Workplace insights that matter.

Login
Geiger-Notes AG Logo

Geiger-Notes 
AG
Bewertung

Viel Lust, aber auch Frust

3,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Geiger-Notes AG in Kastel gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der offene Umgang miteinander, das meist gute Verhältnis unter den Kollegen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es taucht jedes Jahr irgendwo ein Problem auf, welches die Nerven aller strapaziert. Reibungslos läuft es selten.

Verbesserungsvorschläge

Kommunikation verbessern, Betriebliches Vorschlagswesen mehr fördern. Der Mitarbeiter sollte das Gefühl bekommen, dass er geschätzt wird. Die Leute sollten besser und nachhaltiger motiviert werden. Ein lobendes Wort bewirkt meist mehr als Druck.

Arbeitsatmosphäre

Das kommt ganz darauf an, wie viel Druck man hat. In der Kalendersaison ist die Atmosphäre auf jeden Fall ausbaufähig...Saisonbetrieb eben.

Kommunikation

Die könnte besser sein, von Oben nach unten, aber auch von unten nach oben.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist wirklich gut, das muß er aber angesichts der Situation in der zweiten Jahreshälfte auch sein.

Work-Life-Balance

Am Anfang des Jahres baut man Minusstunden auf, die am Ende des Jahres wieder reingearbeitet werden müssen...Saisonbetrieb eben. Da ist das mit dem Privatleben noch ok, da ist die Belastung normal. In der zweiten Jahreshälfte ändert sich das aber schnell. Oft ist man nach Feierabend daheim nicht mehr kommunikationsfähig, und man muss darauf achten, dass es die Familie nicht zu spüren bekommt.

Vorgesetztenverhalten

Der persönliche Umgang ist gut, der Ton per Mail manchmal nicht. Es ist schon viel Druck im Spiel. Aber gut, es ist die Aufgabe der Vorgesetzten, das Maximum aus den Leuten herauszuholen.

Interessante Aufgaben

Das kommt wohl auf den Bereich an, in dem man eingesetzt ist. Meist aber reine Stapelbearbeitung.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung herrscht auf jeden Fall, es werden alle gleich behandelt....

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt es wenige, aber diejenigen die da sind, sind meist den gleichen Belastungen ausgesetzt wie die anderen...Gleichbehandlung eben.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen werden gegen Ende des Jahres immer schlechter, die nervliche Belastung bringt einen an die Grenzen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Dazu kann ich wenig bis garnichts sagen.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist für diese Branche überdurchschnittlich.

Image

Von oben wird natürlich gewünscht, dass man stolz ist, dort zu arbeiten. Viele machen den Job aber nur fürs Geld und würden für mehr die Firma wechseln. Aber das ist nur mein Eindruck. Es kann ja sein, dass ich mich irre.

Karriere/Weiterbildung

Mit Eigeninitiative ist Weiterbildung durchaus möglich, denke ich.