Let's make work better.

Kein Logo hinterlegt

horizont 
group 
gmbh
Bewertungen

22 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,0Weiterempfehlung: 57%
Score-Details

22 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

12 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 9 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Meine Ausbildung bei horizont ist super!

4,4
Empfohlen
Auszubildende:rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende:r im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kennlerntage bei horizont waren klasse. Alle sind super nett. Wenn man mal fragen hat, steht einem immer einer zur Seite.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Vergütung ist leider bei anderen Arbeitgebern besser.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Tolles Betriebsklima und vielfältige Aufgaben

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Home Office, technische Ausstattung, Gesundheitsmanagement, Betriebsklima

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Teilweise hakt es in der Kommunikation

Arbeitsatmosphäre

Es sind alle super hilfsbereit und der Zusammenhalt im Team ist toll!

Work-Life-Balance

Homeoffice, Gleitzeit, Verständnis für Familienangelegenheiten

Karriere/Weiterbildung

Förderung und Unterstützung bei Weiterbildungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Verschiedene Projekte und Angebote

Kollegenzusammenhalt

Sehr kollegiale Atmosphäre und Arbeitsweise

Vorgesetztenverhalten

Vertrauenswürdig, verständnisvoll, fair, emphatisch

Arbeitsbedingungen

Helle Räume, gute technische Ausstattung und Hilfsmittel, Gesundheitsmanagement

Kommunikation

Regelmäßige Meetings

Interessante Aufgaben

Vielfältige Aufgaben, stetig neue Projekte


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Nicht zu empfehlen

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr für dieses Unternehmen gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Vielleicht mal hinterfragen, warum so viele Leute sich dazu entscheiden das Unternehmen verlassen

Arbeitsatmosphäre

Hier hat niemand ein Geheimnis gemacht, dass er lieber woanders arbeiten würde

Image

Die Presentation in der Öffentlichkeit spiegelt leider nur teilweise die Realität wieder

Work-Life-Balance

kurzfristige Planungen sind oft kein Problem.

Karriere/Weiterbildung

Trifft hier größenteils auf Ablehnung

Gehalt/Sozialleistungen

2 kleine Gehalterhöhungen in den letzten 10 Jahren. Der Abstand zu Unternehmen, wo es zumindest jährlich einen Inflationsausgleich gibt, wächst Jahr für Jahr. Gehaltsanpassungen sind hier eher ein Tabu-Thema.

Vorgesetztenverhalten

Hier kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen. Das größte Problem in dieser Firma.

Kommunikation

Was ist Kommunikation?

Interessante Aufgaben

Ab und zu gibt es interesannte Aufgaben.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Da ich leider nut Praktikant war kann ich manches nicht Beurteilen jedoch muss ich dies bewerten. Ich fand es sehr gut.

3,3
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr für dieses Unternehmen gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

ist wie eine Familie

Karriere/Weiterbildung

Man kann über seine Karriere mit den Entsprechenden persohnen reden und verhandeln. Kann ich jedoch nicht weiter Bewerten

Umgang mit älteren Kollegen

Die Konversationen waren auf Augenhöhe

Vorgesetztenverhalten

Man hat sich gegenseitig respektiert und keiner hat sich als was besseres gesehen

Kommunikation

unter den Kolege in der Abteilung gut außerhalb der Abteilung jedoch eher schlecht


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Langfristig Beschäftigung mit durchschnittlicher Bezahlung ist ein Fremdwort

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitgeber hat für jeden ein offenes Ohr!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Toilettenhygiene und eine Überheblichkeit in Leitungspositionen gerade Personalabteilung.

Verbesserungsvorschläge

Realitätsnahen Gehalt zahlen um Mitarbeiter zu motivieren.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmospähre innerhalb der Abteilung ist gut durchwachsen, verstehst du dich mit deinen Kollegen gut wird es ertragbar. Denkst du mit oder willst wichtige Informationen mitteilen bekommst du grundlegend eine auf den Deckel und wirst nicht angehört. Mitdenken ist hier NICHT erwünscht!

Image

Ein Lob an wartende, treue und geduldige Kunden.

Work-Life-Balance

Das Konzept ist gut, neben vielen Jobs welche als Gleitzeit angeboten werden hast du dich an strikte Zeitvorgaben zu halten und darfst diese nur um wenige Minuten verfehlen bevor du den nächsten Anschiss zu erwarten hast. Auch schön für Sportler ist das Hauseigene "Fitnessstudio" mit welchen nach wie vor geworben wird. Diese hat aber seid mehr als 2 Jahren aufgrund Corona geschlossen und wird auch bestimmt nicht mehr öffnen. Auf nachfrage bekommt man nur die Leichtsinnige Antwort "Corona ist immer noch existent!"

Karriere/Weiterbildung

Ist hier nicht gegeben, fragst du im Vorstellungsgespräch nach möglichen Weiterbildungen wird dir eine Festanstellung unterbunden welche aber nicht gehalten werden kann. Trotz angeblich flacher hierachie musst du in einer adeligen Familie geboren sein um hier was zu erreichen, oder bückst dich, bist still und lässt dir alles gefallen bis du deine gewünschte Position hast um deinen Frust an Kollegen auszulassen!

Gehalt/Sozialleistungen

Modernes Gehalt ist hier Fehlanzeige! Die Preise steigen, der Lohn bei horizont bleibt gleich. Hier verlierst du jedes Jahr -3% an Kaufkraft! Viele Kollegen liegen bereits bei mehr als -25%. Eine Lohnerhöhung ist hier so selten wie Wasser in der Wüste, denk nicht erst dran! Zu anderen Firmen in der Umgebung liegt dein Gehalt 20-30% unter dem Durchschnitt, auch langjährige Erfahrung wird hier nicht bezahlt. Trotz Arbeitskräftmangel sind die Personalkosten derartig hoch das kein Geld für lang beschäftigte Kollegen übrig ist um deren Motivation zu fördern. Die Mühlen mahlen langsam!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wir sind ja so Öko! Nein! Nur weil wir recyceltes Papier nehmen heißt es noch lange nicht das 100 Seiten Betriebsanleitung pro Produkt die Umwelt fördert. Bereits angesprochene digitale Lösungen werden abgeschmettert wie ein Aufschlag von Steffie Graf. Umweltbewusstes Denken in einem teils Agrar unternehmen ist Fehlanzeige! Was erwartet man auch wenn ein Unternehmen Agrar- und Straßenbauprodukte gleichzeitig vertreibt?

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Abteilung halten die Kollegen zusammen, dennoch solltest du aufpassen wem du was erzählst weil alles hier negative Folgen für dich haben kann. Du brauchst dich nicht zu wundern wenn morgens eine Kündigung auf deinem Tisch liegt. Du brauchst dich auch nicht zu wundern wenn du nach der Arbeit einen Unfall mit deinem Fahrrad baust weil wieder einmal deine Bremsen oder Radschrauben manipuliert wurden, eingriff vom Arbeitgeber gegen solche Vorkomnisse ist Fehlanzeige!

Umgang mit älteren Kollegen

Alt solltest du hier nicht werden!

Vorgesetztenverhalten

Die Geschäftsführung ist gut und trägt das Herz am rechten Fleck, hast du ein Problem wirst du hier angehört und dein Problem Ernst genommen. Innerhalb der Abteilung eher ein schlechter Witz!

Arbeitsbedingungen

Wichtige Positionen innerhalb deiner Abteilungen erledigen manche Aufgaben nicht weil sie angeblich besseres zu tuen hätten, somit wird dein Arbeitsablauf gestört und du kannst teilweise Tagelang nicht richtig arbeiten und lungerst nur vor dich hin. Wenn du damit umgehen kannst, aber auch mit dem Druck leben kannst welcher ausgeübt wird, weil nachher alles auf einmal fertig werden muss bist du hier richtig!

Kommunikation

Jeder Kollege kennt hier den Buschfunk, hier solltest du ein Ohr an die Flurtür hängen. Wichtige Informationen über die du berichtest werden grundsätzlich überlesen wenn du gar eine Antwort auf einen Hilferuf bekommst.

Gleichberechtigung

Einen Impfbonus nur für geimpfte aus Solidarität ist ein Witz, entscheidest du dich bewusst gegen die Impfung wirst du als Mensch 2ter Klasse angesehen. In vielen anderen Punkten ist es hier nicht anders.

Interessante Aufgaben

Monotone Aufgaben sind Alltag, hast du eine Position welche keinen erhöhten Abschluss mit sich zieht kannst du damit rechnen das du zum Putzen verdreckter Ware abgestellt wirst oder über einen gewissen Zeitraum Produktionsarbeiten zu erledigen egal ob es zu deinem Arbeitsprofil passt oder nicht. Du bist hier die billige Arbeitskraft!

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Familiäres Unternehmen

3,6
Empfohlen
Auszubildende:rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende:r absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

-Abläufe der Abteilungen, kennenlernen aller Prozesse
-Nette Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-die Kommunikation untereinander muss stimmen

Verbesserungsvorschläge

-Vergütung anpassen
-Kommunikation passt nicht immer

Arbeitsatmosphäre

Angenehm und Familiär

Arbeitszeiten

Gleichzeit :-)

Ausbildungsvergütung

Eher schlecht...

