Workplace insights that matter.

Login
Die Frischemacher Genuss & Harmonie Logo

Die Frischemacher Genuss & 
Harmonie
Bewertung

Nach Außen alles super, Innen brodelt es ganz schön

1,6
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Die Frischemacher Genuss & Harmonie in Mannheim gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Infos seitens der Hygiene

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Gehalt wird auf Mitte des Monats gelegt
Keine Aufstockung des Kurzarbeitergeldes und dies trotz so hohen Umsätzen.
Da fragt man sich, wo ist denn das ganze Geld??

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Kritik annehmen und nicht nur so tun als ob.
Lächerliche GL Meetings bringen nichts ans Licht was wirklich passiert !!!

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre in den einzelnen Betrieben ist oft gut. Allerdings hat man ja auch das gemeinsame " Feindbild" Mannheim. Die Zentrale gilt nicht gerade als Partner egal ob bei Fragen o.Ä.
Jetzt werden in den nächsten Tagen wieder einige Kollegen aus dem Hauptquartier, Gegen-Bewertungen hochladen, dass der Schein wieder stimmt ;)

Kommunikation

Es wird nicht offen gesprochen.
Lieber hinter dem Rücken der Mitarbeiter, so genannte Distriktleiter die zwischen Operative und Zentrale ein Bindeglied bilden sollen, kochen ihr eigenes Süppchen.
Nach Mannheim dringen keine Missstände aus den Betrieben und seitens Mannheim kommen nur seltsame Botschaften

Kollegenzusammenhalt

In den einzelnen Betrieben oftmals gut

Work-Life-Balance

Als Führungsposition eher nicht. Überstunden sind Dank "All in "Verträgen nicht vorhanden.
Abends spät klingelt das Handy oder fliegen Mails ins Haus.

Vorgesetztenverhalten

Wenn es zu den eigenen Gunsten geht, dann ist alles super.

Interessante Aufgaben

Mal mehr mal weniger

Gleichberechtigung

Sehr schwieriges Thema, es gibt ausgesuchte Lieblinge

Umgang mit älteren Kollegen

Kommt auf die Arbeitsleistung drauf an, der Mensch hinter der Personalnummer zählt nichts

Arbeitsbedingungen

In den meisten Betrieben katastrophal. Alles alt und es wird auch nichts investiert.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Auch hier wird viel Wert auf Schein gelegt.
Sozial verhält sich von den Oberen kein Mensch.
Sieht man in der aktuellen Situation sehr gut

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist von den Betrieben abhängig.
Es gibt riesige Unterschiede obwohl der Titel und Aufgaben gleich sind
Kein Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld o.Ä.
Versprochener Bonus von mehreren tausend Euro werden nicht oder nur zu mikrigen Beträgen bezahlt

Image

Alle Mitarbeiter reden hinter vorgehaltener Hand sogar die, die alles zu verantworten haben. Distriktleiter und alle möglichen Manager sind hinterrücks auf Stellensuche.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt schnell die Möglichkeit einen anderen "höheren" Titel zu erreichen.
d.h. viel mehr Aufgaben, für ein bisschen mehr Geld

Arbeitgeber-Kommentar

Svenja Langohr, Teamleiterin Recruiting und Personalmarketing
Svenja LangohrTeamleiterin Recruiting und Personalmarketing

Lieber Frischemacher (*),

im Namen von Herrn Dr. Thome, Geschäftsleiter Personal und Unternehmensentwicklung, richte ich Ihnen gerne folgende Nachricht aus:

"Sehr geehrter Frischemacher,

vielen Dank für Ihr Feedback – ich würde mich freuen, wenn Sie mit mir diese Punkte konkretisieren bzw. in den Dialog treten würden, sodass wir Verbesserungen einleiten können.

Natürlich brodelt es, wo derzeit nicht? Ich gebe Ihnen jedoch ein Stück weit Recht, dass das starke Wachstum uns vor Herausforderungen stellt, sodass wir unsere Personal- und Führungsarbeit grundsätzlich neu aufstellen mussten. Als Gesamtpersonalleiter werde ich einen umfassenden Veränderungsprozess einleiten, dass sich die Themen Kommunikation und Führung maßgeblich verbessern sowie Themen verbindlich angegangen werden und damit Verständnis sowie Vertrauen entsteht. Wir sind ein Team, so sehe ich das.

Es soll hier keinen Schein geben, sondern eine offene Kultur. Daher kann ich Ihnen nicht beipflichten, dass hier Bewertungen nur zur Ergebnisverbesserung eingestellt werden. Es gibt auch viele gute Dinge bei Genuss & Harmonie, ebenso stark verbesserungsfähige Themen, die natürlich – zu Recht – auch hier platziert werden. Mir ist wichtig, dass Sie Kritik äußern dürfen und wir gemeinsam an den Lösungen arbeiten. Alles andere funktioniert nicht auf lange Sicht. Ich kann auch verstehen, dass viele Kollegen Maßnahmen und Veränderungen rasch sehen möchten und wenig Geduld haben. Wir arbeiten alle akribisch daran, dass wir diese Krise überstehen und parallel die Weichen für die Zukunft stellen.

Es gibt viele Kanäle im Unternehmen über Verbesserungspotentiale zu informieren, nutzen Sie diese, dass wir Themen konkret lösen können. Vielen Themen, die Sie ansprechen, liegen nnicht alle in unserer Hand und gehen - z. B. bei Küchengeräten bzw. Arbeitsbedingungen - mit sehr hohen Investitionen einher und sind meistens Kundensache. Konkret beantworte ich auf die nachfolgenden Aspekte:

• Nationale GL-Meetings sind wichtig und werden durchgeführt. Wir möchten weg von Infos per E-Mail, sondern unsere Kollegen persönlich „abholen“, informieren und Dinge erklären, sodass sie klar sind und wir alle dahinterstehen.
• Aufstockung Kurzarbeitergeld: Wir orientieren uns hier am Gesetz – hier werden im Übrigen vom Gesetzgeber Änderungen und Verbesserungen angestrebt. Um es auf den Punkt zu bringen, das KUG „rettet“ das Unternehmen – ohne diesen Kostenhebel wären wir für die nächsten Monate nicht zahlungsfähig, da uns die Erlöse weggebrochen sind. Gleichwohl ist mir persönlich bewusst, dass es massive Einschränkungen für jeden Einzelnen mit sich bringt.
• Sozial ist, dass wir noch keine „Corona-bedingte“ Kündigungen ausgesprochen haben und dass wir die Kurzarbeit nutzen, um alle Arbeitsplätze zu sichern.
• Gehaltsüberweisungen zur Monatsmitte: Wir haben versucht so gut wie möglich diesbezüglich zu informieren, welche Beweggründe dahinterstehen. Das Ziel ist es, über alle Gesellschaften hinweg einheitlich einen Lohn zum Monatsende zu zahlen. Dies bedingt leider diese Umstellungsphase.
• Umsatz ist nicht gleich Gewinn: Wir wachsen sehr stark, die Margen sind allerdings in unserem Sektor nicht sehr hoch. Wir sind immerhin noch ein mittelständisches Unternehmen und gerade jetzt merken wir trotz Kurzarbeitergeld, dass wir nicht wie manches großes Unternehmen Insolvenz anmelden müssen und damit Ihre Arbeitsplätze – heutiger Stand – erhalten bleiben. Und dennoch bleibt das Ziel, dass wir in Zukunft mehr in unsere Mitarbeiter investieren.

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Mit gastfreundlichen Grüßen
ppa. Dr. Christoph Thome
Geschäftsleiter Personal und Unternehmensentwicklung"

(*) Alle männlichen Bezeichnungen im Text stehen ausnahmslos für jedes Geschlecht. Denn wir leben Vielfalt und das schmeckt auch allen. Wir sind Unterzeichner der „Charta der Vielfalt“.

Mit gastfreundlichen Grüßen