerdings fehlt dafür oft die Zeit. Außerdem besteht die Möglichkeit zur Weiterbildung “Nachwuchsprogramm Führungskraft“


Kommunikation

Image