Workplace insights that matter.

Login
Generali Deutschland AG Logo

Generali Deutschland 
AG
Bewertung

Werkstudent*in in der Abteilung HR Transformation: Sehr empfehlenswert!

4,4
Empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Generali Deutschland AG in München gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ich wurde von den Kolleginnen und Kollegen mit offenen Armen im Team aufgenommen und habe mich von Beginn an als vollwertiges Mitglied gefühlt. Dies hat sich während meiner gesamten Zeit bei der Generali nicht geändert. Selbst in stressigen Momenten war die gute Laune immer ein wichtiger Bestandteil im Team. Ich habe viel gelernt und konnte an vielen verschiedenen Projekten mitwirken - und habe dennoch nie einen unglaublich hohen Leistungsdruck verspürt.

Kommunikation

Teamintern war die Kommunikation einwandfrei. Abteilungsübergreifend gab es jedoch immer wieder Schwierigkeiten bei der einheitlich transparenten Kommunikation und aufgrund vieler verschiedener Plattformen auch immer wieder Verwirrung, wo welche Informationen zu finden sind.

Kollegenzusammenhalt

Bei der Generali wurde immer im Team agiert und man konnte sich jederzeit bei den Kolleginnen und Kollegen melden, wenn man Fragen hatte oder Hilfe brauchte.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten sind allgemein sehr flexibel gestaltet. Durch die COVID-19-Pandemie befand ich mich einen Großteil meiner Zeit im Home-Office. Falls es die Termine und Projekte zulassen, kann man seine Arbeits- und Pausenzeit also relativ frei wählen und z.B. auch mal eine längere Mittagspause machen. Auf Werkstudenten*innen wurde auch in Bezug auf das Studium viel Rücksicht genommen und die Arbeitsauslastung dahingehend angepasst.

Vorgesetztenverhalten

Ich habe immer konstruktives Feedback erhalten und konnte bei meiner Führungskraft auch stets eigenes Feedback anbringen. Die Kommunikation war sehr transparent und man hat themenunabhängig immer Wertschätzung und Aufmerksamkeit entgegengebracht bekommen.

Interessante Aufgaben

Meine Aufgaben waren sehr vielseitig und interessant. Ich wurde immer von Anfang an in die Themen involviert und konnte voll und ganz mitwirken.

Gleichberechtigung

Zwischen Werkstudenten*innen und Festangestellten wurde nie ein Unterschied gemacht - ich habe mich immer als vollwertiges Teammitglied gefühlt. Für die Zukunft würde ich mich über die ein oder andere weibliche Vorständin freuen.

Umgang mit älteren Kollegen

Auch beim Alter wird bei der Generali kein Unterschied gemacht. Verabschiedungen von Kolleginnen und Kollegen, die über 20 Jahre im Unternehmen waren, sind jedoch eher klein ausgefallen und teilweise kaum aufgefallen. Das kann man definitiv wertschätzender gestalten.

Arbeitsbedingungen

Die Möglichkeit, auch als Werkstudent während der COVID-19-Pandemie ins Home-Office gehen zu dürfen, war super. Die Soft- und Hardwareausstattung (letzter Punkt nur auf das Home-Office bezogen) sind jedoch ausbaufähig.

Gehalt/Sozialleistungen

Auch über das Gehalt hinaus bietet die Generali den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern viele Angebote (Gesundheitsangebote, Corporate Benefits, Mitarbeiterevents etc.).

Image

Das Image der Versicherungsbranche im Allgemeinen wird oftmals als rückständig und bieder beschrieben. Das kann ich auf keinen Fall bestätigen. Zwar kann die Generali vermutlich mit der Tech-Branche nicht mithalten aber das vorherrschende Bild einer Versicherung ist bei der Generali definitiv überholt.

Karriere/Weiterbildung

Für Festangestellte gibt es bei der Generali viele Möglichkeiten. Für mich als Werkstudent gibt es leider derzeit keine Möglichkeit einer Festanstellung - dies wurde aber von Beginn an klar kommuniziert.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Steffi Vielmuth, Personalmarketing
Steffi VielmuthPersonalmarketing

Lieber Feedbackgeber,
vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, die Generali Deutschland AG als Arbeitgeber zu bewerten. Wir freuen uns sehr über die gute Bewertung und die Tatsache, dass Sie die Arbeitsatmosphäre, die Work-Life-Balance und vieles mehr bei der Generali Deutschland AG zu schätzen wissen.
Viele Grüße
Steffi Vielmuth