Workplace insights that matter.

Login
DNV GL Group Logo

DNV GL 
Group
Bewertung

Schon ziemlich cool...

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei DNV GL SE in Hamburg gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Offene Kommunikation und regelmäßige Anpassung der relevanten Maßnahmen, sehr flexible Auslegung der Möglichkeiten für Home-Office, hohes Schutz-Potential im Arbeitsbereich

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Fällt mir momentan nichts ein....

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Derzeit kein Grund zum Meckern.

Arbeitsatmosphäre

In einem Unternehmen dieser Größe und Themenvielfalt ist es immer eine ganz subjektive und auf den Einzelnen zugeschnittene Bewertung.

Kommunikation

Mit meinen Kollegen und meinem Chef top - ich erwarte aber auch nicht, dass der Vorstand mich zu jeder Entscheidung nach meiner Meinung fragt.

Kollegenzusammenhalt

Habe ich nach mehr als 20 Jahren immer als positiv empfunden - gilt aber immer: nicht jeder Kollege muss dein Freund sein...

Work-Life-Balance

Aus meiner Sicht mit elektronischer Zeiterfassung und entsprechenden BV (gut funktionierender Betriebsrat) gut aufgestellt. Die bei den Bewertungen oft gescholtene Norweger-Bevorzugung wird hier komplett weggelassen - in diesem Punkt machen uns die Kollegen in Norwegen noch etwas vor...

Vorgesetztenverhalten

Direkter Vorgesetzter - oder die Linie hoch? Ist für mich kein Grundsatzthema des Arbeitgebers - war alles dabei in der Vergangenheit - von 1-5. Derzeit kein Grund für irgendeine Kritik - ist natürlich sowas von subjektiv...

Interessante Aufgaben

Ich für mich ganz klar - weiß aber auch, dass es nicht jeder bei uns so sieht.

Gleichberechtigung

Das Durchdrücken einer Frauenquote ist nicht immer sinnvoll - wenn es an qualifizierten Bewerberinnen mangelt - ansonsten keine negativen Erfahrungen. Und - ja- diese Firma ist eine in D registrierte Gesellschaft, deren Gesellschafter/Inhaber in Norwegen sitzen - dass damit bestimmte Management-Belegungen vorprogrammiert sind, ist (für mich) logisch...

Umgang mit älteren Kollegen

Immer der Spagat zwischen Erfahrung und Alterprofil einer Firma - wie flexibel sind die älteren Kollegen, wie gut kommen sie mit den digitalen Herausforderungen der heutigen Zeit zurecht, wie hoch ist ihre Bereitschaft zur Wissensweitergabe - das ist keine so einfache Bewertung. Ich habe - als 55+ - derzeit kein schlechtes Gefühl, was den Umgang mit meinesgleichen anbelangt...

Arbeitsbedingungen

Modernes Gebäude in interessanter Lage, verkehrsmäßig ziemlich gut angebunden, nach anfänglicher Großraum-Büro- Manie wieder kleinere Einheiten - nicht immer Luft/Licht-optimal - aber auch hier - persönliches +/- entscheidend.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein schon ziemlich hoch - wenn man mal so die Maßnahmen der letzten Jahre berücksichtigt, sei es die Nutzung von E-Autos in der Firmenflotte, gestützte private Maßnahmen zur Klimaverbesserung (Anschaffung von A+++ Elektrogeräten, Fahrradnutzung, Hausisolierung), Kraftstoff-Verbrauch-Challenge für Dienstwagen, HVV Ticket. Sozialbewusstsein - damit kann ich alle Fragen hier positiv oder negativ erschlagen - je nachdem, wo ich den Schwerpunkt legen möchte...

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt eher im oberen Bereich (bezogen auf die vergleichsrelevante Industrie - insbesondere im maritimen Bereich) - gestützte Kantine, Regelungen für Jubiläen und Anlässe, HVV-Ticket Zuschuss, Betriebsrenten (klar - abhängig vom Eintrittsdatum - wo ist das nicht so????), Firmenevents, Bonus (ja - nicht jede Bonusregelung führt zu 100 % Mitarbeiterzustimmung)

Image

Vom Grundsatz her Marktführer - ein Verlust an lokaler (deutscher) Kundschaft ist nicht zwingend ein Maßstab - wenn man sich mit den Details und Ursachen auseinandersetzt. Die Definition von IMAGE ist erfahrungsgemäß auch sehr persönlich behaftet..

Karriere/Weiterbildung

Persönliche Weiterbildungsideen und Unternehmensziele müssen immer irgendwie zusammenpassen - bei mehreren 100 Mitarbeitern kann nicht davon ausgegangen werden, dass jeder die nächste Stufe der Hirarchie erklimmt - also immer auch eine Frage der persönlichen Definition von "Karriere". Und nicht jeder, der nach oben will, ist auch dafür geeignet... Das Unternehmen bietet aber grundsätzlich eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Weiterbildung - auch gruppeninterne Wechsel (zu entsprechenden Bedingungen) sind möglich - natürlich immer unter Berücksichtigung nationaler Arbeitsmarktsituationen...