Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG als Arbeitgeber

Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG

F.A.M.I.L.Y. nur nach Außen

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2015 im Bereich IT bei Hellmann Worldwide Logistics in Osnabrueck gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Großes und spannendes Arbeitsumfeld
Nette Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehalt
Umgang Vorgesetzter / Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

Wirkliche Teamleader sollten eingestzt werden

Arbeitsatmosphäre

An sich ist die Arbeitsatmosphäre ganz ok. Diese kippt aber ganz schnell, da viele Kollegen durch die Arbeitslast erschlagen werden

Kommunikation

Informationen werden meist maximalgefiltert weitergegeben

Kollegenzusammenhalt

Die meisten Kollegen sind sehr freundlich und hilfsbereit.
Ich persönlich hatte immer den Eindruck dass die IT durch einige wenige Kollegen am Leben gehalten wird.

Work-Life-Balance

Es gibt z.B. Gleitzeiten und Home Office - Regelung, ist aber von Abteilung zu Abteilung etwas anders geregelt.
Grundsätzlich kann man geleistet Überstunden ehm, Mehrarbeit zeitnah Abfeiern

Vorgesetztenverhalten

Hier muss man etwas unterscheiden. Es gibt Vorgesetzte die wirklich gut sind und Ihren Job ernst nehmen.
Andere wiederrum, und es werden immer mehr von solchen, da die Guten gehen, sind einfach nicht geeignet für ihren Job.
Demotivieren ihre Untergebenen unter anderen durch unangemessene flapsige Sprüche in unpassenden Situationen. Und versuche alles zu tun um nicht selbst schlecht da zu stehen..
Habe des Öfteren miterlebt das hochqualifizierte Mitarbeiter einfach „Mundtot“ gemacht werden.

Interessante Aufgaben

Zu viele Tätigkeitsbereiche auf zu wenige Personelle Ressourcen verteilt.
Dazu noch eine schlechte Priorisierung

Arbeitsbedingungen

IT Ausstattung der ITler ist meist recht gut wenn auch nicht perfekt, aber es fehlt soweit an nichts.
Das „IT-Gebäude“ hat Verbesserungspotential in Bereichen wie Raumluft und Lautstärke.

Gehalt/Sozialleistungen

Ein schlechter Witz.
1. Gehälter sind selbst unter Kollegen im gleichen Team ungerechtfertigt unterschiedlich.
2. Jährliche Erhöhungen sind da eh ein Tropfen auf dem heißen Stein
3. Es wird immer gesagt, jaa, wir sind ein Logistik Unternehmen blabla, aber in der IT wird wirkliche IT Arbeit gemacht, und sollte auch so bezahlt werden.
Da habe ich einen schönen Spruch von einen Mitarbeiter aufgeschnappt:
Solange mein Chef so tut, als würde er mich richtig bezahlen, solange tue ich so, als würde ich richtig arbeiten.
Leider hat dieser Mitarbeiter auch tatsächlich auch nur so getan. Will gar nicht wissen wie vielen noch so denken.

Karriere/Weiterbildung

Ich persönlich habe da keine besonderen Perspektiven die das Unternehmen „hervorgeben“ kann gesehen. Es wird zwar großspurig erzählt, man habe ja eine Akademi usw. aber in Wirklichkeit nichts für einen ITler.
Fachspezifische Schulungen werden zugelassen und Bezahlt, aber das Budge dafür ist ein Witz und steht in keinen Verhältnis zum Markt