ifb group als Arbeitgeber

ifb group

80 Bewertungen von Mitarbeitern


kununu Score: 4,1Weiterempfehlung: 89%
Score-Details

80 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

59 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 7 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Angenehme Arbeitsatmosphäre, sehr nette Kollegen und abwechslunsgreiche Tätigkeiten.


4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei ifb group in Köln gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ich empfand, und empfinde, die Arbeitsatmospäre bei ifb immer als eine sehr angenehme. Der Kontakt zu den eigenen Vorgesetzten erfolgt, trotz des Normalfalls der räumlichen Trennung, sehr direkt und unkompliziert. Die Kollegen sind stets sehr hilfsbereit, eine Ellbogenkultur wie sie in anderen Beratungshäusern existiert ist mir beim ifb nie begegnet.

Kommunikation

Ich beziehe mich zunächst einmal auf die Kommunikation durch die Führungsebenen hin zu den Angestellten. Da muss man sagen, dass es lange Zeit Verbesserungsbedarf gab, mittlerweile spürt man aber schon dass die Bemühungen Früchte tragen. Neue Kommunikationswege haben die Transparenz erhöht und machen es so dem Management auch ein Stück weit einfach die Kommunikations-Intensität hoch zu halten. MAn ist also auf dem richtigen Weg. Alle anderen Ebenen der Komunikation empfand ich bereits zuvor als unkompliziert.

Kollegenzusammenhalt

Gerade diese Woche erst wieder selbst erlebt, wie hilfsbereit die Kollegen, nicht nur auf dem eigenen Projekt, sondern auch wenn man über die ganze Republik verteilt ist, sind. Hat man Fragen dann bekommt man schnell Antworten und auch das Miteinander außerhalb des Büros stimmt einfach.

Work-Life-Balance

Man sollte sich zunächst natürlich darüber bewusst sein, dass man bei einem Beratungshaus arbeitet welches deutschlandweit und weltweit tätig ist. Reisebereitschaft gehört demnach einfach dazu. Aus meiner Erfahrung heraus zeigen sich die Verantwortlichen immer sehr bereit dazu, dass man Projekteinsätze besprechen und abstimmen kann. Nichtsdestotrotz könnt die Firma sich noch etwas mehr dafür einsetzen, dass Remotetätigkeit vom Kunden eingefordert wird und dass man den eigenen Consultants so ein gesünderes Verhältnis zwischen Reisen und Homeoffice anbietet.

Vorgesetztenverhalten

Hier kann ich bislang wirklich nur Positives berichten. Meine Vorgesetzten haben sich mir gegenüber immer fair verhalten und man hat das Gefühl, dass einem zugehört wird.

Interessante Aufgaben

Die Projekte die ich bislang bei ifb begleiten durfte waren allesamt sehr interessant und ich konnte in dieser Zeit unheimlich viel dazulernen. Die Aufgaben kommen sehr abwechslungsreich daher und gewähren Raum zur persönlichen Entwicklung. Auch durch die interne Themenarbeit in verschiedenen Arbeitsgruppen kann man dieses Wissen noch weiter ausbauen, was den Alltag immer wieder aufbricht.

Gleichberechtigung

Hier gibt es aus meiner Sicht keinerleit Beanstandungen wobei ich natürlich zugeben muss, als männlicher Kollege vllt nicht der geeignetste Ansprechpartner zu sein. Frauen in Personalverantwortung sind auf jeden Fall auch hier keine Seltenheit, was in einem Beratungshaus mit sehr technischem Hintergrund sicher keine Selbstverständlichkeit ist.

Umgang mit älteren Kollegen

Alter spielt hier keine Rolle würde ich sagen. Von erfahreneren Kollegen habe ich bislang sehr viel Hilfestellung und Unterstützung erlebt, ganz unabhängig ob diese jetzt schon länger bei ifb beschäftigt waren oder vorher ihr Wissen für einen anderen Arbeitgeber gesammelt hatten. Natürlich gibt es auch hier und da mal Reibungspunkte, das hat aber immer eher den Hintergrund dass nicht jeder mit jedem gleich gut kann, unabhängig vom Alter.

Arbeitsbedingungen

Kaum Kritikpunkte die ich hier anbringen könnte. Man bekommt als Berater die Unterstützung, die man erwarten kann. Technisch werden einem die Mittel gestellt und auch die anderen Abteilungen des Back-Office sind ehrlich bemüht. Einziger Kritikpunkt wäre die personelle Inkonsistenz der ifb-eigenen IT-Abteilung, die leider zur Folge hat, dass im technischen Support nicht alles rund läuft. Hier besteht bedarf auch wieder erfahrenere Kollegen an Bord zu holen, die der IT eine klare Linie geben.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier gibt es definitiv noch nachholbedarf, wobei in letzter Zeit Signale gekommen sind, dass man sich der Defizite durchaus bewusst ist. Unser Beruf ist von Natur aus reiseintensiv, was natürlich zu einem dicken ökologischen Fußabdruck führt. Anpassungen sind hier nötig, wohl aber auch bereits in Planung.

Gehalt/Sozialleistungen

Man bekommt bei ifb ein absolut vernünftiges Gehalt + erfolgsabhängigem Bonus. Andere Beratungen (gerade die Top4) zahlen mehr, soviel ist auch klar. Dafür muss man dort aber auch dann mit der Unternehmenskultur klarkommen. Das ist längst nicht jedermanns Sache.
Ich kommen mit meinem Gehalt + Zulagen wunderbar zurecht und ich denke dass das meinen Kollegen genauso geht.

Image

Ich glaube man kann über ifb sagen: Bei Kunden und Geschäftspartnern sehr beliebt, in der breiteren Öffentlichkeit aber weitgehend unbekannt. Von daher fällt es etwas schwer zum "Image" der Firma etwas konkretes zu sagen. Als Berater in der Finanzindustrie ist man natürlich kein Halbgott in weiß oder dergleichen aber als IT-Berater wird man gewiss auch nicht verteufelt. Dem Normalo auf der Straße wird die Firma ifb noch nie begegnet sein, unter Fachkollegen kann man sich aber sehr gut sehen lassen als Mitarbeiter von ifb.

Karriere/Weiterbildung

Was die Weiterbildung angeht wird man von Tag 1 bei ifb direkt an die Hand genommen. Durch die Schulungsrunden in den ersten 3 Monaten im Unternehmen wird jedem Neuling intensiv näher gebracht, in welchen Bereichen ifb tätig ist und man bekommt einen intensiven Einblick in sowohl technische, als auch fachliche Hintergründe. Daneben stehen einem natürlich auch später immer eine ganze Reihe von Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung.
Auch die Durchlässigkeit in Management-Positionen habe ich immer als sehr hoch gesehen. Nachwuchskräfte werden gefördert und der Weg hin zur eigenen Personalverantwortung ist keinem verschlossen, der diesen Weg bewusst gehen will.


Guter Teamspirit und umfassende Einführungsaktivitäten


4,2
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei ifb AG in Grünwald gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Sehr gutes Onboarding neuer Mitarbeiter/"Ausbildungsrunde"
- Die Mitarbeiter sorgen für eine tolle Kultur
- Firmenevents sind/waren sehr abwechslungsreich (jedes Jahr etwas Neues, gute Gelegenheit Mitarbeiter kennenzulernen)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

interne Themenarbeit wird zu wenig gefördert und incentiviert.

Verbesserungsvorschläge

- Brachenfokus sollte erweitert werden
- mehr in neue Themen/Märkte eindringen (wird jetzt durch Business Cases angefangen), dabei Ziele und Erwartung klar definieren. Im entsprechenden Fall den Business Case wieder einstampfen.

Arbeitsatmosphäre

Unter den Kollegen herrscht eine gute bis sehr gute Atmosphäre. Man hilft sich untereinander und Kollegen aus anderen Projekten stehen immer mit Rat und Tat zur Seite. Offene Feedbackkultur, d.h. es werden Verbesserungspotentiale diskret angesprochen und auch Lob für ausgeführte Tätigkeiten ausgesprochen.

Kommunikation

Hier ist in erster Linie der Teamleiter verantwortlich. Dazu gibt es keine genaue Vorgabe, sondern es liegt im Ermessen des Teams und Teamleiters in welcher Form Informationen ausgetauscht werden. Es werden in regelmäßigen Veranstaltungen/Telkos über (wichtige) Informationen zur Firmenentwicklungen und Projektangelegenheiten ausgetauscht.

Kollegenzusammenhalt

Sehr fairer Umgang mit den Kollegen, Unterstützung durch Telefon/Websession und auch wenn nötig "außerhalb" der normalen Arbeitszeit.

Work-Life-Balance

Das ist im Wesentlichen abhängig vom Projekt. Manche Kunden fordern eine 5 Tage Woche, die nur Vorort geleistet werden. Von Firmenseite wir das Model 3-4-5 angestrebt, d.h. 3 Übernachtungen, 4 Tage beim Kunden und der 5 Tag für den Kunden remote verfügbar. Dabei kann der fünfte Tag im Home Office (Wohnort) geleistet werden. Individuelle und auch private Belange werden bei der Work-Life-Balance berücksichtigt, benötigen aber auch eine Abstimmung mit dem Kunden. Durch interne Themenarbeit wird die wöchentliche Arbeitszeit von 40 Stunden meist überschritten. Der Anteil an Remotetätigkeit (im Homeoffice) könnte gelegentlich höher sein.

Vorgesetztenverhalten

Verbesserung können und werden mit dem Vorgesetzten angesprochen und Lösungsmöglichkeiten diskutiert. Ziele werden in der jährlichen BSC gegenseitig vereinbart und stellen gut erreichbare Ziele dar. Je nach Level werden Mitarbeiter in Unternehmensentscheidungen einbezogen oder informiert. Wichtig ist hierbei, dass der Mitarbeiter ggf. die Informationspflicht einfordert. Also nicht nur warten, bis gewisse Entscheidungen in der geeigneten Form präsentiert werden

Interessante Aufgaben

Durch interne Themenarbeit können viele Tätigkeitsfelder "ausprobiert" bzw. vertieft werden. Diese interne Tätigkeiten stehen jedoch in untergeordneter Rolle gegenüber dem getätigten Umsatz/Auslastung beim Kunden. Die interne Tätigkeit wird mit einem geringen Anteil honoriert. Dies stellt damit auch ein persönlichen Entscheidung da, wie man sich hier engagieren möchte.

Gleichberechtigung

hier gibt es wenige bis keine Unterschiede, d.h. Frauen werden auch in Führungspositionen gesehen. Der Anteil im Partnerrat/Board ist überwiegend mit männlichen Personen besetzt. Wiedereinstellungen wird ermöglicht oder es gibt Möglichkeiten bei den ifb Services oder Remote Consulting einzusteigen, die z.B. wenig bis keine Reisezeiten beinhalten.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt verhältnismäßig wenig ältere Mitarbeiter. Eingestellt werden vorrangig junge Kollegen,direkt von der Hochschule oder mit einigen Jahren Berufserfahrung. Ältere Kollegen werden wegen ihrer Erfahrung geschätzt. Extras gefördert werden ältere Mitarbeiter nicht.

Arbeitsbedingungen

Sehr modernes Gebäude mit passiver Klimaanlage, ruhiger Umgebung, den üblichen technischen Geräten (Handy, Notbook, ggf. Tablet). Handy kann auch privat genutzt werden. Sehr gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird von den Mitarbeiter ein gewisses Entrepreneurship im Umweltbewusstsein/Sozialbewusstsein gefordert, d.h. nehme ich besser den Zug oder doch das Auto.

Gehalt/Sozialleistungen

Sozialleistungen gibt es wenige, d.h. diese müssen vom Mitarbeiter selbst abgeschlossen werden, ggf. unterstützt die ifb hierbei. Bei den Gehaltsleistungen als Berater ergibt sich kein allzu großer Unterschied zu einer Festanstellung (bei entsprechender Erfahrung).

Image

Sind als kompetente Beratung bekannt, die sich mit den BIG4 oft messen. Im Bereich SAP sehr stark. Im Cooperates Markt eher schwach vertreten, welches aber auch an der strategischen Ausrichtung der ifb liegt. Es könnte eine größere Diversifikation in den Märkten stattfinden, so das z.B. eine drohende Bankenkrise keine allzu großen Auswirkungen hat. Die Außendarstellung kann weiter verbessert werden.

Karriere/Weiterbildung

Eine gezielt Weitereinwicklung der Mitarbeiter erfolgt nicht, d.h. es gibt keine entsprechenden Kurse/Schulungen, die die Mitarbeiter auf die nächste Karrierestufe befähigen. Oft ist es abhängig vom Projekteinsatz, ob die entsprechenden Stäken/Skills gezeigt oder ausgebaut werden können.


Begleitet von vielen Kollegen und doch selbstgesteuert in einem sich bewegenden projektbasiertem Arbeitsumfeld


4,2
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei ifb group in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Offenheit für Anmerkungen und die flache Hierarchie, das projektbasierte Arbeiten, dass eine dynamische Weiterentwicklung ermöglicht und immer neue Aufgabenfelder erzeugt und die Kollegschaft, mit denen man immer wieder Wege kreuzt und sich gegenseitig ergänzt, die Fixpunkte der gemeinsamen Veranstaltungen und die Weiterbildungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

das sinkende Potential zur Individualsteuerung


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Praktikum bei ifb


4,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei ifb in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zeitgemässer Umgangsstil zwischen Mitarbeitern und Vorgesetzten.

Kollegenzusammenhalt

Sowohl geschäftlich als auch privat, herrscht zwischen den Mitarbeitern ein starker Zusammenhalt. Man ist für einander da und kann über alles sprechen.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetze pflegen eine sehr angenehme Umgangsform mit ihren Angestellten. Vorgesetzte haben immer ein offenes Ohr und nehmen auch mich als Praktikant sehr ernst.

Karriere/Weiterbildung

Mir werden immer wieder wertvolle Botschaften mitgegeben, welche mich bei meinem Studium und der späteren Karriere unterstützen sollen.


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Work-Life-Balance

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image


Gute Kollegen/Kolleginnen, nette Atmosphäre und gute Startmöglichkeiten


3,7
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei ifb AG in Grünwald gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Sehr gutes Onboarding neuer Mitarbeiter
- Die Mitarbeiter sorgen für eine tolle Kultur
- Firmentevents sind/waren sehr abwechslungsreich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Zu einseitiger Branchenfokus

Verbesserungsvorschläge

- Strukturiertere Karriereplanung und Mitarbeiterentwicklung durchführen
- Umwelt- und Sozialthemen unterstützen
- Mitarbeiter stärker in die Unternehmensentwicklung einbinden

Arbeitsatmosphäre

Insgesamt eine gute Atmosphäre in der die Leistung aber nicht immer gewürdigt wird.

Kommunikation

Teilweise transparent, teilweise nicht. Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen werden bei der Umstrukturierung nicht mitgenommen.

Kollegenzusammenhalt

Sehr fairer Umgang, es wird sich gegenseitig geholfen wo man kann.

Work-Life-Balance

Ohne Projekt sehr gut - ansonsten Projektabhängig. 4 Tage Woche und 40h Woche sind Ziele die auch für einige mit Projekt möglich sind.

Vorgesetztenverhalten

Sehr stark Teamabhängig, einige kümmern sich - andere nicht

Interessante Aufgaben

Schwerpunkt im Rechnungswesen, Risikomanagment und Meldewesen im Bereich FS.

Arbeitsbedingungen

Moderne Ausstattung, gutes Büro

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Speziell im Umweltbewusstsein ist viel Luft nach oben - angefangen bei der Mülltrennung im Office

Gehalt/Sozialleistungen

Ist in Ordnung, jedoch werden Überstunden nicht abgegolten

Image

Sind als kompetente Beratung bekannt, vor allem im Bereich SAP

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten sind vorhanden, jedoch qualitätiv sehr unterschiedlich


Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen


I enjoyed working there, I learned and gain a lot and at the same time, it was funny and pleasant.


5,0
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei ifb group in München gearbeitet.

Kollegenzusammenhalt

very nice and friendly people, they are like a family


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Super Stimmung, guter Zusammenhalt


4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei ifb group in Köln gearbeitet.

Kommunikation

Manchmal hakt es etwas, aber es gibt ständige Versucht sich zu verbessern

Work-Life-Balance

Im Consulting ist die work Life Balance ohnehin nicht vergleichbar zu einem normalen Aber hier wird man gewöhnlich nicht gebeten am Wochenende zu arbeiten oder viele Überstunden zu machen. Zeitausgleich für geleistete Mehrarbeit ist meistens sofort möglich.

Vorgesetztenverhalten

Nicht alle sind perfekt und viele Manager sind jung. Aber Vorsatz oder nachhaltig unfaires Verhalten habe ich nie erlebt.

Interessante Aufgaben

Dieser Punkt ist sehr individuell. Ich habe mich noch nie wirklich gelangweilt.

Umgang mit älteren Kollegen

Es werden auch öfters erfahrene bis sehr erfahrene Kollegen eingestellt. Mitarbeiter werden nach Erfahrung, Können und ihrem Beitrag beurteilt, nicht nach ihrem Alter.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier gibt es bestimmt noch Nachbesserungsbedarf, aber der gilt für alle Unternehmen. Allerdings ist ifb auch kein Vorreiter.


Arbeitsatmosphäre

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Im Groben und Ganzen ein guter Arbeitgeber


3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei ifb group in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die Kultur ist wirklich super

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

wenig Zusatzleistungen für Arbeitnehmer

Verbesserungsvorschläge

mehr Benefits für Mitarbeiter anbieten, die mitarbeiter eher abholen und mehr einbinden

Arbeitsatmosphäre

In den letzten Jahren deutlich schlechter geworben

Kommunikation

könnte transparenter und frühzeitiger erfolgen

Kollegenzusammenhalt

wirklich sehr gut

Work-Life-Balance

Für eine Beratung ok


Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


technische und fachliche Beratung mit familiärer Atmosphäre


4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei ifb group in Köln gearbeitet.

Work-Life-Balance

Für eine Beratungsfirma gut


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Nette Leute, aber für die langfristige Entwicklung nicht zu empfehlen.


3,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei ifb group in Köln gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Man wird einem Team zugeordnet, mit dem man dann aber nicht zusammen arbeitet. Meist arbeitet man nicht mal in dem "Teamthema", sondern in irgendeinem Projekt, wo gerade jemand gebraucht wird. Oder man hockt im Home Office und dreht Däumchen.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist super.

Work-Life-Balance

Überstunden werden weder ausgeglichen noch vergütet. Also am besten keine machen. Wenn man ein Projekt hat, muss man auch 5 Tage vor Ort sein. Office-Freitage gibt es leider nicht.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzten haben oft kein großes Interesse an ihren Mitarbeitern. Sie versuchen mehr oder weniger geschickt, sie in irgendeinem Projekt unterzubringen und dann trifft man sich einmal im Jahr zum Jahresgespräch. Die persönliche Entwicklung der Mitarbeiter scheint den meisten Vorgesetzten egal zu sein.

Interessante Aufgaben

Man hat das Thema zu bearbeiten, das gerade beim Kunden gefragt ist. Ob man dafür qualifiziert ist oder nicht, ist egal.

Gleichberechtigung

Passt.

Arbeitsbedingungen

Eher strenge Reisekostenrichtline.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist eher unterdurchschnittlich. Vor allem zwingen die mageren Steigerungen irgendwann zum Firmenwechsel.

Image

Der Ruf von ifb ist bei Banken ganz gut.

Karriere/Weiterbildung

Die Weiterbildungen werden oft nur gemacht, weil sie laut Zielvereinbarung vorgesehen sind. Wirklichen Mehrwert für den eigenen CV bringen sie nicht.


Kommunikation

Umgang mit älteren Kollegen

Umwelt-/Sozialbewusstsein


Mehr Bewertungen lesen