Workplace insights that matter.

Login
Gerken Arbeitsbühnen GmbH Logo

Gerken Arbeitsbühnen 
GmbH
Bewertungen

67 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,8Weiterempfehlung: 44%
Score-Details

67 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

27 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 34 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Gerken Arbeitsbühnen GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Schlechter Arbeitgeber für Frauen.

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Gerken Mietservice GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Als "kleines Licht" im Unternehmen wirst du behandelt wie der letzte Pen*er

Image

Image viel zu gut für das Unternehmen

Vorgesetztenverhalten

Unfaire Behandlung, nach Sympathie

Gleichberechtigung

Sexistische Kommentare von Vorgesetzten, Büroküche putzen ist Frauenarbeit.


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Teilen

Alles Ok

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Gerken GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Geld kommt sehr pünktlich, Kollegen sind ok.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Geräte sind durch mangelnde Wartung in einem teils gefährlichen Zustand.

Verbesserungsvorschläge

Maschinen warten und Defekte sofort reparieren.

Image

Die Maschinen sind in einem schlechten Zustand, keine Wartung, repariert wird nur das aller nötigste und das auch nur nach der Xten Nachfrage. Ausfälle sind an der Tagesordnung, so stellt man keine Kunden zufrieden.

Work-Life-Balance

Richtet sich nach den Kunden.

Gehalt/Sozialleistungen

Für den Anfang gerade genug, mal sehen welche Steigerung möglich ist


Arbeitsatmosphäre

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Teilen

Es wird gespart wo man kann

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Gerken GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Vertrieb; Moderne Arbeitsmittel? Mitspracherecht bei Fahrzeugbestellungen mit Budgetfreigabe? Homeoffice?

Arbeitsatmosphäre

In der Niederlassung wo ich arbeite eigentlich ganz ok, allerdings wird die Fluktuation auch immer schlimmer, selbst bei kaufmännischen Personal… aber wer wundert sich, wenn alle auf dem letzten Loch pfeifen… es muss nur einer krank werden und der Niederlassungsleiter sitzt mit in der Dispo und macht 12 Stunden.

Image

Wird immer schlechter, da alle auf dem letzten Loch pfeifen Und die Fehler anderer ausbaden müssen.

Work-Life-Balance

Am besten 25 von 24 Stunden erreichbar!

Gehalt/Sozialleistungen

Außer der Pünktlichkeit des Gehalts kann man nichts positives sagen.
Bzgl. Bonussystem schafft man auf der einen Seite deutlich mehr; auf der anderen Seite verfehlt man das Ziel knapp, wird das Ziel gestrichen. (Motivation?)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mehr Schein als sein.

Kollegenzusammenhalt

Gibt nichts zu meckern, am Ende ist logischerweise jeder seines glückes Schmied.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden mit durchgezogen, selbst wenn diese am wenigsten arbeiten, gekündigt wird kaum einer.. (vor- oder Nachteil?.. man weiß es nicht)

Vorgesetztenverhalten

Kommt auf den Niederlassungsleiter an, die meisten machen sich nicht kaputt.

Arbeitsbedingungen

Thema Firmenwagen ist ein heikles Thema, der eine bekommt einen Hybrid, der andere kriegt einen 6 Jahre alten Golf, dass einzige was vorhanden ist, ist eine Klimaanlage…
Sollte man guten Umsatz erwirtschaften bekommt man eine Nummer größer, trotzdem den kleinsten Motor und gefühlt nur mit Zentralverriegelung.

Seid Corona darf der Vertrieb sich nichtmal mehr Marke/Model aussuchen, sondern wird vorgegeben wie es die Geschäftsführung wünscht… und hier gewinnt natürlich der günstigste.

2020+ 2021 war es Ford, also werden die Fahrzeuge auch nichtmehr besser.

Da es sich final um einen Firmenwagen mit privater Nutzung handelt, meiner Meinung eine Frechheit.

Kommunikation

Man erfährt 90% über den Buschfunk, keine vernünftige Kommunikation untereinander.

Dies muss wohl aber in anderen Niederlassungen besser laufen

Gleichberechtigung

Im Vertrieb null! Selbst bei guten Umsätzen keinerlei Wertschätzung!

Interessante Aufgaben

Im Vertrieb immer!


Karriere/Weiterbildung

Teilen

Wertschätzung….ein Fremdwu

2,5
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Gerken GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Die Mitarbeiter Wertschätzen

Arbeitsatmosphäre

Geprägt durch Angst vor den Inhabern

Image

Wird immer schlechter

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten werden vorgeschrieben von der GF

Kollegenzusammenhalt

Im eigenen Haus geht es einigermaßen, unter den Niederlassungen ist es schlecht

Vorgesetztenverhalten

Ohne Worte spottet jeder Beschreibung.
Wie 1950

Arbeitsbedingungen

Alte Programme/ kleine Monitore/ abgenutzte Bürostühle
Parken im öffentlichen Verkehrsraum

Kommunikation

Es gibt News im Intranet, sonst hören sagen

Gehalt/Sozialleistungen

Marktgerecht

Interessante Aufgaben

Es geht immer nur um Maximale Rendite


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Kurzfristig in Ordnung, langfristig jedoch nicht zu empfehlen.

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Gerken GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gehalt kommt stets pünktlich, ob das aber extra erwähnenswert ist, bin ich mir nicht so sicher, da es schließlich die gesetzliche Pflicht des Arbeitgebers ist den Lohn bzw. Gehalt pünktlich zu zahlen. Des Weiteren könnte man noch erwähnen, dass das Unternehmen eine gute Größe hat und dadurch recht gut aufgestellt ist in einer durchaus krisensicheren Branche. Man wird hier seinen Arbeitsplatz nicht so schnell verlieren, denn Arbeit gibt es in der Regel genug.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wo soll ich da nur anfangen...es ist eine "never-ending Story"...die wesentlichen Punkte habe ich oben bereits aufgeführt (siehe die jeweiligen Kategorien bzw. Oberbegriffe)

Verbesserungsvorschläge

Die Geschäftsleitung sollte endlich mal begreifen, dass man nicht nur in die Maschinen und Geräte investieren sollte, denn die alleine bringen noch lange kein Geld in die Kasse. Es sind zu einem großen Teil auch die Mitarbeiter die das gesamte Unternehmen am Laufen halten und es wäre sehr schön wenn sie auch ein wenig Wertschätzung erfahren würden.
Es gibt viele Mitarbeiter, die sich nicht sonderlich wohl fühlen in dem Unternehmen und einfach nur ihre Arbeit erledigen und genau das ist langfristig fatal, da so Innovationen und sonstige Potentiale verloren gehen.
Es gibt im Intranet zwar ein Portal für Verbesserungsvorschläge, es werden aber nur solche akzeptiert, die Kosten einsparen.
Wenn sie zufriedene und glückliche Mitarbeiter haben, die sich mit dem Unternehmen identifizieren können, bringen sie sich mehr für das Unternehmen ein, was letztendlich mehr bringt, nur lässt sich so etwa schwer in tatsächlichen Zahlen ausdrücken, darum ist das für die Geschäftsleitung nicht interessant bzw. habe ich doch tatsächlich mal mitbekommen, wie gesagt wurde, dass "Ausgaben für das Personal keine guten Ausgaben" seien...eine total veraltete Denkweise, die mal überdacht werden sollte.

Arbeitsatmosphäre

Je nachdem an welchem Standort bzw. in welcher Abteilung man tätig ist, läuft es eher gut oder eher schlecht für einen. Die Unterschiede zwischen einzelnen Niederlassungen/Abteilungen können durchaus sehr groß sein.
In unserer Abteilung ging es meistens ganz gut zu.

Image

Ich habe oft von Kunden, aber auch von Mitarbeitern, die lange dabei waren, gehört, dass das Image früher besser war und der Name "Gerken" auch einen gewissen Stellenwert hatte. Das hat in der Vergangenheit abgenommen.
Ein verärgerter Kunde sagte mir einst am Telefon: "Gerken ist wie ein schöner, roter Apfel im Supermarkt. Von außen sieht er frisch, knackig und lecker aus. Doch sobald man ihn kauft und reinbeißt stellt man fest, dass er im Inneren faul ist." Ich finde das trifft es auf den Punkt.

Work-Life-Balance

- Feste Arbeitszeiten mit wenig bis kaum Spielraum für private Termine...ich musste einmal während der Arbeitszeit zum Arzt, da der Termin sich nicht auf einen Nachmittag legen ließ, drei Stunden hat der Arzttermin gedauert (inkl. Fahrzeit). Ich legte eine Abwesenheitsbescheinigung vom Arzt vor, musste die drei Stunden aber dennoch nacharbeiten...seitdem habe ich mir für Arzttermine Urlaub genommen...

- Überstunden fallen an, werden aber nicht ausbezahlt, noch können sie in Freizeit umgewandelt werden, im Gegenteil...das Arbeitszeitkonto wird jeden Monat auf "Null" gesetzt, sodass Überstunden verfallen...hat man jedoch zum Monatsende Minusstunden, bleiben sie stehen und müssen nachgearbeitet werden...

- Urlaub gibt es 26 Tage im Jahr (an Heiligabend und an Neujahr bekommt man jeweils einen halben Tag "geschenkt")

Karriere/Weiterbildung

Die Firma Gerken ist ein familiengeführtes Unternehmen in der aktuell zweiten Generation. Karriere kann man hier allerhöchstens im Vertrieb machen, indem man sich durch entsprechende Umsätze hocharbeitet und mit der Geschäftsleitung gut gestellt ist. Ansonsten macht man seine Arbeit, bekommt sein Gehalt und das war es dann auch schon. Von Karriere oder Aufstiegschancen kann daher nicht die Rede sein. Es wird stets versucht die Mitarbeiter bzw. Angestellten klein zu halten. Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es keine. In der Regel bilden sich Mitarbeiter privat und auf eigene Kosten weiter, was vielleicht auch besser ist, da man dann unabhängig ist und keine Rechenschaften ablegen muss.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist in Ordnung.
Sonstige freiwillige Leistungen seitens der Firma gegenüber den Mitarbeitern gibt es keine. Bei besonderen Ereignissen, wie Geburt eines Kindes, Hochzeit oder Ähnliches (Geburtstage ausgenommen) gibt es in der Regel einen Amazon Gutschein.

Mitarbeiter im Vertrieb bekommen einen Firmenwagen im unteren Mittelkasse-Segment (nur Grundausstattung), müssen dafür aber auch einen Mindestumsatz im Jahr einbringen. Ein Firmenhandy oder auch Notebook & Zubehör gibt es für Vertriebsmitarbeiter auch, wenn nötig.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Na ja...es wird trotz Digitalisierung immer noch viel zu viel Papier verbraucht, teilweise auch unnötig. Müll wird leider ebenfalls nicht wirklich getrennt. So landen zum Beispiel auch Batterien, Glas oder alte Druckerpatronen bzw. Toner im Restmüll mit allen anderen Abfällen.

Positiv zu erwähnen ist, dass auf mehreren Betriebsgebäuden Solaranlagen stehen und Strom erzeugen.

Kollegenzusammenhalt

In meiner Abteilung war es sehr gut. Man arbeitete stets miteinander und half sich gegenseitig.
Im gesamten Unternehmen geht es allerdings anders zu. Die einzelnen Niederlassungen stehen in direkter Konkurrenz zu einander. Auch unter einzelnen Abteilungen herrscht nicht immer Harmonie. Lästereien hinterm Rücken anderer gehören zum Alltag (oftmals mitbekommen). Man sollte stets bedenken zu wem man was sagt oder wem man was erzählt.

Vorgesetztenverhalten

In Unserer Abteilung war es gut. Man konnte stets miteinander über Probleme usw. reden oder auch Verbesserungswünsche bzw. Vorschläge äußern, allerdings war die Umsetzung sehr mühselig (kann oftmals in Einzelfällen Wochen oder gar Monate dauern) oder von vornherein zum Scheitern verurteilt, vor allem wenn zusätzliche Kosten verursachte.

