Navigation überspringen?
  

Handwerkskammer Ulmals Arbeitgeber

Deutschland Branche Sonstige Branchen
Subnavigation überspringen?

Handwerkskammer Ulm Erfahrungsbericht

  • 18.Dez. 2018
  • Mitarbeiter

Öffentlicher Dienst mit seinen Vor- und Nachteilen

3,31

Arbeitsatmosphäre

Im Schnitt ist die Atmophäre ok hängt aber natürlich vom jeweiligen Team ab. Höre aber regelmäßig Lachen auf den Fluren.

Vorgesetztenverhalten

Auch das hängt zu sehr von der Abteilung ab um es zu pauschalisieren. In meiner ist es ok, könnte aber auch deutlich entspannter, ehrlicher und direkter sein.

Kollegenzusammenhalt

Abhängig vom Team. Generell ok.

Interessante Aufgaben

Bei mir ganz gut. Fühle micht nicht überfordert, aber zur Langeweile kommt es auch nicht.

Kommunikation

Nicht immer gut. Hängt immer von der Teamleitung ab. Seit Einführung des Intranets bessert sich die Situation allerdings zunehmens. Hier versucht man augenscheinlich sich zu verbessern.

Gleichberechtigung

Kann ich keine Aussage treffen. Kenn die Gehälter der anderen nicht. Weder der Kolleginnen, noch der Kollegen. Klassisch sind aber natürlich auch hier nur die Frauen in Teilzeit. Ob Aufstocken nach der Teilzeit möglich ist, kann ich nicht sagen.

Umgang mit älteren Kollegen

Meines Wissens ok.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildung gibt es, allerdings qualitativ eher moderat. Budget dafür wird von der Teamleitung festgelegt, hier gibt es keine Vorgaben. Das macht es willkürlich und unstetig. Hospitationen werden häufig Weiterbildung/Fortbildung gleichgesetzt.
Karrieremöglichkeiten exterm beschränkt. Strukturen sehr starr.

Gehalt / Sozialleistungen

Bezahlung nach Leistung wäre wünschenswert, aber wohl nicht möglich. Jeder holpert in innerhalb seiner Gruppierung stetig, aber z.T. mit extrem kleinen Steigerungen, die Stufen nach oben. Irgendwann ist dann naturgemäß das Ziel erreicht.
Es gibt Weihnachtsgeld, kein Urlaubsgeld. Weitere Boni existieren nicht.
ÖD-Bezahlung: Macht nicht reich, aber ist halbwegs solide. Jeder weiß, was ihn erwartet, wenn er hier anfängt. Man muss allerdings eingangs gut verhandelt haben, ansonsten kann man Gas geben oder nur Dienst nach Vorschrift machen - die Bezahlung bleibt die gleiche.

Arbeitsbedingungen

Ok.
Gebäude ist modern, allerdings die Ausstattung nicht unbedingt. IT-Ausstattung mittelmäßig, hier wird immer mehr beschränkt (man hat wohl Sorge wegen zu vieler Streamings der Kollegen, die den Server lähmen). Sowohl in der Anwendung als auch der Schnelligkeit der Hardware gibt es Verschlechterungen. Lediglich ausgewählte Personen haben Notebooks und/oder Tablets. Diensthandys gibt es nur für Führungskräfte.
Büroausstattung ist ok, man sitzt hier schließlich im ÖD und nicht in einem Unternehmen. Mittel sind sicherlich beschränkt.
Es gibt ein paar Parkplätze in der TG, die auf Basis eines Punktesystems vergeben werden. Obere Führungkräfte bekommen immer einen Parkplatz, alle darunter müssen sich mit dem Punktesystem qualifizieren. Kosten sind wohl angemessen bzw. günstig für Innenstadtlage.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Ansätze in faire trade sehe ich nicht. Umweltschutz wird in der Dienstwagen-Flotte verfolgt, ansonsten kenne ich keine Ansätze.

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten: Ziemlich starr durch Kernzeiten und Servicezeiten, die eingehalten werden müssen. Für Arztermin können diese auch mal verletzt werden. Es wird darauf geachtet, dass man nicht allzu viele Überstunden aufbaut. Arbeiten über 10 Stunden ist nicht erlaubt, außer man stellt einen Antrag (für Veranstaltungen). Hier gibt es recht willkürliche Ausnahmegenehmigungen für wenige Mal pro Kalenderjahr.
Gleitzeitregelung ist gut. Hierbei können Überstunden bzw. -tage abgebaut werden.
Urlaub: Individuelle Urlaubsplanung ist nicht immer möglich, hängt vom Vorgesetzten ab.
Blick in die Zukunft: Hier ist man ziemlich hinterher. Homeoffice bspw. wird nicht mal ansatzweise angedacht, scheint ein Tabuthema zu sein.

Pro

Sicherheit und Zuverlässigkeit, die der ÖD mit sich bringt.
Lage mitten in der Innenstadt.
Der Ansatz/Versuch mit der Digitalisierung mitzuhalten.
Gleitzeitregelung

Contra

Kaum Karrierechancen
Strenge Hierarchien

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Handwerkskammer Ulm
  • Stadt
    Ulm
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige