Gayko Fenster-Türenwerk GmbH als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

1 von 34 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Auszubildende/r
kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 100%
Score-Details

Ein Mitarbeiter hat diesen Arbeitgeber mit 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Der Arbeitgeber wurde in dieser Bewertung weiterempfohlen.

Interessante, abwechslungsreiche Arbeit und super Kollegen

3,6
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Administration / Verwaltung absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Lernstunde für Azubis
- Schulmaterialien werden vom Arbeitgeber bezahlt
- Azubi-Fahrten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- unflexible Arbeitszeiten

Verbesserungsvorschläge

- flexiblere Arbeitszeiten
- Ermöglichung von Auslands-Praktika
- Sonderurlaub für Prüfungsphasen

Arbeitsatmosphäre

Nette, hilfsbereite Kollegen. Gutes Verhältnis zwischen den Azubis

Karrierechancen

Kann ich zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht viel zu sagen, allerdings wurden gute Übernahmechancen versprochen. Es wird versucht, eine Stelle in der Wunschabteilung möglich zu machen

Arbeitszeiten

Feste Arbeitszeiten ohne Gleitzeit

Ausbildungsvergütung

Unter dem Schnitt, allerdings handelt es sich auch um ein Handwerksunternehmen und keinen Industriebetrieb

Die Ausbilder

Immer ein offenes Ohr, regelmäßig stattfindende Gespräche mit den Ausbildern

Spaßfaktor

Gutes Verhältnis zwischen den Azubis, gemeinsame Projekte, wie beispielsweise Drehen eines Azubi-Films oder Fahrten ins Theater

Aufgaben/Tätigkeiten

- abwechslungsreich
- ab und an gehören typische Azubi-Aufgaben, wie zum Beispiel Kaffee kochen dazu
- hier kommt es auf die Abteilung an, wie viele Aufgaben man übernehmen darf

Variation

Die Abteilung wird während der Ausbildung regelmäßig gewechselt, daher sehr abwechslungsreich. Wie viel man lernt, kommt etwas auf die Abteilung an.

Respekt

In vielen Abteilungen wird man als „vollwertiger Kollege“ gesehen, in manchen Abteilungen aber auch als Azubi, der auch gerne mal die eher unbeliebten Aufgaben erledigen darf.