Arbeitsbedingungen

Die Büroausstattung ist minimalistisch und eher günstig bis billig. Es muss funktional sein und seinen Zweck erfüllen, schließlich bringt es ja keinen Mehrwert für das Unternehmen.
Die Stühle sind alle einheitlich, hart, unbequem und für einen 8 Stunden Tag im Büro nicht geeignet. Laut Stiftung Warentest werden die Stühle für eine sitzende Tätigkeit von maximal 4 Stunden empfohlen. Ich persönlich habe regelmäßig Schmerzen im unteren Rücken gehabt, oder im Gesäß und den Oberschenkeln...
Die neuen Tische, die bestellt werden sind ebenfalls nicht geeignet, da sie sich nicht in der Höhe verstellen lassen...aber Hauptsache günstig...

Kommunikation

Es wird sehr viel per E-Mail hin und her kommuniziert und in vielen Fällen doppelt und dreifach. Oftmals ist man den ganzen Tag lang damit beschäftigt E-Mails zu beantworten oder irgendwelche Anfragen bzw. Sachverhalte für andere zu klären und kommt gar nicht bis kaum zu seiner eigentlichen Arbeit.
Mündlich sollte man am besten wenig machen, da es vorkommen kann, dass im Nachhinein etwas anderes behauptet wird und man dann nichts nachweisen kann, wenn die Geschäftsleitung entsprechende Tätigkeitsnachweise verlangt, was durchaus öfter vorkommen kann.
Allgemein geht dadurch viel Arbeitszeit verloren, die besser eingesetzt werden könnte. Zudem wird das langfristig zu einer Belastung und wirkt sich entsprechend auf Motivation und Arbeitsleistung aus.

Gleichberechtigung

Die Branche in der das Unternehmen tätig ist, ist größtenteils eine Männerdomäne. Auch habe ich das Gefühl, dass Männer in dem Unternehmen mehr Vorzüge haben bzw. auch bei Bewerbungen bevorzugt werden.


Umgang mit älteren Kollegen

Interessante Aufgaben

Teilen

Solide Basis, aber Modernisierung in Sachen Personalumgang nötig

3,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Gerken GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Starker Dienstleister auf dem deutschen Markt.
Kurze Entscheidungswege

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Interne Strukturen, die die Zusammenarbeit mit anderen Standorten eher behindern als sie zu fördern.

Verbesserungsvorschläge

Arbeitgeberattraktivität steigern. Mehr Urlaub, Jobrad, soziale Leistungen, vermögenswirksame Leistungen, kostenfreies Obst für die Belegschaft, vergünstigte Monatsbeiträge z.B. in Fitness-Studios usw. sind aktuell noch völlige Fremdwörter. Die Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital eines Unternehmens und sollten auch entsprechend so behandelt werden. Ja, das kostet alles Geld, ist aber ein gutes Invest in die Zukunft.

Mehr Vertrauen in die Mitarbeiter setzen. Argwohn ist kein guter Begleiter.

Respektvollen und wertschätzenden Umgang sollte durch die Geschäftsführung vorgelebt werden.

Bei Firmenwagen sollten auch E-Autos oder Hybridmodelle angeboten werden.

Arbeitsatmosphäre

In erster Linie gut, aber stark abhängig von der jeweiigen Niederlassung(sleitung). Wenig Vertrauen und Wertschätzung der Geschäftsführung gegenüber Ihren Mitarbeitern vorhanden. Mitarbeiter werden in Entwicklungsprozesse nicht eingebunden.

Image

Ein starker Anbieter auf dem deutschen Markt mit gutem Ruf.

Work-Life-Balance

Passt.

Karriere/Weiterbildung

Strukturbedingt wenig Möglichkeiten. Man kann sich noch am ehesten über Sonderprojekte profilieren.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist in Ordnung, Zahlungen erfolgen pünktlich. Zusatzleistungen: Fehlanzeige

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Tätigkeitsbedingt hoher Bedarf an natürlichen Ressourcen. Aber es wird z.B. in PV-Anlagen investiert

Kollegenzusammenhalt

Niederlassungsabhängig. Wie es in den Wald hineinschallt, so schallt es auch wieder heraus. Pflege ich einen respektvollen und wertschätzenden Umgang mit den Kollegen, bekomme ich das in der Regel auch zurück.

Umgang mit älteren Kollegen

Problemlos

Vorgesetztenverhalten

Auf regionaler Ebene (Region Nord) einwandfrei

Arbeitsbedingungen

Nicht mehr zeitgemäße Software.
Neuanschaffungen z.B. in Büroausstattung werden eher abgeschmettert.
Gutes eigenes Zentrallager mit schnell verfügbarem Artikelestand.

Kommunikation

Viele Dinge bekommt man eher indirekt mit. Hier ist eine bessere Informationskommunikation gegenüber den Mitarbeitern nötig.

Gleichberechtigung

Im Großen und Ganzen in Ordnung.
Man merkt aber schon, dass es einige Mitarbeiter gibt, die "gleicher als gleich" sind.....


Interessante Aufgaben

Teilen

Solider Arbeitgeber mit kleinen Unzulänglichkeiten!

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Gerken GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktliche Gehaltszahlung
Sicherer Arbeitsplatzplatz
Fairer Umgang

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sparflammenmentalität beim Firmenwagen ( wird heutzutage als Benefit gesehen und könnte Mitarbeiter zufriedener machen)

Arbeitsatmosphäre

An für sich hat man hier viele Freiheiten und kann sich seinen Arbeitsplatz sehr gut einrichten.

Image

Sehr angesehene Firma.
Nichts desto trotz gibt es Kunden die den Namen GERKEN nicht hören wollen.
Man kann es nicht jedem recht machen.

Work-Life-Balance

Lediglich der Jahresurlaub ist hier etwas dürftig, entspricht aber dem Standard.

Vorgesetztenverhalten

Hängt zwar stark vom Menschen ab aber persönlich kann ich sagen, das meine Vertriebsleitung all gibt und immer korrekt auftritt.

Arbeitsbedingungen

Hier gibt es ganz klar sehr viel zu optimieren. Zum einen wird mit Laptops gearbeitet die weder mit mobilem Internet noch wirklich mobil einsetzbar sind. Zudem ist das System mit dem gearbeitet wird absolut veraltet und es ist umständlich an übersichtliche Daten seiner Kunden zu kommen. Alles sehr müßig und geht moderner und schneller.
Die Firmenwagenpolitik ist ebenfalls antiquiert. Mitarbeiter haben wenig bis keine Wahl geschweige Mitsprache wenn es um Modell und Ausstattung geht. Außendienstler fahren mit einfachsten Kisten und Handschaltung durch die Gegend. Hier sollte durchaus mal überlegt werden ob der zu versteuernde Mehrwert auch ein Mehrwert für den Mitarbeiter ist.

Kommunikation

Mit einem Stern Abzug zur Kommunikation, weil es hier und da durchaus Verbesserungen geben könnte.
Grundsätzlich wird stetig daran gearbeitet.

Gehalt/Sozialleistungen

Solides Gehaltsmodell mit Luft nach oben. Es gibt Urlaubs. sowie Weihnachtsgeld. Gezahlt wird absolut pünktlich.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Ein solider Arbeitgeber, mit sehr viel Potenzial

2,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei gerken arbeitsbühnen in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viele Freiheiten im Tagesgeschäft.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Weniger Regeln bzw. grundlegend mehr Struktur. Hier wird gefühlt das Rad jeden Tag neu erfunden, und häufig läuft es dann eckig.

Mehr auf Innovative Ideen eingehen, der Digitalisierung nicht den Rücken zudrehen - sonst ist der Wettbewerb uns bald ganz voraus und wir versuchen mit selbst entwickelten Lösungen noch irgendwie die Welt zu retten.

Verbesserungsvorschläge

Mehr nach vorne treten, dieses Unternehmen ist keinesfalls schlecht. Doch arbeitet mit so vielen Methoden daran, dass gemauschelt und geredet wird wo es nicht nötig wäre. Die Familie hinter dem Unternehmen macht einen tollen Job, und manövriert uns sicher durch die Krise. Mehr Miteinander, statt nur gegeneinander.

