GFOS mbH als Arbeitgeber

  • Essen, Deutschland
  • BrancheIT
GFOS mbH

Viel Verbesserungspotenzial, Besseres Image nach Außen als es tatsächlich ist

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei GFOS mbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der kollegiale Zusammenhalt

Verbesserungsvorschläge

Bessere Bezahlung in der Entwicklung (Minimum durchschnittlich)
Kleinere Büros und lösen der Platzprobleme
Auf Kritik der Mitarbeiter eingehen und diese nicht schönreden oder wegdiskutieren (oder ehrliche Bewertungen löschen lassen)
Vorgesetzte sollten das Know-How ihrer Mitarbeiter schätzen und nicht immer auf ihre eigene Meinung bestehen
Lösen des Parkplatzproblems (überfüllter Parkplatz, zu wenig Parkplätze für die Mitarbeiter)
Flexibleres Homeoffice

Kommunikation

Größtenteils nicht vorhanden

Kollegenzusammenhalt

Unter den Kollegen hält man zusammen, jeder hilft und unterstützt jedem

Work-Life-Balance

Es werden viele unbezahlte Überstunden gefordert, welche im nächsten Monat verfallen. Homeoffice zwar situativ möglich aber nicht spontan. Kernzeit 10-15 Uhr. Urlaub zwar spontan möglich aber nicht gerne gesehen.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte sind nett stellen aber unrealistische Ziele, gehen auf Einwände der Mitarbeiter nicht ein und beharren auf ihre eigenen Meinungen. Kritik wird schöngeredet.

Interessante Aufgaben

Stark abhängig in welchem Team oder Cluster man arbeitet. Meist nur Wartung einer alten Software.

Umgang mit älteren Kollegen

Jeder arbeitet gerne mit jedem zusammen, egal welchen Alters.

Arbeitsbedingungen

Gute Hardware, rechte mäßig aber zu sehr eingeschränkt. Zu große Büros (mit dem neuen Gebäude wurden uns Büros mit maximal 4 Personen versprochen, aktuell sitzen teils bis zu 9 Personen in einem Büro). Büros im Sommer sehr warm, da die Klimatisierung nicht optimal funktioniert und die Büros zu groß/voll sind.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Entwicklung wird weit unter Durchschnitt bezahlt. Gute Bezahlung gibt es nur im Vertrieb. Es zählt rein was Verkauft und nicht was produziert wird. Sozialleistungen sollen vorhanden sein, werden aber nicht Kommuniziert und sind nirgends dokumentiert.
Keine Aussicht auf Firmenwagen in der Entwicklung.

Image

Nach Außen hin besser als es eigentlich ist.

Karriere/Weiterbildung

Karriereabstufungen in der Entwicklung sind nicht vorhanden, trotz dass seit Jahren versprochen wird dies zu ändern. Weiterbildung für die Breite nur In-House möglich.


Arbeitsatmosphäre

Gleichberechtigung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitgeber-Kommentar

Katharina RöhrigBereichsleiterin Business Development

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns, dass Sie sich in Ihrem Team wohlfühlen und dass Sie den Kollegenzusammenhalt als sehr positiv erleben.

Dass das Arbeitsaufkommen aufgrund der sehr guten Auftragslage zeitweise höher als üblich ausfallen kann, wissen wir. Wir danken allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre Hands on Mentalität und das große Engagement. Wir wissen aber auch, dass dies kein Dauerzustand ist. Um zusätzlich für Entlastung zu sorgen, sind wir auch im Bereich Recruiting sehr aktiv und führen monatlich zahlreiche Vorstellungsgespräche, um unser Team weiter zu stärken.

Einige andere Punkte, die Sie in Ihrer Bewertung kritisch sehen, können wir jedoch nicht nachvollziehen. So legen wir großen Wert auf marktkonforme und leistungsabhängige Bezahlung. Darüber hinaus bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern diverse Benefits wie z. B. eine Altersvorsorge, eine Unfallversicherung, die Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio, Kita-Plätze u. v. m. Diese Benefits wurden zuletzt auf der Mitarbeiterversammlung im Januar sowie auf der letzten Entwicklertagung vorgestellt und sind im Intranet noch einmal für alle schriftlich festgehalten.

Unsere Homeoffice-Regelung sieht keine Begrenzung der Inanspruchnahme vor, auch einem kurzfristigen Urlaubsgesuch wird in der Regel entsprochen. Insofern bedauern wir Ihre Wahrnehmung und würden die Gründe für diese Sichtweise gerne aufgreifen, um weitere Verbesserungen herbeizuführen. Bitte kommen Sie auf uns zu. Alternativ freuen wir uns über Ihre Kritik, Anregung und Verbesserungsvorschläge jeglicher Art ebenfalls auf unserer Innovationsplattform und in unseren regelmäßigen Mitarbeiterbefragungen.

Dass Sie Ihre Vorgesetzten so kritisch sehen, bedauern wir sehr – zumal die letzte Mitarbeiterbefragung ein anderes, deutlich positiveres Bild widergespiegelt hat. Dennoch nehmen wir Ihr Feedback sehr ernst und sind an weiteren Details Ihrer Sicht interessiert. Wir möchten Ihnen daher ein vertrauliches Gespräch anbieten, um uns über Ihre Erfahrungen auszutauschen.

Beste Grüße