Navigation überspringen?
  
GrünsparGrünsparGrünsparGrünsparGrünsparGrünspar
 

Firmenübersicht

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Arbeitgeberbewertungen

Firma Grünspar
Stadt Münster
Jobstatus Aktueller Job
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

Super Atmosphäre dank vieler gemeinsamer Team-Events - ob Sport, Grillen, Fußball schauen etc.

Vorgesetztenverhalten

Flache Hierarchien und regelmäßiges Feedback. Ausbaufähige Kommunikation nach unten.

Kollegenzusammenhalt

Bestes Team überhaupt. Man kann Probleme direkt ansprechen und diskutieren.

Interessante Aufgaben

Wie im Start-Up üblich hat man stetig neue und anspruchsvollere Aufgaben, mit denen man wachsen kann. Unbezahlbare Erfahrungen für den weiteren Karriereweg.

Vergleich Gesamt-Score auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu  auf Basis von 1.322.000 Bewertungen

Grünspar
3,92
kununu Durchschnitt
3,18

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche Energiewirtschaft  auf Basis von 13.574 Bewertungen

Grünspar
3,92
Durchschnitt Energiewirtschaft
3,25

Bewerbungsbewertungen

4,90
  • 05.09.2013

Bewerbung bei Grünspar: 4,9 von 5

Firma Grünspar
Stadt Münster
Ergebnis k.A.
Zufriedenstellende Reaktion
Schnelle Antwort
Erwartbarkeit des Prozesses
Professionalität des Gesprächs
Vollständigkeit der Infos
Angenehme Atmosphäre
Wertschätzende Behandlung
Zufriedenstellende Antworten
Erklärung der weiteren Schritte
Zeitgerechte Ab- / Zusage
Firma Grünspar
Stadt Münster
Beworben für Position Key Account Manager
Jahr der Bewerbung 2012
Ergebnis selbst anders entschieden

Bewerbungsfragen

  • Abiturschnitt Leistungsfächer im Abi Warum ich 1 Jahr nach dem Abi nichts getan habe (da liegt 11 Jahre zurück und beruflich habe ich einen astreinen Lebenslauf) Was der Zweck meiner Existenz ist, in einem Satz. Was der größte Erfolg während meines Studiums war (ich bin seit mehr als 6 Jahren berufstätig) Wo ich mich in 5 Jahren sehe. Was ich in einem Jahr bei der Firma erreicht hätte. Standardfragen - leider ohne den nötigen Tiefgang. Aufgabe: KPIs für ein Unternehmen wie Grünspar, was mir dazu einfällt. Ob ich vertraut mit CMS sei. 
  • Warum ich 1 Jahr nach dem Abi nichts getan habe (da liegt 11 Jahre zurück und beruflich habe ich einen astreinen Lebenslauf) Was der Zweck meiner Existenz ist, in einem Satz. Warum ich von meiner Heimatstadt in die Unistadt gezogen bin. Warum ich von da in eine andere Stadt gezogen bin (als ich meinen ersten Job antrat)

Kommentar

Durch networking habe ich von dem Unternehmen erfahren und nach einem sehr angenehmen Telefonat habe ich meine Unterlagen versendet. Es folgte eine Einladung zu einem Gespräch zu dem ich eine Präsentation über das Verkaufspotential der Produkte sowie eine Erläuterung des "Zweck meiner Existenz" und meiner "Big 5 for live" darstellen sollte. In 10 Minuten. Ich habe also entsprechend die Präsentation vorbereitet und habe auch davon abgesehen, darauf einzugehen, dass ich meine Existenz nicht rechtfertigen muss.

An dem Tag meines Gesprächs waren vor mir bereits 7 Bewerber da gewesen und die nächste hat schon gewartet. Ich hatte das als Absicht verbucht. Ich hatte mir jedoch einen Urlaubstag genommen und bin 4 Stunden mit dem Zug angereist.

Ablauf:
- Kurze Vorstellung von Grünspar Seite
- Ich brachte meine Bewerbungsmappe mit da ich dies so von anderen Bewerbungen gewöhnt bin - wurde mir jedoch gleich wieder retourniert. War nicht so nett.
- 20 minütiger Abriss meines Lebenslaufs angefangen bei meinem Abitur vor 11 Jahren
- Meine Präsentation, Fragen zwischendurch, dann die Aufforderung ich solle bitte im Zeitrahmen bleiben.
- erneuter Hinweis auf den zeitlichen Rahmen
- diverse Floskeln wie wo sehe ich mich in 5 Jahren etc.
- um 18 Uhr, am Ende meiner Gesprächszeit, hätte ich dann eine Frage stellen könne, leider ist ein Gesprächspartner bereits aufgestanden und hat das Fenster geöffnet und sich verabschiedet.

Ich habe Berufserfahrung, aber wenn der AG leider überhaupt nicht über das reden möchte was man so machen kann und was zu tun ist fällt es sehr schwer. Natürlich kann man sicch auch minutenlang an den Abiturfächern festkrallen oder versuchen zu verstehen wie oft ich wohin umgezogen bin (hier hätte es geholfen meinen sehr gut strukturierten Lebenslauf im Vorfeld zu lesen).

Zum Schluss habe ich dann noch den guten Rat bekommen mein Licht nicht unter den Scheffel zu stellen für die Zukunft. Ich sei ja ein "cleveres Mädel". Ich möchte kein Mädel sein, ich bin eine erwachsene Frau und wenn ein AG es leider nicht versteht, dass man auf Floskelfragen eine Floskelantwort gibt, dann tut es mir leid aber ich kann nur sagen, dass Grünspar noch viel zu lernen hat.

Ferner wurde mir gesagt "Ich weiß jetzt nicht warum wir Dich einstellen sollten wenn alle anderen hier so sagen "Yeah, Grünspar, geil".

Ich kann an dieser Stelle nur dringend dazu raten, sich auf die Kompetenzen von Menschen zu verlassen. Wenn man vorher aber nur Uniabgänger und Praktikanten eingestellt hat, da zählt dann wohl Esprit mehr. Aber "yeah geil" ist eine "yeah show".

Erfahrene Personaler stellen gar keine Floskelfragen, und wenn dann 1 oder 2 um zu sehen ob man sich auf der Ebene dieses Spiels versteht.

Leider weiß ich immer noch nicht was so zu tun gewesen wäre bei Grünspar - oder warum ich da arbeiten sollen wollte.

Ein Bewerbungsgespräch erfolgt immer in beide Richtungen.

Ich persönlich habe ich mich so unwohl gefühlt nach diesem Gespräch, dass ich ziemlich geknickt 4 Stunden wieder nach Hause gefahren bin. Ich hatte es mir wirklich toller vorgestellt. Sehr schade aber ich nehme einen leicht überheblichen Eindruck der Firma mit nach Hause, ich hatte es mir wirklich bedeutungsvoller vorgestellt und meinen ganzen Bekanntenkreis verrückt gemacht. Ich habe auf unsinnige Fragen vernünftige Antworten ausgeabreitet, einen Tag frei genommen und fahre dahin - und dann sagt man mir ich würde es nicht geil genug finden, hätte aber einen super Lebenslauf.

Schade - dass ich die Firma nicht näher kennenlernen konnte als durch ein Fragengewitter welches sich an mich richtete. Ebenso schade, dass ein durch einen networking kontakt vermitteteltes gespräch in einen Bewerbermarathon gequetscht wurde.

Ich wünsche Grünspar bei der Entwicklung in ein mittelständiges Unternehmen viel Erfolg und alles Gute.

Personen, die sich diese Firma angesehen haben, interessieren sich auch für folgende Unternehmen