Von Ihrer zwei Klassen Gesellschaft weg, der LKW Fahrer oder Kundendienstmonteur ist unser Aushängeschild beim Kunden und auf der Baustelle. Diese werden hier wie Menschen zweiter Klasse behandelt ( Kein Weihnachts-, Urlaubsgeld. sondern mit Leistungen zusammenhängende Prämien ) - dürfen die Büroräume o.ä. nicht betreten. Ausnahmen in diesem Klientel bestätigen einfach nicht die Regel ( es sind häufig tolle Mitarbeiter, die Wertschätzung möchten.)

Mehr auf die gewerblichen Mitarbeiter hören, und dem gesamten Unternehmen auch mal die gewünschte Konzern Struktur verpassen. Dieser wechsel zwischen Familienunternehmen und

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist stark Niederlassungsabhängig - leider sitzt ( und dies merkt man täglich ) jedem ein knapp 40 seitiges Regelwerk im Nacken welches jeden Tag droht zurückzuschlagen.

Image

Es ist ein technisches Produkt, welches nunmal auch kaputt gehen kann. Daher ist das Image mal so mal so. Grundsätzlich sind in diesem Unternehmen, alle genannten Punkte Niederlassungsabhängig.

Work-Life-Balance

Eine sehr dünne Personaldecke, welche mit Überstunden überwunden werden muss. Diese Überstunden werden jedoch weder ausbezahlt, noch darf man hier einen Ausgleich vornehmen - sollte um 5 vor 18 Uhr noch jemand mit einem Auftrag kommen - wird sich schnell geduckt.

Karriere/Weiterbildung

Kleine Niederlassungen lassen häufig keine Chancen für den Weg nach oben, doch das ist fast überall so. Wer bereit ist für seine Karriere den Standort zu wechseln, hätte mit dem richtigen Ansprechpartner mit Sicherheit möglichkeiten.

Gehalt/Sozialleistungen

Wer sich in der Branche auskennt, weiß das hier nicht schlecht gezahlt wird. Das Geld kommt sehr pünktlich. Leider gibt es gar keine Sozialleistungen die angeboten werden.

Von Jobrad und Co. ist man hier noch weit entfernt...

Kollegenzusammenhalt

Dies muss, und sollte vorrangig ein anliegen der Niederlassungsleiter sein. Doch diese drehen täglich nur ihre Zahlen, anstatt Teambuilding und die Förderung von gutem Personal zu steigern.

Vorgesetztenverhalten

Im Rahmen der Möglichkeiten, meistens gut. Leider dauern Themen wie Gehälter oder individuelle Anliegen sehr sehr lange.

Arbeitsbedingungen

Grausig! Mitarbeiter fordern besseres Arbeitsmaterial, um schneller und effektiver zu arbeiten und nicht um sich zu Hause ein schönes Leben zu machen. Dies sollte man in vielen Dingen einfach abwägen.

Ein Vertriebler der gerne einen Laptop haben möchte, will dort keine Videos gucken - sondern Mobil arbeiten.

Kommunikation

Sehr unprofessionelle Emails seitens der Geschäftsführung. Eine CC Kultur welche seines gleichen sucht.

Interessante Aufgaben

Eine tolle Branche, leider seit einigen Jahren sehr umkämpft und entsprechend Preiskämpferisch. Tolle Maschinen, und in der Regel tolle Kunden.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Solider Arbeitgeber auf dem Weg in die Zukunft ;-)

3,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Gerken GmbH in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die kurzen Entscheidungswege!!!

Image

In NRW die Nr. 1

Karriere/Weiterbildung

Wer bereit ist dafür zu arbeiten kann hier viel erreichen!!!


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Solider Arbeitgeber mit viel Potenzial

4,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Gerken Neuss in Neuss gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zahlt sehr pünktlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das teilweise antiquierte Denken

Verbesserungsvorschläge

Bessere Büroausstattung und IT Ausstattung

Arbeitsatmosphäre

Mit dem neuen NLL sehr viel besser geworden

Work-Life-Balance

schwierig wir sind ein Dienstleister....da wird es schon mal länger

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut

Umgang mit älteren Kollegen

Top

Vorgesetztenverhalten

Wirklich gut!

Kommunikation

Noch ausbaufähig


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN