Navigation überspringen?
  

HEWAG Seniorenstift Duisburg GmbHals Arbeitgeber

Subnavigation überspringen?
HEWAG Seniorenstift Duisburg GmbHHEWAG Seniorenstift Duisburg GmbHHEWAG Seniorenstift Duisburg GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 10 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    10%
    Gut (2)
    20%
    Befriedigend (3)
    30%
    Genügend (4)
    40%
    2,68
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

HEWAG Seniorenstift Duisburg GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,68 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
  • 28.Nov. 2016
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Alle Mitarbeiter gänzlich überfordert, da der Personalspiegel nicht annähernd eingehalten wird. Dadurch sind alle unzufrieden, gehen sich stetig an oder ziehen übereinander her. Dadurch häufen sich natürlich die Krankmeldungen, was wiederum zu überarbeiteten Mitarbeitern führt.

Mit Problemen kann man sich nicht an den Betriebsrat wenden, da dieser nicht existiert.

Hilfs- & Pflegemittel sind kaum vorhanden, stetig ist irgendetwas defekt. Die Reparaturen werden dann zudem noch auf die lange Bank geschoben.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzen halten von Personalpflege nichts. Man wirkt austauschbar, wird als dumm und fehlerhaft dargestellt.

Dienstpläne werden, obwohl diese längst abgesegnet sind, einfach geändert. Es wird nicht gefragt bzw. wird man nicht einmal über Änderungen seiner Dienste in Kenntnis gesetzt.
Zudem werden die vertraglich festgelegten Arbeitsstunden nicht eingehalten und man rutscht stetig ins Minus. Das hat die Folge, dass man dann in seinem Frei mit Anrufen penetriert wird und am Telefon "Dienstanweisungen" stattfinden: Man habe zu erscheinen, da man sich in den Minusstunden befände.
Selbst in Krankheits- & Urlaubstagen wird man angerufen. Bei Krankheit wird hartnäckig hinterfragt, was man denn habe. Bei längerem Frei wird darauf bestanden, dass man doch bitte die Info gibt, ob man wegfahren würde.
Kolleginnen, die sich aufgrund der Krankheit ihrer Kinder freigekommen haben, werden zu privaten, unangenehmen Gesprächen gerufen.

Nicht selten werden die Mitarbeiter vor Angehören, Bewohnern oder dem gesamten Team mit irgendwelchen "Fehlern" konfrontiert. Und das meist lautstark.

Kollegenzusammenhalt

Da, wie schon gesagt, der Personalspiegel nicht stimmt, der Pflegeaufwand viel zu groß ist und sich die Krankmeldungen (zurecht) häufen, sind alle sehr gereizt. Es wird gelästert oder man wird abwertend behandelt.

Interessante Aufgaben

Als Pflegehilfskraft übernimmt man deutlich mehr als in anderen Einrichtungen. Man ist z.B. teilweise für die gesamte Küche zuständig, wenn keine Küchenkraft geplant ist. Nebenbei muss man dann aber noch in die komplette Pflege und kommt zeitig einfach nicht hinterher.

Die Fachkräfte sind unterbesetzt und kommen nur selten dazu, ihre Dokutage zu nehmen, worunter die Akten natürlich auch leiden.

Kommunikation

Viele Kollegen sind Gottseidank noch ehrlich und sagen geradeaus, was sie denken. Jedoch vergreifen sich einige davon leider sehr oft im Ton.
Und häufiger als Ehrlichkeit ist dann doch leider das Reden hinter dem Rücken anderer.

Teamsitzungen finden nicht regelmäßig statt, nur auf Anforderung oder wenn etwas Gravierendes passiert ist.
Wie es einem ergeht und wie man sich fühlt, das wird nicht erfragt und interessiert auch nicht. Lob gibt es selten und auch nur unter Kollegen, die gut miteinander klarkommen.

Gleichberechtigung

Die Hierachie wird auch deutlich zu verstehen gegeben ;)

Arbeitsbedingungen

Es wird noch handschriftlich gearbeitet in Form von Akten, was sehr zeitintensiv ist. Dies wäre an sich kein Kritikpunkt, wenn genug Zeit und Personal zur Verfügung stünde, um (meines Erachtens nach) wichtigere Dinge wie die Pflege ausführlich und gründlich ausführen zu können.

Eine ausreichende Einarbeitung ist für umlernte Kräfte nicht möglich. Das Maximum an Einarbeitungszeit, welche ich bei ungelernten Kolleginnen mitbekommen habe, lag bei 3 Tagen. Danach mussten diese zusehen, wie sie zurecht kommen. Und wenn wir mal ehrlich sind: Noch nie in der Pflege gearbeitet und dann kaum Einarbeitung ist einfach Horror, da es so viel ist, an das man denken muss.

Es gibt keine Klimaanlage im Haus, sodass man im Sommer teilweise bei 37 Grad in geschlossenen Räumen arbeiten muss. Öffnet man die Fenster zum Lüften, gibt es Theater, dass man das den alten Menschen nicht zutrauen könne, da diese schnell krank würden.

Arbeitskleidung wird gestellt, ist aber teilweise arg befleckt oder beschädigt.
Handtücher und Waschlappen sind Mangelware. Meist muss man sich mit Einmalwaschlappen behelfen, welche wirklich von unterster Qualität sind.
Passendes Inkontinenzmaterial ist aus Kostengründen schon oft Mitte des Monats Mangelware.

Work-Life-Balance

Wie bereits erwähnt, wird auf dem bereits genehmigten Dienstplan lustig rumgekrickelt und Dienste werden ohne Absprache einfach geändert. Da die Dienste teilweise so unlogisch geplant sind, macht man gerne mal eine halbe Stunde länger, was nicht bezahlt wird. Leider ist das die Norm. Fragt man danach, ob diese Überstunden notiert werden, wird einem gesagt, man sei falsch organisiert.

Aus dem Urlaub hat man sich offiziell einen Tag vorher zurückzumelden, da sonst davon auszugehen ist, dass man nicht regulär zum Dienst erscheint.

Und auch auf Freizeit und Familie wird weitestgehend keine Rücksicht genommen.
Wie ich bereits oben schrieb, ist es eine Katastrophe, sich frei zu nehmen, wenn die Kinder erkrankt sind.

Ruft man in seinem frei nicht zurück oder beneint man die Frage, ob man einspringen könne, wird über einen hergezogen und man wird als unkollegial dargestellt.

Image

Ich kann nur sagen, dass die meisten Mitarbeiter nicht anders denken als ich. Und auch von Außenstehenden/Freunden/Bekannten, sogar Angehörigen hört man nichts Gutes.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betriebsarzt wird geboten
  • Firma
    HEWAG Seniorenstift Duisburg GmbH
  • Stadt
    Duisburg
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2016
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Arbeitsatmosphäre

bemühen ja, leider durch einige ungebildeten menschen nicht machbar

Vorgesetztenverhalten

OK, chefs halt,

Kollegenzusammenhalt

leider nicht immer ehrlich, vorallem die sehr jungen

Interessante Aufgaben

nicht immer

Umgang mit älteren Kollegen

kaum welche

Gehalt / Sozialleistungen

könnte für unseren job viel mehr sein

Arbeitsbedingungen

vor kurzem neue Bürostühle bekommen,chefin persönlich eingekauft, sehr gute sogar :-))))

Work-Life-Balance

Urlaub jederzeit ist ja wohl nicht machbar, bei belastung kann man bei ehrlichkeit paar tage auszeit bekommen

Image

leider nicht alle, vorallem nicht die, die mist gebaut haben

Verbesserungsvorschläge

  • Mitarbeiteressen,fitness für mitarbeiter

Pro

Gutes Team(nicht alle), gute Chefs, nette Bewohner
heawg hamborn

Contra

Die Gehälter müssen angepasst werden
Angehörige könnten netter sein

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,50
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,33
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,75
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,50
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    HEWAG Seniorenstift Duisburg GmbH
  • Stadt
    Duisburg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 12.Feb. 2012
  • Mitarbeiter

Vorgesetztenverhalten

Messen mit zweierlei Maß, Vorgesetzte können Freundschaft und Arbeit nicht unterscheiden

Gleichberechtigung

Sympathie = Karriere gut
Antipathie = man muss das Unternehmen schnell verlassen

Arbeitsbedingungen

werden aber nicht richtig genutzt, defektes Arbeitsmaterial zur Entlastung wird nicht repariert

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr für die Mitarbeiter anbieten z.B. ein Frühstücksbüffet einrichten, erfahrenes und älteres Personal einstellen 

Pro

Die Bewohner sind alle nett und stehen zu ihren Mitarbeitern
PDL steht zu seinen Mitarbeitern und hilft wo er nur kann

Contra

Es wird nichts für die Mitarbeiter getan, Verbote werden von der obersten Leitung viel ausgesprochen, kein Menschliches Arbeiten, es fließt keine Individualität in das Unetrnehmen

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    HEWAG Seniorenstift Duisburg GmbH
  • Stadt
    Duisburg
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe

Bewertungsdurchschnitte

  • 10 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (1)
    10%
    Gut (2)
    20%
    Befriedigend (3)
    30%
    Genügend (4)
    40%
    2,68
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

HEWAG Seniorenstift Duisburg GmbH
2,68
10 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Gesundheitswesen / Soziales / Pflege)
3,25
80.091 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,30
2.670.000 Bewertungen