Navigation überspringen?
  

GLENCORE Magdeburg GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Energie
Subnavigation überspringen?
GLENCORE Magdeburg GmbHGLENCORE Magdeburg GmbHGLENCORE Magdeburg GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 9 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    11.111111111111%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (4)
    44.444444444444%
    Genügend (4)
    44.444444444444%
    2,12
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

GLENCORE Magdeburg GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,12 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 28.Okt. 2019 (Geändert am 31.Okt. 2019)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Mitarbeiter, die Ahnung haben, und offen kritische Punkte ansprechen, werden ignoriert oder gar abgemahnt. Wichtiger ist JA zu sagen, und sich mit der Chefetage gut zu stellen. Ach ja, und bloß das Thema Gehalt nicht ansprechen.
Aus dem Frust heraus hat sich ein Betriebsrat gegründet, der jedoch eher eine persönliche Vendetta verfolgt, als konstruktiv für die Kollegen zu arbeiten und zu kämpfen.
Generell ist die schriftliche Abmahnung eine beliebtes Werkzeug der Werkleitung.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt solche und solche. Es gibt Vorgesetzte, die Ahnung haben, ihre Untergebenen vor den Geistesblitzen der Geschäftsführung schützen, jedoch dafür gar Abmahnung von der Werkleitung erhalten. Das Wissen wird nicht geschätzt, sondern als Bedrohung angesehen. Verständlich, wenn die Chefetage wenig bis gar keine Ahnung hat... Dann gibt es jedoch Vorgesetzte, die mit totalem Unwissen glänzen, und dies auch offen kundtun, da diese der Meinung sind, alles zu können, und besser zu wissen (obwohl diese nicht mal im Stande sind sich in die eigenen Programme einzuloggen). Diese Vorgesetzten sind dann sehr "dicke" mit der Chefetage, wobei es dann auch irrelevant ist, wie viele Kosten sie durch eigene Dummheit generieren.
Das sind dann auch die Experten, die Ihre eigenen Fehler auf die Mitarbeiter zwingen, und diese dann mit den Konsequenzen belasten.

Kollegenzusammenhalt

Die, die sich mögen, halten zusammen. Typische "Grüppchenbildung". Werk 1 contra Werk 2 contra Werk 3, usw. Auch in der Administration ist diese Einstellung zu beobachten. Einige arbeiten und erhalten wenig Gehalt, dafür müssen andere weniger arbeiten um jedoch mehr Gehalt zu bekommen.
Generell sind die Kollegen nett zueinander, jedoch, was hinter dem Rücken abgeht, ist schlimmer als im Kindergarten...
Raucher begehen Arbeitszeitbetrug, und die Chefetage hat 1000 Ausreden wieso sie dies duldet, wobei sonst unzählige Abmahnungen unnötig ausgesprochen werden.

Interessante Aufgaben

Interessante Aufgaben gibt es immer. Wenn die Atmosphäre nicht alles zu nichte machen würde... Innovation und selbstständiges Denken werden jedoch nicht gerne gesehen!

Kommunikation

Unzählige E-Mails zwischen diversen Mutter- und Schwestergesellschaften, die alle für den Standort Magdeburg verantwortlich zu sein scheinen. Dazu ewige Telefonkonferenzen, nur um am Ende keine Entscheidung zu treffen, und dann doch alles ad hoc zu machen. Hauptsache die Kollegen sind auf alle Eventualitäten vorbereitet und haben keine privaten Pläne.

Gleichberechtigung

Ja und nein. Alle Kumpels der Chefetage haben einen Freischein, obwohl sie bei anderen Arbeitgebern schon lange eine Kündigung erhalten hätten. Alle anderen werden gleich mies behandelt und klein gehalten. Somit könnte man gar von Gleichberechtigung sprechen, wenn alle gleich wenig Rechte haben....

Umgang mit älteren Kollegen

Naja, ältere Kollegen, die Erfahrung und Wissen haben, immer wieder Neulinge einlernen, und dazu noch mehr Verantwortung haben, bekommen dasselbe Gehalt, wie diese neuen und jungen Kollegen, die eingelernt werden, und weniger arbeiten.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungen muss man sich selbst suchen, und hoffen, dass diese genehmigt werden.
Karriere ist jedoch ein Fremdwort. Man wird eher degradiert, als befördert zu werden. Darüber hinaus bekommt man immer gerne zusätzliche Aufgaben für dasselbe Geld, denn wie die Chefetage so schön zu sagen pflegt, man zahle ja für die Z, die man hier verbringt, nicht für die Aufgaben, die man ausführt. Super Einstellung.

Gehalt / Sozialleistungen

Minimalismus wird beim Gehalt und den Sozialleistungen sehr groß geschrieben. Wenn deutsche Gehälter in Polen festgelegt werden, muss man sich nicht wundern. Man darf bloß keine mündlichen Abmachungen tätigen, da diese nichts wert sind.

Arbeitsbedingungen

Die Bedingungen sind OK. Wasser und Kaffee gibt es gratis. Die PCs sind nicht so alt, und die Büros eher modern. Ich hab schlimmeres erlebt, aber auch deutlich besseres.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Wird immer groß Geschrieben. Aber das muss dann auch reichen. Bei einer Leitung, die schon die Fische in der Peene vergiftet hat, ist nichts anderes zu erwarten. Chefetage gibt mündliche Anweisungen, Dinge entgegen behördlicher Richtlinien zu tun. Aber nur mündlich, damit er sich wieder rausreden kann. Wenn dies jedoch nicht ausgeführt wird, muss man natürlich mit Abmahnungen rechnen.

Work-Life-Balance

Work-Work Balance ist definitiv gegeben. Am Besten spontan an einem Freitag den Kollegen anordnen, am Samstag, außerplanmäßig zur Arbeit zu kommen.
Firmenhandy zu erhalten bedeutet, dass man auch nach Feierabend, am Wochenende oder im Urlaub E-Mails liest oder erreichbar sein muss.

Image

Sowohl, bei Kunden, Lieferanten und Logistikunternehmen ist Glencore ein Name. Ein Name, der immer sehr negativ in Erinnerung bleibt. Das passt aber zum ganzen Konzern, was im Internet einfach nachzulesen ist.

Verbesserungsvorschläge

  • In erster Linie müsste eine Werksleitung eingestellt werden, die Ahnung hat, und weiß, worauf es bei Management ankommt. Dann müsste man die ganzen "Kumpels" der Chefetage entsorgen und mit mittlerem Management ersetzen, welches sowohl Hardskills als auch Softskills besitzt. Solche Leute würden nämlich das vorhandene Wissen schätzen und nutzen, und nicht abmahnen und als Bedrohung ansehen.

Pro

Kaffee, Wasser, und relativ flexible Arbeitszeiten.

Contra

Diese Dinge wurden ausführlich oben beschrieben.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    glencore magdeburg
  • Stadt
    Magdeburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 02.Okt. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Lob von den Vorgesetzten habe ich noch nie mitbekommen. An den Wochenenden, wenn man mal was hat erreicht man von den auch niemand. Man ist dann auf sich alleine gestellt. Selbst in der Woche zur späten Stunde gibt es keinen direkten Ansprechpartner der einem behilflich sein kann. Was sich aber auch in der Woche nach 17 Uhr als oftmals sehr schwierig erwies. Des weiteren kann man das was gemacht wird auch keine Planung nennen, weil es entweder falsch ist und somit nicht funktioniert oder eben erst gar keine Planung erfolgt. Das fängt an beim Personalplan, der in vielen Stellen des Hauses sau miserabel aussieht, es fehlen an allen Ecken Mitarbeiter, was natürlich die vorhandenen Mitarbeiter irgendwie kompensieren müssen. Es wird nicht gerne gesehen wenn sich Mitarbeiter gewerkschaftlich stark machen. Sonst würde ja das ganze Gerüst einbrechen und man müsste definitv was ändern.

Kollegenzusammenhalt

Soweit wie man sich gegenüber steht ist alles bestens, was natürlich hintenrum passiert, geht auf keine Kuhhaut und dass obwohl man mit erwachsenen Menschen zusammenarbeitet.

Kommunikation

Die Führungsetagen sind oft nicht in der Lage, sich klar auszudrücken. Wodurch schon vieles Falsch lief. In anderen Punkten sind sie unzuverlässig und erzählen viel wenn der Tag lang ist.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung? Es gibt nicht einmal Schulungen, wenn man in die Firma neu einsteigt.

Gehalt / Sozialleistungen

Sozialleistungen gibt es gar keine. Halbwegs vernünftig sieht das Konto mit den Schichtzuschlägen aus. Ansonsten ist der Lohn eben ein Typischer Ostlohn, den man in vielen Firmen bekommt.

Arbeitsbedingungen

Sind auch kaum, bis schlecht geboten. Jeder Mitarbeiter der in Schichten läuft, wird bis zum getno verfügt und genutzt. Das können auch die zwischenzeitlichen "Normal-Schicht-Wochen" überhaupt nicht ausgleichen, was in den restlichen Wochen verlangt wird. Urlaub bekommt man eigentlich fast nur in den normal schichtwochen genehmigt, weil es denn für die Vorgesetzten leichter planbar ist und sie niemanden "suchen" müssen, der dann die Schichten übernehmen würde. Wer aber dennoch in einer Schichtwoche Urlaub nimmt und ihn ausnahmsweise bekommt, der kann für 1 Woche auch 7 Urlaubstage abdrücken. Was natürlich bei einem Grundurlaub von 24 Tagen im Jahr, sich als schlecht erweist. Also wer mehr als nur 3 Wochen und 3 Tage Urlaub im Jahr haben will, der ist stark eingeschränkt bei der Wahl seines Urlaubs und die Dauer, die sich auf 2 Wochen beschränkt. Da man eben nur 2 Wochen normalschicht hat.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Glencore ist nicht umweltbewusst!

Work-Life-Balance

Überhaupt nicht gegeben. Man müsste es ehr Work-Work-Balance nennen. Im Privatleben an Geburtstagen teilzuhaben, oder wichtige Termine zu planen, erweist sich als sehr sehr schwierig und ist nah zu gar nicht gegeben/möglich. Man ist fast nur noch auf Arbeit, zwischen den Schichtwochen 48 stunden frei. Aber auch nur weil es der Gesetzgeber so fordert. Ansonsten würden sie selbst das gerne ändern. Das merkt man. Ansonsten hat man 3 unterschiedliche Schichten in 7 Tagen, die Anzahl der jeweiligen Schichten variiert auch jede Woche. Sprich mal hat man 3 Tage früh, 2 Tage spät, 2 Tage Nacht oder mal 2 Tage früh, 2 Tage spät 3 Tage Nacht oder 3 Tage früh, 2 Tage spät, 2 Tage Nacht. Schichten sollten eigentlich von 6-14 (ohne pause) 14-22(ohne pause) 22-6(ohne pause) gehen. Nur leider kommt es oft vor, dass man länger machen muss, weil zbs mal was nicht richtig läuft, oder ein Kollege deine Hilfe braucht (weil es ja für das Bedienen der Anlagen, keine vernünftige Schulungen gibt und man sich das "Wissen" von Mitarbeiter zu Mitarbeiter, weiter gibt und was denn der eine nicht weiß, da muss man sich selber weiter behelfen irgendwie) weil er selber nicht weiter weiß.

Image

Nach sämtlichen TV bekannten Skandalen dieser Firma muss man dazu bestimmt nichts weiter hinzufügen. Des Weiteren kommt noch die Ablehnung der Firma, gegenüber der Gewerkschaft. Was ganz klar zu einem Arbeitskampf vor Gericht führt.

Verbesserungsvorschläge

  • Ohne eine Einigung mit der Gewerkschaft zu erzielen, werden sich nie die Bedingungen verbessern. Aber genau ohne Mitarbeiter, lassen sich auch nicht die Ziele erreichen. Also denkt auch mal an das kleine Zahnrad, den Mitarbeiter, der den Laden am laufen erhält. Die Mitarbeiter weniger hinhalten und mehr für sie tun und das vorallem nicht nur zu sagen.

Contra

- Schlechte Arbeitszeitbedingungen, zu kurze Übergänge, zu häufiger Schichtwechsel
- keine betriebliche Altersvorsorge
- keine Sozialleistungen
- zu wenige Urlaubstage, die man zu schlecht nehmen kann
- mangelnder Personalplan zu Lasten der MA's

Arbeitsatmosphäre
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Kommunikation
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    glencore magdeburg
  • Stadt
    Magdeburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Logistik / Materialwirtschaft
  • 08.Aug. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Unternehmen arbeitet mit viel mit Abmahnungen
Schlechte Bezahlung

Vorgesetztenverhalten

mittleres Management wird von oben gedrückt und eingebremst. Nur der Konzern und nicht der Standort zählt

Kollegenzusammenhalt

Kollegen versuchen alles, werden jedoch oft genug von oben gehindert

Kommunikation

schlecht, durch teilweise undurchsichtige Hierarchie

Karriere / Weiterbildung

keine Weiterentwicklung. Lehrgänge werden einfach nicht genehmigt

Gehalt / Sozialleistungen

Unternehmen wehrt sich trotz Gewerkschaft gegen einen Tarifvertrag. Sehr geringes Gehalt, nur mit den Zuschlägen kommt man über die Runden

Arbeitsbedingungen

Getränke und Kaffee gratis. Ausreichend Dienstkleidung. Bonussystem.
Sicherheit ist nur zum Schein, Erledigte Aufgaben gehen vor Sicherheit des einzelnen

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Gefährliche und Giftstoffe treten regelmäßig aus. Möbel teilweise defekt. Unterbesetzung in vielen Bereichen

Work-Life-Balance

Überstunden (bezahlt) sind normal
teilweise häufige und kurzfristige Schichtänderungen

Image

einfach mal Glencore Googlen

Verbesserungsvorschläge

  • Besseres Gehalt Mehr Sicherheit für die Mitarbeiter Kollegiales verhalten stärken

Pro

Bonussystem
pünktliche Bezahlung

Contra

Umgang mit den langjährigen Mitarbeitern
Ausstattung in den Schaltwarten

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    glencore magdeburg
  • Stadt
    Magdeburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Bewertungsdurchschnitte

  • 9 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    11.111111111111%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (4)
    44.444444444444%
    Genügend (4)
    44.444444444444%
    2,12
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

GLENCORE Magdeburg GmbH
2,12
9 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Energie)
3,35
34.474 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.837.000 Bewertungen