Workplace insights that matter.

Login
Geers Gutes Hören Logo

Geers Gutes 
Hören
Bewertung

Unfähigste Firma in meiner Tätigkeit

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei GEERS Sonova Retail Deutschland GmbH in Dortmund gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dank Corona und den bereits erwähnten Gründen erledigt sich das Thema Geers gerade von selbst.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe oben! Seitdem es kein Familienunternehmen mehr ist geht es nur noch bergab.

Verbesserungsvorschläge

Die Branche wechseln, wenn man keine Ahnung hat!

Arbeitsatmosphäre

Meist auf arogante, hinterhältige Nicht-Akustiker auf Gebiets- und Regionalleiterebene getroffen. Keine Ahnung von Hörgeräte, aber Akustikern mit jahrelanger Berufserfahrung erzählen wollen, wie man Hörgeräte verkauft. Luftpumpen statt Profis, geht gar nicht! Versprechen werden am Fließband gemacht, eingehalten wird nichts!

Kommunikation

Übertriebene, die wichtige Arbeit in der Filiale ständig behindernde 2-wöchige Telefonkonferenz mit einem unfähigen Vorgesetzten. Abgefragt werden die aktuellen Verkaufsstände in der Filiale, der Vorgesetzte hat aber ständig unaktuelle, mehrere Wochen alte Listen, was ein totales Durcheinander gibt!
Von den Vorgesetzten nur Lügen und leere Versprechen bekommen, während man sich krumm arbeitet!

Kollegenzusammenhalt

Vorne herum alle einen auf Familie machen, um dann hinten herum sich das Maul über andere Kollegen zerreißen! Pfui!

Work-Life-Balance

Unerwünscht! Hauptsache der Rubel rollt, Angestellter ist nur eine Nummer!

Vorgesetztenverhalten

Unterste Schublade! Kompetenz in menschlicher Führung gleich null!

Interessante Aufgaben

Fließbandarbeit, mehr auch nicht. Unterstützung bei Fortbildung, was auch im Interesse der Firma sein sollte (aber noch kein Vorgesetzter bei der Firma Geers wohl auf seinem Schirm hat mangels Kompetenz!) ebenfalls nicht vorhanden! Das Motto lautet eher: "Melke die Kuh so lange sie Milch gibt, danach ab zum Schlachter!

Gleichberechtigung

Es wird auf "Du" gemacht, einem aber ständig vor Augen gehalten, wer anschafft.

Umgang mit älteren Kollegen

Es wird von der Führungsebene auf niedrigster Schiene gemobbt, wenn der Angestellten nicht mehr die Leistung bringt oder Gegenleistung erwartet. Von mehreren Kollegen so berichtet bekommen.

Arbeitsbedingungen

Verkaufsdruck ohne Ende! Es wird Druck gemacht, wenn nicht hochpreisig genug verkauft wird. Regionale Gegebenheiten wie Kaufkraft interessieren hierbei nicht. Das Wohl und die Zufriedenheit des Kunden und daraus resultierender langfristiger Kundenbindung ebenfalls nicht von Interesse.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nach Umstellung auf Signa-Pad für Unterschrift reduzierter Papierverbrauch. Heizkosten werden ebenfalls gespart, ist ja egal ob die Kundentoilette im Winter nur drei Grad warm ist.

Gehalt/Sozialleistungen

Für die Arbeit und die Ansprüche zu wenig.

Image

Aktuell werden Filialen aus Unwirtschaftlichkeit geschlossen und wohlverdiente Angestellte ohne Rücksicht vom Hof gejagt. Soziale Verantwortung gleich null! Assoziales Verhalten - gerade in Zeiten von Corona!

Karriere/Weiterbildung

Nicht erwünscht und auch katastrophale Unterstützung mit Schulungen, etc.

Arbeitgeber-Kommentar

Julia Barthmann
Julia Barthmann

Hallo liebe/r ehemaliege/r Kollege/in, es tut uns leid, dass du mit uns als Arbeitgeber nicht zufrieden warst. Natürlich wissen wir das wir uns in einigen Bereichen noch verbessern können. Die aktuelle Lage macht es uns nicht leichter. Wir haben für jeden einzelnen Mitarbeiter immer ein offenes Ohr, wenn es größere Probleme gibt. Wir wollen diese immer Zusammen lösen. Wir wünschen Dir für Deinen weiteren Weg alles erdenklich Gute. Bleib Gesund und Gruß aus Dortmund