Workplace insights that matter.

Login
HypoVereinsbank (UniCredit Bank AG) - Member of UniCredit Logo

HypoVereinsbank (UniCredit Bank AG) - Member of UniCredit Bewertungen

805 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,6Weiterempfehlung: 66%
Score-Details

805 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

363 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 187 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von HypoVereinsbank (UniCredit Bank AG) - Member of UniCredit über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Der wahrscheinlich beste Arbeitgeber im Finanzsektor bzw. kaufmännischen Bereich!

4,6
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Uncredit Bank AG (HypoVereinsbank) in München abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- sehr modern, für eine recht konservative, teils eingestaubte Branche
- starke Identifikation mit der gesamten UniCredit Gruppe als Arbeitgeber (Stolz)
- sehr breite Einblicke in sämtliche Geschäftsfelder
- sehr direkte Kommunikation an die Mitarbeiter durch Vorstände und große Namen in der Bank, das zeugt von einer großen Wertschätzung, auch den Azubis gegenüber

Arbeitsatmosphäre

Generell recht gut aber definitv abteilungsabhängig und sicher auch abhängig von der Altersstruktur der einzelnen Standorte. Der Zusammenhalt zwischen den Azubis, auch aus anderen Jahrgängen und überregional ist sehr stark.

Karrierechancen

Der Fokus liegt zwar stark auf dem Privatkundengeschäft, dennoch werden einem die Türen zu alternativen Entwicklungswegen nicht verschlossen.

Arbeitszeiten

39 Stunden & Gleitzeit. Großer Vorteil zu festen Schichten, wie es bei anderen Banken teilweise der Fall ist.

Ausbildungsvergütung

Vergütung nach Tarifvertrag, vermögenswirksame Leistungen, Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld und individuelle Bonuszahlung im Mai.

Die Ausbilder

Nachdem die Ausbildung in unterschiedlichste Aufenthalte und Bereiche getrennt ist, hat man regelmäßig einen Wechsel der Ausbilder. Dies hat den Vorteil, dass man sich immer wieder neu beweisen kann. Falls man also mit einem Ausbilder mal mehr oder weniger gut klargekommen ist, tuen sich einige Wochen später neue Chancen auf. Die Lerncoaches sollten zentral öfter weitergebildet werden, damit alle Azubis deutschlandweit die gleiche Ausgangssituation haben, was Bewertungen und ähnliches betrifft. Einige Abteilungs-Aufenthalte sind zu kurz geplant.

Spaßfaktor

Relativ hoch. Die Ausbildung wird regelmäßig durch Seminare und Events "erfrischt". Von Karrierebörsen, Infoveranstaltungen und überregionalen Azubi-Treffen war alles dabei. Es wird ein großes Augenmerk auf das deutschlandweite Netzwerk gelegt. Dies wird schon beim Ausbildungsstart durch das einwöchige Event "First-Steps" gestärkt und so wurden auch noch nach dem Ende der Ausbildung, Kontakte in sämtliche Bundesländer gehalten.

Aufgaben/Tätigkeiten

Im Vergleich zu anderen Banken wie Sparkassen und co. erhielten wird eine riesige Bandbreite an Aufgaben und es sind regelmäßige Abteilungswechsel eingeplant. (Vermögenskunden, Geschäftskunden, Immobilienfinanzierung uvm.). Den verschmähten "Schalter" mussten wir im Vergleich zu den Azubis von anderen Banken, nie besetzen - lediglich zum Aushelfen.

Variation

Sehr abwechslungsreich. Auch Projektarbeiten und nicht festgeplante Aufenthalte in außergewöhnlichen Abteilungen sind bei überdurchschnittlichen Leistungen möglich.

Respekt

Keine wirklich negativen Erfahrungen gemacht. Ist aber sicherlich abhängig von den Mitarbeiterstrukturen an den einzelnen Standorten.

Erfahrungen als Azubine bei der HypoVereinsbank

3,6
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Finanzen / Controlling bei UniCreditbank AG (Hypo-und Vereinsbank) in Cham absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Offenheit, man weiß wo man ist
Gelegenheiten sich zu beweisen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu wenig Lob zu viel Kritik

Verbesserungsvorschläge

Mehr Unterstützung in Form von Lernhilfen. Musste mir im Gegensatz zu den Azubis anderer Banken Prüfungs TV selber kaufen.
Und die Mitarbeiter Parkplätze sollten auch für Azubis erlaubt sein

Die Ausbilder

Sehr leistungsbezogen, was sicherlich nicht negativ ist. Man muss sich erst einmal dran gewöhnen, dass in der Bank andere Regeln gelten und man seine Schwäche entweder geheimhalten oder gleich anlegen muss. Definitiv aber eine gute Lehre für das zukünftige Arbeitsleben. Die Ausbilder ( consultans) haben Leider öfter gewechselt, sodass man immer von vorne anfangen musste eine gute Beziehung auszubauen.

Spaßfaktor

Kommt sehr auf die Kollegen und die Filiale an. Ich hatte Glück und vor allem tolle Mitazubis.

Aufgaben/Tätigkeiten

Im Gegensatz zu anderen Banken kommt man als Auszubildender in der HypoVereinsbank an sehr vielen einzelnen Bereichen vorbei. Man merkt jedoch, dass man sehr in den Privatkundenbereich gedrängt wird. Die Tätigkeiten sind standortabhängig

Variation

Siehe ,Tätigkeiten‘

Respekt

Habe den Eindruck ( nicht in jedem Bereich ), dass Männer bevorzugt werden.
Aber dann kann auch einfach nur ein großes Missverständnis sein. Ansonsten gehen alle respektvoll miteinander um.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Duales Studium bei HVB in Kooperation mit einem BWL Studium an der Hochschule München

5,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Finanzen / Controlling bei Hypovereinsbank München in München absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Top Consultants, viele Einsaätze in verschiedenen Bereichen, Freiheit bei Infoaufenthalten und Spezialisierung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Um ehrlich zu sein nichts, es wird sich stets bemüht die Azubis und Dualen Studenten in allen Themen bestens zu versorgen.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

TOP Arbeitgeber

4,6
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei UniCreditbank AG (Hypo-und Vereinsbank) in Cham absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Zahlung und die Arbeitsatmosphäre. Außerdem hat man verschiedene Aufstiegsmöglichkeiten

Verbesserungsvorschläge

Ich finde meinen Arbeitgeber wirklich toll ! Ich habe tatsächlich keine Verbesserungsvorschläge.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Viel gelernt, viel gesehen und viel erlebt!

4,9
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Finanzen / Controlling bei HypoVereinsbank - UniCredit - Deutschland in München absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die vielen Rotationen in der Basisausbildung. Dabei konnte man viele interessante und spannende Abteilungen kennenlernen.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Die mit Abstand beste Ausbildung zum Bankkaufmann weit und breit!

5,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei HypoVereinsbank - UniCredit - Deutschland in München absolviert.

Aufgaben/Tätigkeiten

Bei Sparkassen und Volksbanken habe ich von vielen Klassenkammeraden gesagt bekommen steht man in der Ausbildung NUR am Schalter. Bei der HVB ist exakt das Gegenteil der Fall: man bekommt viele Verantwortungsvolle Aufgaben aus einem breitem Spektrum und wird gefordert und gefordert. Extrem steile Lernkurve!


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Variation

Respekt

Was die Ausbildung bei der HVB einzigartig macht

4,8
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei HypoVereinsbank in München absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gut finde ich, dass die Ausbildung so vielseitig ist und ich mich sowohl fachlich als auch persönlich weiterbilden kann. Vor allem die Feedbackkultur in der HVB ist hervorzuheben, somit bekommt man immer zeitnah Rückmeldung über seine Leistungen und auch Verbesserungsvorschläge für die Zukunft.

Verbesserungsvorschläge

- Ein transparenteres Bewertungsmodell der erbrachten Leistungen in der Ausbildung.
- Eine Aufstellung von verschiedenen Bereichen, in denen man sich nach der Ausbildung bewerben kann

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist sehr angenehm und ruhig. Es gibt immer wieder mal Networking Veranstaltungen oder Betriebsausflüge. Das Verhalten unter Kollegen ist sehr professionell, es gibt keine Lästereien und nur selten kleine Meinungsverschiedenheiten.

Karrierechancen

Dazu kann ich im Moment noch nicht viel berichten, da ich aktuell noch in der Ausbildung bin. Man hört jedoch oft von ehemaligen Azubis, dass diese ihre Wunsch Position erreicht haben/ auf dem Aufstiegspfad zu ihrer Wunschposition sind.
Trotzdem würde ich mir in der HVB eine übersichtliche Aufstellung von Stellen wünschen, die nach der Ausbildung möglich sind.

Arbeitszeiten

Die Wochenarbeitszeit beträgt 39 h und die Arbeitszeit ist flexibel. Mit flexibel meine ich wirklich flexibel. Man kann von morgens bis abends kommen und gehen wann man möchte, wobei es eine Rahmenarbeitszeiit gibt, zu der man anwesend sein sollte ( zw. 9:00 und 15:30)
Jedoch kann man auch hier individuell andere Regelungen vereinbaren. Ich studiere bspw. Neben meinen Praxissemester freiwillig ein weiteres Fach an der Uni, weshalb ich an einem Wochentag schon um 15:15 gehen muss. Dies stellte bisher für keinen meiner Chefs ein Problem dar.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung ist tariflich geregelt und meines Erachtens nach ist das Gehalt für einen Duales Studium sehr hoch.

Die Ausbilder

Ich habe in den letzten 1,5 Jahren schon mit verschiedenen Ausbildern zusammengearbeitet, da wir Dualen Studenten und Azubis in viele verschiedene Abteilungen Einblicke erhalten. Die Ausbildungsbeauftragten sind meist eher jüngere Personen, welche sich selbst noch gut in die Situation eines Azubis hineinversetzen können. Das Verhältnis zu meinen Ausbildern war immer sehr gut und trotzdem angenehm distanziert. Sie hatten jederzeit ein offenes Ohr für mich und forderten mich oft über die üblichen Ausbildungsinhalte hinaus.

Spaßfaktor

Zu Beginn meiner Ausbildung hatte ich über das Arbeitsleben eines Bankers viele Vorurteile. Bspw. Dachte ich, dass alle in der Bank total ernst sind und wenig Teamgeist haben, da man als Betreuer sehr unabhängig von anderen arbeitet. Dieses Vorurteil hat sich absolut NICHT bestätigt. Ich habe so viele humorvolle Kollegen kennengelernt und auch der Zusammenhalt untereinander war großartig.
Auch das Aufgabenfeld war vielseitiger als gedacht und Ich war bei vielen Kundengesprächen dabei.

Aufgaben/Tätigkeiten

Natürlich gibt es auch Abteilungen, die einem nicht so gut gefallen. Dies ist jedoch von Azubi zu Azubi sehr unterschiedlich. Trotzdem habe ich in jeder Abteilung sehr viel wissen mitnehmen können und am Ende jedes Aufenthalts war es eine beachtliche Menge an Dingen, die ich neu gelernt habe. Die Tätigkeiten reichen von administrativen Aufgaben über das Finden geeigneter Produkte für einen Kunden bis hin zur Vorbereitung und Übernahme von Kundengesprächen.

Variation

Wie bereits beschrieben rotieren wir sehr oft zw. Verschiedenen Abteilungen und lernen somit fast jeden Bereich in der Bank kennen.

Respekt

Einer der Werte in der Integrity Charter ist Respekt und bisher habe ich nur einen respektvollen Umgang mit Kunden und Kollegen erfahren. Auch die Werte Vertrauen, Transparenz und Fairness werden in der HVB gelebt.

Duales Studium bei der HVB in Kooperation mit BWL Studium an der Hochschule München

5,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Finanzen / Controlling bei HypoVereinsbank in Nuernberg absolviert.

Die Ausbilder

Sehr kompetente und erfahrene Personen

Aufgaben/Tätigkeiten

Diverse verschiedene Aufgaben


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Spaßfaktor

Variation

Respekt

Duales Studium bei HypoVereinsbank in Kombination mit einem BWL Studium an der Hochschule München

4,9
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Finanzen / Controlling bei HypoVereinsbank in München gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Tolle Kollegen und Vorgesetzte

Work-Life-Balance

39 Stunden Woche, Gleitzeit, Möglichkeit Seminararbeiten und Bachealorarbeit in der Arbeit zu schreiben.

Karriere/Weiterbildung

Verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten, Direkteinstiege oder Traineeprogramme.

Gehalt/Sozialleistungen

Überdurchschnittliche Bezahlung + Urlaubsgeld + Weihnachtsgeld + Bonusgehalt + Essenszuschuss

Kollegenzusammenhalt

In meinen Abteilungen sehr gut, speziell mit den jungen Kollegen. Dieser Bereich hängt aber immer von einem persönlich ab.

Vorgesetztenverhalten

Sehr faire, nette und kompetente Consultants.

Kommunikation

Neue Kommunikationsmöglichkeiten speziell auch während Corona

Interessante Aufgaben

Viele Aufenthalte in verschiedenen Abteilungen plus 20 Tage für selbstgewählte Aufenthalte in der ganzen Bank.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Klasse Traineeprogramm

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG in Düsseldorf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Sehr angenehm. Natürlich stark von der Abteilung abhängig.

Image

Außerhalb Bayerns ist die Bank weniger bekannt. Dies darf sich in Zukunft gerne ändern ;-)

Work-Life-Balance

Gleitzeit ermöglicht flexible Arbeitszeiten. Es wird darauf geachtet nicht zu viele überstunden zu machen, sich daran zu halten ist jedem selber überlassen ;-)

Karriere/Weiterbildung

M.E. sehr gut, da ein hoher Altersschnitt herrscht. In den nächsten 10 Jahren sehe ich sehr viel Potential.

Gehalt/Sozialleistungen

Gutes Gehalt und sehr gute Sozialleistungen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt einige Programme, die von der HVB betrieben werden. (Siehe Website)
Aber hier gibt es sicherlich spezialisierte Banken, die sich komplett dem Klimaschutz verschrieben haben.

Kollegenzusammenhalt

Viele Traineeveranstaltugen schaffen einen Rahmen, in dem man bereichsübergreifend zusammenwächst.

Umgang mit älteren Kollegen

M.E. sehr sozialer Umgang mit älteren Kollegen. Selbst bei Umstrukturierungen wird stark auf die Bedürfnisse der Kollegen eingegangen.

Vorgesetztenverhalten

Bisher einwandfreil. Ich hatte sogar das Gefühl, dass es eher ein Mentoring ist.

Arbeitsbedingungen

Technik und Klimaanlage vorhanden. Wegen Corona wurden 70% der MA mobil gemacht und ins Homeoffice geschickt. Das ist schon eine beeindruckende Leistung

Kommunikation

M.E. recht gut. Ich abe Volksbanken mit weit weniger Mitarbeitern gesehen, bei denen es nicht so gut geklappt hat.

Gleichberechtigung

Ich hab nichts Negatives gehört. Allerdings ist die Finanzbranche noch immer stark männerlastig.

Interessante Aufgaben

Hier ist Eigeninitiative gefragt. Es gibt genug spannende Aufgaben und Kollegen, die diese teilen. Du musst bloß auf Zack sein und diese auch einfordern.

Mehr Bewertungen lesen