Die Ausbilder

Alle Ausbilder sind sehr nett, nehmen sich die Zeit für die Azubis und geben meist viel Verantwortung.

Spaßfaktor

Durch Corona leidet der Spaß leider häufig, dennoch ist es in allen Abteilungen lustig :-)

Aufgaben/Tätigkeiten

Variieren von Abteilung zu Abteilung


Karrierechancen

Variation

Respekt

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

lieber woanders

1,1
Nicht empfohlen
Ex-FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die treuen und geduldigen Kunden

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

einzelne Personen darf ich leider nicht nennen

Verbesserungsvorschläge

der Umgang mit den Mitarbeitern, die Zusagen die gemacht werden, das sollte doch einmal sehr überdacht werden. Hier steckt sehr viel Potential.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Respektlosigkeit

1,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Überheblichkeit

Verbesserungsvorschläge

Neue Führungsebene

Arbeitsatmosphäre

Corona kennt man dort nicht

Kollegenzusammenhalt

Sitzen alle im gleichen boot

Umgang mit älteren Kollegen

Alt sollte man nicht werden

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte absolut respektlos

Kommunikation

Was ist Kommunikation


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Ehemals ein TOP-Arbeitgeber

3,7
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich Design / Gestaltung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Zusammenhalt in den einzelnen Abteilungen ist überwiegend in Ordnung .

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Entscheidungsfindung und die Umsetzung einmal getroffener Entscheidungen könnte stark gestrafft bzw. optimiert werden.

Verbesserungsvorschläge

Die Gehälter an den Markt anpassen, um gute Mitarbeiter zu halten bzw. zu gewinnen.

Kollegenzusammenhalt

Ich hatte wunderbare Kollegen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Überheblich und chaotisch

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

- wie schon von Vorrednern genannt: Wer definitv und nachweislich unfähig ist, gehört vor die Tür.
- kommt von eurer "Unfehlbaren"-Position weg: So viele Personen kommen nicht nur mit Problemen, sondern mit konkrekten Lösungen und Verbesserungen und wollen nur ein wenig Unterstützung. Wenn dann *gar keine* Antwort kommt, ist das schwach.
- verfolgt lieber echte, langfristige und vor allem durchdachte Strategien als die ganzen Hauruck-Aktionen, die nach zwei Wochen wieder im Sande verlaufen (Beispiele: Vorschlagswesen, "Gesundheitsprogramm", die unzähligen QM-Offensiven).
- mehr Konsequenz: überall gibt es zu viel Wischi-Waschi, ein bisschen hiervon, ein bisschen davon... Dann lieber nur eine Sache, eine Strategie, ein Fokus - dafür aber richtig.

Arbeitsatmosphäre

Variabel. Man kann es oftmals sehr ruhig angehen lassen, wenn gewünscht. Dafür muss man sich allerdings auch mit hektischen Phasen abfinden, wenn plötzlich Termine eingehalten werden müssen, von denen man aufgrund von Fehlplanung oder -kommunikation noch nie etwas gehört hat. Regelmäßig treten irgendwelche Katastrophen auf, die am besten gestern ausgebügelt sein müssen und jede Planung zunichte machen.

Image

Neutral. Typische Reaktion ist: "ach ja, die gibt's ja auch". Man ist aber mehr für die ruhmreichere Vergangenheit denn für die Gegenwart bekannt. Wer von internen Abläufen weiß, ist meist etwas weniger wohlgesonnen. Das Unternehmen selbst hat hingegen ein deutlich positiveres Selbstbild, hier herrscht eine gewisse Diskrepanz zwischen Schein und Sein.

Work-Life-Balance

Grundsätzlich gut. Weitgehend freie Zeiteinteilung, auch kurzfristige Planungen sind oft kein Problem.

Karriere/Weiterbildung

Is' nich. Die oft zitierten flachen Hierarchien wirken sich auch auf Weiterentwicklungsmöglichkeiten aus und Führungskräfte werden in den letzten Jahren in der Tendenz ohnehin lieber eingestellt als ausgebildet. Lehrgänge und Schulungen dürfen am liebsten nichts kosten und man muss sich um alles selbst kümmern. Allgemein stoßen diese Themen auf Desinteresse bis Ablehnung. Das firmeninterne "Schulungsprogramm" ist ein Witz.

Gehalt/Sozialleistungen

Eher schlecht. Besser bezahlte Stellen liegen 20..40% unter IG-Metall-Tarifen und werden gerne auch mal schlechter eingestuft. Im Bereich der Produktion stöhnen die Verantwortlichen immer, wenn der gesetzliche Mindestlohn angehoben wird... Dafür wird pünktlich und regelmäßig bezahlt, es gibt Urlaubs- und Weihnachtsgeld.

Kollegenzusammenhalt

Nimmt ab. Unter "Alteingesessenen" noch gut bis sehr gut, sonst deutlich schlechter und insgesamt nachlassend. Vorgesetzte beteiligen sich an diesem Prozess, indem sie sich öffentlich über Mitarbeiter und auch andere Führungskräfte äußern (selten positiv).

Umgang mit älteren Kollegen

Gemischt. Viele werden ob Ihrer Erfahrung und ihres Arbeitseinsatzes sehr geschätzt und bleiben dem Unternehmen bis zur Rente oder darüber hinaus treu. Auch eingestellt werden einige, wenn auch der Fokus eher auf jüngeren liegt. Es kommt aber auch schon mal vor, dass Personen Ü60 nach mehreren Jahrzehnten Betriebszugehörigkeit "freiwillig" das Unternehmen verlassen oder mit knapp 50 von Vorgesetzten öffentlich darüber in Kenntnis gesetzt werden, sie seien "zu alt" oder "nicht mehr innovativ".

Vorgesetztenverhalten

Miserabel. Eines der größten Probleme des Unternehmens; ein großer Teil der eingangs genannten Überheblichkeit ist hier zu verorten. Irgendwo in den Standardverträgen für Abteilungsleiter muss ein Passus stehen, dass sie sich als unfehlbar betrachten und dementsprechen auftreten dürfen. Tatsächlich ist jedoch der Fall, dass ein großer Teil weder fachlich noch menschlich dazu geeignet ist, Mitarbeiter zu führen, die wiederum diese zur Schau gestellte Selbsteinschätzung ebenfalls wahrnehmen und für sich entsprechend bewerten. In der Folge entsteht eine Kluft zwischen diesen höheren Spähren und dem gemeinen Fußvolk, was sich dann auch in Kommunikation und Umgang bemerkbar macht und zu einer nicht geringen Anzahl resignierter und frustrierter Mitarbeiter führt. Es gibt nicht wenige Fälle, die nicht nur an der Grenze zu Mobbing (oder "Bossing") liegen, sondern diese weit überschreiten.

Arbeitsbedingungen

Optimierungsbedürftig. Insbesondere den Gebäuden merkt man ihr Alter und mangelnde Pflege inzwischen an. EDV ist eine Dauerbaustelle, in einigen Abteilungen finden Telefonsupport und Flex-Arbeiten Seite an Seite statt. Arbeitsmittel fehlen, sind kaputt oder wurden vor 30 Jahren mal im Sonderverkauf erstanden. Neuanschaffungen, die Geld kosten, stoßen selten auf Gegenliebe (das gilt auch für halbwegs brauchbare Bürostühle, für die nach jahrelangem Kampf ein Machtwort der Betriebsärztin notwendig war).

Kommunikation

Nicht vorhanden. (Verlässliche) Informationen gibt es grundsätzlich nicht, und schriftlich festgehalten schon mal gar nicht. Man ist gut beraten, ein Ohr am Flurfunk zu haben, damit man wenigstens *etwas* mitbekommt. Oftmals wird auch viel geredet, aber wenig gesagt. Es wurden andererseits auch schon strategische Ziele für ganze Abteilungen innerhalb einer einzigen Besprechung entworfen, beschlossen, verkündet, zurückgezogen und erneut verkündet. Am nächsten Tag wusste niemand mehr davon (der Verkünder eingeschlossen).

Interessante Aufgaben

Viel Routine. Oft wird aus der zwölften Variante die dreizehnte geschaffen, dadurch halten sich dann auch Neuerungen und Herausforderungen in Grenzen. Man kann interessante Tätigkeiten finden, muss diese aber oft selbst schaffen und ihren potentiellen Nutzen lange und oft verteidigen.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 29 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird horizont group durchschnittlich mit 3 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt unter dem Durchschnitt der Branche Transport/Verkehr/Logistik (3,3 Punkte). 67% der Bewertenden würden horizont group als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Ausgehend von 29 Bewertungen gefallen die Faktoren Kollegenzusammenhalt, Gleichberechtigung und Umgang mit älteren Kollegen den Mitarbeitenden am besten an dem Unternehmen.
  • Neben positivem Feedback haben Mitarbeitende auch Verbesserungsvorschläge für den Arbeitgeber. Ausgehend von 29 Bewertungen sind Mitarbeitende der Meinung, dass sich horizont group als Arbeitgeber vor allem im Bereich Kommunikation noch verbessern kann.
Anmelden