Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

GEIGER Automotive 
GmbH
Bewertungen

54 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,0Weiterempfehlung: 53%
Score-Details

54 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

28 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 25 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von GEIGER Automotive GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Fazit

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Geiger Automotive GmbH in Murnau a. Staffelsee gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Sozialeres Verhalten


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Teilen

Planloses Management ohne Strategien und nachhaltige Konzepte führt das Unternehmen ins Nirvana

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei Geiger Automotive GmbH in Murnau am Staffelsee gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Einer der letzten beiden größeren industriellen Arbeitgeber im Landkreis, aber leider nicht mehr lang.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Strategie, keine nachhaltige Planung, Führungslosigkeit, Fingerzeig Mentalität

Verbesserungsvorschläge

Neue Führung und es könnte wieder besser werden

Arbeitsatmosphäre

Leider wird vom Topmanagement eine Fingerzeige Mentalität vorgelebt. Immer die anderen sind schuld. Kein Ansatz zur Selbstkritik. Kein Miteinander sondern eher ein gegeneinander. Klare Schnittstellendefinitionen fehlen. Das Ineinandergreifen von Abteilungen und Kompetenzen wird so nicht gefördert sondern verhindert.

Image

Keine Werbung in der Gegend, keine nachhaltigen Leistungen für Vereine oder Sport. Keine public Relation Arbeit. Bei vielen in der Gegend ist der Begriff Geiger Plastik noch in Erinnerung und man ist der Meinung, dass dort Gießkannen und Eimer gefertigt werden. Im Landkreis gibt es ein Paradebeispiel eines Unternehmen, dass all dies besser kann!

Work-Life-Balance

Die Umgebung machts. Wäre der Standort in der Nähe weiterer Industrie oder größerer Arbeitgeber, würde wohl noch eine größere Fluktuation einsetzen. Diese ist in letzter Zeit nur geringer geworden aus Angst vor dem Arbeitgeberwechsel zu Coronazeiten

Karriere/Weiterbildung

Ausbildung für Azubis ok. Weiterbildung im Unternehmen so gut wie Fehlanzeige in den letzten Jahren.

Gehalt/Sozialleistungen

Ist für die Gegend in Ordnung. Verlagert man seine Arbeitstätigkeit 20 bis 30 Kilometer Richtung norden, wird es aber schon deutlich mehr. Im Münchner Speckgürtel dann gleich mal 30 bis 50 % mehr. Verhandle am Anfang was geht, Lohnerhöhungen sind so gut wie ausgeschlossen (exklusive beim Management ;-) )

Kollegenzusammenhalt

Je nach dem.....
Leider springen in den letzten Jahren immer wieder langjährige Mitarbeiter ab.

Umgang mit älteren Kollegen

Gut, da auch Altersteilzeit gewährt wird

Vorgesetztenverhalten

Es gibt vereinzelte Führungskräfte im mittleren Bereich, die ihre Arbeit durchaus gut machen. Das Management versagt aber seit Jahren nachhaltig.

Arbeitsbedingungen

Alte Bruchbude mit Minibüros und verwinkelter Produktion. Die neue Halle in Penzberg ist ebenfalls aus den 60er Jahren und wird zum Millionengrab. Sinnvolle Greenfield Pläne für den Neubau wurden beerdigt. Jetzt wirft man das Geld der japanischen Mutter zum Fenster raus. Ich hoffe für Geiger, dass man das in Japan endlich mal sieht und hier Konsequenzen zieht!

Kommunikation

Funktioniert beim Shopfloor, bei der Führung völliges Versagen

Gleichberechtigung

Keine Frauen bei den Führungsriege. Diese wurde leider von Ihren Kollegen vergrault.

Interessante Aufgaben

Clevere Produktionsideen, smarte Automatisierung, nachhaltige Nutzung des Produktionsequipment. Durchaus gute und interessante Aufgabenfelder. Leider wird an sinnvollen Ideen meist gespart. Nur das Management und deren Fuhrpark wird immer weiter aufgebläht.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Jeannette Hefler

Sehr geehrte Bewerterin, sehr geehrter Bewerter,

auf Ihre Bewertung wollen wir wie folgt Stellung nehmen:

als größerer Arbeitgeber in der Region sind wir unserer lokalen Verantwortung sehr bewusst. Hierzu gehört u.a. der geplante Umzug ins 20 km entfernte Penzberg und die Schaffung einer modernen „Future Factory“. Hier stehen wir klar zur Region und zum Produktionsstandort Deutschland.

Das neue Management kommuniziert seit nunmehr 2 Jahren aktiv über alle Ebenen die neue Ausrichtung des Unternehmens, sowie die dazugehörigen Strategien und Visionen und pflegt hierbei eine große Offenheit und Teilhabe. Um die neuen Strategien erfolgreich umzusetzen, ist es erforderlich strukturelle Veränderungen vorzunehmen, was bereits in den letzten Monaten aktiv und im Zusammenspiel mit der gesamten Belegschaft erfolgreich betrieben worden ist. Hierbei wurden u.a. in kurzer Zeit Schnittstellenproblematiken in zentralen Bereichen gelöst.
Auch das Management selbst ist ständiger Weiterentwicklung unterworfen. Hierzu gehört auch, aktiv Führungspositionen mit Frauen zu besetzen.

Eine Kultur der fehlenden Selbstkritik und eines „Schuld sind immer die anderen“ passt nicht zu unserer Philosophie, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei ihrer täglichen Zusammenarbeit zu fördern und zu unterstützen. Es ist unser erklärtes Ziel hier weiter aktiv Barrieren und Schnittstellenproblematiken abzuschaffen und das „Wir“ zu stärken. Denn nur gemeinsam können wir erfolgreich an unserer Zukunft arbeiten.

In neu geschaffenen Kommunikationsforen und einem neu aufgesetzten Betrieblichen Vorschlagswesen ist jederzeit die Möglichkeit gegeben Kritik und Verbesserungspotential zu äußern und zu diskutieren. Das Management betreibt grundsätzlich eine transparente und offene Kommunikationskultur. Sicherlich gibt es bei der aktiven Teilhabe jedes einzelnen Mitarbeiters in der tatsächlichen Umsetzung weiter Verbesserungspotential, an dem wir allerdings arbeiten.

Im Rahmen einer Weiterbildungsinitiative wurde die Geiger-Akademie neu geschaffen und wird seit letztem Jahr erfolgreich betrieben und genutzt. Dies stärkt nicht nur die individuelle Weiterentwicklung der Teilnehmenden, sondern auch die der internen Trainer.

Wir freuen uns immer mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in direkten Kontakt zu treten, insbesondere wenn es sich um individuell wahrgenommene Missstände handelt.

bestes firmung

5,0
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Geiger Automotive in Ziemetshausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

chefe

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

schliessung

Verbesserungsvorschläge

weiter wurstele

Arbeitsatmosphäre

wohlfühlzone

Image

kenn ich nix

Work-Life-Balance

alles möglich

Karriere/Weiterbildung

bestes karriere

Gehalt/Sozialleistungen

nur bestes

Umwelt-/Sozialbewusstsein

alles wird recycelet

Kollegenzusammenhalt

bestes kollege

Umgang mit älteren Kollegen

alter mann guter mann

Vorgesetztenverhalten

nur bester

Arbeitsbedingungen

wie himmel

Kommunikation

wird alles besprochen

Gleichberechtigung

alles brüder

Interessante Aufgaben

gibt keine langweilige arbeit

Flexible Arbeitszeiten für Familien

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Geiger Automotive GmbH in Murnau a. Staffelsee gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexibel bzgl. Arbeitszeiten, Wiedereinstiege (nach Weiterbildungen, Elternzeit), Home Office
Eine Kommunikation auf Augenhöhe für alle Ebenen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehälterungerechtigkeit

Verbesserungsvorschläge

Gehälter prüfen und anpassen und somit diesen Missmut für Mitarbeiter beseitigen.

Arbeitsatmosphäre

sehr nette Kollegen, gute Unterstützung

Image

leider hat die Firma ein noch zu schlechtes Image aufgrund längst vergangener Insolvenzen.

Work-Life-Balance

Home Office wird sehr gut ermöglicht, insbesondere für Familien und in der Corona-Zeit.

Karriere/Weiterbildung

benötigte Schulungen werden realisiert
gewünschte Weiterbildungen werden sehr gut ermöglicht inkl. Wiedereintrittsgarantie

Gehalt/Sozialleistungen

Sozialleistungen sehr gut
Gehalt leider etwas ungerecht (gleiche Arbeit aber ungleiche Bezahlung z.B. 1x Tarif und 1x AT)

Gleichberechtigung

Gehalt leider etwas ungerecht (gleiche Arbeit aber ungleiche Bezahlung z.B. 1x Tarif und 1x AT)


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Teilen

Guter Standort, tolle Kollegen und trotz Stress noch Spaß

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei GEIGER Automotive GmbH in Tambach-Dietharz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

immer wieder neue Herausforderungen, es wird nicht langweilig :-)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

technisches Personal wird leider unter den üblichen Marktpreisen entlohnt, trotz hoher Leistungsbereitschaft

Verbesserungsvorschläge

Der AG sollte den Thüringern mehr Freiheiten und sie selbstständiger Arbeiten lassen. Auch sollte er endlich den großen Gehaltsunterschied der einzelnen Werke beseitigen. Wir arbeiten alle im selben Unternehmen ;-)

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr fairer Umgang


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber ohne Zukunft !!!

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Geiger Automotive GmbH in Ziemetshausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Immer wieder neue Werksleiter und es wird nichts besser

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

keine Perspektive!

Verbesserungsvorschläge

Aufträge generieren!!!

Arbeitsatmosphäre

die Wahrheit kommt nie ans Licht!

Image

Durchschnitt

Work-Life-Balance

durchschnittlich

Karriere/Weiterbildung

selbst ist der Mann!

Gehalt/Sozialleistungen

relativ gut!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Durchschnitt

Kollegenzusammenhalt

jeder kämpft für sich!

Umgang mit älteren Kollegen

ist ok

Vorgesetztenverhalten

Firma lebt von falschen Versprechungen und Beziehungen!

Arbeitsbedingungen

Firma wird ausgehungert

Kommunikation

findet nur hinterm Rücken statt!

Gleichberechtigung

gibts nicht !

Interessante Aufgaben

es gibt keine Weiterbildung! selbst ist der Mann, der seine Aufgaben erledigt und nicht anerkannt werden!

Corona - Management total überfordert

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Geiger Automotive GmbH in Murnau a. Staffelsee gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Ausser dass sie die Gehälter nicht auf 60/67% reduzieren während der Kurzarbeit, sondern (teilweise) aufstocken, gelingt nicht viel. Das was gelingt, läuft trotz schlechtem Management durch Selbstorganisation diverser Bereiche.

Wo siehst du Chancen für deinen Arbeitgeber mit der Corona-Situation besser umzugehen?

Mehr Vertrauen in Mitarbeiter und diese im Rahmen der Möglichkeiten ihre Tätigkeit ausüben lassen, dann geht's auch nach der Krise gut weiter

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Mir guter Führung in schwierigen Zeiten Könnte man beweisen, dass man führen kann, aber...

Karriere/Weiterbildung

versprochen wird das Blaue vom Himmel,...

Vorgesetztenverhalten

Im Rahmen von Corona fehlt Führung, gesamte Verantwortung wird von oben auf mittlere Managementebene abgewälzt. Hier gibt es dann ein paar Personen die die Situation adäquat managen und einige dies auch nicht hinbekommen

Arbeitsbedingungen

IT mangelhaft, Gebäude alt, Ergonomie minus, ...


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Jahrelange Misserfolge gepaart mit einer völlig fehlerhaften Firmenphilosophie und unfähigen Führungskräften.

3,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei GEIGER Automotive GmbH in Tambach-Dietharz gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gleitzeitregelung, Tariflohn, wachsendes Gesundheitsmanagment, betriebliche Altersvorsorge

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Einseitige Regelung bezüglich Altersteilzeit
Dauerhaft niedrige Löhne
Schlechte Stimmung auf Grund eines jahrelang anhaltenden Sparkurs

Verbesserungsvorschläge

Hierarchien abflachen, im Moment überwacht ein Abteilungsleiter den anderen, ohne seine eigentliche Arbeit zu bewältigen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Neues Management ohne Branchenerfahrung macht alles noch schlimmer

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Geiger Automotive GmbH in Murnau a. Staffelsee gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mutterkonzern schießt immer wieder Geld nach, egal wieviel durch Inkompetenz verbrannt wird

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Strategie erkennbar

Verbesserungsvorschläge

Kompetentes Management einsetzen. Restrukturieren aber zielgerichtet und nicht blind.

Arbeitsatmosphäre

Totale Frustration bei den MA. Hat sich mit dem Managementwechsel im Sommer noch verstärkt, da das Vertrauen weiter gesunken ist.

Image

Das schlechte Image am Markt kommt noch aus der Insolvenz, wird aber mit dem neuen Management bestärkt werden, da keine wirklichen zielführenden Aktionen definiert werden.

Work-Life-Balance

in einigen Bereichen kann jeder machen was er will, ohne dass es den Vorgesetzten interessiert, daher für den einzelnen eine gute WLB möglich. Viele nutzen das auch aus.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung praktisch nicht vorhanden

Kollegenzusammenhalt

Zusammenhalt gut.

Vorgesetztenverhalten

Unterschiedlich von gut bis katastrophal

Arbeitsbedingungen

Total veraltete Gebäude und Equipment, nicht mehr zeitgemäß. Schon gar nicht in der Automotive Branche.

Kommunikation

GF kommuniziert nicht, arbeitet lieber im stillen Kämmerlein ohne großartig zu kommunizieren.

Interessante Aufgaben

Teilweise ja


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Potential gäbe es, veraltete Strukturen verhindern die Ausschöpfung

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Geiger Automotive GmbH in Murnau a. Staffelsee gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gut ist, dass die Mitarbeier einer Ebene trozt aller Misstände sehr gut miteinander auskommen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nicht so toll ist, dass diese Firma sein 20 Jahren immer so am überleben rumkrebst, obwohl es meiner Meinung nach nicht sein müsste, würde man strukturierter Arbeiten, Mitarbeiter besser Motivieren würde.

Verbesserungsvorschläge

Weniger interne politische Machtkämpfe, weniger "meine/ deine Kostenstellen" gezeter sondern ein Miteinander arbeiten.

Arbeitsatmosphäre

Es gibt Abteilungen, in denen die etablierten Mitarbeiter eine Art "eingeschworene Clique" bilden, in denen Personen etwas zu sagen haben, die keine Führungs- & Motivationskompetenz aufweisen.

Image

Ich habe schon bedeutend bessere Firmen erlebt. Es gibt auch ein paar, die sind Schlimmer, aber nicht viel.

Work-Life-Balance

Die Leute werden aufgrund unzureichender Struktur ständig in einen Spannungszustand versetzt, der sich aus hauptsächlich aus Termindruck, mangelde Kapazitäten und unzureichende Planung zusammensetzt. Dies betrifft Abteilungsübergreifend die Produktion, Entwicklung, Instandhaltung und andere Bereiche.

Karriere/Weiterbildung

Hängt wieder ganz von der Abteilung und deren Leitung ab.
Eigenen Leute wie fertig Ausgelernte, werden in der Regel in die Schicht oder auch an die Maschine gestellt. Alleine ich weiß von einem halben Jahr, in dem 7 Personen aus unterschiedlichen technischen Bereichen gekündigt haben.
Diese Zahlen sprechen für sich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein,... muss jeder selber beurteilen, wenn man die Conainer anschaut, in denen der Müll zusammengeführt wird.
Sozial gibt sich die GF gerne Mühe.

Kollegenzusammenhalt

Das ist das Einzige, dass neben den bereits genannten Personen doch eine gewisse angenehme Atmosphäre schafft, da eine gewisse Breite an Personen gut miteinander Arbeitet.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier kann man über diverse Einzelfälle sicherlich streiten. Generell kann ich hierzu keine Aussage treffen.

Vorgesetztenverhalten

Das hängt ganz davon ab wer der Vorgesetzte ist. Es gab vor der Insolvenz eine "mafiöse" Abteilungsleiterebene, die wie ein Filter zur GF fungierte.
Heute haben sich während der Insolvenz manche Personen durch strategisches Kalkül eine Position erstritten, die sie besser nie bekommen hätten.

Arbeitsbedingungen

Wenn man die bereits erwähnten erzeugten (teils sogar unnötigen) Spannungen im Tagesgeschäft nicht berücksichtigt, der ganz normale Wahnsinn.

Kommunikation

Der "Buschfunk" ist enorm, ob vom einfacher Arbeiter bis nach oben, herrschen oftmals tiefe Gräben

Interessante Aufgaben

Das ist eigentlich das Schlimme, da diese Firma mit ihren Produkten und der Technik hochinteressant ist und eine Menge Potential lierfert. Jedoch ist die Firma in den "goldenen" Zeiten zu schnell mit schlechter Struktur gewachsen.


Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN