H&H Datenverarbeitungs- und Beratungsgesellschaft mbH als Arbeitgeber

  • Berlin, Deutschland
  • BrancheIT
Kein Firmenlogo hinterlegt

Hat sich gemausert...

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Strukturierte Einarbeitung, zentrale Lage.
Hat einen sehr großen Fahrzeugpool, Mitarbeiter können diesen nach Abstimmung nutzen, toll!

Verbesserungsvorschläge

Mülltrennung und eine Tischtennisplatte sowie Möglichkeit des Zuschusses zu einem BVG-Ticket

Arbeitsatmosphäre

Das Unternehmen hat sich 2017/18 umstrukturiert, seit dem hat sich die Arbeitsatmosphäre toll entwickelt. Den ein oder anderen Individualisten gibt es in jeder Firma, so auch hier...aber auch bei diesen wird sich Unternehmensseitig viel Mühe gegeben, so etwas habe ich in anderen Firmen nicht erlebt.

Es gibt Teamevents, verschiedenste Firmen- und Fachbereichsfeiern.

Kommunikation

Es existieren mittlerweile klare Kommunikationsregel, dennoch ist die Kultur so geschaffen, dass man immer auf ein offenes Ohr stößt.

Kollegenzusammenhalt

Insgesamt mit über 100 Mitarbeitern immer noch eine kleine Familie, es gibt viele verschiedene Gruppen die sich zum Mittagessen zusammen finden. Auch nach Feierabend ist teilweise ein Verbleib in der Firma, sei es zu einem kleinem Feioerabendbier oder zur einer Pokerrunde.

Work-Life-Balance

Viel Arbeit (wie überall), prinzipiell existiert jedoch eine 40-Stunden Woche. Es gibt nicht die Erwartungshaltung immer Überstunden leisten zu müssen.

Vorgesetztenverhalten

Seit der Umstrukturierung äußerst objektiv, man hat immer ein offenes Ohr.
Es existieren mittlerweile klare Feedbackgespräche.

Interessante Aufgaben

Kein Spielehersteller, eben Hersteller eines Finanzverfahrens.
Das Besondere daran...bedient aussschließlich Kunden aus dem Kommunalen Verwaltungsmarkt, gibt einen Einblick wie eine Gemeinde- oder Stadtverwaltung tickt.
Es existieren außerdem verschiedene Projektgruppen und Sonderaufgaben in welchem man sich integrieren kann.
Für Zahlenaffine Menschen toll.

Gleichberechtigung

Hier gibt es nichts negatives zu sagen. Gleiche Chance für alle. Weibliche und männliche Führungskräfte. Grundauf zwar ein Deutsches Unternehmen, es arbeiten hier aber Menschen aus verschiedensten Herkünften, Integration wird hier nicht klein geschrieben.

Arbeitsbedingungen

Alle Mitarbeiter arbeiten mit Laptops an Dockingstationen und wahlweise 2 Monitoren. Feste Arbeitsplätze.
Fehlt einem etwas kann man es beantragen und bekommt auch in den meisten Fällen dies zugesprochen sofern es sinnvoll ist.
Keine Klimaanlagen, dafür Fenster die zu öffnen und auch mit Rolllos versehen sind.
Küchen mit Kühlschrank, Herdplatten etc in jedem Flurtrakt.
Es gibt eine Dusche und einen Fahrradkeller.
Außerdem gibt es Wasser, Kaffee, Milch, etc. vom Unternehmen kostenfrei.
Keine Kantine, jedoch in der fußläufigen Umgebung verschiedenste Kantinen, die man besuchen kann.
Einmal pro Woche kommt eine Masseurin ins Haus.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Unternehmen bildet aus, sowohl Studenten als auch Azubis.
Hier ist aber dennoch Potenzial vorhanden, zB keine Mülltrennung.

Gehalt/Sozialleistungen

Für Berlin überdurchschnittliche Bezahlung, selbst bei Auszubildenden.
13 Monatsgehälter.
Es werden zusätzlich Zielvereinbarungen vereinbart, mittels welcher sich ein "Zubrot" erarbeitet werden kann.
Außerdem Zuschuß zu vermögenswirksamen Leistungen.

Image

Charmantes Unternehmen. Aus meiner Sicht eine graue Maus, die mehr ist als sie auf den ersten Blick erscheint.

Karriere/Weiterbildung

Hat 2018 ein Karrierestufenmodell ins Leben gerufen mit verbundenen Gehaltsbändern. Klare, transparente Vorgaben was man tun muss um weiter zu kommen.
Es wurde ein "alternativer" Karrierezweig aufgemacht, bei welchem man auch ohne Führungsqualifikationen im Rang steigen kann.