ifm-Unternehmensgruppe Logo

ifm-Unternehmensgruppe
Bewertung

Es liegt an der Abteilung, nicht am Unternehmen selbst.

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei ifm-Unternehmensgruppe in Essen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Produkte

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

eingefahrene, alte Strukturen, an denen vehement festgehalten wird

Verbesserungsvorschläge

Strukturen verschlanken, statt Wasserköpfe aufzubauen

Arbeitsatmosphäre

In der Abteilung ist die Atmosphäre leider alles andere als gut. Bereichsübergreifend vereinzelt besser, starke Ellenbogen-Mentalität.
Von Oben wird zwanghaft versucht eine familiäre Kultur zu verkaufen, im richtigen Leben zeigt sich darin ein starker Widerspruch.

Kommunikation

Grundsätzlich gibt es Teammeetings und Jour-Fixe. Das Intranet bietet ebenfalls viele, aktuelle Informationen.

Kollegenzusammenhalt

Viel Plastik. Teils sehr intrigant und unehrlich. Sehr unangenehme Stimmung, kein Vertrauen.

Work-Life-Balance

Aufgrund Corona und der mobilen Arbeitsphasen ist es durchaus möglich, sein Privatleben gut mit der Arbeit zu vereinen. Leider wird dies bei Wegfall der Beschränkungen fast komplett zurück gefahren.

Vorgesetztenverhalten

Intrigant, heuchlerisch und unehrlich. Vorgesetzte stehen nicht hinter dem Mitarbeiter/Team. Sehr auf den eigenen Vorteil bedacht (ab AL aufwärts).

Interessante Aufgaben

Alte Strukturen, keine Innovationen. Dies wird so auch gelebt.

Gleichberechtigung

Frauen maximal Gruppenleiter, Männer überwiegend darüber. Es gibt vereinzelt Ausnahmen.

Arbeitsbedingungen

es gibt keine Unterstützung beim mobilen Arbeitszimmer.

Gehalt/Sozialleistungen

Anpassungen aufgrund von besonderen Leistungen, oder Zielvereinbarungen (die gibt es nicht) unmöglich.
Es gibt einige Bausteine zur Altersvorsorge, wo sich der AG beteiligt.

Image

Die Produkte sind nun mal gut, das muss man lassen. Für das Image sorgt die Marketingabteilung samt Filmstudio.

Karriere/Weiterbildung

wird nicht angeboten und auf die interne "Lernfabrik" verwiesen. Keine Zuschüsse bei Eigenstudium etc.


Umgang mit älteren Kollegen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen