Navigation überspringen?
  

Globus SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Handel / Konsum
Subnavigation überspringen?
Globus SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KGGlobus SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KGGlobus SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KG

Bewertungsdurchschnitte

  • 421 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (192)
    45.605700712589%
    Gut (106)
    25.178147268409%
    Befriedigend (73)
    17.339667458432%
    Genügend (50)
    11.87648456057%
    3,55
  • 13 Bewerber sagen

    Sehr gut (2)
    15.384615384615%
    Gut (4)
    30.769230769231%
    Befriedigend (3)
    23.076923076923%
    Genügend (4)
    30.769230769231%
    2,85
  • 15 Azubis sagen

    Sehr gut (10)
    66.666666666667%
    Gut (3)
    20%
    Befriedigend (1)
    6.6666666666667%
    Genügend (1)
    6.6666666666667%
    4,06

Firmenübersicht

Wir bei Globus 

Kaum zu glauben: Uns gibt es bereits seit 1828. Für viele Kunden sind wir immer noch der etwas andere Händler - dank guter Beratung und echtem Engagement vor Ort.


Seinen Ursprung hat das Unternehmen Globus im saarländischen St. Wendel. Hier veröffentlichte der Gründer Franz Bruch im Jahr 1828 in dem damaligen „St. Wendeler Intelligenzblatt“ eine Anzeige mit der Versicherung der „billigsten und reellsten Bedienung“. Diesem Grundsatz ist Globus über alle Generationen treu geblieben.

Unabhängiges Familienunternehmen

Wir sind ein Familienunternehmen in der 5. Genera­tion, das für seine Kunden und Mitarbeiter ein zuverlässiger Partner ist. Das Unternehmen entwickelte sich über viele Jahre zu einem der führenden Handelsunternehmen in Deutschland. Dabei sind wir eines der wenigen großen konzernunabhängigen Familienunternehmen des deutschen Einzelhandels. Neben insgesamt 46 SB-Warenhäusern, 90 Baumärkten, einer Drive-Stationen, einem fridel und acht Elektrofachmärkten in Deutschland zählen auch 24 Vollsortimenter in Tschechien und Russland sowie zwei Baumärkte in Luxemburg zur international vertretenen Globus-Gruppe. Im Geschäftsjahr 2013/2014 erreichte die Globus-Gruppe einen Umsatz von rund 6,9 Mrd. Euro.

NEUES FEATURE!

Wie ist es wirklich, hier zu arbeiten? Bewerte die Unternehmenskultur und hilf anderen, einen besseren Einblick zu bekommen.

UNTERNEHMENSKULTUR BEWERTEN

Kennzahlen

Umsatz

6,9 Mrd. €

Mitarbeiter

39500

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Einzelhandel, Vollsortiment, Spezialist für Frische und Qualität auf der Großfläche

Standort

Impressum

Globus SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KG

Leipziger Str. 8
66606 St. Wendel
Amtsgericht Saarbrücken, HRA 80636, Sitz: St. Wendel
USt-ID-Nr.: DE 138226656

Telefon: 06851 909- 0
Telefax: 06851 909- 600

E-Mail: kundenservice@globus.de
Homepage: www.globus.de

Persönlich haftende Gesellschafterin:
GLOBUS SB-Warenhaus Geschäftsführungs-GmbH
Amtsgericht Saarbrücken, HRB 80855, Sitz: St. Wendel

Geschäftsführer:
Petra Schäfer, Dominik Scheid, Olaf Schomaker, Johannes Scupin

Für Bewerber

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Arbeiten bei Globus

Unser Ziel ist es trotz unserer Größe die typischen Eigenschaften eines kleinen Familienunternehmens zu pflegen. Bei 46 Standorten, 17.800 Mitarbeitern in Deutschland und hunderttausenden Kunden jeden Tag ist das manchmal eine knifflige Aufgabe.

Wir fördern Eigeninitiative und die Übernahme von Verantwortung. Bei Globus sind Aus- und Weiterbildung darum von Anfang an selbstverständlich. Denn wir wollen, dass alle die gleiche Chance erhalten, sich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln.

Jeder erkennt selbst was zu tun ist – an seinem Platz und für das Ganze. Rund 40 % der 17.800 Globus Mitarbeiter in Deutschland sind daher als stille Gesellschafter an „ihrem“ Markt beteiligt und profitieren aktiv vom Erfolg ihrer Arbeit.

Wir setzen uns an einen Tisch und wollen wissen, was unsere Mitarbeiter bewegt.

Regelmäßige Mitarbeitergespräche sind bei uns genauso selbstverständlich wie Befragungen unserer Kollegen. Damit wollen wir vor allem drei Dinge erreichen: Ein gutes Verhältnis im Team untereinander, eine faire Zusammenarbeit mit Vorgesetzen – und Mitarbeiter, die Lust darauf haben, jeden Tag für unsere Kunden das Beste aus sich herauszuholen.


Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Unsere Werte

Wie beschreibt man den Kern und das Wesen eines Unternehmens, das sich seit mehr als 185 Jahren vor allem durch zwei Gegensätze auszeichnet: Beständigkeit und Mut zum Wandel? Vielleicht in dem man erzählt und sich erzählen lässt. Dieser Text entstand im Januar 2012 im Nachgang an ein intensives Gespräch mit Thomas Bruch.

Wir sind nicht die Größten, man findet uns nicht an jeder Ecke. Aber wo wir uns niederlassen, da wollen wir es mit ganzem Herzen tun.

Und sind uns dabei bewusst, dass jede Region aus Menschen, Meinungen und einer Ansammlung von Einzelfällen besteht. Wie könnte also der Markt in Rostock gleich dem in St. Wendel sein? Rostock und St. Wendel sind es doch auch nicht. So etwas gelingt aber nur mit eigenverantwortlich arbeitenden und wachen Mitarbeitern. Konkret bedeutet das bei uns, dass jeder in seinem Alltag so viele Entscheidungen wie möglich selbst treffen soll. Denn kein noch so aufwendig erdachter Prozess kann eine Sache ersetzen: den gesunden Menschenverstand. Und diesen gestehen wir allen zu – nicht nur Führungskräften.

Eigenverantwortung bedeutet aber auch, dass jeder mitverantwortlich für die Entwicklung von Globus ist.

Indem man nicht nur tagtäglich eine Aufgabe erfüllt, sondern bewusst durch seinen Alltag geht. Am meisten freuen wir uns, wenn auf diese Weise Innovationen entstehen, die so augenscheinlich sind, dass man denkt: „Warum ist da bisher eigentlich noch keiner drauf gekommen?“ Unsere Torte to go ist so eine Idee. Aber auch die Tatsache, dass unser Markt bei Moskau eine eigene Lachsräucherei hat oder dass wir in vielen Märkten die Lebensmittel, bei denen sich das Ende des Haltbarkeitsdatums nähert, an die örtliche Tafel spenden. All dies ist in keiner fernen Entwicklungsabteilung entstanden, sondern in den Köpfen unserer Kollegen vor Ort.

Damit aus Ideen aber Tatsachen werden können, braucht es noch eine weitere Zutat. Zeit. Und hier kommt uns vielleicht zugute, dass wir nicht erst seit gestern am Markt sind.

In über 185 Jahren Firmengeschichte lernt man nämlich vor allem eins: sich in Geduld zu üben. Und manchmal sogar mehr von den Dingen, die nicht sofort zum Erfolg führen.

Aus diesem Grund nehmen wir Kritik unserer Kunden sehr ernst und haben ein ehrliches Interesse an ihren Wünschen und Meinungen. Darum erwarten wir aber auch nicht, dass jede Neuheit über Nacht zu einem Bestseller wird und bessern lieber nach, statt die Idee an sich aufzugeben. Erfahrung sammelt nämlich nur, wer auch etwas erfahren will.

In unserer Vergangenheit ging es nicht immer nur bergauf. Ganz im Gegenteil. Politische Ereignisse, technische Entwicklungen und gesellschaftlicher Wandel haben uns ein ums andere Mal gebeutelt.

Solche Krisen bewältigt man nicht auf Kosten von Kunden, Mitarbeitern oder Partnern, sondern indem man sie gemeinsam angeht – indem man ehrlich ist.

Dazu gehört aber auch, nicht nur in schlechten Zeiten einzufordern, sondern auch, in guten Zeiten zurückzugeben. Das kann ein guter Preis sein, ein besonderer Service oder das schöne Gefühl, wenn man bemerkt, dass bei uns irgendwie ein klein wenig häufiger gelächelt wird als anderswo.

Wir möchten, dass unsere Kunden immer wieder gerne bei uns einkaufen. So einfach kann man das Ziel von Globus vielleicht formulieren. Und so groß ist der Anspruch, der damit verbunden ist. Wir bemühen uns jeden Tag.

Globus SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,55 Mitarbeiter
2,85 Bewerber
4,06 Azubis
  • 05.März 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre war schon deutlich besser. Aktuell entwickelt sich das Unternehmen von einem "Wir-Gefühl" hin zu einem "Jeder bringt seine Schäfchen ins trockene". Jeder versucht sich im besten Lichte darzustellen, es gibt keine einheitlichen Vorgehensweisen mehr.

Vorgesetztenverhalten

Es kommt drauf an... Von "partnerschaftliche Zusammenarbeit auf Augenhöhe" bis hin zu "meine Mitarbeiter sind mir egal - ich suche Angestellte und keine Freunde" ist aktuell alles dabei.

Kollegenzusammenhalt

Wäre der Kollegenzusammenhalt nicht so wie er ist, wären viele wahrscheinlich schon nicht mehr da...

Interessante Aufgaben

Definitiv! Die Aufgaben sind vielfältig, man hat einen hohen Freiheitsgrad bei selbstständigen Entscheidungen. Es gibt bei Globus auch nicht "DIE eine Lösung", man hat Raum selbst Lösungen zu erarbeiten und auch mal "neue Wege" zu gehen (wenn es die Zeit denn zulässt...).

Kommunikation

Die Kommunikation ist da - es wird regelmäßig gesagt, was jetzt "gerade aktuell" noch wichtig ist. Ob das Pensum noch zu Leisten ist, ist dabei nicht relevant. Ich habe Globus als Unternehmen kennengelernt, in dem auch ein Bottom-up gelebt wurde: JEDER konnte sich einbringen und Ideen entwickeln, aktuell kommt alles "von oben herab" und man hat das Gefühl, man verliert sich in der Vielzahl der Aufgaben. Es bleibt keine Zeit, ein Thema vollständig abzuarbeiten.

Gleichberechtigung

Grds. OK. Es gibt immer jemanden, der Gleicher ist als andere, aber das ist in jedem Unternehmen so.

Umgang mit älteren Kollegen

TOP! Das Durchschnittsalter im Haus ist recht hoch. Viele Kolleginnen und Kollegen sind auch schon viele Jahr(zehnt)e dabei. Ich habe in meiner Zeit bei Globus schon etliche Mitarbeiter in Rente gehen sehen, die teilweise Ihr ganzes Leben nur in diesem einen Unternehmen gearbeitet haben. Die Tatsache hat mich immer schon fasziniert, das spricht für den hohen Grad der Identifikation mit dem Unternehmen.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung wird ermöglicht und gefördert - wahrscheinlich mehr als in vielen anderen Unternehmen! Gleichzeitig sind die Weiterbildungsmaßnahmen nicht auf die individuellen Bedürfnisse ausgelegt, weshalb es eher eine "kollektive" Weiterbildung als eine gezielte und den individuellen Bedürfnissen hinsichtlich Potentiale und Anforderungen für die Position angepasste.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt passt nicht immer zur Leistung. Teilweise sind die Anforderungen an die gleiche Hierarchieebene in verschiedenen Bereichen komplett unterschiedlich. Es erfolgt aber keine Anpassung, wenn die Mitarbeiter im Bereich mehr Leistung bringen als in anderen Bereichen. Überstunden werden mit (sehr niedrigen) Zulagen abgegolten.

Arbeitsbedingungen

Büros zum Teil viel zu klein für die Anzahl Personen. Die IT-Infrastruktur ist hier und da sehr veraltet, genau wie die Büroausstattung. Der geplante Umbau zur Modernisierung soll schon seit einigen Jahren kommen, passiert ist noch nichts.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Globus legt schon wert auf Nachhaltigkeit und fördert mit der Globus-Stiftung auch bedürftige Menschen in armen Regionen auf der ganzen Welt.

Work-Life-Balance

So lala... Grundsätzlich bin ich damit zufrieden. Aufgrund des hohen Pensums (und fehlender) Strukturen "nötigt" man sich selbst zu Überstunden, weil man das Tempo sonst nicht mitgehen kann.

Image

Globus ist ein angesehenes Unternehmen mit gutem Ruf und enger Bindung zu seinen Kunden.

Verbesserungsvorschläge

  • Wieder "Struktur" ins Unternehmen bringen. Klar abgesteckte Grenzen: Was ist selbst zu entscheiden und wo Bedarf es die Rücksprache mit der nächsten Ebene? Einheitliches Auftreten - auch Bereichsübergreifend. Das Thema "DUK" wieder leben - nur darüber zu sprechen bringt nichts, wenn die Führungskräfte das Thema nicht leben!

Pro

Familiäre Arbeitsatmosphäre in einem Unternehmen, in dem man sich einbringen darf (und MUSS!), in dem man viel bewegen kann und eine hohe Entscheidungsfreiheit genießt (Achtung: das möchte nicht jeder!)

Contra

Globus entwickelt sich für mein Gefühl weg von einem Arbeitgeber, in dem man sich über alle Hierarchien auf Augenhöhe begegnen kann, hin zu einem klassischen Top-Down-Unternehmen: Oben wird ausgebrütet, was wir schlaues machen können und die unten sollen sehen, wie sie damit klar kommen. Das ist nicht Globus! Das ist auch nicht die DNA von Globus!

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Globus SB Warenhaus Holding GmbH & Co. KG
  • Stadt
    St. Wendel
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft

Kommentar des Arbeitgebers

Lieber Kollege, liebe Kollegin, vielen Dank für das konstruktive Feedback. Es tut uns sehr Leid, dass Sie in letzter Zeit schlechte Erfahrungen gesammelt haben. Können Sie uns für die von Ihnen angesprochenen Punkte im Bezug auf Arbeitsatmosphäre und Vorgesetztenverhalten konkrete Situationen schildern? Ihre Verbesserungsvorschläge und Kritikpunkte gebe ich darüber hinaus gerne an die entsprechenden Verantwortlichen weiter. Freundliche Grüße, Melanie Linn, Mitarbeitermanagement

Melanie Linn
Referentin Mitarbeitermanagement

  • 20.Aug. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Das Arbeitsklima hat sich die letzten Jahre rapide ins negative verändert. Die Arbeitsmoral ist tief im Keller, die Arbeit wird immer stupider.

Überall wird man mit Werten und Leitbild im Unternehmen bombardiert, aber keine Führungskraft hält sich daran. Regelmäßige Teamgespräche oder Jahresgespräche werden nur fürs Protokoll geführt, mehr auch nicht. Eine Wertschätzung gibt es kaum bis keine mehr.

Geschäftsführung hat überhaupt keinen Plan wie es tatsächlich im Unternehmen aussieht und glaubt immer noch, dass man bei Globus auf einem Pony-Hof ist. Geschäftsführung ist nicht sehr stark, es gibt keinen, der mal eine klare Richtung vorgibt und sich auch mal dran hält. Alles nur "Wischi-Waschi", viel bla-bla, nix dahinter. Immer viel Veränderung ohne wirklich am Ende was verändert zu haben. Man lernt nichts aus den Fehlern der Vergangenheit.

Vorgesetztenverhalten

Der Mensch zählt selten etwas, jeder hat seine Leistung zu bringen und fertig. Die kleinen Mitarbeiter zählen ohnehin nichts. Kritikfähig sind die FK auch kaum.

Im jährlichen Mitarbeitergespräch sollen Mitarbeiter offen und transparent über die Führungskraft "werten", aber kaum jemand traut sich das weil er Konsequenzen fürchtet. Aber selbst wenn, ändert das im Nachgang nichts.

Kollegenzusammenhalt

War mal wirklich gut, aber wird auch immer weniger.

Interessante Aufgaben

Das war mal, ja. Heute eher stupide, sich immer wiederholende Sachverhalte. Kaum Neues.
Grundsätzlich kann man seine Zeit und Termine überwiegend selbst einteilen, was gut ist.

Kommunikation

Jeder macht sein Ding. Informationen werden selten zeitnah, wenn überhaupt, weitergegeben. Chaos herrscht, oft hat niemand so richtig einen Plan. Jeder schaut auch nur auf sein eigenen Tisch.
"Über den Tellerrand schauen" interessiert schon lange niemand mehr.

Gleichberechtigung

Auch hier kommt es auf den Berich an. Aber grundsätzlich ist die Gleichberechtigung schon vorhanden.

Umgang mit älteren Kollegen

Neue Besen fegen gut... Und die Älteren müssen da schon öfter mal weichen. Langjährige Mitarbeiter werden auch mal abgestuft oder halt aussortiert.

Karriere / Weiterbildung

Jeder Mitarbeiter hat eine sogenannte Karriere-Garantie. Aber was heißt das? Das klingt gut, aber in Wirklichkeit hat man damit lediglich eine Garantie, sich für eine interne Ausbildung zum Gruppen-/ Bereichsleiter bewerben zu können. Mehr auch nicht. Wenn man die Ausbildung von rund 1 1/2 Jahre absolvieren darf, hat man im Anschluss keine Garantie auch die entsprechende Führungsstelle zu bekommen. im Normalfall geht alles so weiter wie vorher.

Auch heißt es, dass alle Kollegen, die von extern als FK eingestellt werden, diese Ausbildung IMMER machen müssen. Auch das ist nicht so. Ein paar machen es, viele aber nicht. Auch muss nicht jeder eine Prüfung am Ende der Ausbildung ablegen. Wer eine gute FK hat oder wer von extern kommt und es einfach nicht machen will, der macht es halt nicht. Keine Gleichbehandlung.

Als angehende Führungskraft soll man alles das lernen, woran sich kaum jemand im Unternehmen selbst hält.

Zudem findet diese interne Ausbildung im externen Verhältnis kein wirklicher Anklang.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehälter liegen unter Durchschnitt. Übertarifliche Bezahlung kann mit "Tariferhöhungen" verrechnet werden. Auch hier kommt es auf die Führungskraft an. Die einen bekommen es, die anderen einfach nicht, Pech gehabt. Alles immer unter der Rechtfertigung von Kosteneinsparungen.
Urlaubs-/Weihnachtsgeld gibt es. Aber auch hier gibt es sehr große Unterschiede in der Höhe. Wie so bei fast allem bei Globus gibt es auch da keine klare Linie. Alles immer von der Führungskraft abhängig.

Arbeitsbedingungen

Die Technik ist ok, die Büroeinrichtungen sind teilweise unterirdisch. Wobei man hier zumindest in verschiedenen Bereichen Veränderungen schafft.
Küchen und WC-Anlagen sind rund 30 Jahre alt. Toilettendeckel für wenige Euro zB werden aus Sparmaßnahmen erst ersetzt, wenn sie kpl. abgefallen sind.

Viele Großraumbüros in denen der Lärmpegel oft hoch ist.

Homeoffice möglich, wenn die FK dem zustimmt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es wird sehr viel mit diesem Thema beworben und auch einiges dafür getan.

Work-Life-Balance

Sehr unterschiedlich. Grundsätzlich können Überstunden abgefeiert werden. Kommt aber auf den Bereich und die Führungskraft an.

Personalstärke oftmals so dünn, dass man direkt ins Trudeln kommt wenn man jemand ausfällt.

"Beruf-/und Familie" ist auch ein Thema, das in der Realität meistens nur auf dem Papier gut aussieht.

Image

Nach außen hin ist das Image bei den Kunden überwiegend gut. Aber auch hier lässt die positive Meinung stark nach.

Verbesserungsvorschläge

  • Zurück zu alten Wurzeln und Stärken. Sich mal wieder auf das Wesentliche konzentrieren. Mitarbeitern (auch den langjährigen) Wertschätzung zeigen. Augen öffnen und die Realität / die tatsächliche Stimmung im Unternehmen sehen. Klare Richtlinien, klare Vorgaben durch die GF und vor allem sich daran halten. Ordentliche Gehälter.

Pro

Vom Grundsatz her ein interessantes Unternehmen
Traditionsbewusst
(noch) gutes Image bei den Kunden

Contra

Schwache Geschäftsführung
Viel Geschwätze, aber nix wird ordentlich und kosequent gemacht
Viel dezentrale Führung, jeder macht letztlich was er will
Oftmals planloses Agieren
Keine Entscheidungen anhand tatsächlicher Fakten, viel einfach aus dem Bauch heraus

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten
  • Firma
    Globus SB-Warenhaus Holding
  • Stadt
    St. Wendel
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Finanzen / Controlling
  • 20.Aug. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Das Arbeitsklima hat sich die letzten Jahre rapide ins negative verändert. Die Arbeitsmoral ist tief im Keller, die Arbeit wird immer stupider.

Überall wird man mit Werten und Leitbild im Unternehmen bombardiert, aber keine Führungskraft hält sich daran. Regelmäßige Teamgespräche oder Jahresgespräche werden nur fürs Protokoll geführt, mehr auch nicht. Eine Wertschätzung gibt es kaum bis keine mehr.

Geschäftsführung hat überhaupt keinen Plan wie es tatsächlich im Unternehmen aussieht und glaubt immer noch, dass man bei Globus auf einem Pony-Hof ist. Geschäftsführung ist nicht sehr stark, es gibt keinen, der mal eine klare Richtung vorgibt und sich auch mal dran hält. Alles nur "Wischi-Waschi", viel bla-bla, nix dahinter. Immer viel Veränderung ohne wirklich am Ende was verändert zu haben. Man lernt nichts aus den Fehlern der Vergangenheit.

Vorgesetztenverhalten

Der Mensch zählt selten etwas, jeder hat seine Leistung zu bringen und fertig. Die kleinen Mitarbeiter zählen ohnehin nichts. Kritikfähig sind die FK auch kaum.

Im jährlichen Mitarbeitergespräch sollen Mitarbeiter offen und transparent über die Führungskraft "werten", aber kaum jemand traut sich das weil er Konsequenzen fürchtet. Aber selbst wenn, ändert das im Nachgang nichts.

Kollegenzusammenhalt

War mal wirklich gut, aber wird auch immer weniger.

Interessante Aufgaben

Das war mal, ja. Heute eher stupide, sich immer wiederholende Sachverhalte. Kaum Neues.
Grundsätzlich kann man seine Zeit und Termine überwiegend selbst einteilen, was gut ist.

Kommunikation

Jeder macht sein Ding. Informationen werden selten zeitnah, wenn überhaupt, weitergegeben. Chaos herrscht, oft hat niemand so richtig einen Plan. Jeder schaut auch nur auf sein eigenen Tisch.
"Über den Tellerrand schauen" interessiert schon lange niemand mehr.

Gleichberechtigung

Auch hier kommt es auf den Berich an. Aber grundsätzlich ist die Gleichberechtigung schon vorhanden.

Umgang mit älteren Kollegen

Neue Besen fegen gut... Und die Älteren müssen da schon öfter mal weichen. Langjährige Mitarbeiter werden auch mal abgestuft oder halt aussortiert.

Karriere / Weiterbildung

Jeder Mitarbeiter hat eine sogenannte Karriere-Garantie. Aber was heißt das? Das klingt gut, aber in Wirklichkeit hat man damit lediglich eine Garantie, sich für eine interne Ausbildung zum Gruppen-/ Bereichsleiter bewerben zu können. Mehr auch nicht. Wenn man die Ausbildung von rund 1 1/2 Jahre absolvieren darf, hat man im Anschluss keine Garantie auch die entsprechende Führungsstelle zu bekommen. im Normalfall geht alles so weiter wie vorher.

Auch heißt es, dass alle Kollegen, die von extern als FK eingestellt werden, diese Ausbildung IMMER machen müssen. Auch das ist nicht so. Ein paar machen es, viele aber nicht. Auch muss nicht jeder eine Prüfung am Ende der Ausbildung ablegen. Wer eine gute FK hat oder wer von extern kommt und es einfach nicht machen will, der macht es halt nicht. Keine Gleichbehandlung.

Als angehende Führungskraft soll man alles das lernen, woran sich kaum jemand im Unternehmen selbst hält.

Zudem findet diese interne Ausbildung im externen Verhältnis kein wirklicher Anklang.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehälter liegen unter Durchschnitt. Übertarifliche Bezahlung kann mit "Tariferhöhungen" verrechnet werden. Auch hier kommt es auf die Führungskraft an. Die einen bekommen es, die anderen einfach nicht, Pech gehabt. Alles immer unter der Rechtfertigung von Kosteneinsparungen.
Urlaubs-/Weihnachtsgeld gibt es. Aber auch hier gibt es sehr große Unterschiede in der Höhe. Wie so bei fast allem bei Globus gibt es auch da keine klare Linie. Alles immer von der Führungskraft abhängig.

Arbeitsbedingungen

Die Technik ist ok, die Büroeinrichtungen sind teilweise unterirdisch. Wobei man hier zumindest in verschiedenen Bereichen Veränderungen schafft.
Küchen und WC-Anlagen sind rund 30 Jahre alt. Toilettendeckel für wenige Euro zB werden aus Sparmaßnahmen erst ersetzt, wenn sie kpl. abgefallen sind.

Viele Großraumbüros in denen der Lärmpegel oft hoch ist.

Homeoffice möglich, wenn die FK dem zustimmt.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es wird sehr viel mit diesem Thema beworben und auch einiges dafür getan.

Work-Life-Balance

Sehr unterschiedlich. Grundsätzlich können Überstunden abgefeiert werden. Kommt aber auf den Bereich und die Führungskraft an.

Personalstärke oftmals so dünn, dass man direkt ins Trudeln kommt wenn man jemand ausfällt.

"Beruf-/und Familie" ist auch ein Thema, das in der Realität meistens nur auf dem Papier gut aussieht.

Image

Nach außen hin ist das Image bei den Kunden überwiegend gut. Aber auch hier lässt die positive Meinung stark nach.

Verbesserungsvorschläge

  • Zurück zu alten Wurzeln und Stärken. Sich mal wieder auf das Wesentliche konzentrieren. Mitarbeitern (auch den langjährigen) Wertschätzung zeigen. Augen öffnen und die Realität / die tatsächliche Stimmung im Unternehmen sehen. Klare Richtlinien, klare Vorgaben durch die GF und vor allem sich daran halten. Ordentliche Gehälter.

Pro

Vom Grundsatz her ein interessantes Unternehmen
Traditionsbewusst
(noch) gutes Image bei den Kunden

Contra

Schwache Geschäftsführung
Viel Geschwätze, aber nix wird ordentlich und kosequent gemacht
Viel dezentrale Führung, jeder macht letztlich was er will
Oftmals planloses Agieren
Keine Entscheidungen anhand tatsächlicher Fakten, viel einfach aus dem Bauch heraus

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten
  • Firma
    Globus SB-Warenhaus Holding
  • Stadt
    St. Wendel
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Finanzen / Controlling

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, vielen Dank für Ihre Bewertung. Uns ist eine offene Feedbackkultur sehr wichtig, daher nehmen wir Ihre Rückmeldung ernst. Wir möchten Sie bitten, uns näheres Feedback zu den von Ihnen angesprochenen Punkten zu geben. Gibt es konkrete Beispiele für Ihre Kritik an der Geschäftsführung? Gerne würden wir auf dieser Basis an Verbesserungsmöglichkeiten arbeiten. Ihr persönliches Feedback können Sie gerne an folgende E-Mail-Adresse senden: m.linn@globus.net. Freundliche Grüße, Melanie Linn, Referentin Mitarbeitermanagement

Melanie Linn


Bewertungsdurchschnitte

  • 421 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (192)
    45.605700712589%
    Gut (106)
    25.178147268409%
    Befriedigend (73)
    17.339667458432%
    Genügend (50)
    11.87648456057%
    3,55
  • 13 Bewerber sagen

    Sehr gut (2)
    15.384615384615%
    Gut (4)
    30.769230769231%
    Befriedigend (3)
    23.076923076923%
    Genügend (4)
    30.769230769231%
    2,85
  • 15 Azubis sagen

    Sehr gut (10)
    66.666666666667%
    Gut (3)
    20%
    Befriedigend (1)
    6.6666666666667%
    Genügend (1)
    6.6666666666667%
    4,06

kununu Scores im Vergleich

Globus SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KG
3,54
449 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Handel / Konsum)
3,24
186.094 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.564.000 Bewertungen