HENSOLDT als Arbeitgeber

HENSOLDT

Unternehmen mit vielen Schwächen aber verbesserungspotential

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei HENSOLDT in Ulm gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sozialleistung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Mitarbeitern raten, sich nach Stellen bei StepStone umschauen, da Hensoldt keine E
Entwicklungsmöglichkeiten für engagiert Mitarbeiter bieten kann.
- Mache Mitarbeiter sind extrem überlastet und manche haben nichts zu tun.
- Keine Intension der Nachwuchsentwicklung für die Abteilung "IT" mit zum Beispiel Dualen Studenten, Auszubildenden, die dann kommende Stellen oder Themen wie Digitalisierung war nehmen, der Altersdurchschnitt ist sehr hoch!

Verbesserungsvorschläge

- Ziel und und Stärken der der Mitarbeiter aufnehmen und davon profitieren
- Strategien für ein gemeinsames Ziel entwickeln und auch verteilen -- Warum machen wir das was wir tun....
- Geschwindigkeit nicht immer am Montag schon an das Wochenende oder an die Sommerpause denken!
- Leute zur eigenständigen Weiterbildung und anspruchsvollen Aufgaben ermutigen!
- Altlasten von Airbus aus den Gebäuden entfernen
- Weniger Hierarchie und Politik im Laden
- Mehr freiräume für die Mitarbeiter
- Strukturierte Vorgehensweise nicht 1000 Projekte aufmachen, wo jedes größer ist als das andere und was personell gar nicht stemmbar ist bzw. nicht in guter Qualität.

Arbeitsatmosphäre

Alte nicht schöne Büros / Kaserne.
Hierarchische Kommunikation, was die Chefs sagen wird gemacht auch ohne veröffentliche Strategie.

Kommunikation

Allgemeine Information über Mitarbeiter Zeitung sonst aus den Fachbereichen er nicht.

Kollegenzusammenhalt

Mache halten und arbeiten zusammen mache arbeiten gegeneinander.

Work-Life-Balance

In meinem Bereich gab es das aber es gibt Kollegen, die extrem ausgelastet sind und auch am Wochenende oder sehr lange arbeiten.

Interessante Aufgaben

Kommt auf den Bereich an in meinem Fall nicht.
Externe Verwalten und Angebote checken.

Arbeitsbedingungen

Bis 2020 gab es noch Windows 7 und Office 2010 und auf den PC wird alles geblockt und für kleinste Installation muss ein Antrag gestellt werden. Wer immer die neuste Hard oder Software möchte ist hier definitiv falsch!

Die Räume laden nicht zum kreativen Arbeiten ein. hässlich, farblos und alt bzw. kühl. Außerdem hat man nicht das Gefühl für Hensoldt zu arbeiten, wenn selbst die Namensschilder, Ausweise und Plakate von Airbus überall prangern.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keine Mülltrennung
Keine Automatische Beleuchtung
Bis vor Corona übermäßig viele Dienstreisen
Kapselkaffee

Gehalt/Sozialleistungen

IG Metall plus einen Haufen von Zusatzleistung

Image

Rüstung mit Greenwashing (Nashornschutz)

Karriere/Weiterbildung

Nicht vorhanden, die Postenkönige befördern altgediente, die Dienst nach Vorschrift machen. Die mehrleisten wollen und Anspruchsvollerer Aufgaben übernehmen möchten werden vergrault.
In der IT gibt es seit mehren Jahren auch keine bezahlten Weiterbildung/ Kurse mehr um sich selbst weiterzubilden. Wurde aus Kostengründen eingespart.


Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitgeber-Kommentar

Josephine Dehn vom People Dev., Training & Recruiting Team, HR Recruiting Specialist
Josephine Dehn vom People Dev., Training & Recruiting TeamHR Recruiting Specialist

Liebe ehemalige Mitarbeiterin / lieber ehemalige Mitarbeiter,

vielen Dank für Ihre ausführliche Bewertung. Es ist nicht zu überlesen, dass Sie mit einigen Aspekten nicht ganz glücklich gewesen sind. Das ist natürlich schade, insbesondere da es sich hierbei um Faktoren handelt, die für HENSOLDT sehr wichtig sind.
Wir möchten uns gerne zu einigen, der von Ihnen angesprochenen Themen, äußern.
Dass einige Gebäudeteile an Ihrem damaligen Standort älter und nicht allzu modern sind, ist richtig. Jedoch hat jeder in einem gewissen Maß selbst in der Hand, das Büro ansprechend zu gestalten, Was die Hardware und Software anbelangt dürfen Sie nicht vergessen, dass wir kein Start-Up sind, sondern ein Unternehmen mit über 5000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit.
Ihre Aussage, dass keine Weiterbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen bei HENSOLDT möglich sind, kann ich nicht nachvollziehen. Diese hängen jedoch stark vom Potenzial und Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ab.
Auch bezahlte Weiterbildungen machen nicht immer Sinn. Learning on the Job und die Weitergabe des Know Hows unserer erfahrenen Kolleginnen und Kollegen an jüngere Generationen ist meistens die effizienteste Art sich weiter zu entwickeln.
Sie hatten auch angesprochen, dass es keine Intention gibt, intern unsere eigenen Nachwuchskräfte im IT-Bereich auszubilden. Selbstverständlich liegt uns die interne Nachwuchsentwicklung innerhalb der IT sehr am Herzen, weshalb wir sogar 3 verschiedene duale Studiengänge anbieten: Informatik, mobile Informatik und IT Security.

Für Ihe Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Liebe Grüße,
Josephine Dehn