Navigation überspringen?
  
hubergroup Deutschland GmbH (Kirchheim / Deutschland)hubergroup Deutschland GmbH (Kirchheim / Deutschland)hubergroup Deutschland GmbH (Kirchheim / Deutschland)hubergroup Deutschland GmbH (Kirchheim / Deutschland)hubergroup Deutschland GmbH (Kirchheim / Deutschland)hubergroup Deutschland GmbH (Kirchheim / Deutschland)
 

Firmenübersicht

Arbeitgeber stellen sich vor

Für Ihr Unternehmen hier werben

Bewertungsdurchschnitte

Neue Bewertungen

Arbeitgeberbewertungen

1,62
  • 30.06.2016

braindrain by hubergroup

Firma hubergroup Deutschland GmbH (Kirchheim / Deutschland)
Stadt Kirchheim
Jobstatus Ex-Job seit 2016
Position/Hierarchie Angestellte/r - Arbeiter/in
Unternehmensbereich Sonstige

Pro

Nähe zum Heimstettner See. Kann man nach der Arbeit ein wenig abschalten.

Contra

Eine Unternehmensgruppe in einem schrumpfenden Markt zu restrukturieren ist keine leichte Aufgabe.
Schwierig wird es, wenn Entscheidungen von oben auf einer tieferen Ebene nicht umsetzbar sind, weil der Teufel im Detail steckt – und Chefs ab einer bestimmten Detailtiefe nicht mehr folgen können. Das ist noch nichts Neues und nachvollziehbar.
Aber schlimmer wird es, wenn solche Entscheidungen einen politischen Hintergrund haben. Jedes noch so gute Argument, das „vorstandsverständlich“ formuliert wird, hat hier keine Chance. Es muss umgesetzt werden, was beschlossen wurde – Punkt. Dazu kommen widersprüchliche Schnellschüsse aus dem Tagesgeschäft. Motivierend?
Bei kompetenten oder engagierten Mitarbeitern löst eine solche Unternehmensführung den Eindruck aus, dass in vielen Dingen das Pferd von hinten aufgezäumt wird, oder dass einzelne ihren Einfluss nutzen, um die heißen Kartoffeln möglichst schnell loszuwerden. Man stelle sich vor, man ist im mittleren Management, muss seinen Mitarbeitern das beibringen und seinen Chefs die unerreichbaren Ergebnisse liefern. Sehr motivierend!
Die Zielvereinbarungen der Abteilungen sollen bis zu einem gewissen Grad gegenläufig sein, damit der Druck entsteht, interne Prozesse und Kommunikation ständig zu optimieren. Solange dies zum Wohle und im Sinne des Geschäfts stattfindet, ist das auch gut so. Aber man kann sich vorstellen was passiert, wenn Häuptlinge ihre Indianer losschicken, um die Skalps zu holen. Da fängt der Kollegenzusammenhalt beim Gang zur Kantine an und hört nach dem Mittagessen auch ganz schnell wieder auf. Und standortübergreifend? Jeder macht seins – von Montag bis Freitag um eins. Natürlich gibt es Ausnahmen! Große Familie, bunte Vielfalt (in der Druckfarbenindustrie!), blühende Landschaften – bekannte Worte?
Fazit: die Guten gehen oder arrangieren sich in ihrer Nische, die anderen wissen, wie sie mit den Chefs umzugehen haben. Auch für die hubergroup gilt leider die alte Karriereweisheit: Lass die Finger von einem Unternehmen im Umbruch – es kann nur schiefgehen. Man lese dazu die Bewertung „Unternehmen im Wandel“ weiter unten: ein Manager, der sagt „Hier sind noch einige Baustellen, die aber gerade für neue Mitarbeiter, die jetzt einsteigen große Chancen bieten können.“ Der braindrain offenbart sich auch schon in der oberen Etage. Motivierend? Nun, du weißt selbst am besten, was für ein Typ Mitarbeiter du bist. Wähle weise!
Diese Firma hat das Potenzial sich zu behaupten, sofern sie die weitere Restrukturierung vernünftig vorantreibt – und die bei weitem noch nicht abgeschlossen ist – wir haben es hier vielmehr mit Restrukturierung der Restrukturierung der Restrukturierung zu tun. Es bleibt zu wünschen, dass dies Unternehmen nicht schneller verschwindet als der Markt, in dem es agiert.

1,85
  • 24.05.2016
  • Standort: Kirchheim-Heimstetten

Ein altehrwürdiger Druckfarbenhersteller, der den Übergang ins digitale und papierlose Zeitalter nicht schafft.

Firma hubergroup Deutschland GmbH (Kirchheim / Deutschland)
Stadt Kirchheim
Jobstatus Ex-Job seit 2016
Position/Hierarchie Management/Führungskraft
Unternehmensbereich Administration / Verwaltung

Arbeitsatmosphäre

Völlig veraltete Büro-, Sozial- und Produktionsräume. Dazu kommt eine Atmosphäre, di eeindeutig sagt: "Zieh den Kopf ein, genieße drei Jahre München und such Dir dann einen richtigen Job."

Vorgesetztenverhalten

Hier sind Chefs diejenigen, die mobben, dissen und die Mitarbeiter kompromittieren. Führungsworkshops wurden kürzlich angeboten und durchgeführt, aber wenn die oberste Leitung sich an die eigenen Spielregeln nicht hält, ist das rausgeworfenes Geld. Zudem ist Veränderung das einzige, das das Überleben sichern könnte, aber echter Change wird erfolgreich - auch von ganz oben - abgewehrt.

1,23
  • 28.11.2015

hubergroup Deutschland (Kirchheim / Deutschland): 1,23 von 5

Firma hubergroup Deutschland GmbH (Kirchheim / Deutschland)
Stadt Kirchheim
Jobstatus Ex-Job seit 2015
Position/Hierarchie Management/Führungskraft
Unternehmensbereich Administration / Verwaltung
Arbeitsatmosphäre
Vorgesetztenverhalten
Kollegenzusammenhalt
Interessante Aufgaben
Kommunikation
Gleichberechtigung
Umgang mit Kollegen 45+
Karriere / Weiterbildung
Gehalt / Sozialleistungen
Arbeitsbedingungen
Umwelt- / Sozialbewusstsein
Work-Life-Balance
Image

Vergleich Gesamt-Score auf kununu

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen auf kununu  auf Basis von 1.343.000 Bewertungen

hubergroup Deutschland GmbH (Kirchheim / Deutschland)
1,55
kununu Durchschnitt
3,18

Dieses Unternehmen im Vergleich zu allen anderen Unternehmen aus der Branche Chemie  auf Basis von 6.865 Bewertungen

hubergroup Deutschland GmbH (Kirchheim / Deutschland)
1,55
Durchschnitt Chemie
2,98

Bewerbungsbewertungen

1,50
  • 13.07.2016
  • Neu

Polizeiliche Verhörmethoden

Firma hubergroup Deutschland GmbH (Kirchheim / Deutschland)
Stadt Kirchheim
Beworben für Position Sachbearbeiter
Jahr der Bewerbung 2016
Ergebnis selbst anders entschieden

Bewerbungsfragen

  • Stärken / Schwächen wurden abgefragt und der übliche Krams - alles sehr altbacken und misstrauisch
  • man fragte wieso ich wechseln will, sie gingen sehr spitzfindig auf den Lebenslauf ein, sie meinten Lücken zu sehen wo keine waren, absurde Fragestellungen, mangelnder Respekt, arrogant und eiskalt. Umgang entspricht nicht der heutigen Zeit.
  • Obwohl man mit Gleitzeit geworben hatte, gab es keine Gleitzeit. Im Gegenteil, feste (ungünstige) Arbeitszeit mit wöchentlichem Schichtwechsel (noch viel ungünstiger). Büros so altbacken wie die Verhörmethoden. Viel Leistung verlangen, wenig dafür zahlen. Ich kann nur noch empfehlen keine Gehaltsspanne anzugeben, sondern einen festen Betrag, da sie sonst den geringsten Wert nehmen.

Kommentar

guter Polizist / böser Polizist - ganz schlimme Verhörmethodik

Personen, die sich diese Firma angesehen haben, interessieren sich auch für folgende Unternehmen