Navigation überspringen?
  
HÄVG Rechenzentrum AGHÄVG Rechenzentrum AGHÄVG Rechenzentrum AGHÄVG Rechenzentrum AGHÄVG Rechenzentrum AGHÄVG Rechenzentrum AG
 

Firmenübersicht

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Arbeitgeberbewertungen

2,45
  • 28.07.2016
  • Neu

Fehlende Führungsstärke

Firma HÄVG Rechenzentrum AG
Stadt Köln
Jobstatus k.A.
Position/Hierarchie keine Angabe

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte sind leider nicht wirklich zu erkennen. Das Verhalten kann man eher als Fähnchen im Wind bezeichnen.

Gleichberechtigung

Der Nasenfaktor ist hier leider sehr entscheidend.

Karriere / Weiterbildung

Schulungen werden Bezahlt, aber gefühlt etwas widerwillig.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt ist nicht zu wenig, aber auch nicht angemessen. Die Gehaltsunterschiede für die gleiche Arbeit sind Enorm

2,00
  • 03.02.2016

Gute Führung!?

Firma HÄVG Rechenzentrum AG
Stadt Köln
Jobstatus k.A.
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich IT

Pro

Der Kollegenzusammenhalt ist als gut zu bewerten.

4,18
  • 28.01.2015

Tolles Unternehmen

Firma HÄVG Rechenzentrum AG
Stadt Köln
Jobstatus Ex-Job
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich IT

Arbeitsatmosphäre

Arbeiten macht Spaß.,

Kollegenzusammenhalt

Nettes Umfeld größtenteils sehr Kompetent.

Interessante Aufgaben

Teilweise viele wiederkehrende Arbeiten.

Gleichberechtigung

Ist alles fair und transparent.

Karriere / Weiterbildung

Wachsender Mittelstand

Gehalt / Sozialleistungen

Viel gefordert dazu angemessenes Gehalt.

Arbeitsbedingungen

Ausstattung ist ok, könnte moderner sein. Hunde sind gedulded, was ich sehr gut finde.

Vergleich Gesamt-Score auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu  auf Basis von 1.343.000 Bewertungen

HÄVG Rechenzentrum AG
3,51
kununu Durchschnitt
3,13

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche Medizin / Pharma  auf Basis von 28.613 Bewertungen

HÄVG Rechenzentrum AG
3,51
Durchschnitt Medizin / Pharma
2,85

Bewerbungsbewertungen

4,11
  • 07.04.2016

Linker geht's kaum ...

Firma HÄVG Rechenzentrum AG
Stadt Köln
Beworben für Position Netzwerkadministrator
Jahr der Bewerbung 2016
Ergebnis selbst anders entschieden

Bewerbungsfragen

  • Typische Personalerfragen:
  • "Nennen Sie eine Situation, bei der Sie sich durchsetzen mussten."
  • "Sind sie teamfähig?"
  • "Wie gehen Sie mit Konflikten / Kritik um?"

Kommentar

Alle nachfolgenden Aussagen sind rein subjektiv und entsprechen meiner persönlichen Meinung.

Die Rückmeldung auf meine Bewerbung und Einladung zum Vorstellungsgespräch erfolgte innerhalb von Tagen. Dies empfand ich als sehr positiv. Am Gespräch selbst waren 3 ITler und eine Personalerin (Praktikantin?) beteiligt.

Einige IT-Fachfragen wurden gestellt, die allerdings überwiegend leicht zu beantworten waren. Dazu noch einige HR-Fragen (siehe dazu die weiteren Fragen).

Kurz darauf wurde ich zu einem Probearbeitstag eingeladen. Dieser verlief aus meiner Sicht ebenfalls äußerst positiv. Alle Kollegen und der Abteilungsleiter sehr freundlich und hilfsbereit, direkt "per Du", etc.

(Die Anfahrtskosten für beide Termine wurden weiterhin schnell und vollständig überwiesen.)

Man hat mir daraufhin Interesse an meiner Einstellung signalisiert, was ich von meiner Seite bestätigen konnte. Und dann ging's los ...

Ich hatte -gemessen an meiner Berufserfahrung und Qualifikation- eine wirklich arbeitgeberfreundliche Gehaltsvorstellung geäußert. Die Tätigkeit umfasste auch 3 (für mich) negative Aspekte wie Vertrauensarbeitszeit, Rufbereitschaft und nur 28 Tage Urlaub / Jahr. Dennoch blieb ich bei meiner Gehaltsvorstellung, obwohl ich über die Forderung einer finanziellen Kompensation nachdachte, d.h. mehr Gehalt als Ausgleich für die Negativaspekte.

Das Gehaltsangebot war nochmal einige tausend Euro niedriger als meine unterste Gehaltsvorstellung ("Schmerzgrenze"). Dazu wurde mir aber ein optionaler Bonus in unbekannter Höhe in Aussicht gestellt. Nach meiner Kalkulation wäre ich damit knapp unter meiner Schmerzgrenze gelandet - akzeptabel, aber ein erneutes Entgegenkommen meinerseits.

Der Vertragsentwurf enthielt dann die Rufbereitschaft als variablen Gehaltsbestandteil, was so nicht abgesprochen war. Mit anderen Worten: "Leistest Du in einem Monat keine Rufbereitschaft, fällt Betrag X für diesen Monat weg." An diesem Punkt hatte ich schon den Eindruck, man wolle mich bewusst täuschen / übervorteilen. Auch andere Vertragsklauseln waren -vorsichtig gesagt- nicht gerade zu Ungunsten des Unternehmens formuliert.

Eine Personalerin versicherte mir, dass die Formulierung so nicht zu verstehen wäre und dass die Rufbereitschafts-Pauschale immer gezahlt würde. Man wäre auch bereit, das so in den Vertragstext aufzunehmen. Aber ... die Rufbereitschaft könne jederzeit komplett durch die Geschäftsführung widerrufen werden. Das hätte eine plötzliche Reduktion des Jahresbruttos um 12x Betrag X zur Folge.

Dieser Betrag wäre einem knapp fünfstelligen Abschlag von meiner "Schmerzgrenze" gleichgekommen und war für mich nicht mehr hinnehmbar. Ich hätte mich also in diesem Moment nach einer neuen Stelle umsehen müssen. Das habe ich der o.g. HR-Dame auch so mitgeteilt. Dennoch habe ich anschließend auf eine -wie auch immer geartete- Rückmeldung durch die HÄVG RZ gewartet. Das war vor 2 Wochen ...

Fazit:
- Ein absolut positiver Endruck zu Beginn hat sich ins absolut Negative verkehrt.
- Dieses Unternehmen versucht seine Mitarbeiter bereits bei der Einstellung hinter's Licht zu führen. Unprofessionell!
- Ein bewusstes "am langen Arm verhungern lassen" empfinde ich als menschlich enttäuschend. 2 Wochen des Wartens (= Nicht-Weiterbewerbens) sind so unnötig verstrichen. Weiterhin hatte ich einem anderen Unternehmen für die HÄVG abgesagt.

Tipps:
- Falls Sie diese Bewertung lesen, überdenken Sie bitte Ihre Bewerbung bei der HÄVG RZ. Ihnen wird es genauso ergehen wie mir!
- Sollten Sie dennoch ein Job-Angebot erhalten und den Arbeitsvertrag vorliegen haben, lassen Sie ihn von einem Profi (Jurist für Arbeits-/Vertragsrecht) überprüfen!
- Sind Sie mein Nachrücker für diese Position: Viel Glück für Sie! Sie werden es brauchen und ... passen Sie auf sich auf!!!

2,70
  • 14.02.2015

HR versucht sich wichtig zu machen

Firma HÄVG Rechenzentrum AG
Stadt Köln
Beworben für Position Softwareentwickler
Jahr der Bewerbung 2015
Ergebnis Absage

Kommentar

Man bekommt vor dem zweitem Gespräch einen Fragebogen mit 120 Punkten zu beantworten. Und es wird sehr viel aus dem HR-Bereich gefragt. Die fachliche Prüfung ist sehr oberflächlich und bezieht sich nicht wirklich auf die Stellenanzeige, als Grund der Absage war aber die fachliche Seite benannt.

4,30
  • 28.01.2015

Tolles Gespräch

Firma HÄVG Rechenzentrum AG
Stadt Köln
Beworben für Position Softwareentwickler (w/m) mit Datenbankkenntnissen
Jahr der Bewerbung 2013
Ergebnis k.A.
Zufriedenstellende Reaktion
Schnelle Antwort
Erwartbarkeit des Prozesses
Professionalität des Gesprächs
Vollständigkeit der Infos
Angenehme Atmosphäre
Wertschätzende Behandlung
Zufriedenstellende Antworten
Erklärung der weiteren Schritte
Zeitgerechte Ab- / Zusage

Personen, die sich diese Firma angesehen haben, interessieren sich auch für folgende Unternehmen