Workplace insights that matter.

Login
GfG Gesellschaft für  Gerätebau Logo

GfG Gesellschaft für 
Gerätebau
Bewertungen

11 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,3Weiterempfehlung: 50%
Score-Details

11 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

5 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 5 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von GfG Gesellschaft für Gerätebau über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

حياتي العملية المتنوعة

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

انا اعمل في الشركة منذ عدة سنوات ، ان الاجواء العامة ممتازة ، حيث نعمل مع بعضنا كفريق متكامل أو بالاحرى كعائلة واحدة ولا نشعر باي احراج عند طلب المساعدة ، وكل الزميلات والزملاء متفاهمون ويسعون الى انجاح مهام بعضهم البعض . هذه الاجواء لا تساعد فقط على الانتاج المميز بل تساعدنا ايضا على السعادة والراحة الكاملة في العمل

Image

ان الشركة ومجال العمل فيها ممتع مريح انه مجال الاستقطاب وجذاب ، ان المتعة في العمل يحقق نجاحاً رائعاً

Work-Life-Balance

انا عملت في سوريا ٢٧ عاما ولم ارى هناك دوام الساعات المرنة في العمل ، واشعر بانني محظوظ جداً بهذا النوع من الدوام ، لان ذلك مريح جداً ولا نشعر بالضغط عند بداية العمل او نهايته ، وان انتهاء العمل في الساعة الواحدة يوم الجمعة ومن ثم نهاية الاسبوع يجعلنا سعداء وننسى عندئذ كل الايام الطويلة والمتعبة في العمل

Karriere/Weiterbildung

لا اعتقد هناك فرص كبيرة للتقدم في العمل ولا يوجد مجالات مهمة للتدريب ، رغم ذلك يمكن البحث عن فرص التطور من خلال الجهود الشخصية

Gehalt/Sozialleistungen

انا لا اعرف كثيرا في مسألة الرواتب في المانيا او في الاقاليم الاخرى ، ولكن اعرف ان راتبي جيد بالمقارنة مع الشركات الاخرى التي اعرفها .

Umwelt-/Sozialbewusstsein

التعامل مع الغاز هو جزء من عملنا الاساسي ، وان الشركة تحاول تحقيق التوازن بين الأمان وحماية العمال والقدرة على العمل وتحقيق الانتاج . أقصى درجات الأمان بتكلفة معقولة ، بدلاً من مجرد تلبية الحد الأدنى من معايير الأمان. إن وعينا الاجتماعي والبيئي موجود في كل منتج من منتجاتنا.

Kollegenzusammenhalt

من الطبيعي جداً حدوث تعدد الاراء بين الزملاء وبين الاقسام ايضا ، ولكن هذا ليس له اي مردود سلبي بل بالعكس النقاش حول هذه الاختلافات يساهم في البحث عن الحلول المناسبة وهذا الاختلاف يساعدنا على تطوير العلاقات داخل الشركة ويخدم الانتاج الافضل

Umgang mit älteren Kollegen

الحقيقة عملت في الشركة في اواخر الخمسينات من عمري ، يوجد عدد كبير من الشباب يعملون معنا، ان الاحترام والتقدير متوفر في كافة الاقسام وخاصة القسم الذي اعمل فيه ، ولم اشعر يوماً باي احراج في التعامل مع الشباب . وخاصة هناك تقدير جيد للخبرات الفنية

Vorgesetztenverhalten

ان العلاقة في العمل بين الزملاء وادارة العمل طبيعية ومريحة وغير معقدة كما تحدث في الشركات الاخرى ، ولم اشعر يوما باي ضغط في تسيير العمل بل بالعكس تساهم الاداة بتأمين كل شروط العمل المريحة لتنفيذ العمل بشكلٍ يناسب تطويره . ولايوجد اي نوع من الضغط بالاسراع في تنفيذ المهام بل يهمهم الجودة وهذا ايضا من حظ العمال والشركة ايضا

Arbeitsbedingungen

اعتقد ان ظروف العمل في الشركة مناسبة حيث الطاولات المخصصة والمقاعد المريحة والنوافذ الكبيرة والتهوية الجيدة ، كما ادوات العمل متوفرة الكومبيوترات موزعة بشكل يخدم الجميع

Kommunikation

ان اجراء التبادل في المعلومات بين الزملاء والاقسام سهل جداً وبسيط ، وهذا يساعد على تحسين شروط وظروف العمل ووضع الحلول السريعة لاي خلل يحدث . وهذا مفيد جداً لنا وللشركة ايضاً ويحدث ايضا اجتماعات عامة يتم فيها شرح اي جديد على مستوى التطور الحاصل في الانتاج او عند البحث عن حلول يرضى العملاء

Gleichberechtigung

اعتقد ان الشركة قد حققت انجاراً هاماً في مجال التوافق بين الحقوق والواجبات لكل الزميلات والزملاء ، هذا الذي لم الاحظه خلال عملي في الشركة في الخلل بين حقوق وواجبات الجميع

Interessante Aufgaben

ان عملي هو تقييم معايير الجودة في الانتاج او بالاحرى الاشراف النهائي على الانتاج وبالتالي عملية التصدير ، وهذا يجعل عملي مثيرا للاهتمام ، واشعر بسعادة غامرة عندما انتهي من تنفيد اي عقد وارساله

Interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Netter freundlicher (freundschaftlicher) Umgang unter den Kollegen

Work-Life-Balance

Aufgrund der Gleitzeitregelung ist ein flexibles Arbeiten möglich.

Kollegenzusammenhalt

Gutes Arbeitsklima

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen sind voll im Team integriert und werden aufgrund Ihrer Erfahrungen sehr Geschätzt

Vorgesetztenverhalten

Offenes Ohr für konstruktive Vorschläge

Kommunikation

Kurze Kommunikationswege

Interessante Aufgaben

Interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Paul DorschCFO & HR

Danke für dein Feedback. Ich bin aber neugierig: Was fehlt zum/zu den letzten Stern/en? Sind es Dinge, die wir beeinflussen und verbessern können?

Ich würde mich über deine Einschätzung freuen. Du erreichst mich per E-Mail unter paul.dorsch@gfg-mbh.com oder telefonisch unter 0231 56400-33.

Liebe Grüße
Paul Dorsch

Es halten einen nur die Kollegen

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Verhalten Vorgesetzter und vor allem der GF

Verbesserungsvorschläge

Zwingender Wechsel der Geschäftsführung

Vorgesetztenverhalten

Unterirdisch


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Die Möglichkeit Dinge zu gestallten

3,5
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das ich morgens mit Freude zur Arbeit komme, weil ich mich auf mein Team und unsere Aufgaben freue.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das manchmal die Konstanz hinsichtlich der Vorgaben fehlt.

Verbesserungsvorschläge

Die GfG wächst und wird internationaler. Im Zuge der notwendigen Anpassung, sollten man ein paar Prozesse und Abläufe, die noch aus einer Zeit stammen, als die GfG deutlich kleiner war, überdenken und bei der Gelegenheit gleich auch digitalisieren.

Arbeitsatmosphäre

Die GfG ist erfolgreich, weil sie schneller und flexibler als die Konzerne ist, gegen die sie antritt. Veränderung ist der Name des Spiels, was unter Corona-Bedingungen nicht einfacher wird. Man liebt es oder man hasst es. Auch wenn ich manchmal vor mich hin fluche – ich liebe es.
Ich habe aber auch ein großartiges Team, das mir den Rücken freihält und kleine (und manchmal auch größere) Wunder vollbringt. Und wir haben engagierte, kompetente Kollegen in allen anderen Abteilungen, was für unsere Arbeit im Marketing extrem hilfreich ist.

Image

Ich glaube jeder im Unternehmen steht hinter unseren Produkten. Das ist einfach, da sie gut sind. Weniger einheitlich ist die Stimmung, wenn es um Entscheidungen der Geschäftsführung geht. Drei Dinge glauben wir ja alle besser zu können, als diejenigen die den Job tatsächlich machen müssen: Bundestrainer, Bundeskanzlerin und Chef. Wir sind aber auch alle insgeheim froh, die Entscheidungen nicht selber treffen zu müssen.

Work-Life-Balance

Urlaubsanspruch passt. Das Gleitzeitkonto sorgt für viel Flexibilität. Wenn nicht gerade Corona herrscht, gibt es auch eine Weihnachtsfeier. Der eigentliche Punkt ist, sein persönliches Gleichgewicht zu finden, denn es ist immer mehr Arbeit da, als zu schaffen ist. Ich würde mir aber mehr Sorgen machen, wenn dem nicht so wäre.

Karriere/Weiterbildung

Die flache Hierarchie eines Mittelständlers bietet natürlich nicht die Karrieremöglichkeiten eines Konzerns. Aber so, wie wir regelmäßig einen Teil unserer Auszubildenden übernehmen, kann man sich bewähren und Verantwortung übernehmen. Das war auch mein Weg. Weiterbildung ist fest vorgesehen und erfolgt entsprechend den Anforderungen des Unternehmens und der Abteilungen.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Gehälter kommen pünktlich und das Unternehmen ist so gesund, dass man sich zu keinem Zeitpunkt Sorgen um seinen Arbeitsplatz machen muss. Gezahlt werden Mittelstandgehälter. Könnte es mehr sein? Sicher! Aber wo nicht? Darüber hinaus gibt es eine Gesundheitsprämie und eine Gewinnbeteiligung sowie das Angebot einer betrieblichen Altersvorsorge.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Rechtzeitig vor Gefahren durch Gase zu warnen ist Teil des Umweltschutzes. Was vielleicht noch wichtiger ist, mit seinen Produkten versucht die GfG eine Balance zwischen Sicherheit und Erschwinglichkeit zu wahren. Maximale Sicherheit zu vernünftigen Kosten, statt einfach nur das Erfüllen minimaler Sicherheitsstandards. Unser Sozial- und Umweltbewusstsein steckt in jedem unserer Produkten.

Kollegenzusammenhalt

Naja, eigentlich 4.5 Sterne, weil die "Ist nicht mein Job"-Fraktion gibt es in jedem Unternehmen. Aber in 2-1/2 Jahren die ich nun hier bin, ist es nicht einmal vorgekommen, dass ein Kollege keine Zeit hatte, wenn ich was wissen musste und unsere Produkte sind nun wirklich nicht selbsterklärend.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich bin ein älterer Kollege. :) Alles gut! Ziemlich einmalig ist auch die Tatsache, dass die Geschäftsleitung manchen Kollegen auch über den Zeitpunkt des möglichen Renteneintritts hinaus beschäftigt oder es zumindest anbietet. Erfahrung wird geschätzt.

Vorgesetztenverhalten

Was mich betrifft, ich versuche meinem Team den Rücken freizuhalten und Verantwortung zu delegieren. Ob mir das gelingt, ist an meinem Team zu beurteilen.
Mein Chef? Er ist der Geschäftsführende Inhaber und hat eine ziemlich genaue Vorstellung davon, wo er mit der GfG hin will, wobei er durchaus offen für Vorschläge ist. Man sollte nur selber von denen überzeugt sein. Vorschläge im Konjunktiv kommen gar nicht gut an.

Arbeitsbedingungen

Hier prallen die Versprechen der Startup-Szene auf die Realität des Mittelstands. Wir sind kein hippes Unternehmen im Gründerzentrum, sondern ein 60 Jahre alter Mittelständler. Hat der Zahn der Zeit Spuren hinterlassen? Sicherlich. Bräuchten wir an der einen oder anderen Stelle mehr (Büro)Platz? Auch - gefühlt sind wir in mancher Abteilung inzwischen Opfer des eigenen Erfolgs. Aber es ist auch klar, dass die Geschäftsleitung das im Blick hat. Den Schweizer Kollegen ging es ähnlich und die ziehen gerade in ein neues Gebäude um.

Kommunikation

Da ist Luft nach oben, nicht zuletzt, weil die Projekte Vorrang über das Reden über die Projekte haben. Ich muss mich was den Punkt betrifft aber an die eigene Nase fassen. Das ist mein Job und ich arbeite dran in besser zu machen. Einige Initiativen, wie z. B. regelmäßige Zoom-Meetings für die Kollegen im Außendienst werden gerade vorbereitet.

Gleichberechtigung

Zu mindest für meine Abteilung gilt "Gleiche Rechte - gleiche Pflichten". Das einzige Kriterium das zählt ist Kompetenz.

Interessante Aufgaben

Gaswarngeräte retten Leben und schützen Anlagen und die Umwelt. In einem international operierenden Unternehmen und mit Kollegen auf vier Kontinenten aktiv daran mitarbeiten zu können macht einfach nur Spaß.

Arbeitgeber-Kommentar

Paul DorschCFO & HR

Danke für Deinen ausführlichen Einblick hinter die Kulissen der GfG. Was das Optimierungspotential angeht, lass uns darüber sprechen, was in welcher Reihenfolge angegangen werden kann/sollte.

Lieben Gruß
Paul Dorsch

Menschenwürde nicht mehr gegeben

1,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Inzwischen nichts mehr

Verbesserungsvorschläge

Neue Geschäftsführung

Arbeitsatmosphäre

Je nach Abteilung ist die Arbeitsatmosphäre unter Kollegen sehr gut. Entscheidungen von höheren Stellen sorgen jedoch oft für sehr negative Stimmung in der Firma.

Work-Life-Balance

Spontaner Urlaub ist möglich, was oft von Vorteil ist. Auch die Gleitzeit vereinfacht das private Leben. Darüber hinaus werden jedoch Forderungen gestellt, die in das private Leben stark eingreifen. Krankheit soll durch Erholungsurlaub ausgeglichen werden, nicht zuletzt um eine Gesundheitsprämie zu erhalten. In der aktuellen Pandemie-Situation soll der kostenfreie Bürgertest in der Freizeit stattfinden und wird nicht als Arbeitszeit angerechnet. Als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet, sogt die Firma oft genug dafür, dass Familienleben zu erschweren.

Karriere/Weiterbildung

Keine Aufstiegschancen und Weiterbildungen werden eher eher erschwert, statt gefördert.

Vorgesetztenverhalten

Man wird eher als Eigentum der Firma behandelt, statt als Mensch. Es wird Angst verbreitet, statt Sicherheit gegeben. Konfliktgespräche gehen unter die Gürtellinie.

Arbeitsbedingungen

Maskenpflich (FFP2-Maske!), statt Homeoffice.

Kommunikation

Wichtige und arbeitsnotwendige Informationen bekommt man in den seltensten Fällen direkt mit. Kritik findet eher hinterm Rücken statt und nicht in einem offenen Gespräch. Schulungen über Produkte oder dafür notwendiges Hintergrundwissen werden kaum bis gar nicht angeboten.

Gehalt/Sozialleistungen

Niedriges Gehalt. Betteln um eine Gehaltserhöhung, was mit einen äußerst unangenehmen Gespräch zusammenhängen würde. Prämien werden aus ungerechtfertigten Gründen nicht gezahlt.


Kollegenzusammenhalt

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Paul DorschCFO & HR

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
wir haben Deine offenen Anmerkungen, auch wenn sie sehr kritisch ausgefallen sind, zum Anlass genommen, einmal alles auf den Prüfstand zu stellen. Ich würde Dir gerne in einem persönlichen Gespräch einige Entscheidungen der Geschäftsführung erläutern und gemeinsam mit Dir über Möglichkeiten zur Verbesserung sprechen.

Bei der Fülle der von Dir angesprochenen Punkte wäre das aus meiner Sicht die einfachste Möglichkeit, Dinge kurzfristig zu verbessern. Unabhängig davon werden wir in den nächsten Tagen zudem eine Möglichkeit schaffen, Anregungen und Kritik, auf Wunsch auch anonym, einzureichen.

Du erreichst mich per E-Mail unter paul.dorsch@gfg-mbh.com oder telefonisch unter 0231 56400-33. Zu den Feedback-Möglichkeiten gibt es demnächst eine Information an alle Beschäftigten der GfG.

Liebe Grüße
Paul Dorsch

Ein innovatives und zukunftsorientiertes Unternehmen

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Vision und die langfristige Unternehmensziele


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Paul DorschCFO & HR

Knapp und prägnant! :)

Führung im Stil des 18ten Jahrhunderts

2,7
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Nichts.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Zugesagte Prämien werden als Coronaprämie getarnt um nur den Anteil auszahlen zu müssen.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Zur Verfügung stellen von Mundschutz für Außendienstler wäre das Mindeste.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Ein sicherer, spannender Arbeitsplatz, mit viel Raum für die eigene Kreativität

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Für die unterschiedlichsten Projekte bleibt ausreichend Zeit. Es wird zielführend, aber auch hart und kontrovers in der Sache diskutiert. Arbeitsatmosphäre ist ruhig und sachlich.

Image

Das Unternehmen ist in seiner Gesamtheit ein attraktiver Arbeitgeber.

Work-Life-Balance

Die Gleitzeit lässt viel individuellen Freiraum zu und kommt den Mitarbeitern sehr gelegen. Wer hat schon das Glück, freitags ab 13 Uhr ins Wochenende gehen zu dürfen.

Kollegenzusammenhalt

Natürlich gibt es unterschiedliche Meinungen. Dennoch ist das Gemeinschaftsgefühl innerhalb der Belegschaft sehr ausgeprägt. Auch abteilungsübergreifend.

Umgang mit älteren Kollegen

Die älteren Kollegen oder Kollegen im Rentenalter sind vollauf anerkannt. Die jungen Kollegen profitieren von den hohen Erfahrungswerten der Senioren.

Vorgesetztenverhalten

Flache Hierarchien sorgen für ein entspanntes Arbeiten. Der Kasernenhof-Ton bleibt außen vor.

Arbeitsbedingungen

Geräumige Büros. Dazu große Fenster mit viel Licht. Moderne Technik, was die Arbeitsmaterialien betrifft.

Kommunikation

Regelmäßiger Austausch innerhalb der Abteilungen. Wenn es besonders wichtig wird, wird zu größeren Konferenzen eingeladen. Eilige Informationen hängen an den White-Boards.

Interessante Aufgaben

In einem innovativen Betätigungsfeld gibt es spannende Projekte zuhauf.

Für den Einstieg...

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2013 im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wenn einer der Kollegen Geburtstag hatte, dann gab es Pizza oder sonstige Leckereien.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Gehaltsniveau zu niedrig
- kein Betriebsrat
- keine Weiterbildungen
- falsche Anreize gegeben durch die "Produktivitätsprämie"

Verbesserungsvorschläge

Siehe oben.

Arbeitsatmosphäre

Es gab eine Produktivitäts- und eine daran gekoppelte Jahresprämie, welche aber eher als Anwesenheitsprämie bezeichnet werden müsste. War man krankheitsbedingt min. 1 Tag pro Jahr abwesend, gab es die Jahresprämie bereits nicht mehr. So viel u.a. zum von Vertrauen geprägtem Betriebsklima.

Image

Aus Sicht der Kunden gilt das Unternehmen als innovativ.

Work-Life-Balance

Mit einer 42h-Woche plus Pendeln war das eindeutig eine "Work-Work"-Balance. Die Urlaubsregelung war recht großzügig. Überstunden 30h wurden einfach gekappt und konnten nur mit entsprechenden Diskussionen ggf. wieder zurück geholt werden.

Karriere/Weiterbildung

Hier bietet die GfG nichts an, nicht mal ein Messebesuch war drin. Karrieremöglichkeiten innerhalb des Unternehmens gibt es quasi nicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt war bezogen auf Tätigkeit, Ausbildung und zuletzt 8 Jahren Berufserfahrung locker 25-30% unter Marktdurchschnitt in NRW bzw. 40% unter IGM-Tarif. Keine VWL oder sonstigen Vorzüge.

Kollegenzusammenhalt

Der war gut. Immerhin saß man im gleichen Boot...

Umgang mit älteren Kollegen

Es gab zur meiner Zeit einige Kollegen, die ihren Arbeitsweg bei der Firma begonnen haben und ihr Zeit ihres Arbeitslebens treu geblieben sind. Es gab keinerlei "Jugendwahn", langgediente Kollegen wurden in der Regel aufgrund ihrer Berufserfahrung geschätzt.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten in dieser Firma sind allesamt in ihrem jeweiligen Gebiet reingewachsen. Das heißt sie haben das nie gelernt und anscheinend auch nie gezeigt bekommen. Ihr Verhalten war aber insgesamt gesehen in Ordnung.

Arbeitsbedingungen

Defekte Bürostühle, veraltete Rechnertechnik, Belüftung im Sommer war nicht gegeben. Lärmpegel war aufgrund des 2-Personen-Büros zum Glück sehr gering.

Kommunikation

Die Kommunikation verlief sehr viel über den Flurfunk. Sämtliche negativen Meldungen wurden, so gut es ging, so unterdrückt. Mit Kritik konnte man schon gar nicht gut umgehen.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben als solche waren wirklich interessant. Aufgrund von teils zahlreichen, spontanen Anforderungsänderungen während der Entwicklung von Seiten der Geschäftsführung hätte ein Projektmanagement für (Neu-)Entwicklungen keinen Sinn ergeben, deshalb hat man es gleich sein gelassen und so durfte man so einige Dinge 2 oder 3 Mal entwickeln. Die Organisation bzw. Abwechslung blieb von dem her manchmal etwas auf der Strecke.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Teilen

innovativer Mittelständler

3,6
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

interessantes Geschäftsfeld, innovative Mitarbeiter, ordentlicher Umgang untereinander

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

teilweise chaotische Organisation, schlechte Umsetzung von Projekten jeder Art

Verbesserungsvorschläge

Abläufe und Projekte in allen Abteilungen klarer strukturieren und nicht so oft in hopplahopp Aktionen vieles verwerfen, ändern, verschlimmbessern

Vorgesetztenverhalten

Die direkten Vorgesetzten verhalten sich kollegial und rücksichtsvoll. Probleme werden besprochen und aktiv gelöst.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN