Navigation überspringen?
  

Gesellschaft für Nuklear-Service mbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Sonstige Branchen
Subnavigation überspringen?

Gesellschaft für Nuklear-Service mbH Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
2,33
Vorgesetztenverhalten
1,88
Kollegenzusammenhalt
2,75
Interessante Aufgaben
2,50
Kommunikation
2,17
Arbeitsbedingungen
3,25
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,50
Work-Life-Balance
3,25

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,33
Umgang mit älteren Kollegen
3,38
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,88
Image
1,25
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 3 von 4 Bewertern kein Homeoffice keine Kantine keine Essenszulagen keine Kinderbetreuung Betr. Altersvorsorge bei 2 von 4 Bewertern keine Barrierefreiheit keine Gesundheitsmaßnahmen Betriebsarzt bei 1 von 4 Bewertern kein Coaching Parkplatz bei 3 von 4 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 1 von 4 Bewertern keine Mitarbeiterrabatte kein Firmenwagen kein Mitarbeiterhandy keine Mitarbeiterbeteiligung keine Mitarbeiterevents keine Internetnutzung keine Hunde geduldet
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

  • 31.Juli 2011
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

OK unter den gegebenen Bedingungen

Vorgesetztenverhalten

"Führung" zu alt und ohne Konzept
Wenig fachliches Wissen
Wenig sensibler Umgang mit Mitarbeitern

Kollegenzusammenhalt

Grüppchenbildung

Interessante Aufgaben

Teilweise Interessante Aufgaben
Leider ist das Wissen ausschließlich bei Dienstleistern

Kommunikation

Wenig Kommunikation untereinander
Nichts von "oben"

Gleichberechtigung

OK, keine Benachteiligung

Du hast Fragen zu Gesellschaft für Nuklear-Service mbH? Stell sie hier und erhalte Antworten von Unternehmenskennern!
  • 24.Juni 2011
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Internationales Geschäft halten (auch gegen den Widerstand der Mütter) Geschäft Rückbau/Stilllegung von Kraftwerken endlich aufbauen.

Pro

Interessante Aufgaben, besonders international !
Gute Arbeitsbedingungen

Contra

Abhängigkeit des Arbeitsplatz von politischen Entscheidungen
Abhängigkeit des Arbeitsplatz von Entscheidungen der Mütter (E.ON, RWE, Vattenfall, EnBW)
Für jüngere Mitarbeiter kein Perspektive nach Atomausstieg !

  • 30.Jan. 2011 (Geändert am 01.Feb. 2011)
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Strukturierte Einarbeitung von neuen Mitarbeitern. Bessere Bedarfsplanung für neue Positionen.

Pro

1.) Langgfristige Zukunftsperspektive des Unternehmens: Nahezu kein Wettbewerber (in D Monopolstellung),
2.) Bezahlung nicht schlecht.

Contra

Als Ingenieur eingestellt und bezahlt. Die Arbeit tatsächlich aber höchstens auf Facharbeiterniveau (keine negative Wertung gegen Facharbeiter!). Fachliche Unterforderung. Keine vernünftige Personalplanung.
Viel dummes Geschwätz, selbst durch Vorgesetzte. Kein Einarbeitungsplan in der Anfangsphase.

  • 05.Sep. 2010
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
1,00