HGV Hanseatische Gesellschaft für Verlagsservice mbH Fragen & Antworten zum Unternehmen

  • Hamburg, Deutschland
  • BrancheMedien
HGV Hanseatische Gesellschaft für Verlagsservice mbH

Fragen und Antworten

Was interessiert dich am Arbeitgeber HGV Hanseatische Gesellschaft für Verlagsservice mbH? Unternehmenskenner beantworten deine individuellen Fragen.

Durch Klick auf "Anonym posten" akzeptiere ich die Community Guidelines, AGB und Datenschutzbestimmungen von kununu.

4 Fragen

Was sind in der Corona-Situation Ihre größten Überraschungen (auch positive) und Learnings?

Gefragt am 25. Mai 2020 von einem Bewerber

Antwort #1 am 25. Mai 2020 von Mitarbeiter von HGV Hanseatische Gesellschaft für Verlagsservice mbH

HGV Hanseatische Gesellschaft für Verlagsservice mbH

Es ist überraschend, wie unkompliziert und gut alles funktioniert. Wir halten Abstand und gleichzeitig zusammen! Das zeigt uns wieder, dass wir ein tolles, engagiertes und auch kreatives Team sind. Wir können zu 100 % remote arbeiten und das sehr effektiv. Die Situation, in der wir uns momentan befinden, schweißt auch zusammen und der Teamzusammenhalt wird noch stärker als zuvor. Insgesamt haben unsere Mitarbeiter*innen sehr viel Verständnis und Geduld für die aktuelle Situation. Es finden auch Kaffee- und Mittagspausen teils gemeinsam statt. Es sind neue Angebote mit interessanten Themen abseits der Arbeit entstanden und werden gern genutzt, wie z. B. Astronomie am Mittag - natürlich alles remote. Wir haben es auch geschafft, eine Überraschungsverabschiedung remote zu gestalten mit gemeinsamer Gesangseinlage und instrumentaler Begleitung - der Spaß war riesig, aber auch sehr emotional.

Als Arbeitgeber antworten

Wie fördern Sie den Zusammenhalt der Mitarbeiter/innen in Zeiten der Corona-Krise?

Gefragt am 25. Mai 2020 von einem Bewerber

Antwort #1 am 25. Mai 2020 von Mitarbeiter von HGV Hanseatische Gesellschaft für Verlagsservice mbH

HGV Hanseatische Gesellschaft für Verlagsservice mbH

Es finden regelmäßig alle zwei Wochen Mitarbeiterveranstaltungen mit der Geschäftsführung per Video Call statt. Diese bieten die Möglichkeit für eine offene Kommunikation und einen Austausch in großer Runde und sorgen somit für Transparenz hinsichtlich des Status der Firma. Insgesamt haben alle Vorgesetzten, der Betriebsrat und unsere Personalabteilung immer ein Ohr für die Sorgen und Nöte der Mitarbeiter*innen. Generell haben wir aber einen hohen Zusammenhalt, sowohl an den jeweiligen Standorten als auch standortübergreifend.

Als Arbeitgeber antworten

Wie unterstützen Sie Mitarbeiter/innen (z. B. Eltern), die die Krise stärker trifft?

Gefragt am 25. Mai 2020 von einem Bewerber

Antwort #1 am 25. Mai 2020 von Mitarbeiter von HGV Hanseatische Gesellschaft für Verlagsservice mbH

HGV Hanseatische Gesellschaft für Verlagsservice mbH

Mitarbeiter*innen die stärker von der Krise betroffen sind, werden im Einzelfall betrachtet und gemeinsam mit ihnen an Ideen und Möglichkeiten zur Unterstützung gearbeitet. Zusammen mit dem Team und den Führungskräften versuchen wir auch hier individuell passende Lösungen zu finden und unsere Mitarbeiter*innen zu unterstützen.

Als Arbeitgeber antworten

Welche Maßnahmen wurden bei Ihnen aufgrund der Corona-Krise ergriffen?

Gefragt am 25. Mai 2020 von einem Bewerber

Antwort #1 am 25. Mai 2020 von Mitarbeiter von HGV Hanseatische Gesellschaft für Verlagsservice mbH

HGV Hanseatische Gesellschaft für Verlagsservice mbH

Alle unsere Mitarbeiter*innen wurden über die Situation und die Vorgehensweise per Video Calls durch unsere Geschäftsführung informiert. Es wurde ein Krisenteam gegründet, welches sich anfangs täglich und jetzt dreimal wöchentlich austauscht und dadurch sehr schnell auf aktuelle Entwicklungen reagieren kann. Im nächsten Step haben wir uns darauf vorbereitet, in einem 100% Remote-Set-Up über 3 Standorte agieren zu können. Diese Maßnahme war uns wichtig, um die Gesundheit unserer Mitarbeiter*innen und deren Familien zu schützen. Außerdem informieren wir die Mitarbeiter*innen regelmäßig mit Hausmitteilungen zu wichtigen Infos zum Thema Corona und es finden regelmäßige Mitarbeiterveranstaltungen statt, in denen man direkt mit unserer Geschäftsführung in den Dialog gehen kann. Es wird versucht auf alle Fragen zu antworten, wenn dies mal nicht möglich ist, bekommt man sehr schnell die fehlenden Informationen über die Hausmitteilung. Nachdem erste Lockerungen anstanden, haben wir allen Mitarbeitern*innen eine Maske nach Hause geschickt. Momentan befinden wir uns in der Lock-up Phase, wir bereiten uns stufenweise auf die Rückkehr der Mitarbeiter*innen in die Büroräume vor. D.h. wir überlegen, wie wir den Abstand im Büro einhalten können und versorgen alle 3 Standorte mit den nötigen Desinfektionsmitteln und Hygieneplänen.

Als Arbeitgeber antworten