Workplace insights that matter.

Login
ISD Immobilien Service Deutschland GmbH & Co. KG Logo

ISD Immobilien Service Deutschland GmbH & Co. 
KG
Bewertung

(I) st (S) chlecht (D) a

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Immobilien Service Deutschland in GmbH & Co. KG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Frage habe ich mir danach auch oft gestellt. Ich fand es aber gut das ich Arbeitsrechtschutz hatte und das endlich nutzen konnte.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Insbesondere meinen damaligen Vorgesetzten aus der Regionalleitung. Ebenso das Verhalten der Geschäftsleitung da die ja ebenso verantwortungsvoll mit den - nennen wir sie untergebenen- umzugehen haben. Scheint so als ob Mobbing geduldet wird. Aber naja... Mobbing duldet der ISD ja laut eigener Aussage nicht... Aber scheint es dennoch zu fördern. P. S. Nein, ich möchte mich nicht an Marketing wenden um ein klärendes Gespräch zu bekommen.

Verbesserungsvorschläge

Dafür reicht der Platz nicht aus!

Arbeitsatmosphäre

Ja, nicht so gut. Insbesondere wenn die Hochheit im Haus wahr. Und wenn nicht gab es immer noch die Petzen. Man kann nur glänzen oder man muss sich um seinen Arbeitsplatz sorgen. Sobald man aufmuckt ist man nicht mehr tragbar.

Kommunikation

Immer von oben nach unten. Es gibt zwar sogenannte 360 Grad Gespräche, aber das scheint auch nur um zu suggerieren das alles offen abläuf

Kollegenzusammenhalt

Nö! Hatte auch keine Lust auf private Veranstaltung. Erschien mir zu verlogen. Sobald der Vorgesetzte einen auf dem Kiker hatte wurde man eher gemieden. Ich denke es ist schon eine schwere Charaktereigenschaft Stellung zu beziehen.

Work-Life-Balance

Im ernst? Das kam mir eher wie Ausbeute vor. Insbesondere bei sogenannten Überstunden Auf- und Abbau. Aufbauen könnte man ab einer zusammenhängenden Überstunde. Abbauen maximal 2 Stunden am Tag und da musste man den Vorgesetzten schon anbetteln. Ich kann mich an Kommentare erinnern ob ich das nicht auf mehrere Tage aufteilen könne. Naja, es scheint schon schwer zu sein wenn man 4 Stunden nicht verfügbar ist.

Vorgesetztenverhalten

Bin nie krank gewesen. Abteilung stand auch ordentlich da. Dann gekündigt worden. Ohne Grund. Ausser das man glaubte das man der Verantwortung nicht länger gewachsen sei. Ja, ist schon toll mit so Vorgesetzten. Vorallem wenn man dann mit allen Regeln der Kunst versucht einen Arbeitnehmer loszuwerden.

Interessante Aufgaben

Immer das gleiche. Neuer Auftrag. Neues Personal suchen disponieren und abrechnen.

Gleichberechtigung

Kommt auf die Loyalität gegenüber des oder der Vorgesetzten an.
Interessante Aufgaben

Umgang mit älteren Kollegen

Habe von Jung bis Alt alles gesehen. Es zählt Leistung.

Arbeitsbedingungen

Wie soll man gutes Personal finden? Ich wollte da nicht als Servicekraft arbeiten. Miese Arbeit, miese Bezahlung und man muss immer erreichbar sein. Mehrarbeit bedarf einen Grund und die vorherige Absprache mit dem Abteilungsleiter. Spanne, Spanne, Spanne. Vorallem neue Objekte zu besetzen irgentwo im Hinterland. Es darf halt alles nichts kosten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Nur wenn es Geld bringt.

Gehalt/Sozialleistungen

Es schreiben viele es kommt pünktlich. Tolle Leistung.

Image

Es kam mir immer so vor als ob man stets betonen müsse wie toll man sei um das vielleicht selbst zu glauben.

Karriere/Weiterbildung

Naja, für das was man dafür machen muss... Der Nasenfaktor scheint hier eher entscheidend.

Arbeitgeber-Kommentar

Ihr Redaktionsteam

Liebe ehemalige Mitarbeiterin, lieber ehemaliger Mitarbeiter,

sie ziehen ein sehr negatives Fazit und erheben schwere Vorwürfe gegen uns als Arbeitgeber.

Sie deuten Probleme mit Ihren Vorgesetzten an, beschreiben aber nicht genauer, was hier vorgefallen ist. Auch, wenn Sie bereits schreiben, dass Sie sich nicht noch einmal an uns wenden wollen, möchten wir Ihnen an dieser Stelle noch einmal anbieten, uns genauer zu schildern, zu welchen Problemen es kam. Wir möchten deutlich machen, dass wir uns selbstverständlich aktiv gegen Mobbing am Arbeitsplatz einsetzen. Es tut uns leid, dass Sie hier einen anderen Eindruck gewonnen haben. Umso wichtiger wäre es, dass Sie uns Ihre Erfahrungen unter kununu@isd-service.de mitteilen.

Von Ihrem Vorwurf, Kündigungen würden „ohne Grund“ ausgesprochen, möchten wir uns ganz klar distanzieren. Leider kommt es manchmal vor, dass wir uns von einem Arbeitnehmer trennen müssen. Diese Situation ist für beide Seiten nicht positiv. Wir halten uns aber selbstverständlich an alle bestehenden Gesetze und Vorschriften und wehren uns gegen gegenteilige Aussagen.