Workplace insights that matter.

Login
genua GmbH Logo

genua 
GmbH
Bewertung

Solides Unternehmen mit Wachstumsschmerzen

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei genua GmbH in Kirchheim b.München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viel Transparenz, gute Stimmung, fairer Umfang, solide Aufstellung der Firma, Spass an der Technologie und der Lösung von Problemen für die Kunden. Wenns um die Wurst geht sind wir unschlagbar.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das man sich massiv zuviel vornimmt und nicht rigoroser priorisiert und das kommuniziert. Dadurch bleibt zuviel liegen was man schaffen wollte und erzeugt so schlechte Stimmung. Ausserdem ermuntert das Vorgehen dazu Dinge liegen zu lassen. Denn wenn 40% der Themen die angeblich wichtig sind nicht geschafft werden und nichts passiert muss man sich ja auch nicht so reinhängen. Ist ja offenbar nicht schlimm.

Verbesserungsvorschläge

Bitte schärft das Führungsverständnis. Ich sehe leider noch viel zu oft Führungskräfte operative Arbeit erledigen. Das macht Probleme nur kurzfristig besser.
Bitte bietet auch nach der Pandemie weiterhin viel Homeoffice und Flexibilität an wie jetzt. Dazu müssen wir lernen anders zu denken und auch ohne persönlichen Kontakt die relevanten Informationen auszutauschen.

Arbeitsatmosphäre

Aus meiner Sicht sehr gut, ich fühle mich wohl in dem was ich tue. Der Umgang ist freundlich und wertschätzend.

Kommunikation

Definitiv super transparent! In welchem Unternehmen gibts wöchentliche Livestreams der Geschäftsführung die eine gute Orientierung bieten?

Kollegenzusammenhalt

Die große Mehrheit ist mega zielstrebig und hilfsbereit unterwegs. Ich kann mich nicht erinnern wann ich mal mit einem Problem im Stich gelassen wurde.

Work-Life-Balance

Ich kann quasi immer frei nehmen wenn ich das möchte, arbeite bequem aus dem Homeoffice zu den Zeiten die meiner inneren Uhr am ehesten entsprechen. Meinem Arbeitgeber ist meine Gesundheit wichtiger als der Berg Arbeit der zu erledigen ist!

Vorgesetztenverhalten

Das ist leider stark vom Vorgesetzten abhängig. Bisher wurde ich in der Regel bei Entscheidungen einbezogen. Allerdings gibt es schon Fälle, bei denen die Entscheidung entweder nicht getroffen wird (was lähmt) oder viel zu spät. Das nervt dann schon. Realistische Ziele sind auch so ein Thema: Warum gibt es Themen die man seit 3 Jahren anspricht und versucht, die aber nichts werden? Entweder muss man sowas abbrechen und nicht mehr davon sprechen oder es durchziehen. So halb dahinwurschteln sollte man sich lieber sparen.

Interessante Aufgaben

Definitiv - Mein Job hat immer eine Abwechslung für mich parat und wird nie langweilig. Mein Aufgabengebiet gestalte ich selbst mit und entwickle es weiter.

Arbeitsbedingungen

Langsam aber sicher wird das besser. Die IT wird ordentlich modernisiert, am Gebäude wird auch gearbeitet. Das sind aus meiner Sicht Wachstumsschmerzen die eben auftreten wenn ein Unternehmen erfolgreich ist und wächst.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ja das wird bedacht und in vertretbarem Rahmen unterstützt. Es ist ja nicht der Geschäftszweck die Umwelt zu schützen, das muss man bedenken. Man ist sich aber der Verantwortung bewusst und handelt nachhaltig.

Gehalt/Sozialleistungen

Meine Vergütung ist markt- und verantwortungsgerecht. Klar kann man vielleicht irgendwo anders noch mehr bekommen, die Frage ist, will man das? Ich habe lieber ein gutes Gesamtpaket in einer nachhaltig organisierten Firma bei der ich mir keine Sorgen um meinen Arbeitsplatz machen muss.

Image

Das Image ist gut, die Zugehörigkeit zur Bundesdruckerei GmbH wirkt sich aus meiner Sicht überwiegend positiv aus. Nicht verschweigen darf man allerdings dass 100% Bundeseigentum schon eine Veränderung bedeuten, wenn man die Firma noch aus Zeiten kennt, als die Gründer eben einfach mal entscheiden konnten. Das wird aus meiner Sicht vom oberen Management sehr gut wegabstrahiert so dass einem das nur selten auffällt. Von Behörde sind wir aus meiner Sicht weit entfernt.

Karriere/Weiterbildung

Hier wurde in den letzten Jahren viel strukturiert und ordentlich organisiert. Es gibt Fach- und Führungskräfteentwicklungsprogramme die einen guten Ruf geniessen. Ich glaube aber dass in der Breite aufgrund der Vielzahl an Aufgaben die Fortbildung auch mal zu kurz kommen kann.


Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Christina MichaelisAbteilungsleitung Human Relations

Vielen Dank für dein differenziertes Feedback! Wir freuen und darauf, mit dir und vielen weiteren engagierten Kollegen (d/m/w) die von dir angesprochenen Verbesserungsfelder anzugehen.