Workplace insights that matter.

Login
HypoVereinsbank (UniCredit Bank AG) - Member of UniCredit Logo

HypoVereinsbank (UniCredit Bank AG) - Member of 
UniCredit
Bewertungen

855 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,7Weiterempfehlung: 67%
Score-Details

855 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,7 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

400 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 200 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von HypoVereinsbank (UniCredit Bank AG) - Member of UniCredit über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Toller Arbeitgeber der von Jahr zu Jahr abbaut

3,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2021 im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Uncredit Bank AG (HypoVereinsbank) in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die große Produktvielfalt im Anlagebereich ist sehr positiv. Ebenfalls der grosse Stellenmarkt, da die Zentrale in München ist. Sollte man keine Lust mehr auf Vertrieb haben kann man sich auch Intern um bewerben und andere interessante Tätigkeiten machen. Kollegen die krankheitsbedingt länger ausgefallen sind, sind sehr zufrieden mit der Bank, da die Bank die Kollegen stark unterstützt hat. Der Betriebsrat ist stark und unterstützt die Mitarbeiter, sollte es zu Eskalationsgesprächen kommen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Karriere macht man nicht durch gute Arbeit und Fleiß. Das klappt vereinzelt. Vor allem funktioniert das mit den richtigen Kontakten. Durch Vitamin B kommt man weiter, egal ob die Leistung unterdurchschnittlich ist. Ständig wechselnde Berater und Filialleiter. Das ist für die Kunden nicht optimal, aber in der Branche leider relativ normal.
Der Unmut zwischen den Mitarbeitern ist groß, da es schwierig ist eine Gehaltserhöhung zu bekommen. Externe Mitarbeiter werden dafür mit deutlich mehr Gehalt eingestellt. Es ist scheinbar günstiger vereinzelt extern Leute mit hohen Gehalt einzustellen, als vielen Mitarbeitern ein wenig mehr Gehalt zu geben.
Viele IT Umstellungen innerhalb kürzester Zeit. Hier tun sich viele Mitarbeiter schwer dem nachzukommen. Selbstverständlich wird zwischen vielen regulatorischen Anforderungen, Aktualisierungen und IT Umstellungen Woche für Woche erwartet deine Zahlen zu bringen.
Fachabteilungen werden ebenfalls abgebaut, so dass man sich selber schlau machen muss, wenn Kundenfragen zum Thema Steuer oder Nachlass kommen. Es gibt keine klare Aussage mehr bei Rückfragen und mit dem Risiko von Falschaussagen wird der Berater alleine gelassen.

Verbesserungsvorschläge

IT Umstellungen und Digitalisierungen sind nötig um weiter erfolgreich agieren zu können. Allerdings wäre es für viele Mitarbeiter vom Vorteil, wenn nicht alles auf einmal umgestellt wird. Mehr Wertschätzung den Mitarbeitern entgegenbringen, dann wären vielleicht auch nicht so viele offene Stellen im Vertrieb.
Weniger administrativen Tätigen an die Filialen abwälzen und mehr zentralisieren. Dann kann auch mehr vertrieb gemacht werden und die Berater sind nicht den halben Tag mit Sache beschäftigt die keinen Ertrag bringen.

Arbeitsatmosphäre

Viele Veränderungen in kürzester Zeit bei der IT.

Ebenfalls Online Banking und Telefon Banking Umstellungen. Die Bank macht mehrere Veränderungen zeitnah, damit die Mitarbeiter die Kundenanliegen bzw. Beschwerden gleichzeitig bekommen.
Teilweise kommt man bei den ständig neuen Prozessen nicht hinterher und macht Fehler, weil man einfach die Zeit nicht hat sich ständig 5 neue emails am Tag hierzu durch zu lesen.

Ein Berg aus Wbts und Seminare, sowie verpflichtende Administrative Listen die zeitnah fristgerecht bearbeitet werden müssen, damit die Herren aus der oberen Etage Ihren Bonus bekommen.

Ein hoher Zahlendruck, da neben den ganzen andern Baustellen und Kunden Beschwerden es wichtig ist seine Zahlen weiter zu schreiben. Und hier ist es völlig egal, ob gerade zwei Kollegen im Urlaub sind und einer krank.

Früher gab es extra Abteilungen bei Fragen zum Thema Steuer oder Nachlass, wo man kurz anrufen konnte oder eine email schreiben konnte und man eine Auskunft erhalten hat. Selbst das gibt es nicht mehr und man darf sich selber mit den Themen rumschlagen.

Je nach Führungskraft wird gelobt. Allerdings gibt es Wertschätzung auch nur in dieser Form.

Image

Im Vergleich zu vielen anderen Banken ist das Image noch eher positiv.

Work-Life-Balance

Man kann den Job nine to five machen, oder sich mehr engagieren. Gleitzeit gibt einen viele Freiheiten, die man nach Rücksprache auch nehmen kann.

Karriere/Weiterbildung

Gute Zahlen und harte Arbeit wird hier nicht belohnt.
Versteht man sich mit seinen Vorgesetzten gut, geht regelmäßig mit Ihm einen trinken und hat die richtigen Kontakte stehen einem alle Türen offen.

Noch in keinen Unternehmen den Begriff „Spezlwirtschaft“ so stark erlebt wie bei der HypoVereinsbank.

Offene Stellen müssen ausgeschrieben werden laut dem Betriebsrat. Jede Bewerbung muss auch angehört werden, aber oft sind die Stellen längst unter der Hand vergeben.

Man bewirbt sich Intern auf eine neue Stelle und schreibt extra rein, dass die Bewerbung vertraulich behandelt werden soll. Datenschutz? Sowas gibt es hier nicht. Der evtl neue Vorgesetzte ruft beim aktuellen Vorgesetzten an und frägt nach wie der Mitarbeiter so ist.

Die Seminare sind sehr gut und mehrwertig.

Möchte man sich privat weiterbilden in Form eines Fachwirts, oder Unistudiengang beteiligt sich nach Abschluss die Bank mit an den Kosten unter Einhaltung einer Rückzahlungsvereinbarung und 2 jährigen Bindung am Unternehmen.

Gehalt/Sozialleistungen

Als Externer lässt sich deutlich mehr Gehalt verhandeln. Sobald man Mitarbeiter ist, kann man über viele Jahre hinweg kämpfen, um eine Gehalts Erhöhung zu bekommen. Vor allem wenn man Filialmitarbeiter ist. Hier ist es bis zur Tarifgruppe 7 bzw. 8 geregelt in Form von Seminaren.

Die Mitarbeiter die Intern in der Zentrale arbeiten haben es da etwas leichter. Dort sind Sprünge von der Tarifgruppe 8 in die 9, oder von der 9 in AT eher möglich.

Ansonsten bietet die Bank eine gute Betriebliche Altersvorsorge an. Menüschecks für die MA, die keine Kantine haben, Sonderurlaubstage für Prüfungen, Umzug, Hochzeit etc.

Weihnachtsgeld und ein Bonus der an einigen Bedingungen geknüpft ist gibt es ebenfalls. Ebenfalls wurde zum Beispiel letztes Jahr der Corona Bonus vollständig gezahlt. Dafür aber der Bonus gekürzt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Bank setzt seit vielen Jahre großen Fokus auf das Thema Nachhaltigkeit. Dies zeigt sich ebenfalls bei den Karten.

Die IT Umstellungen erfolgen genau aus diesem Grund was auf dem ersten Blick sehr positiv ist.

Früher wurde das Papier an die Zentrale zur Archivierung geschickt. Nun muss der Berater selbst das Papier einscannen und hochladen. Somit bleibt wieder mehr Arbeit beim Berater hängen und man spart sich Menschen intern und damit kosten.

Kollegenzusammenhalt

Es weicht sehr von Team zu Team ab. In vielen Filialen ist der Zusammenhalt stark. Allerdings machen es sich viele Kollegen einfach, die die ganzen Neuerungen nicht akzeptieren und Fragen stattdessen bei den Kollegen lieber zum zehnten mal nach, statt sich neue Prozesse selbst anzueignen oder geschweige denn kurzfristig zu merken.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier ist mir nichts negatives aufgefallen. Das know how von vielen älteren Kollegen wird geschätzt.

Vorgesetztenverhalten

Viele geben den Zahlendruck von oben eins zu eins weiter. Wenig gute Vorgesetzte filtern den Druck.

In manchen Filialen darf am Morgen immer reportet werden wie viele Termine anstehen und was aus den Termin erwartet wird und welche Lösungen man umsetzen möchte.

Das hat wenig mit Bedarfsgerechte Beratung zu tun. Das übt schon einen gewissen Druck auf die Mitarbeiter aus.

Von vielen Vorgesetzten kommt auch sehr viel heiße Luft. Vor allem wenn es um das Thema Gehaltserhöhung geht. Man soll immer weiter Gas geben und eventuell kann man im kommenden Jahr in den Topf landen für eine evtl. Erhöhung.

Arbeitsbedingungen

Ständig neue Veränderungen in der IT führt bei vielen Kollegen besonders 50+ zu großen Frust.

Ebenfalls lässt einen die IT oft im Stich. Die Performance lässt zu wünschen übrig, was besonders ärgerlich ist, wenn der Kunde mit Abschluss droht.

Computer sind recht aktuell und laufen seit dem Jahr mit Windows 10. Im Private Banking haben die Mitarbeiter eine bessere Leistung.
Es wird leider immer sehr groß unterschieden zwischen dem Retail Geschäft und Private Banking.

Klimaprobleme gibt es in vielen Filialen. Es wird durch Ventilatoren gelöst, oder Kühldecken die nicht funktionieren.

Kommunikation

Hängt auch wieder sehr vom Vorgesetzten ab. Manche geben zeitnah wichtige Informationen weiter und andere garnicht.

Aktuelle Umstrukturierungen im Privatkundensegment wurden zeitnah mit den Betroffenen Beratern besprochen und es wurde auch nach Alternativen geschaut. Dennoch beklagen viele sich, dass Seitens des Betriebsrats zu wenig Unterstützung kommt.

Gleichberechtigung

Frauenquote ist ein wichtiger Punkt. Hier wird geschaut, dass mehr Frauen in Führungspositionen gelangen.

Interessante Aufgaben

Der Job ist per se sehr interessant und die große Produktvielfalt (vor allem im Anlagebereich) ist ein großer Pluspunkt bei der Bank.
Wobei selbst hier im Fonds Bereich schleichend immer mehr gekürzt wurde und Kompetenzen entzogen wurden, damit man mehr Fokus auf die Bankeigenen Produkte legt.

Als Privatkundenberater soll der Fokus auf das Ratenkreditgeschäft gelegt werden. Die Bank ist allerdings in Ihren Vorgaben so konservativ, dass viele Fälle nicht genehmigt werden und es den Spaß am Vertrieb auf Dauer nimmt.

Wenn nicht die Rahmenbedingungen immer schwieriger werden würden und ein Vertriebs Mitarbeiter endlich Vertrieb machen kann und nicht zu 60-70% am Tag mit administrativen Tätigkeiten beschäftigt ist, würde der Job auch viel mehr Spaß machen und viel mehr Mitarbeiter würden Ihn auch länger ausüben.

Viele vom Vertrieb flüchten oft intern deswegen oder gehen extern.

Alles in allem eine gute Ausbildung

3,6
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Finanzen / Controlling bei HypoVereinsbank – UniCredit Bank AG in München abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Arbeitszeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Fehlende Unterstützung (z. B. Bachelorarbeit etc.)

Verbesserungsvorschläge

Übernahme der eigenen Leute mehr fördern. Gerechte Bewertungen für alle Abteilungen. Mehr Unterstützung im Studium.

Arbeitsatmosphäre

Je nach Abteilung.

Karrierechancen

Keine Übernahme. Dies wird auch nicht wirklich gewollt bzw. unterstützt

Arbeitszeiten

Flexible Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Übliche Vergütung. Jedoch müssen Studiumskosten selbst getragen werden.

Die Ausbilder

Die meisten Abteilungen waren sehr freundlich und versuchten Neues beizubringen. Jedoch hängt dies stark von der Abteilung ab.

Aufgaben/Tätigkeiten

Hier gilt Eigenverantwortung und Zielstrebigkeit. Man kann in (fast) jede Abteilung, wenn man das auch fordert.


Spaßfaktor

Variation

Respekt

Teilen

Spannendes & interessantes Praktikum im Inhouse Consulting (T&D)

4,6
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bei HypoVereinsbank - UniCredit - Deutschland in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kollegenzusammenhalt & Interessante Aufgaben

Verbesserungsvorschläge

Evnt. das Gehalt leicht anpassen

Arbeitsatmosphäre

Tip Top - leider während der Corona-Phase nur virtuell

Image

Generelles Problem des Inhouse Consulting, jedoch wurde T&D bisher bei mir immer positiv Seitens neuer Unternehmen angenommen

Work-Life-Balance

Hier ist denke ich jedes Inhouse Consulting deutlich angenehmer als die externe.

Karriere/Weiterbildung

Viele interne Schulungen, breite Auswahl von internen und externen Möglichkeiten

Gehalt/Sozialleistungen

Hier gibt es noch (insbesondere wegen den Münchner Preisen) Nachholbedarf.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Durch verschiedene Initiativen außerhalb des Projektes gibt es genügend Möglichkeiten, sich während der Arbeitszeit in Umwelt- oder Sozialprojekten zu engagieren.

Vorgesetztenverhalten

Direktes, faires und konstruktives Feedback von allen Seiten - so wie man es sich wünscht

Kommunikation

Ich war als Praktikant vollwertiges Mitglied und somit komplett eingespannt in jeder Kommunikation

Interessante Aufgaben

Projektspeziefisches Arbeiten, daher von Fall zu Fall neu zu bewerten. Ich durfte früh und eigenverantwortlich viele Aufgaben übernehmen!


Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Tolles Praktikum im Inhouse Consulting der HVB

4,8
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bei HypoVereinsbank - UniCredit - Deutschland in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Teamspirit, interessante Projekte

Arbeitsatmosphäre

super angenehm, sehr kollegial, man kann immer sagen, was man denkt und wird gehört

Image

Nach meinem Empfinden hat die Abteilung innerhalb der Bank ein gutes Standing

Work-Life-Balance

klarer Vorteil vom Inhouse Consulting, man hat auch noch Zeit für sein Privatleben! wird es doch einmal stressig, kommen auch mal Überstunden vor, die aber problemlos nach Absprache wieder mit Gleittagen abbauen kann

Karriere/Weiterbildung

Dank Mentor und jährlichem Beurteilungsgespräch werden hier die wichtigsten Grundsteine für gelegt, letztlich muss jeder selbst etwas daraus machen

Kollegenzusammenhalt

sowohl innerhalb der jeweiligen Projektteams als auch in der gesamten Abteilung, man kann jeden ansprechen und um Hilfe bitten

Arbeitsbedingungen

super schönes Büro, mit offenem Bereich aber auch einzelnen Arbeitsplätzen, in die man sich für Konzentration zurück ziehen kann
auch die Ausstattung für das HomeOffice war mit Lenovo-Laptop super.

Kommunikation

sehr offen und respektvoll

Interessante Aufgaben

man wird idR auf ein Projekt zugeteilt, dort kann man dann in Absprache mit der Projektleitung Schwerpunkte setzen, generell war aber jede Aufgabe interessant und einem wurde Verantwortung übertragen


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Teilen

Interessante Einblicke während des Praktikums im Inhouse Consulting "Transformation & Development"

4,5
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bei HypoVereinsbank - UniCredit - Deutschland in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Hohe Dynamik und starker Team-spirit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Teils festgefahrene Prozesse und Strukturen

Arbeitsatmosphäre

Tolle Zusammenarbeit, super Teamspirit und enges Miteinander unter den Kolleg*innen

Work-Life-Balance

Flexibler Auf-/Abbau von Überstunden nach Absprache mit der Projektleitung

Arbeitsbedingungen

Tolle Büros mit smart-working space, angenehme Atmosphäre

Interessante Aufgaben

Unterstützung des Projekts als vollwertiges Teammitglied und sukzessive Übernahme von Aufgaben, hoher Grad an Eigenverantwortung


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Super Praktikum im Inhouse Consulting (Transformation & Development)

4,7
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bei HypoVereinsbank in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexibilität und Teamspirit

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Teilweise konservative/veraltete Strukturen in der Bank, die jedoch im Wandel sind

Arbeitsatmosphäre

Sehr kollegiale und meist lockere Arbeitsatmosphäre.

Image

Hier ist sicher etwas Luft nach oben, was allerdings ein generelles Problem der Branche ist. Die Abteilung hat soweit ich mitbekommen habe ein durchaus gutes Image, auch innerhalb der Bank.

Work-Life-Balance

Überstunden können auf- und abgebaut werden. Gleitzeit kann nach Absprache flexibel genommen werden.

Kollegenzusammenhalt

Auch in Projektphase mit hoher Arbeitsbelastung stehts proffessionell. In diesen Zeiten war der gute Teamgeist besonders bemerkbar. Durch den niedrigen Altersschnitt ist T&D eine sehr dynamische Abteilung.

Interessante Aufgaben

Aufgaben sind interessant und vielseitig. In Absprache mit der Projektleitung können Schwerpunkte gesetzt werden.


Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Teilen

Firmenkundenberater Senior Professional

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei UniCredit Bank AG in Eisenach gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Ausstattung der Mitarbeiter; Diensthandys usw verbesserungswürdig. IT Support unterirdisch.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Interessante paneuropäische Bank auf dem Weg zum modernen Dienstleister mit guten Bedingungen und Perspektiven

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation bei HypoVereinsbank - UniCredit - Deutschland in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Extrem gute Vorsorge in der Pandemie, konsequente Politik der Nachhaltigkeit, gute Arbeitsbedingungen im Stab

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Limitierte und unverhältnismäßig teure IT-Ressourcen hindern den schnelleren Digitalisierungsfortschritt; immer wiederkehrende Technik Hick ups am Arbeitsplatz

Verbesserungsvorschläge

Erarbeitung eines Konzeptes, wie Pensionisten sich in sozialen Projekten engagieren können

Arbeitsatmosphäre

Gute, professionelle und konstruktive Arbeitsatmosphäre, die durch entsprechende Raumkonzepte (Smart Working), Cafeterien am Headqurter gefördert wird.

Image

Sicher besser als ihr Ruf, aber natürlich nicht so hip wie ein Start up, obwohl es gerade im Rahmen der Digitalisierung viele ähnlich Aufgaben gibt.

Work-Life-Balance

Kann meinen beruflichen und privaten Interessen bestens in Einklang bringen und z.B. Urlaub nehmen, wann ich mag. Sabbaticals sind möglich.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt strukturierte Programme für Potentialträger und eine Fülle von Programmen zur Weiterbildung (vom Vor-Ort Trainingsangebot über online Trainings bis hin zu Selbstlernprogrammen, wie. z.B. goodhabitz und von Mitarbeiter+innen selbstorganisierten Trainings.

Gehalt/Sozialleistungen

Als Mitarbeiter mit einem Altvertrag kann ich mich nicht beschweren., wenn die Bäume auch nicht in dem Himmel wachsen. Zuschüssen zur betrieblichen und überbetrieblichen Altervorsorge (BVV), Job Ticket, Dienstfahrrad, vielfältige Vergünstigungen Gympass, Jobrad, Bildungsplattformen etc.)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

UniCredit gehört gemäß Ratings zu den führenden nachhaltigen Banken weltweit und wird diesen Weg der Transformation konsequent weiterbeschreiten. Das drückt sich auch im Alltagsleben der Mitarbeiter*innen aus (z.B. konsequenter Verzicht von Plastik, Papier, Einwegartikeln etc., Dienstfahrrad)

Kollegenzusammenhalt

In der Regel prima Zusammenarbeit, Hilfsbereitschaft und das Silodenken ist seit der Pandemie deutlich weniger geworden, die meiste Kolleg*innen , wie wichtig ein Netzwerk in einer Großorganisation ist. Kolleg*innen können in ihren Fachgebieten 1 stündige Seminare für Ihresgleichen anbieten.

Umgang mit älteren Kollegen

Mit 28 Jahren Zugehörigkeit und über 60 jahren Lebensalter gehöre ich zu den Dinos, habe aber den Eindruck, dass meine Arbeit geschätzt wird.

Vorgesetztenverhalten

Im Gegensatz zu manchem Vorgänger habe ich jetzt eine fähige Führungskraft, die in jeder Beziehung klar ist, konstruktiv kritisch Feedback gibt und unterstützt, wenn nötig. Hier hat es in den letzten 5 Jahren allerdings auch einen fundamentalen Wandel hin zum Positiven gegeben.

Arbeitsbedingungen

Moderne Arbeitsräume mit und ohne Smart Workingkonzepten, allerdings kommt es immer wieder zu Hick ups der Technik.

Kommunikation

Sowohl im Team als auch in der Gesamtbank aktueller und glaubwürdiger Austausch mit vielfältigen Formaten (z.B. Jour fixe, Webinare, Podcasts, Yammer)

Gleichberechtigung

Diversity ist seit einigen Jahren eine immer stärkere Säule der Personalpolitik in einer pan-europäischen Bank, die mit vielfältigen Aktionen unterstützt wird und sich auch in der Organisationsstruktur zunehmend wiederfindet (höherer Frauenanteil), wenn derzeit leider nicht ganz oben.

Interessante Aufgaben

Ein guter Mix verschiedener Aufgaben, wobei man selbst mit Professionalität, Flexibilität und Offenheit auch eine Grundlage dafür ist.

Nette Kollegen, sehr lehrreich, schöne Büros

5,0
Empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich Finanzen / Controlling bei HypoVereinsbank - UniCredit - Deutschland in München gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ein bisschen zu viele WBT's, die sehr viel Zeit rauben. Gerade als Teilzeit-Kraft kommt man dadurch in der Anfangszeit nur wenig zum Arbeiten.

Work-Life-Balance

Ich konnte meine 20h-Woche flexibel über die Woche verteilen. Bei Bedarf (Klausuren/Thesis) konnte ich auch kürzer arbeiten.

Gehalt/Sozialleistungen

Überdurchschnittliche Vergütung. Bezahlung erfolgte zum Monatsanfang. Trotz werkstudium gab es Bonus, VWL und Corona-Geld

Kollegenzusammenhalt

Abteilungsabhängig. Meine Kollegen waren sehr nett und hilfsbereit.

Vorgesetztenverhalten

Hat sich immer Zeit genommen für Fragen. Faires und konstruktives Feedback wurde während der Tätigkeit häufig gegeben.

Interessante Aufgaben

Ich durfte bei bestehenden Prozessen aushelfen. Als Außenstehender wurde meine Meinung durchaus auch zur Verbesserung von Prozessen geschätzt.


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

sinking ship

1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei HypoVereinsbank – UniCredit Bank AG in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

nothing

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

salary, atmosphere, no future plan, another year of cost cutting, no digitalisation at all

Verbesserungsvorschläge

hire young people and replace the old people that are stuck in the past. salaries are a joke


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN