Workplace insights that matter.

Login
F&P | Creating Communities Logo

F&P | Creating 
Communities
Bewertungen

14 von 51 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Karriere/Weiterbildung
kununu Score: 4,3Weiterempfehlung: 64%
Score-Details

14 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

7 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 4 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Viel Gutes und viel Wachstumsschmerz

3,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei F&P | Creating Communities in Selbitz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Tolle Kollegen, schlaue und kreative Köpfe an Bord.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Entwicklung zu einem klassischen Software-Unternehmen mit mehr Hierarchie, interner Politik und Fokus auf Wachstum. Das größte Problem ist nach meiner Sicht die Diskrepanz zwischen Gesagten und Gelebten.

Verbesserungsvorschläge

Investition in die Zufriedenheit der Mitarbeiter kostet nicht nur Geld, sie zahlt sich langfristig auch aus. Dazu w√§re es eine Verbesserung, wenn man wieder richtig zuh√∂ren und die Bedenken und Ideen ernst nehmen w√ľrde.

Arbeitsatmosphäre

KPIs, Effizienz und Wettbewerb nehmen immer größeren Raum ein. Darunter leidet immer öfter die Arbeitsatmosphäre.

Image

Leider wird nicht immer gelebt, was versprochen wird.

Karriere/Weiterbildung

Es k√∂nnen interne Coaches zur Weiterbildung und Entwicklung genutzt werden. Kriterien f√ľr Aufstieg sind unklar. Auf dem Papier gibt es keine Aufstiegschancen, der F√ľhrungsapparat w√§chst aber.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Spielt eine untergeordnete Rolle.

Kollegenzusammenhalt

Probleme werden in regelm√§√üigen Retrospektiven auf den Tisch gebracht. F√ľr die n√∂tige freizeitliche Bindung wird auch gesorgt. Hier organisieren sich die Kollegen aber auch selber.

Umgang mit älteren Kollegen

es gibt wenig ältere Kollegen. Langdienende Kollegen werden auch weniger.

Vorgesetztenverhalten

Entscheidungsketten sind h√§ufig nicht nachvollziehbar sondern entspringen unbekannten Entscheiderkreisen. Hintergr√ľnde erf√§hrt man selten. Variiert nat√ľrlich nach Bereich und Ebene.

Arbeitsbedingungen

h√∂henverstellbare Arbeitspl√§tze, neue Technik, Klimaanlage an einem Standort, gute B√ľros

Kommunikation

Es finden ausreichend Termine statt. Es wird auch viel kommuniziert. Es wird aber nicht genug zugehört.

Gleichberechtigung

Es gibt signifikant weniger Frauen in F√ľhrungspersonen. Dieser Trend verst√§rkt sich.

Interessante Aufgaben

Wenn sich die erste Aufregung bzgl. des Kernthemas gelegt hat, unterscheiden sich die Aufgaben kaum voneinander oder von anderen Unternehmen. Je nach Team variiert der Einfluss auf die Lösungen stark.


Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Arbeitgeber-Kommentar

Katharina Zander, HR Manager
Katharina ZanderHR Manager

Lieber*r Kolleg*in,

vielen Dank f√ľr dein Feedback! Wir m√∂chten gern zu einigen Punkte unsere Gedanken mit dir teilen:

Arbeitsatmosphäre
Wir freuen uns, dass du dich grunds√§tzlich in unserem Office wohlf√ľhlst. Uns ist aber auch bewusst, dass es mit den von dir thematisierten Rahmenbedingungen, wie h√∂henverstellbare Arbeitspl√§tze, neue Technik, moderne B√ľros etc., nicht getan ist - weswegen wir uns dein Feedback zu Herzen nehmen. Du schreibst, dass sich aus deiner Sicht KPIs, Effizienz und Wettbewerb negativ auf die Arbeitsatmosph√§re auswirken. Wir wollen als Unternehmen nat√ľrlich auch weiterhin profitabel wirtschaften und nutzen daf√ľr u.a. KPIs, um Dinge messbarer zu machen und unsere Arbeitsabl√§ufe effizienter zu gestalten. Besonders vor dem Hintergrund unseres Schrittes in Richtung Internationalisierung ist uns der bewusste Einsatz von Ressourcen wichtig. Ganz nach einem unserer Unternehmenswerte ‚ÄúOur company - my turn‚ÄĚ sollen Unternehmenserfolge dabei mit den pers√∂nlichen Erfolgen jedes Einzelnen Hand in Hand gehen.

Karriere/Weiterbildung
Unsere Organisation w√§chst und damit ver√§ndern sich auch die Arbeitsweisen und die Anforderungen innerhalb der Teams. Wir haben gelernt, dass ‚Äúone fits all‚ÄĚ in unserem Unternehmen nicht funktioniert - ein Developer Team arbeitet, dank der Scrum-Rollen, eigenverantwortlich und ohne Teamlead, w√§hrend ein operatives Team andere Anforderungen an die Teamf√ľhrung hat, welche mit einer Head-of-Funktion besser erf√ľllt werden k√∂nnen. Diese Learnings k√∂nnen wir nur gewinnen, wenn wir bewusst Dinge ausprobieren und einander offen Feedback geben. Wenn z.B. Head-of-Positionen erstmals zu besetzen sind, sind nat√ľrlich auch interne Bewerbungen willkommen. Die ‚Äúklassische Karriereleiter‚ÄĚ k√∂nnen wir aber schlichtweg nicht bieten, was wir vom ersten Moment an im Bewerbungsprozess offen kommunizieren. Wer sich fachlich und pers√∂nlich weiterentwickeln m√∂chte, ist bei uns jedoch genau am richtigen Platz. Wir f√∂rdern diese durch individuelle und unb√ľrokratische Weiterbildungsm√∂glichkeiten (sprich gern mit deiner F√ľhrungskraft im diesj√§hrigen Entwicklungsdialog dar√ľber!) und haben das Thema ‚ÄúPersonalentwicklung‚ÄĚ nochmal in gr√∂√üerem Umfang f√ľr das kommende Jahr 2021 auf unserer Agenda.

Umgang mit älteren Kolleg*innen
Du schreibst ‚ÄúEs gibt wenig √§ltere Kolleg*innen‚ÄĚ - wie genau definierst du ‚Äúalt‚ÄĚ und warum ist eine Unterscheidung an der Stelle √ľberhaupt wichtig? Wir lieben und leben Vielfalt - in jeglicher Hinsicht und ohne irgendeine Bewertung. Im Recruiting merken wir, dass ein schnelllebiges, agiles IT-Umfeld wie unseres h√§ufig eine j√ľngere Zielgruppe anspricht. Dennoch liegt unser Durchschnittsalter im Unternehmen bei 36 Jahren und wir feiern immer wieder 5-, 10- und 15-j√§hrige Betriebszugeh√∂rigkeiten (demn√§chst sogar 20!).

Vorgesetztenverhalten und Kommunikation
Du schreibst, dass die Entscheidungsketten innerhalb der Organisation f√ľr dich nicht immer nachvollziehbar sind - dieses Feedback haben wir bereits aus einer der letzten Mitarbeiterumfragen von anderen Kolleg*innen erhalten. Um die Hintergr√ľnde und Ursachen daf√ľr besser verstehen zu k√∂nnen, werden wir zeitnah eine erneute Umfrage an alle Mitarbeitenden ausspielen und erhoffen uns daraus noch detailliertes Feedback, um konkrete Ma√ünahmen f√ľr die Zukunft ableiten zu k√∂nnen.

Einige deiner Punkte sind f√ľr uns nicht ganz verst√§ndlich und lassen sich schwer nicht in einen Gesamtkontext einordnen, wie z.B. ‚ÄúDiskrepanz zwischen Gesagtem und Gelebtem‚ÄĚ oder ‚Äúes wird nicht genug zugeh√∂rt‚ÄĚ, weswegen wir dir f√ľr weiteres konkretes Feedback sehr dankbar w√§ren. Komme gern bei einem Kaffee in unserem HR-Team vorbei oder gehe in der n√§chsten Mitarbeiterumfrage nochmal im Detail darauf ein. Auch unser Feelgood Management steht dir als vertraulicher Ansprechpartner zur Verf√ľgung. Nur mit gezieltem Feedback k√∂nnen wir weiter gemeinsam an der Entwicklung unseres Unternehmens arbeiten. Hab vielen Dank!

Einzigartige Firmenkultur, respektvolles Miteinander, attraktive Benefits

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei F&P | Creating Communities in Leipzig gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Von Beginn an hat man das Gef√ľhl, mit jeder Frage und jedem Problem zu jedem Mitarbeiter und Vorgesetzten kommen zu k√∂nnen.

Image

Jeder, der hier arbeitet, scheint sich wohl zu f√ľhlen und "angekommen" zu sein.

Work-Life-Balance

Gleitzeit, keine Überstunden, unkomplizierte Urlaubsplanung, mobiles Arbeiten bei Bedarf möglich... Was will man mehr?!

Karriere/Weiterbildung

Damit habe ich noch keine eigenen Erfahrungen gemacht, bisher aber nichts Negatives in dieser Richtung vernommen.

Gehalt/Sozialleistungen

Eine faire Bezahlung und tolle Benefits lassen keine W√ľnsche offen!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Mittagessen kommt nicht in Wegwerfverpackungen, sondern in wiederverwendbarem Geschirr - stilvoll und umweltbewusst zugleich!

Kollegenzusammenhalt

Ich habe selten so viel Offenheit und gleichzeitig so viel Wertschätzung untereinander erlebt.

Umgang mit älteren Kollegen

Auch hier scheint es keine Diskrepanzen zu geben.

Vorgesetztenverhalten

Die Meinung des Teams ist sehr wichtig und wird ernst genommen. Willk√ľrliche Entscheidungen durch das Management sind mir bisher nicht begegnet.

Arbeitsbedingungen

Die B√ľror√§ume in Leipzig sind modern und durchdacht eingerichtet und lassen nichts vermissen.

Kommunikation

H√§ufigkeit und Inhalte der Meetings werden klar organisiert und kommuniziert, eine bereichs√ľbergreifende Teilnahme ist jederzeit m√∂glich. So kann sich jeder, der m√∂chte, im Detail auf dem Laufenden halten.

Gleichberechtigung

Ich konnte bislang keine Unterschiede erkennen.

Interessante Aufgaben

Eigenverantwortung, auch bei der Ausgestaltung des eigenen Aufgabengebietes, wird groß geschrieben. Somit hat jeder direkten Einfluss darauf, ob sein Arbeitsalltag interessant und produktiv ist oder eben nicht.

Ein toller Arbeitsplatz zum Wohlf√ľhlen!

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei F&P | Creating Communities in Selbitz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

* Die stetige Möglichkeit, Feedback zu geben.
* Man wird mit Sorgen und Problemen Ernst genommen und findet immer eine Lösung
* Das Team! :)
* Flexibilität in allen Bereichen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

* aktuell herrscht eine unklare Erwartungshaltung

Verbesserungsvorschläge

Mehr auf die internen Stimmungen und das Feedback hören.

Arbeitsatmosphäre

Entspanntes, lockeres und gemeinsames Arbeiten. F√ľr einen Spa√ü oder zwei ist immer Zeit.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Pers√∂nlich w√ľrde ich mir hier noch etwas mehr Bewusstsein w√ľnschen, was Plastik- oder Papiervermeidung angeht.

Dennoch gibt es eine Photovoltaikanlage, das Essen kommt in wiederverwendbaren Boxen und auf M√ľlltrennung wird geachtet.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten können bei Bedarf angefordert werden.

Bei der Karriere sehe ich allerdings keinen großen Entwicklungshebel. Viele Aufstiegsmöglichkeiten gibt es nicht.

Kollegenzusammenhalt

Auch wenn's mal holprig oder stressig ist, kann man sich auf sein Team zu jeder Zeit verlassen.

Vorgesetztenverhalten

Aktuell sind Vorgaben von Vorgesetzten etwas holprig und f√ľhlen sich teils langwierig an, wenn man z.B. mal eine konkrete Aussage braucht. Es kann durchaus passieren, dass man zwei gegens√§tzliche Aussagen erh√§lt, je nachdem, wen man fragt.
Dennoch wird die Meinung der MA gesch√§tzt und ernst genommen. Wer gute Argumente hat, kann auch mal anderer Meinung sein, ohne Konsequenzen f√ľrchten zu m√ľssen.

Arbeitsbedingungen

Es wird viel geboten: kostenloses Mittagessen, Extra-Licht, gemeinsame Sport-Runden mit gesponsertem Equipment... mir fehlen nur H√∂hen-verstellbare Tische f√ľr alle.

Kommunikation

Aufgrund einer internen Umstrukturierung ist es hier gerade nicht mehr ganz so fluffig wie anfangs. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass wir das wieder hinkriegen.

Gleichberechtigung

Bei manchen Mitarbeitern, unabh√§ngig vom Geschlecht, gibt es gewisse Vorteile, die andere nicht ebenso selbstverst√§ndlich nutzen k√∂nnen. Dahinter stehen meist pers√∂nliche Absprachen. Das f√ľhrt zu einem Gef√ľhl von Ungerechtigkeit.


Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Mitgestaltung & tolle Unternehmenskultur bei Top-Arbeitgeber

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei F&P | Creating Communities in Leipzig gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Beeindruckende Unternehmenskultur mit stetiger Weiterentwicklung (nicht zuletzt dank tollem Feelgood-Manager bei F&P)
- Tolle Kollegen, die sich proaktiv mit Themen beschäftigen, die die Organisation voran bringen, großes Maß an Hilfsbereitschaft & Offenheit
- Tägliches gemeinsames Mittagessen
- Gesundheitskurs (wöchentlich)
- Flexible Arbeitszeiten ohne gef√ľhlte Kontrolle durch die Kollegen
- Prozesse, die Spa√ü machen & ausf√ľhrlich dokumentiert sind
- Hohe Transparenz & das Teilen von Wissen wird gelebt
- Bodenst√§ndige, frische Gesch√§ftsf√ľhrung mit Weitblick (Leipzig)
- Umfangreiche Sozial- und Zusatzleistungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe Verbesserungsvorschläge

Verbesserungsvorschläge

Wie oben schon erwähnt:

- Stärkere Kommunikation & Transparenz in der GF und dem C-Level
--> Feedback noch ernster nehmen und auf die Teams hören (die wissen am besten, was
sie brauchen) + "loslassen" lernen
- Home-Office etablieren, um noch mehr Flexibilität zu schaffen

Arbeitsatmosphäre

Wertsch√§tzendes Miteinander und gelebte Feedback-Kultur zwischen den Kollegen. Kollegen (und √ľbrigens auch C-Level) die sagen "Klar, wir probieren es und schauen einfach mal wie es sich anf√ľhlt." machen Lust, neue Dinge auszuprobieren. Ich habe es schon mehrfach erlebt, dass Kollegen in bzw. nach der gemeinsamen Zusammenarbeit um Feedback bitten und sich dieses annehmen - das macht einfach Spa√ü.

Durch die Abschaffung der Teamleiter Ebene gibt es keine direkte F√ľhrungskraft, Selbstorganisation & Eigenverantwortung bei jedem m√ľssen sich noch vollst√§ndig etablieren - das braucht nat√ľrlich noch Zeit und wird auch einige Learnings f√ľr uns bereithalten. Ich w√ľnsche mir hier f√ľr die Zukunft, dass die tolle Basis von motivieren und engagierten Kollegen noch st√§rker von der Gesch√§ftsf√ľhrung und dem C-Level genutzt werden (z.B. in Form von Feedback etc.), um uns als Unternehmen noch agiler und st√§rker werden zu lassen und jedem Kollegen die Chance zur Mitgestaltung der Organisation zu bieten.

Work-Life-Balance

Die Work-Life-Balance passt. Dank (hoch-)flexibler Arbeitszeiten l√§sst sich der Job gut mit dem Privatleben vereinbaren, ich habe nicht das Gef√ľhl, dass Jemand meine Arbeitszeit kontrolliert.

Ich w√ľnsche mir, dass wir zuk√ľnftig auch √ľber das Thema "Home-Office" bei F&P sprechen k√∂nnen, um uns allen noch mehr Flexibilit√§t bieten zu k√∂nnen. Die Kollegen sind top-motiviert und √ľbernehmen schon jetzt Verantwortung daf√ľr, ihre Arbeitszeit sinnvoll und effizient einzuteilen. Das ist die beste Vertrauensbasis, die wir f√ľr dieses Thema ben√∂tigen.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung kann von jedem Mitarbeiter eigenverantwortlich gesteuert werden, das ist nicht nur ein gro√üer Vertrauensbeweis sondern zeugt auch davon, dass "Standardweiterbildungen f√ľr alle" ausgedient haben.

Ich w√ľnsche mir, dass wir bei F&P gemeinsam neue Karrierepfade herausarbeiten, die die eigenverantwortliche Weiterbildung noch reizvoller macht.

Gehalt/Sozialleistungen

Umfangreiche Sozialleistungen runden das Gehalt ab

Kollegenzusammenhalt

Top, dazu kann ich gar nicht viel sagen. Tolle Kollegen, die sich stark mit F&P identifizieren (größtenteils auch mit dem Unternehmen gewachsen sind) und wahnsinnig reife und kluge Entscheidungen treffen. Die Kollegen sind m.E. absolut bereit, sich mit dem Thema Agilität außeinander zu setzen: mit großem Interesse, sehr viel eigenverantwortlicher (und freiwilliger) Beschäftigung mit dem Thema! Das ist wahnsinnig beeindruckend und habe ich noch in keinem anderen Unternehmen so erlebt.

Umgang mit älteren Kollegen

Das Alter spielt bei der Einstellung neuer Kollegen grunds√§tzlich keine Rolle. Ich habe nicht das Gef√ľhl, dass eine Altersgruppe bei F&P dominiert. Das Mindset ist der ausschlaggebende Faktor und daf√ľr ist das Alter unerheblich.

Vorgesetztenverhalten

Die Teams erarbeitet selbst Ziele f√ľr die einzelnen Etappen auf Basis der Unternehmensziele. Diese werden mit dem entsprechenden C-Level abgestimmt und dann eigenverantwortlich verfolgt - daher kann ich hierbei zum "Vorgesetztenverhalten" wenig sagen.

Was ich allerdings hervorheben möchte ist der ungezwungene und lockere Austausch mit der GF bei F&P. Hier kann ich nur im Hinblick auf Leipzig sprechen - Wertschätzung, Aufgeschlossenheit und kooperativer Austausch machen Spaß!

Arbeitsbedingungen

Tolle R√§umlichkeiten, √ľberwiegend Gro√üraumb√ľros die aber sehr gro√üz√ľgig gestaltet sind. Bei Unzufriedenheiten wird sofort nach einer L√∂sung gesucht.

Kommunikation

Die Kommunikation zwischen den Teams funktioniert dank diverser Meetings (z.B. Allstars oder die offenen Reviews) sehr gut und man kann sich einmal im Sprint dar√ľber informieren, woran die anderen Teams arbeiten und welche Ziele sie sich gesetzt haben.

Ich w√ľnsche mir eine st√§rkere Transparenz seitens der Gesch√§ftsf√ľhrung & des C-Levels: woran arbeitet ihr? Welche Stolpersteine habt ihr z.B. seit der Umstrukturierung? Der offene Umgang mit solchen Themen wir euch noch sympathischer machen und n√§her an die Kollegen heranbringen.

Interessante Aufgaben

Spannende und fordernde Projekte neben dem klassischen Tagesgeschäft.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Von außen toll, innen oft ein Groll

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei F&P | Creating Communities in Leipzig & Selbitz gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Kritische Stimmen sollten ernst genommen und gef√∂rdert werden. Mitarbeiter sollten gleich behandelt werden, statt nach pers√∂nlichen Pr√§ferenzen der Vorgesetzten. Statt wiederholter Umstrukturierung sollte den Mitarbeitern ein Gef√ľhl von Sicherheit vermittelt werden. Mobbing und L√§stereien sollten unterbunden werden.

Arbeitsatmosphäre

Ob man sich wohl f√ľhlt oder nicht, ist stark von Team abh√§ngig. Durch h√§ufige Team Wechsel und Umstrukturierung f√§llt es schwer, ein richtiges Teamgef√ľhl zu entwickeln. Die schlechte Laune der Vorgesetzten dr√ľckt ebenfalls h√§ufiger die Stimmung.

Karriere/Weiterbildung

Versprochene Weiterbildungen werden teilweise nicht gestattet oder man wird damit allein gelassen.

Gehalt/Sozialleistungen

Die betriebliche Altersvorsorge ist zwar schön, Gehaltsverhandlungen sind aber nur schwer möglich.

Kollegenzusammenhalt

Ebenfalls sehr Team abhängig. In einigen Abteilungen wird sogar gern gelästert.

Vorgesetztenverhalten

Launenhaftes Verhalten, persönliche Probleme und mangelnde Kritikfähigkeit machen es schwer, professionell miteinander zu arbeiten.

Arbeitsbedingungen

Mal raucht ein Server ab, mal klappt die Videokonferenz nicht, dass macht dann keinen Spaß zu arbeiten.

Kommunikation

Wichtige Infos werden gar nicht oder zu sp√§t weitergetragen. Nach au√üen hin wirkt es daher oft so, als ob die eine Abteilung nicht wei√ü, was die andere tut. Manchmal f√ľhrt es auch dazu, dass Projekte mehrfach ver√§ndert werden und Arbeit doppelt gemacht werden muss, was sehr frustrierend ist.

Konstruktive Kritik ist nicht gern gesehen, besser arbeiten ohne nachzufragen.


Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Katharina Zander, HR Manager
Katharina ZanderHR Manager

Vielen Dank f√ľr dein Feedback an uns! Besonders im Hinblick auf den aktuellen Change im Unternehmen, worauf sich dein Feedback haupts√§chlich richtet, sind wir √ľber jede R√ľckmeldung dankbar, am liebsten auf pers√∂nlichem Wege. Daf√ľr stehen im Unternehmen jederzeit alle T√ľren offen!
Um dich an dieser Stelle besser abzuholen, haben wir uns dazu ein paar Gedanken gemacht.

Vor einigen Wochen haben wir uns entschieden, die Teamleiter-Rollen aufzul√∂sen und mehr Eigenverantwortung in die Teams zu geben. Der Wunsch, hin zu mehr Mitbestimmung und weg von klassischen Hierarchien, war einer der Treiber f√ľr die aktuellen Ver√§nderungen. Dieser Wandel ist f√ľr alle erst einmal neu und mit einer Findungsphase verbunden. Um den Teams einen Rahmen zu geben, war es notwendig, C-Level-Rollen zu schaffen, die eine Strategie vorgeben, ohne dabei zu operativ in den einzelnen Team eingebunden zu sein. Deshalb f√§llt es uns gerade schwer, nachzuvollziehen, auf welche ‚ÄúVorgesetzten‚ÄĚ du dich beziehst.

Ein Change ist f√ľr alle Mitarbeiter sehr fordernd und kann sich unangenehm anf√ľhlen. Wir befinden uns mitten auf unserer agilen Reise und ein stetiger Wandel wird uns in unserer Branche auf zuk√ľnftig begleiten. Manche Kollegen k√∂nnen sich darauf schneller einstellen, als andere. Das ist ganz normal. Wichtig ist dabei, wie diese Ver√§nderungen kommunikativ begleitet werden und auch als F&P lernen wir dabei immer wieder neu dazu und sind deshalb auch dankbar f√ľr deine R√ľckmeldung. Das spiegelt genau das wider, was unsere Stimmungsbildumfrage erst k√ľrzlich ergeben hat. Es wird bereits an verschiedenen Ma√ünahmen gearbeitet, um die Transparenz zu erh√∂hen und die Mitarbeiter noch besser einzubinden. Wir halten die Kollegen dar√ľber im standort√ľbergreifenden Allstars auf dem Laufenden.

Dass Weiterbildungen nicht gestattet werden, ist absolut un√ľblich f√ľr F&P. Ebenfalls m√∂chte ich den Begriff des Mobbings nicht einfach so stehen lassen. Das ist ein ernst zu nehmendes Thema, f√ľr das wir bei F&P keinerlei N√§hrboden bieten wollen. Ohne weitere Hintergr√ľnde ist es an dieser Stelle jedoch schwer f√ľr uns, zu reagieren. Komm deshalb bitte pers√∂nlich auf mich zu!

Lustvolles Arbeiten bei Top-Arbeitgeber

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei F&P | Creating Communities in Leipzig gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

So viel - s. oben! Ein wirklicher Wunsch/-Top-Arbeitgeber!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

/

Verbesserungsvorschläge

Bitte immer sehr transparent bleiben und die Mitarbeiter bei den vielen Veränderungen, die uns weiter begleiten werden, umfassend mitnehmen!

Arbeitsatmosphäre

Hier kann man sich nur wohl f√ľhlen!

Image

Man ist stolz, hier zu arbeiten! Ich zumindest.

Work-Life-Balance

Flexibles Arbeiten - Home-Office wäre toll (angefangen in kleinen Schritten). Da einfach noch flexibler zu sein und Vertrauensarbeit noch mehr zu leben!

Karriere/Weiterbildung

Sehr individuell auf Anfrage. Hohe Eigenverantwortung des Teams und des Kollegen selbst. Hier wird aber auch an weiteren Konzepten gearbeitet.

Gehalt/Sozialleistungen

Kann man sich wirklich nicht beschweren. Vom Gehalt √ľber Betriebliche Altersvorsorge und Co.

Kollegenzusammenhalt

Ohne die Kollegen w√§re die Arbeit nat√ľrlich nur halb so sch√∂n. Toller Zusammenhalt, der sich auch mehr und mehr √ľber die Standorte hinweg verbessert.

Vorgesetztenverhalten

Keine F√ľhrungskr√§fte mehr, mehr Eigenverantwortung in den Teams. Es f√ľhlt sich bislang gut an, auch wenn noch einige Prozesse GEMEINSAM neu entwickelt werden m√ľssen.

Arbeitsbedingungen

Alles Top - l√§sst keine W√ľnsche offen - vom B√ľro √ľber Technik, bis hin zu Feelgood.

Kommunikation

Hier ist noch etwas mehr Luft nach oben. Es wird sich wirklich bem√ľht, immer alle einzubinden, was sicher nicht einfach ist - mehr und fr√ľhzeitige Transparenz ist da ganz wichtig!

Interessante Aufgaben

Ja, unbedingt. Hier kann man selbst stark mit entscheiden, was man gerne mitgestalten m√∂chte. Nach "Abschaffen" der F√ľhrungskr√§fte gef√ľhlt noch mehr.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Leider Diskrepanz zwischen gew√ľnschtem und gelebtem Verhalten

3,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei F&P | Creating Communities in Leipzig gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

* F√ľhrungspositionen / Teamleiter sollten auch f√ľhren und leiten, nicht nur werten. Ein klarer F√ľhrungsstil und, falls n√∂tig, auch mal deutliche Worte, zeugen nicht von autorit√§rem Stril, sondern sind manchmal Notwendigkeit.
* Zur sehr konsequent umgesetzten Selbstevaluation von Teams eventuell auch die ein oder andere Fremdevaluation von Zeit zu Zeit - durch den teils starken Zusammenhang innerhalb von Teams verselbständigt sich hier manches.
* Konsequenterer Umgang mit "Tratsch" - dies sollte von vorgesetzten, wenn bekannt, unterbunden, nicht durch Teilnahme gefördert werden.
* Direktes Feedback auch einfordern - anstatt Beschwerden "weiterzuleiten" bis sie den Betroffenen auf Umwegen erreichen, den Beschwerdef√ľhrer dazu ermutigen, bitte direkt mit dem Betroffenen zu sprechen. Spart einige Missverst√§ndnisse und verbessert das Klima!
* Offenere Kommunikation von Entscheidungen im Unternehmen, auch wenn diese unangenehm sind. So werden weniger Leute vor den Kopf gesto√üen, und auch zum Beispiel K√ľndigungen nicht "ach, du wei√üt ja, wegen der Kollegen und so" ausgesto√üen, von denen anschlie√üend die H√§lfte der Kollegen sehr √ľberrascht ist.

Arbeitsatmosphäre

Gro√üraumb√ľros (die leider langsam √ľberf√ľllt sind, aber es wird stetig an L√∂sungen gearbeitet) mit Pflanzen, genug platz und guter Ausstattung, moderne EInrichtung, Chill-Out-Bereiche. Punktabzug gibt es f√ľr das Fehlen jeglicher Privatsph√§re und teilweise auch einer "√úberwachung" durch Kollegen, die jegliches Nicht-Normkonforme Verhalten gerne laut durch freche Bemerkungen quittieren - das ist zwar in der Regel eher freundschaftlich als b√∂se gemeint, erzeugt aber dennoch ein gewisses Unwohlsein. Durch hervorragend funktionierenden "Buschfunk" (siehe unten) passt man hier ganz schnell selbst auf, was man genau sagt oder tut und in welcher Reihenfolge - unbeschwert arbeiten sieht leider anders aus.

Image

DIe Firma spricht von sich in hohen T√∂nen - nach au√üen hin auch ein Gro√üteil der Mitarbeiter. Intern ist vieles sewhr gut gemeint, wird allerdings leider nicht konsequent umgesetzt. Die flache Hierarchie im Unternehmen f√ľhrt leider stellenweise dazu, dass "unangenehme" Prinzipien zwar oft diskutiert aber nie konsequent eingefordert werden.

Work-Life-Balance

Zeitabrechnung und Überstunden gibt es nicht, hier herrscht Vertrauensarbeitszeit. Und das funktioniert auch hervorragend - da werden keine einzelnen Minuten irgendwo hintenrum doch angemäkelt, und es wird auch niemand gezwungen, länger zu bleiben, als er möchte. AUch die Kernarbeitszeit darf in EInzelfällen und mit vorheriger Absprache mal ignoriert werden, wenn dies notwendig ist. Hier gibt es nichts zu meckern.

Karriere/Weiterbildung

Aufstiegschancen im Unternehmen sind nahe Null - dies wird allerdings auch konsequent von Anfang an kommuniziert. Gehälter werden allerdings regelmäßig nachverhandelt und aufgebessert, und viele Zuständigkeiten aus dem Tagesgeschäft an Interessierte unabhängig von deren Stand im Unternehmen vergeben.

Gehalt/Sozialleistungen

Geh√§lter sind angemessen und werden p√ľnktlich bezahlt. Kindergartengeb√ľhren werden √ľbernommen, eine Betriebsrente f√ľr langj√§hgrige Mitarbeiter ebenfalls. ALs "Goodie" gibt es steuerfrei einen 40‚ā¨ Amazon-Gutschein mit jedem vollen Monatsgehalt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Top, hier gibt es nichts zu meckern. M√ľlltrennung, Verpflichtung von Catering zu wenig Wegwerf-Verpackung auf der einen Seite, √úbernahme von Kindergartengeb√ľhren auf der anderen.

Kollegenzusammenhalt

Ist man einmal Teil des Unternehmens und wird als "Teil des Teams" angesehen ist der Zusammenhalt unter Kollegen durchaus gut. Leider aber werden Neueinsteiger oftmals zwar herzlich begr√ľ√üt, dann jedoch nur sehr, sehr langsam in Arbeitsabl√§ufe und noch langsamer in das Gemeinschaftsleben eingebunden.

Umgang mit älteren Kollegen

Alter spielt im Betrieb im Umgang generell kaum eine Rolle, j√ľngere wie √Ąltere Kollegen werden geduzt, h√∂flcih behandelt und als gleichwertig angesehen. Lange Unternehmenszugeh√∂rigkeit (unabh√§ngig vom Alter) wird honoriert. Kann man nicht meckern.

Vorgesetztenverhalten

Fragw√ľrdig. Hier werden bei Feedback teils "die Kollegen" als Schutzschild vor die eigene Meinung eines Vorgesetzten gestellt (was unfair den Kollegen wie auch dem ANgestellten gegen√ľber ist). Entscheidungen und verursachte Fehler werden oft ebenfalls auf Mitarbeiter umgew√§lzt, selbst wenn diese "von oben" abgesegnet waren, und Kompetenzen gerne mal lieber aus der Hand gegeben. Auch wird teilweise mit zweierlei Ma√ü gemessen - eigenes Verhalten von Vorgesetzten wird bei Mitarbeitern kritisiert.

AUch werden pers√∂nliche Meinungen von Mitarbeitern bei ENtscheidungen oft √ľber rationale, objektive Gr√ľnde gestellt - dies macht auch vor Neueinstellungen und K√ľndigungen keinen Halt. Wer gemocht wird, hat gute Chancen, mit wem der Vorgesetzte nicht 100% warm wird (und wenn's nur dank des Buschfunks ist - Vorurteile werden hier nicht gro√ü hinterfragt) der "wird gegangen".

Allerdings, aus Fairness: Es gibt hier auch Vorgesetzte, die ihrer Aufgabe wesentlich korrekter nachkommen und auch klar kommunizieren können und zu eigenen Entscheidungen stehen - es kommt hier sehr darauf an, wo man konkret eingesetzt ist.

Arbeitsbedingungen

Beleuchtung, Bel√ľftung, L√§rmpegel und Atmosph√§re sind top. DIe technische Ausstattung ist in Ordnung, viel Individualit√§t gibt es allerdings nicht, und auch wenig Platz f√ľr pers√∂nliche Gegenst√§nde. "Zweckm√§√üig" fasst die Ausstattung der Arbeitsbereiche gut zusammen. Essen auf Unternehmenskosten ist top, leider ist die Auswahl der Getr√§nke auf Mineralwasser, Kaffee und Tee beschr√§nkt und es fehlt auch jegliche M√∂glichkeit, ohne Fahrtzeit mal eben etwas anderes zu kaufen.

Kommunikation

Offene Kommunikation mit jeder Person im Betrieb jederzeit m√∂glich & gew√ľnscht, leider aber findet diese nicht immer ehrlich und offen statt, oder nicht immer zum richtigen Zeitpunkt. Der Buschfunk im Unternehmen funktioniert pr√§chtig - und dank ausgiebig verwendeter Chatsysteme auch super gut "hintenrum". So wei√ü oftmals jeder, dass es Probleme mit einem Kollegen gibt, bevor der Kollege das erf√§hrt... das ist leider nicht, was eigentlcih von allen Mitarbeitern gew√ľnscht ist (die M√∂glichkeit, so etwas offen zu kl√§ren, inklusive Weedback-Workshops, sind durchaus geboten - leider wird das gelernte nur oft nicht umgesetzt)

Gleichberechtigung

Alle Teams sind bunt gemischt aus Männern und Frauen, Widereinstiegschancen sind gut, und ein Unterschied im Umgang mit Frauen existiert ebenfalls nicht. Und auch als Mann flexiblere Arbeitszeiten aufgrund eigener Kinder zu beantragen ist kein Problem.

Interessante Aufgaben

Mal hui, mal Pfui. Arbeiten an einem Umfangreichen Softwareprojekt sind immer auch zu einem bestimmten Prozentsatz Routine, das liegt in der Natur der Sache. Und gerade bei einem Unternehmen, das sehr darauf bedacht ist, durch Neuerungen den Status Quo dennoch m√∂glichst nicht zu ver√§ndern, ist Innovation nur langsam udn spannende Neuentwicklungen daher selten. Das ist allerdings durchaus branchen√ľblich und ist nunmal leider so - dagegen kann niemand etwas machen.

Arbeiten mit Herz

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei F&P | Creating Communities in Leipzig gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

F&P versucht sich konsequent weiterzuentwickeln, zu verbessern und den Mitarbeitern optimale M√∂glichkeiten zu schaffen. Ein herzliches Miteinander und flache Hierarchien sorgen f√ľr eine gute Kommunikation. Meine Teamleitung steht stets hinter mir und hat ein offenes Ohr.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Flache Hierarchien sorgen manchmal daf√ľr, dass Chefs zu wenig Chefs sind.

Verbesserungsvorschläge

Weiter so!

Arbeitsatmosphäre

Es wird ein Arbeitsumfeld zur Verf√ľgung gestellt in dem Arbeiten Spa√ü macht!

Work-Life-Balance

Ein Feelgood-Managment macht das Arbeitsleben schöner

Karriere/Weiterbildung

Coaching und Weiterentwicklung wird unterst√ľtzt und bewusst angeboten

Gehalt/Sozialleistungen

Zusätzliche Sozialleistungen wie zB der Amazongutschein sind eine tolle Zusatzleistung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

M√ľlltrennung, Essen wird nun auf Tellern geliefert

Kollegenzusammenhalt

Ich habe die M√∂glichkeit in einem Team zu Arbeiten, das sich gegenseitig unterst√ľtzt, bereichert und immer wieder daf√ľr sorgt, dass neben der Arbeit auch das Menschliche nicht zu kurz kommt!

Vorgesetztenverhalten

Regelm√§√üiges Feedback, Unterst√ľtzung und F√∂rderung

Arbeitsbedingungen

Tolles neues B√ľro mit 1A Ausstattung - Tische, die zu Stehtischen umfunktioniert werden k√∂nnen, M√∂glichkeiten sich seinen Arbeitsbedarf nach Bedarf einzurichten werden unterst√ľtzt

Kommunikation

Regelmäßige Meetings

Interessante Aufgaben

Flexible Möglichkeiten sich verstärkt in die Bereiche einzubringen, die mir liegen und Spaß machen


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Wo arbeiten Spaß macht :-)

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei F&P | Creating Communities in Selbitz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

...dass man in ganz besonderem Maß Wertschätzung erfährt und faire, konstruktive Verhältnisse vorherrschen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Noch keine schlechten Erfahrungen gemacht

Verbesserungsvorschläge

Gesundheitsmaßnahmen anbieten

Arbeitsatmosphäre

Es wird einiges geboten, was das Arbeiten so angenehm wie möglich gestaltet. Man lernt sympathische Kollegen kennen, die man gern auch nach Feierabend trifft.

Image

Man ist stolz, ein Teil der Firmenfamilie zu sein!

Work-Life-Balance

Sehr freie Arbeitszeitgestaltung, die gut mit dem Privatleben vereinbart werden kann.

Karriere/Weiterbildung

Intern wie externe Schulungen

Kollegenzusammenhalt

Wir sitzen alle in einem Boot.

Vorgesetztenverhalten

Fair, ehrlich und konstruktiv, wie es sein sollte.

Arbeitsbedingungen

T√§glich kostenloses Mittagessen, Amazon-Gutschein, originelle Betriebsfeste/Reisen, √úbernahme der Kita-Geb√ľhren, vielf√§ltige Sitzm√∂glichkeiten vorm PC...

Kommunikation

Kommunikation ist wichtig und wird hier gelebt.

Interessante Aufgaben

Kein Tag ist wie der andere. Viel Abwechslung garantiert :-)


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Einfach schönes Arbeiten

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei F&P | Creating Communities in Selbitz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Einfach ein toller Arbeitgeber, der mich √ľberzeugt hat und bei ich mich frei in meinem Aufgabengebiet entfalten kann.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kleinigkeiten, die f√ľr mich nicht ausschlaggebend sind.

Verbesserungsvorschläge

Keine! Falls mir noch etwas einf√§llt, lass ich es aber meinen Teamleiter oder die Gesch√§ftsf√ľhrer wissen.

Arbeitsatmosphäre

Sehr angenehm, da eine offene Kommunikation stattfindet, an der man sich beteiligen kann, wenn man m√∂chte. Zeit f√ľr Sp√§√üe, Schabernack und andere Kleinigkeiten ist immer gegeben.

Image

Ich werde F+P immer weiterempfehlen, da ich bisher keinen vergleichbaren Arbeitgeber hatte. Ich f√ľhle mich hier pudelwohl und wei√ü s√§mtliche Vorz√ľge sehr zu sch√§tzen.

Work-Life-Balance

Eine so gute Worklifebalance hatte ich seit meinem Studium noch nie. Ich kann selbst entscheiden, wann ich morgens anfange und wie ich mir die eigenen Tage einteile. Die meisten Kollegen können am Freitag bereits mittags die Rechner runterfahren und ein langes Wochenende genießen - flexible Arbeitszeiten machen es möglich. Urlaubsplanung und freie Tage können ganz unkompliziert geplant werden.

Karriere/Weiterbildung

Jeder kann sich soviel weiterbilden, wie er m√∂chte! Monatliche Trainings- und team√ľbergreifende Workshops vers√ľ√üen den alltag.

Gehalt/Sozialleistungen

Steht auf der Webseite von F+P und wird auch wie angegeben gelebt. Sollte eigentlich nicht nur bei F+P so gelebt werden - einfach vorbildlich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Jeder Mitarbeiter bringt seine Leistung, was durch kurzfristige Urlaubstage und Freizeitausgleich honoriert wird. Jeder ist hier seines eigenen Gl√ľckes Schmied. Die Teamleiter und Gesch√§ftsf√ľher sehen in jedem Mitarbeiter auch den privaten Menschen und verschaffen einem den n√∂tigen Freiraum.

Kollegenzusammenhalt

Nett, qualifiziert und immer hilfsbereit. Im Fokus steht das beste Ergebnis und nicht persönliche Eitelkeiten. Wenn der Azubi eine bessere Idee hat als ein Vorgesetzter, so wird die Idee auch umgesetzt.

Umgang mit älteren Kollegen

Jeder wird ernst genommen und man profitiert von den erfahrenen "alten" Hasen.

Vorgesetztenverhalten

Jeder hat ein offenes Ohr f√ľr gute Ideen, Lob, Kritik oder Anregungen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob Kollegen, Teamleiter oder Gesch√§ftsf√ľhrer angesprochen werden. Alle versuchen sich die n√∂tige Zeit zu nehmen.

Arbeitsbedingungen

Gro√üe B√ľror√§ume mit wenig Mitarbeitern, so dass jeder Mitarbeiter genug Freiraum f√ľr sich hat. Es wird genauso auf aktuelle Software geachtet, wie auf einen gesunden Arbeitsplatz.

Kommunikation

Offen, klar und prozessoptimiert.

Gleichberechtigung

Ist vorhanden und wird gelebt.

Interessante Aufgaben

Vielschichtige, fordernde und abwechslungsreiche Tätigkeiten schaffen täglich Spaß an der Arbeit.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN