GE Germany als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

Finger weg, amerikanisches hire und fire.

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei GE Healthcare in Solingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt ist (meistens) pünktlich auf dem Konto.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Managementfehler werden auf dem Rücken der kleinen Angestellten ausgetragen. Die werden mit Ende Vierzig gefeuert, obwohl sie immer performt haben. Wenn man weiss, wem man in den Allerwertesten kriechen muss, überlebt man, egal, wie man performt.

Verbesserungsvorschläge

Diese Ami hire und fire Mentalität wenn die Zahlen nicht stimmen, ist mies. Feuert doch mal die "Manager" die dafür verantwortlich sind.

Arbeitsatmosphäre

Naja, wer seine Kollegen nie sehen will, ist hier richtig. Arbeite viel und gut und trotzdem fliegst Du, wenn die Zahlen nicht stimmen.

Kommunikation

Kommunikation, was ist das?

Kollegenzusammenhalt

Man hilft sich, schließlich steckt man in der gleichen Scheisse.

Work-Life-Balance

Homeoffice halt.

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation ist ein Fremdwort. You are doing a great job ist halt genau das, bla bla bla. Danach wird man trotzdem gefeuert, weil Zahlen nicht wie erwartet.

Interessante Aufgaben

Spannend war es schon.

Gleichberechtigung

Blöde pubertäre Witzchen über Frauen und Homosexuelle auf Stammtischniveau nach dem dritten Bier, auch auf executive Level.

Umgang mit älteren Kollegen

Mit 45+ ist man auf der Abschussliste.

Arbeitsbedingungen

Alles online, kaum Austausch unter Kollegen. Vorgesetzte im Ausland, keine Ansprechpartner. HR ein Witz.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hauptsache, der Dienstwagen stößt nicht zuviel CO2 aus...

Gehalt/Sozialleistungen

Gibt so einen Pensionsplan. Gehalt eher unter Branchenschnitt. Bei Siemens bekommt man z.B. ca. 15% mehr.

Image

Amibude halt.

Karriere/Weiterbildung

Wurde viel versprochen bei Einstellung, effektiv Null davon erhalten.