Navigation überspringen?
  

Goethe-Institut e. V.als Arbeitgeber

Deutschland Branche Kunst / Kultur / Unterhaltung
Subnavigation überspringen?

Goethe-Institut e. V. Erfahrungsbericht

  • 04.Aug. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Problematische Führungskultur im Jugendprogramm

2,31

Vorgesetztenverhalten

Problematisch, da im Jugendprogramm teilweise junge sehr Führungskräfte eine forcierte Autorität nach außen tragen die keine echte von innen kommende Autorität ist.

Kollegenzusammenhalt

Wenn man/ frau andrer Meinung ist, ist man sofort das Schwarze Schaaf

Interessante Aufgaben

Wenn man nicht zur Büroarbeit abkommandiert wird, hat man interessante Aufgaben. Allerdings bestehen wenig Entfaltungsraum und Beitragsmöglichkeiten bzw. sind diese sehr abhängig vom Vorgesetztenverhalten, was ich als problematisch erachte.

Kommunikation

Vorgesetzte, die weniger qualifiziert sind und teilweise ca. 10 Jahre jünger kommandieren herum und spielen sich auf wie die Paschas im Harem.
Es werden ellenlange Diskussionen über kleine Entscheidungen geführt, die in dieser Form gar nicht notwendig sind

Gleichberechtigung

Exklusionsmechanismen in Teams

Umgang mit älteren Kollegen

In dem Team wo ich gearbeitet habe, wurde mein fortgeschrittenes Alter in keinster Weise berücksichtigt. Durchschnittsalter des Teams war 22 Jahre ich bin 12 Jahre älter und mein Studium längst angeschlossen. Das Team meinte auf den Altersunterschied keine Rücksicht nehme zu müssen.

Arbeitsbedingungen

Das Goethe Institut in München hat für die Sommerkurse ein Internat, das erheblich sanierungsbedürftig ist, angemietet. Es ist ein Traditionsort für die Sommerkurse allerdings erheblich zu hinterfragen. Die ganze Schließmechanismen und Türregeln tragen zur Erziehungsanstaltsatmosphäre nur noch stärker bei.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Ist mir wenig aufgefallen außer, dass die Kursteilnehmer zur Mülltrennung aufgefordert wurden.

Work-Life-Balance

Im Jugendprogramm nicht gegeben

Verbesserungsvorschläge

  • Andere und besser überlegte Führung im Jugendprogramm, nicht ein unfreundliche und herrschsüchtige Personen wichtige Positionen abgeben, genausowenig an unreife Studenten.

Pro

?

Contra

Einiges, zum Beispiel die steilen Hierarchien

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00
  • Firma
    Goethe Institut
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Vielen Dank für Ihre Bewertung und Ihre Kommentare! Es tut uns sehr leid, dass Sie ihre Tätigkeit bei uns so negativ bzw. kritisch wahrgenommen haben. Im Jugendprogramm arbeiten die Kollegen und Kolleginnen normalerweise sehr gut und konstruktiv zusammen. Dabei sind Zuständigkeiten und die damit verbundene Verantwortung nicht an das Alter der Kolleginnen oder Kollegen gebunden. Gern können wir uns auch nochmals zu Ihren Erfahrungen austauschen. Schreiben Sie gern eine Mail an personal-jugendprogramm@goethe.de. Oder nehmen Sie telefonisch Kontakt mit uns auf. Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen privat und beruflich alles Gute! Viele Grüße, Ihre Personalabteilung des Goethe-Instituts

Personalabteilung des Goethe-Instituts
Referentin
Goethe-Institut