Workplace insights that matter.

Login
HIWIN GmbH Logo

HIWIN 
GmbH
Bewertungen

39 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 43%
Score-Details

39 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

16 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 21 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Kontrollwahn

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zahlt pünktlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dienstwagen wurde gestellt war aber 6jahre alt.
Jeder Schritt wird kontrolliert sogar der Spritverbrauch wird nachgerechnet.

Verbesserungsvorschläge

Vertrauen Sie Ihren Mitarbeitern oder stellen Sie keine ein.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Herzlichen Dank für Ihre Bewertung. Ich hätte mich gefreut, wenn Sie bereits während Ihrer Betriebszugehörigkeit mit Ihren Kritikpunkten zu mir gekommen wären. Mir ist es neu, dass wir den Spritverbrauch kontrollieren. Ich wäre der Erste, der negativ auffallen würde, da meine Fahrweise in keiner Weise geeignet ist, als spritsparend zu gelten.

Im Rahmen der Abrechnung prüft das Tankkartenunternehmen eventuelle Auffälligkeiten. So wurde vor einigen Jahren entdeckt, dass ein Fahrzeug innerhalb von einer Stunde zwei mal annähernd voll getankt wurde. Ob dabei das Fahrzeug der Ehefrau betankt wurde? Rechnungsprüfung ist eine buchhalterische Pflicht, der sich keine Organisation entziehen kann.

Es ist bei uns üblich, dass neue Mitarbeiter zunächst ein Poolfahrzeug übernehmen und nach einiger Zeit einen Neuwagen konfigurieren. Zu Beginn der Dieselkrise haben wir jedoch für lange Zeit keine Neuwagen mehr gekauft. Erst als Dieselfahrzeuge der EURO 6-dTemp verfügbar wurden, haben wir begonnen die Fahrzeugflotte zu verjüngen.

Man muss die richtigen Freunde haben, dann hat man ein leichtes Leben!

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kollegen sind super, neue Mitarbeiter werden schnell akzeptiert und ins Team integriert!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Schlechtreden von guten Umsätzen, der Umgang von Schichtleitern mit den Kollegen. Der viel zu hohe Druck und das rumreiten auf alten Fehlern!

Verbesserungsvorschläge

Weniger Team und Schichtleiter, Verbesserungsvorschläge werden so zur Flüsterpost. Außerdem bezahlt man Leute die nichts mehr arbeiten, für etwas wo andere während der Arbeit machen!!! Mehr Parkplätze. Arbeitszeiten die Schichtgerecht sind und nicht schon ab 5 Uhr!

Die Führung in der Fertigung sollte grundsätzlich überarbeitet werden! Da gibt es Zuviel Pseudochefs die sich zu wichtig nehmen!

Arbeitsatmosphäre

Dank der Kollegen

Image

Sie hätten gerne ein besseres

Work-Life-Balance

Samstagmorgen kannste oft einplanen

Karriere/Weiterbildung

Das ist doch ganz positiv, Azubis die studieren werden auch gerne wieder im Betrieb gesehen.

Gehalt/Sozialleistungen

BaWü Durchschnittsgehalt!
Bei Lohnverhandlungen erzählen sie was von Überstunden und Schichtzulage und halten einem ewig hin!

Kollegenzusammenhalt

Unter den normalen Arbeitern herrscht ein gutes Verhältnis, manche Schichtleiter wollen aber die Arbeiter gegeneinander ausspielen!

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgang ist sehr gut, zumindest unter den Kollegen...

Vorgesetztenverhalten

Gibt man Kontra, dann werden sie persönlich... die meisten sind halt noch jung und haben keine richtige Erfahrung im Umgang mit Menschen.

Kommunikation

es wird eine hohe Kommunikation verlangt aber die Schicht und Teamleiter vergessen das ganz gerne selbst!

Gleichberechtigung

dieses Wort ist den Team und Schichtleitern fremd! Alle Maschinen müssen besetzt sein, zwei Arbeiter gleichzeitig in Urlaub geht nicht... Schichtleiter sind oft abends nicht da wegen Terminen ;-) braucht ja auch keiner

Interessante Aufgaben

Jeden Tag das selbe, monotone Arbeit egal in welcher Abteilung!


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sehr geehrte/r Mitarbeiter/in,

vielen Dank für Ihre Bewertung.

Wir nehmen Ihre Bewertung ernst, und machen uns ein Bild zu Ihren Kritikpunkten.
Natürlich können Sie sich auch an jeden Vorgesetzten im Unternehmen oder gerne direkt an mich wenden. Die Tür steht offen und das Feedback unserer Mitarbeiter ist uns sehr wichtig, um uns in den angesprochenen Punkten zu verbessern.

Wir würden uns über ein persönliches Gespräch mit Ihnen sehr freuen.

Ich kann nur abraten

2,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zusammenhalt der Mitarbeiter untereinander.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ganz klar das Vorgesetztenverhalten und die komplette Organisation des Vertriebs, besonders im Süden.

Verbesserungsvorschläge

Die Mitarbeiter vernünftig ausbilden und mit Kompetenz zum Kunden schicken. Weniger Masse und hohe Schlagzahl (im Schnitt werden 300 Termine verlangt), größeren Fokus auf zielorientierten und vernünftigen Vertrieb. Im Moment geht man davon aus, das man den Vertrieb ausschließlich über viele Termine organisieren kann. Was jedoch dazu führt das die Qualität der Termine komplett im Keller liegt. Man fährt halt überall hin wo sich ein Termin auftut, Hauptsache man kann einen Bericht schreiben. Tut man dies nicht, kommt sehr schnell die Kündigung. Im Allgemeinen weniger Show und mehr Substanz!

Arbeitsatmosphäre

Kommt ganz auf den Bereich an. Direkter Vorgesetzter sehr gut und verständnisvoll, federt sehr vieles ab was aus Offenburg kommt. Vertriebsleitung ausschließlich auf eigene Ziele fokussiert, Entscheidungen die mit berechtigten Kompetenzen getroffen werden, werden oft kassiert. Kein Vertrauen in seine Mitarbeiter "alle unfähig außer ich". Absprachen werden im Nachhinein abgeändert, besonders im Bereich der Provisionen. Wenn man vor der Geschäftsleitung mal wieder zeigen muss wie sehr man alles im Griff hat, wird in Aktionismus verfallen, der häufig auch zur Kündigung einzelner Mitarbeiter führt.

Image

Image sicher gut, wobei in der Branche inzwischen mehr und mehr ein sehr schlechter Ruf aufkommt. Merkt man auch an der inzwischen sehr hohen Fluktuation. Im Vertrieb inzwischen durchschnittliche Verweildauer von 2-3 Jahren.

Karriere/Weiterbildung

Einarbeitung dauert 2,5 Wochen, danach heißt es raus und verkaufen. Produktschulungen werden oft einfach an einem Nachmittag in 2-3 Stunden oberflächlich mit Powerpoint gehalten. Wenn man tiefer in die Materie einsteigen will, muss man dies anhand des Katalogs tun, was bei ca. 80.000 Artikeln jedoch kaum umzusetzen ist.

Gehalt/Sozialleistungen

Verhandelt jeder selber.

Kollegenzusammenhalt

Unter den Kollegen sehr gut! Gerade auf der Führungsetage sehr starkes Konkurrenzdenken und Selbstdarstellerei.

Vorgesetztenverhalten

Hier wirklich wahnsinnig schlecht. Die Regionalvertriebsleiter sind hier noch auszunehmen, da diese den Markt und die Anforderungen kennen. Hier wird auch sehr viel abgefedert, da man sich hier im klaren ist, dass die Vorgaben die aus der Zentrale kommen nicht umsetzbar sind. In den höheren Führungsebenen ist nur sehr wenig Kenntnis über die Anforderungen des Marktes und der Kunden vorhanden. Man weiß eben alles besser und will auch gar nichts anderes als seine eigene Meinung bestätigt sehen. Vorher getroffene Absprachen werden nicht eingehalten. Mitarbeiter werden dann vor vollendete Tatsachen gestellt, Friss oder stirb.

Arbeitsbedingungen

Rüstzeug um vernünftigen Außendienst machen zu können komplette Fehlanzeige. Man bekommt einen Musterkoffer in die Hand gedrückt, zu dem man aber leider nicht wirklich etwas sagen kann, da man wirklich nur extrem oberflächlich ausgebildet wird. Es wird aber eben verlangt das man die Produkte breit in den Markt bringt. Mit Argumenten, bzw. mit Ansatzpunkten für eine gute und umfassende Beratung des Kunden wird es dann aber leider sehr dünn. Der Innendienst und die Logistik arbeiten sehr gut, man kann zumindest mit kurzen Lieferzeiten argumentieren, ansonsten hat man als Vertriebler leider kaum Argumente. Im Großen und Ganzen muss man leider sagen, alles nur Show und ganz schlimmer Vertrieb, nach dem Motto "Druck auf den Außendienst, der soll gefälligst Druck auf den Kunden machen".

Kommunikation

Zwischen den Mitarbeiter sehr gut. Jedoch sehr schlechte Information über die Produkte die man verkaufen soll.

Interessante Aufgaben

Als Vertriebler ist man nicht mehr als ein schlecht ausgebildeter Verkäufer. Beratung des Kunden ist gar nicht gewünscht. Alle Fragen die beim Kunden aufkommen werden an den Innendienst weitergegeben. Der Außendienstler hat keine Ahnung von den Produkten, die Einarbeitung beträgt 2,5 Wochen! Man hat das Gefühl das auch gar nicht gewollt ist Kompetenz als Außendienstler auszustrahlen.


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sehr geehrter Mitarbeiter,

vielen Dank für die Mühe, die Sie sich bei der Bewertung Ihres Arbeitsplatzes gemacht haben. Die von Ihnen erwähnten Punkte schauen wir uns genau an. Ihre Kommentare helfen uns, um uns noch weiter zu verbessern.

Zu Ihren Bemerkungen nehmen wir an dieser Stelle gerne Stellung.
Wir sind noch weit davon entfernt 80.000 unterschiedliche Produkte zu haben. Das vermutlich von Ihnen verantwortete Produktportfolio betrifft 5 Produktfamilien, innerhalb derer das anzueignende Wissen jeweils identisch ist.

In unserer 2,5 wöchigen Einarbeitung am Anfang, die sicherlich eine anstrengende Schulung bedeutet, wurden Sie darauf hingewiesen, dass Sie sich jederzeit zu Nachschulungen anmelden können, deren Inhalt Sie anhand Ihres Schulungsbedarfs bestimmen. Bitte geben Sie den Kollegen/innen, die Sie schulen, die Chance Ihnen das Wissen zu vermitteln.

Ein Mitarbeiter im Vertriebsaußendienst hat bei uns als Kernaufgabe, Kunden zu besuchen, und darauf aufbauend, Geschäftsbeziehungen aufzubauen. 300 Kundenbesuche bedeuten aufgerundet 8 Kundenbesuche pro Arbeitswoche. Für einen Mitarbeiter, der sein Vertriebsgebiet als Neuling kennenlernt und demzufolge keine halbtägigen Besuchstermine hat, ist dies unseres Erachtens ein fairer Wert.

Gerne würde ich mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch Ihre Vorschläge zur Optimierung unserer Einarbeitung/ Weiterbildung besprechen.

Absolut unprofessionelles Verhalten / Die Ausendarstellung ist gut, aber hinter den Kulissen ist es unvorstellbar!

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Beschaffung / Einkauf gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Zu wenig Platz für all die Dinge die zwangsläufig verbessert werden müssen!

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmösphäre im Team ist grauenhaft, so etwas habe ich noch nie erlebt, das war auch mit ein Grund, für meine Kündigung.

Image

Außen hui, innen ....

Work-Life-Balance

Muss für die Vorgesetzten / Verantwortlichen ein absolutes Fremdwort sein

Kollegenzusammenhalt

In der gesamten Firma gibt es die ein oder andere Person mit welcher man auf menschlicher Ebene echt gut klar kommen kann, aber auch hier ist das Gesamtkonstrukt grauenhaft.

Vorgesetztenverhalten

Hier kann ich keine seriöse Bewertung abgeben...

Kommunikation

Von manchen Personen wird man vorbildlich informiert, aber im großen und ganzen auch hier eine extreme Minusleistung!

Gehalt/Sozialleistungen

Gehaltszahlungen sind unterirdisch.

Interessante Aufgaben

Viele Langweilige Dinge...


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Arbeitsbedingungen

Teilen

Toller Arbeitgeber!

4,6
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Fazit: Toller Arbeitgeber, der sich um seine Mitarbeiter kümmert. Ich habe gerne hier gearbeitet!

Arbeitsatmosphäre

Es herrscht eine lockere Atmosphäre: Flache Hierarchien und kurze Dienstwege sorgen für schnelle Entscheidungsfindungen. Mit wenigen Ausnahmen sind sich alle Mitarbeiter "per Du", was sich sehr positiv auf das Betriebsklima auswirkt und zu einem offenen Umgang beiträgt.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt unter den Kollegen würde ich als sehr gut beschreiben. Das betriebliche Sommerfest, die alljährliche Weihnachtsfeier aber auch außerbetriebliche Aktionen sorgen dafür, dass sich die Mitarbeiter (trotz der Unternehmensgröße von ca. 300 Mitarbeiter!) kennen und sich austauschen.

Vorgesetztenverhalten

Ich war mit meinen Vorgesetzten sehr zufrieden. Ich hatte immer das Gefühl, dass mein direkter Chef hinter mir stand und mir Freiräume einräumte. Es fanden in regelmäßigen Abständen Mitarbeitergespräche statt, welche Möglichkeit zum Austausch boten.

Arbeitsbedingungen

Arbeiten in einem modernen Arbeitsumfeld: Die Arbeitsplätze sind allesamt mit höhenverstellbaren Schreibtischen und 2 Bildschirmen ausgestattet. Die Büros, gerade im Neubau des Unternehmens, sind sehr hell, klimatisiert und auf allen Etagen gibt es eine kleine Teeküche. Des Weiteren gibt es eine sehr schöne und große Kantine und eine Terrasse, welche vor allem im Sommer dazu einlädt die Mittagspause draußen zu verbringen.

Gehalt/Sozialleistungen

• Faire und pünktliche Entlohnung
• Umfangreiche Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind/waren interessant und abwechslungsreich. Eigenverantwortliches Arbeiten wird gefordert, was zugleich die Möglichkeit bietet eigene Ideen einzubringen und diese auch umzusetzen.


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Ausbildung bei Hiwin

3,8
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r abgeschlossen.

Verbesserungsvorschläge

- Mehr Abteilungsdurchgänge
- Mehr Kontakt zu anderen Azubis
- Einarbeitungsplan für Azubis


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Teilen

Schwache Führungskräfte

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/in

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Umgang mit untergeordnetem Personal
- Verbesserungsvorschläge werden nicht angenommen oder umgesetzt
-sehr hohe Fluktuation
- Parkmöglichkeit

Verbesserungsvorschläge

- Verbesserungsvorschläge von Mitarbeiter bezüglich Umgang mit untergeordneten Kollegen annehmen
- Auf Augenhöhe diskutieren ohne Befehlston
- Mitarbeiter Fördern


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Nicht empfehlenswert...

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Image

Es wird alles getan um den Schein aufrecht zu erhalten.... "Es ist nict immer alles Gold was glänzt"

Work-Life-Balance

flexible Arbeitszeiten? Überstunden frei nehmen?? Weit gefehlt, asiatische Kultur....

Gehalt/Sozialleistungen

Die Bezahlung ist sehr schlecht!

Kollegenzusammenhalt

Aus jeder Abteilung gibt es ein oder zwei sehr nette Kollegen, im großen und ganzen ist es allerdings eine Katastrophe.

Vorgesetztenverhalten

Wie manche Menschen zu Vorgesetzten werden?


Arbeitsatmosphäre

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Mir machts Spaß seit meinem ersten Arbeitstag...

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Mir machts Spaß seit meinem ersten Arbeitstag...

Work-Life-Balance

Die Abteilung muss besetzt sein, ansonsten ist die Urlaubsgestaltung sehr felxibel und wird direkt mit den jeweiligen Kollegen abgestimmt. Überstunden fallen an, können aber auch abgefeiert werden. Die allgemeine Gleitzeitregelung könnte noch etwas flexibler gestaltet werden.

Kollegenzusammenhalt

Sehr gut, so wie es sein soll. Bei 300 Mitarbeitern gibt es natürlich auch immer mal eine Ausnahme...

Vorgesetztenverhalten

Ich bin mit meinen Vorgesetzten sehr zufrieden. Natürlich gibt es dennoch Punkte die verbessert werden könnten. Das gehört aber nicht in diesen Kommentar, sondern in mein nächstes Mitarbeitergespräch, das mehrmals jährlich stattfindet.

Arbeitsbedingungen

Schöne, helle Arbeitsplätze in einem 1 Jahr alten Bürogebäude, ausreichende Anzahl moderner Besprechungsräume, im Sommer klimatisiert und im Winter gut beheizt, PC und Arbeitsmaterialien sind immer auf dem aktellem Stand.

Kommunikation

In meinem Arbeitsumfeld wird wöchentlich über alle aktuellen, abteilungsinternen Themen und Aufgaben gesprochen, allgemeine Informationen der Geschäftsleitung gibt es auf Mitarbeiterversammlungen, Weihnachts- und Betriebsfeiern, per Mail, Schwarzes Brett,...

Gleichberechtigung

Wiedereinsteigern wird die Möglichkeit geboten halbtags, stundenweise oder ganztägig zu arbeiten.

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreich, fordernd und alles andere als langweilig. Das Arbeitspensum ist hoch, aber machbar. Reichen 100% nicht aus, werden Aufgaben neu verteilt. Eigeninitiative ist gefordert und wird gefördert...


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Guter und fairer Arbeitgeber

3,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

+Regelmäßige Gehaltsanpassungen
+Viele Freiheiten im Alltag
+offene Kommunikation mit meinem direkten Vorgesetzten
+persönlicher Umgang mit Kollegen
+Gute Sozialleistungen
+ Firmenwagen mit unbegrenzten Km

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-Sehr viele Meetings, die vom Tagesgeschäft abhalten

Verbesserungsvorschläge

Etwas mehr Fortbildungsmöglichkeiten wären wünschenswert, um seine eigene Position stets weiterzuentwickeln


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN