Impuls Soziales Management als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

14 von 89 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Mit Kommentar

kununu Score: 2,9Weiterempfehlung: 33%
Score-Details

14 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Ein Mitarbeiter hat den Arbeitgeber in seiner Bewertung weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 2 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Wo Sonne, da auch Wolken,...


1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2016 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gut ist, dass man den Urlaub weitestgehend selbst so legen kann, wie es für den jeweiligen Mitarbeiter am günstigsten ist, sprich, es gibt nur eine feste Schließzeit an Weihnachten/Neujahr, ansonsten kann der Urlaub flexibel gehandhabt werden.
Gut ist, dass im Hause eine Küche ist, deren Mitarbeiter sich liebevoll um Essen und Wäsche und einiges anderes kümmern.
Viele tolle Spielzeugangebote für die Kleinen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Manches Konzept der Kinderbetreuung sollte überdacht werden, da es teils mMn.nach sehr fragwürdig ist und nicht immer zum Wohle der Kleinsten und Kleinen.
Das Gehalt entspricht nicht unbedingt dem, was ein z.B. öffentlicher Träger bietet und auch die Sonderzahlungen dürften aufgrund der Betriebsanbindung durchaus besser sein.
Das Speisenangebot dürfte ein wenig mehr an Kleinstkinder angepasst sein.
Mitarbeiter sollten den sogenannten "pädagogischen Happen" kostenlos, wie in vielen anderen Einrichtungen auch, bekommen.
Die Handhabung mit der Mitarbeiteransprache untereinander und von Seiten der Kinder aus sollte überdacht werden und ein Sie ist nicht immer Voraussetzung für eine professionelle Atmosphäre.
Man kann sich duzen und trotzdem genügend "Sicherheitsabstand" zum Privaten hin wahren.

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeitern, denen gekündigt wurde oder die gekündigt haben, sollte auch die Chance auf ein (kritisches) Gespräch gegeben werden, welches ernst genommen wird und dessen Kritikpunkte auch zukünftig verbessert werden.
Manche Teams sollten viel offener sein für neue Mitarbeiter. Leider ist dies nicht in allen Teams der Fall.
Das Thema Mobbing sollte ernst genommen und nicht einfach durch Kündigungen in der Probezeit unter den Tisch gekehrt werden !

Es sollten auch altersgemischte Gruppen für Kinder zwischen 1 - 6 Jahren eingerichtet werden !!


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Arbeitgeber-Kommentar

Geschäftsleitung

Liebe(r) Mitarbeiter(in),

vielen Dank für Ihre differenzierte Rückmeldung zu Ihrem Arbeitsverhältnis bei uns. Gerne möchten wir zu einzelnen Punkten heute Stellung beziehen.

Sie sprechen den Wunsch nach der Möglichkeit eines kritischen Gesprächs an. Das entspricht auch unserem Feedbackmanagement. Jeder Mitarbeiter erhält bei uns nach Beendigung seines Beschäftigungsverhältnisses eine Austrittsbefragung zugeschickt. Mit der jeweiligen Leitung gehen wir zu den Ergebnissen immer ins Gespräch.

Sie schreiben, „manches Konzept der Kinderbetreuung sollte überdacht werden“. Hier interessiert uns sehr, welches Konzept Sie meinen. Gerne möchten wir Ihnen hierzu ein Gesprächsangebot machen, um mit Ihnen dazu in den fachlichen Austausch gehen zu können.

Auch auf den kostenlosen "pädagogischen Happen" möchten wir Bezug nehmen. Auch hier halten wir uns an die gesetzlichen Vorgaben. Kostenlose Mittagsverpflegung für die pädagogischen Fachkräfte stellt einen geldwerten Vorteil dar, der versteuert werden muss.

Hinsichtlich des Siezens unter Mitarbeitern und von Kindern zu Pädagogen haben wir eine sehr differenzierte Haltung, die wir gerne auch in einem persönlichen Gespräch erläutern.

Wir freuen uns über Ihren Anruf und wünschen Ihnen für Ihre weitere Zukunft alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

die Zeit liegt hinter mir


2,0
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2013 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Fitnessangebot / Rabatt im Fitnessstudio

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Probleme werden unter den Tisch gekehrt

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiterbefragungen ernst nehmen


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen

Image

Karriere/Weiterbildung


Arbeitgeber-Kommentar

Geschäftsleitung

Liebe (r) Mitarbeiter (in),
zunächst einmal herzlichen Dank für Ihre Bewertung. Gerne möchten wir zu Ihrer Bewertung Stellung nehmen.
Offensichtlich ist es uns nicht gelungen, Ihren Erwartungen während des Beschäftigungsverhältnisses zu entsprechen. Das bedauern wir sehr!

Wir von Impuls legen großen Wert auf eine offene Kommunikation. Dafür bieten wir Ihnen in Teamsitzungen, im Rahmen von Besuchen unserer regionalen Geschäftsführung sowie in unserer jährlichen Mitarbeiterbefragung regelmäßig Gelegenheit. Darüber hinaus hat die Geschäftsstelle in Kassel stets ein offenes Ohr. Uns ist es wichtig, dass unsere Mitarbeiter/innen diese Plattformen nutzen und uns Feedback geben, damit wir voneinander lernen und uns gemeinsam weiterentwickeln können.
Die von Ihnen angesprochenen Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung nehmen wir sehr ernst und versuchen, den Anregungen unserer Mitarbeiter/innen nachzugehen und diese an entsprechender Stelle umzusetzen. Aus Ihrer Bewertung entnehmen wir zwar, dass wir Ihre Erwartungen dahingehend nicht erfüllen konnten, finden es jedoch schade, dass daraus nicht hervorgeht, was wir besser machen können.
Auch wenn Ihr Beschäftigungsverhältnis bereits beendet ist, so bieten wir Ihnen nach wie vor die Möglichkeit mit uns ins Gespräch zu gehen. Die regionale Geschäftsführung steht gerne für weitere Gespräche zur Verfügung. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns die Chance geben, zu erfahren, was wir besser machen können.

Mit freundlichen Grüßen

Bin begeistert...


4,9
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

..dass Impuls einen Mitarbeiteraustausch ins Ausland möglich machen kann
..dass Mitarbeiter beispielsweise ihren Gehalt oder Urlaubstage und noch vieles mehr verhandeln können

Gehalt/Sozialleistungen

Über den Gehalt kann man sich echt nicht beschweren!

Karriere/Weiterbildung

Ich bin begeistert davon, dass Impuls die Möglichkeit bietet auch im Ausland zu arbeiten! Sowas habe ich bisher noch bei keinem anderen Unternehmen erlebt!!! Echt klasse!


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Work-Life-Balance

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Image


Arbeitgeber-Kommentar

Geschäftsleitung

Liebe(r) Mitarbeiter(in),
vielen Dank für die positiven Rückmeldungen aus dem WiKi. Im August feiert das Kinderhaus seinen 1. Geburtstag und es ist schön zu hören, dass sich die Mitarbeiter/innen in ihrer Einrichtung wohlfühlen und mit ihrer Arbeit und der Arbeit der Einrichtungsleitung zufrieden sind. Wir sagen „Danke“ für die Unterstützung beim Aufbau und freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit.

Mit freundlichen Grüßen Ihre

Nach außen Hui, intern Pfui


1,8
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2012 im Bereich Administration / Verwaltung gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Es herrscht ein positive Pseudoarbeitsatmosphäre, hinter den Kulissen kommen dann die Ellbogen zum Einsatz.

Kollegenzusammenhalt

Unterschiedlich, je nach Abteilung.

Work-Life-Balance

Ohne Überstunden ist der Arbeitsanfall nicht zu bewältigen.

Vorgesetztenverhalten

Den direkten Vorgesetzten fehlt es zum Teil an den zur Führung erforderlichen Kompetenzen und Befugnissen. Direkte Vorgesetzte agieren als Mittelsperson.

Interessante Aufgaben

Arbeitsbelastung zum Teil sehr hoch. Es wird ständige Rechtfertigung über Tätigkeiten und dafür aufgewendete Zeiten erwartet.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt im Verwaltungsbereich weit unter vergleichbaren Tarifverträgen. Um die Wochenstunden muss man feilschen, Vollzeitstellen sind schwer zu verhandeln. Keine Gleichbehandlung bei den Fortbildungsbudgets.

Karriere/Weiterbildung

Fort- und Weiterbildung ist zwar im Produktportfolio des Unternehmens enthalten, wird aber nicht vorgelebt. Weiterbildung im Verwaltungsbereich sehr schwierig und wenn, dann nur mit hoher Eigenbeteiligung.
Aufstiegschancen sind gering, Titel zählt mehr als Leistung.


Kommunikation

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Image


Arbeitgeber-Kommentar

Geschäftsleitung

Liebe (r) Mitarbeiter (in),

zunächst einmal danken wir Ihnen für Ihre offene Rückmeldung. Gerne möchten wir zu Ihren Anmerkungen Stellung nehmen.

Wir legen großen Wert auf einen kollegialen Zusammenhalt. Eine transparente Kommunikation auf allen Ebenen ist uns wichtig und wird gelebt. Mitarbeiterbefragungen und eine verhältnismäßig geringe Fluktuation bestätigen die positive Arbeitsatmosphäre bei Impuls. Es freut uns, denn es zeigt, wie groß die Loyalität und das Vertrauen gegenüber Impuls sind. Wir bedauern es sehr, dass Sie im Rahmen Ihres Beschäftigungsverhältnisses andere Erfahrungen gemacht haben.

Unsere Dienstleistungen sind nur dank unserer qualifizierten und motivierten Mitarbeiter möglich, dessen sind wir uns täglich bewusst. Wie Sie bereits angesprochen haben, verfügt nicht zuletzt deswegen jeder Mitarbeiter über ein eigenes Fortbildungsbudget, über das er, nach Rücksprache mit seinen Vorgesetzten, verfügen kann. Dabei setzten wir im Sinne des Unternehmens auf eine gezielte Weiterentwicklung der persönlich und fachlich relevanten Qualifikationen.
Impuls lebt flache Hierarchien, die Raum geben, Herausforderungen direkt anzusprechen, damit diese gemeinsam bewältigt werden können. Wir finden es schade, dass wir offensichtlich während Ihres Beschäftigungsverhältnisses gemeinsam keinen Weg gefunden haben, Ihre Herausforderungen zu bewältigen.

Für offene und konstruktive Gespräche sind wir sehr dankbar. Sollten Sie das Bedürfnis haben, die von Ihnen beschriebenen Themen noch einmal persönlich mit uns zu besprechen, so zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Kein gutes Image unter Erziehern und Pädagogen


1,9
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2013 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es werden auch "Ältere" beschäftigt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenig Bereitschaft, auf Anliegen von Mitarbeitern einzugehen. Das Konzept ist starr und pädagogischer Handlungsspielraum ist kaum gegeben. Die Bezahlung nicht angemessen (gilt das denn auch für das Management??)
Es besteht die Vermutung, dass viele Kommentare auf diesen Seiten vom Management selbst geschrieben wurden.

Verbesserungsvorschläge

Wertschätzung den Mitarbeitern gegenüber. Abbau der Hierachie unter Kollegen.
Offen für leichte Veränderungen, Beweglichkeit in der Konzeption, jeder Mensch bringt immer etwas Eigenes mit!

Arbeitsatmosphäre

Athmosphäre in Einrichtung freundlich. Innerhalb einer Gruppe nicht sehr.

Kommunikation

Es wird kommuniziert, aber in der Hierachie höher Stehende behalten "Recht", dulden keine Freiräume für Entscheidungen anderer.

Kollegenzusammenhalt

Übermäßige Hierachie im Team. Unterordnung wird verlangt.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte akzepziert unkollegiales Verhalten andere Mitarbeiter

Arbeitsbedingungen

Beleuchtung und Einrichtung der Räume teils ungemütlich, nicht fürs Klientel passend.

Gehalt/Sozialleistungen

Bezahlung zu sehr unter Tarif.

Image

Das Unternehmen hat keinen guten Ruf. Es hat sich in den letzten Jahren herumgesprochen, dass sie starken Druck auf Mitarbeiter/innen ausüben. Es wird ein Übermaß an Anpassung verlangt. Starke Fluktuation!


Work-Life-Balance

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung


Arbeitgeber-Kommentar

Geschäftsleitung

Liebe (r) Mitarbeiter (in),

zunächst einmal herzlichen Dank für Ihre offene Rückmeldung. Gerne möchten wir zu Ihren Anmerkungen Stellung nehmen.
Offensichtlich ist es uns nicht gelungen, Ihren Erwartungen während des Beschäftigungsverhältnisses zu entsprechen. Das bedauern wir sehr!
Für uns ist ein ehrliches Feedback unserer Mitarbeiter/innen sehr wichtig, daher sind wir sehr dankbar für konstruktive Kritik. So ist es uns möglich, die notwendigen Veränderungen anzustoßen und damit die Zufriedenheit in unseren Einrichtungen weiter zu steigern. Dabei legen wir sehr viel Wert auf einen wertschätzenden Umgang miteinander. Ein Bestandteil unserer hochwertigen Dienstleistungen besteht darin, dass alle Mitarbeiter/innen einen Handlungsspielraum haben, innerhalb dessen sie ausprobieren und sich einbringen können. Wir bedauern, dass Sie diese Werte in den von Ihnen beschriebenen Situationen nicht erfahren haben.

Wie Sie sicherlich wissen, finden in unserem Unternehmen jährliche anonyme Mitarbeiterbefragungen statt. Mit Hilfe dieser verschaffen wir uns einen Überblick über die Wünsche, Bedürfnisse und Verbesserungsvorschläge unserer Mitarbeiter. Wir freuen uns, dass im Rahmen der letzten Mitarbeiterbefragung deutlich wurde, dass 90% aller Beschäftigten gerne wieder bei Impuls anfangen würden zu arbeiten. Auch die Kategorien „Teamarbeit“ und „Mitarbeiterführung“ wurden mit der Note „gut“ bewertet. Diese Haltung untermauern auch die positiven Bewertungen auf dieser Plattform. Verbesserungsvorschläge nehmen wir dankend an und versuchen, diese an den entsprechenden Stellen umzusetzen.

Unsere Geschäftsstelle hat stets ein offenes Ohr. Sollten Sie das Bedürfnis haben, diesbezüglich noch einmal mit uns ins Gespräch zu gehen, so zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Ein Arbeitgeber mit einem hohen Identifikationscharakter


4,2
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2012 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Impuls ist eine sehr innovatives Unternehmen mit Blick für seine Mitarbeiter und den aktuellen Markt. Mit Eigeninnitiative hatte man immer die Möglichkeit sich in das Unternehmen einzubringen. Eigene Ideen wurden stets angehört und angenommen.

Arbeitsatmosphäre

Das Team arbeitet weitestgehend gut zusammen. Es herrscht einen lockere, sehr persönliche Atmosphäre. Es wird im Team viel gelacht!

Kommunikation

Es gibt jede Woche eine Teambesprechung und regelmäßig eine sehr gute Supervision.
Der Arbeitgeber lässt uns durch die Leitung stets über Neuigkeiten des Unternehmens informieren. Einmal im Jahr kommt die Geschäftsleitung zur Teambesprechung, um sich unter anderem den Fragen des Teams zu stellen!- Top!

Kollegenzusammenhalt

Das Team ist fachlich sehr kompetent und tauscht sich regelmäßig aus. Jeder ist bereit sich weiterzubilden und offen für die regelmäßig stattfindende Supervision. Die Hilfsbereitschaft im Team ist groß und man hat für alle Nöte kompetente Kolleginnen.

Vorgesetztenverhalten

Meine Vorgesetze hatte immer ein offenes Ohr für Sorgen, Fragen und Weiterbildungen. Sie hat das Team stets zusammengehalten und regelmäßig an der Motivation des gesamten Teams gearbeitet.

Interessante Aufgaben

Die Arbeitsbelastung ist durch die sehr gute Besetzung angemessen. Man kann seiner Kreativität freien Lauf lassen und seine Stärken gut in die Arbeit integrieren. Für Anregungen und neue Ideen ist immer Raum!

Arbeitsbedingungen

Die Räumlichkeiten sind perfekt für Kinder und Kollegen! Ich habe noch keine besseren Grundbedingungen gesehen!

Image

Ich war immer stolz für dieses Unternehmen arbeiten zu dürfen und kann diesen Arbeitgeber weiterempfehlen!

Karriere/Weiterbildung

Ich wurde sehr aktiv in meinen Stärken gefördert und hatte die Chance eine sehr gut Weiterbildung zu geniessen. Dies hat mich persönlich, fachlich und proffessionell sehr weitergebracht. Meine Stärken wurden erkannt und ich habe Angebote erhalten, mich beruflich innerhalb des Arbeitgebers zu verändern. Ich bin sehr dankbar für diese Möglichkeiten!


Work-Life-Balance

Gleichberechtigung

Umgang mit älteren Kollegen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gehalt/Sozialleistungen


Arbeitgeber-Kommentar

Geschäftsleitung

Liebe(r) Mitarbeiter(in),
nach zuletzt zahlreichen durchweg positiven Rückmeldungen aus den Mobilen Strolchen möchten wir uns ganz herzlich für Ihr Feedback bedanken und dafür, dass Sie Impuls Soziales Management als Arbeitgeber weiterempfehlen.
Insbesondere freut uns Ihr positives Feedback zum Thema Kommunikation. Für uns ist es wichtig, dass Sie sich über die Entwicklungen im Unternehmen gut informiert fühlen. Auch für die Geschäftsleitung ist die jährliche Teilnahme an Ihrer Teamsitzung sehr wertvoll und wir freuen uns über die wertschätzende und ehrliche Kommunikation während dieser Treffen, die wir in Ihrer und anderen Einrichtungen in den letzten Monaten immer wieder erfahren haben.

Wir freuen und auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit,
mit freundlichen Grüßen Ihre

Hier arbeite ich gerne!


4,4
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Kommunikation

4,0

Die Kommunikation mit meinen Vorgesetzten ist vertrauensvoll, wertschätzend, unterstützend und verlässlich.

Kollegenzusammenhalt

4,0

Der Kollegenzusammenhalt wird durch Projektarbeit, Gruppenübergreifende Aktionen, gemeinsame Projekte, Teamevents, Workshops und Fortbildung für das gesammte Team gefördert.

Vorgesetztenverhalten

4,0

Das Vorgesetztenverhalten ist sehr vertrauensvoll und engagiert. Ich werde in meiner Arbeit unterstützt und habe immer das Gefühl, dass die Geschäftsstelle sowie die Leitung vor Ort hinter mir und meiner Arbeit steht. Meine Vorgesetzten sind offen für konstruktive Kritik. Einmal im Jahr gibt es eine Mitarbeiterbefragung.

Interessante Aufgaben

5,0

Da bei Planungen und Durchführungen von verschiedenen Angeboten und Aktionen das ganze Team mit eingebunden wird, gibt es für jeden immer wieder neue, interessante und herausfordernde Aufgaben.

Gleichberechtigung

5,0

In unserem Team arbeiten 6 Männer. Damit liegen wir weit über dem Bundesdurchschnitt.

Umgang mit älteren Kollegen

5,0

Unser Team hat eine Altersspanne von mehr als 30 Jahren. Mitarbeiter mit viel Berufs- und Lebenserfahrung werden genauso geschätzt und gefördert wie Berufseinsteiger. Leitungspositionen sind sowohl mit jüngeren wie auch mit älteren Mitarbeitern besetzt.

Arbeitsbedingungen

4,5

Bessere Arbeitsbedingungen als im Lumiland habe ich noch nicht erlebt.

Karriere/Weiterbildung

5,0

Das Unternehmen ist sehr daran interessiert, dass sich die Mitarbeiter fort- und weiterbilden. Dies ist im Unternehmen selbst möglich aber auch durch externe Anbieter. Es gibt Inhouse Schulungen für das ganze Team und Fort- und Weiterbildungen für einzelne Mitarbeiter.


Arbeitsatmosphäre

4,5

Work-Life-Balance

4,5

Umwelt-/Sozialbewusstsein

4,0

Gehalt/Sozialleistungen

3,5

Image

5,0

Arbeitgeber-Kommentar

Geschäftsleitung

Liebe(r) Mitarbeiter(in),
herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir freuen uns sehr über Ihr positives Feedback.
Das Lumiland wird im Juli ein Jahr alt und es ist schön zu hören, dass Sie sich in Ihrer Einrichtung wohlfühlen und Sie mit Ihrer Arbeit zufrieden sind.
Wir möchten uns bei allen beteiligten Mitarbeiter/innen für die Unterstützung beim Aufbau des Lumiland bedanken und freuen uns sehr auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.
Mit freundlichen Grüßen Ihre

Mangelhafte Verhältnisse, denen nicht entgegengewirkt wird


1,8
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2012 für dieses Unternehmen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die meisten Kunden sind freundlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Maßnahmen trotz inhumaner und diskriminierenden Verhaltensweisen gegenüber Mitarbeitern
Unprofessionelle Vorgesetzte genießen das uneingeschränkte vertrauen und können sich bei unerwünschtem Verhalten der Mitarbeiter skrupellos sanktionieren. Es ist sichtbar für die Kunden. Dennoch werden KEINE Maßnahmen ergriffen
Keine Meinungsäußerung erwünscht

Verbesserungsvorschläge

Wertschätzender Umgang mit Mitarbeitern und ernster Umgang mit ihren Anliegen
Faire Bezahlung

Faire Entscheidungen

Arbeitsatmosphäre

1,0

Es wird starker Druck auf die Mitarbeiter ausgeübt. Insgesamt durch die Anforderungen durch den Arbeitgeber. Als auch durch das machtfixierte und skrupellose Verhalten einiger Vorgesetzten.

Kommunikation

2,5

Nach außen hin findet eine gute Kommunikation statt. Es finden regelmäßige Teambesprechungen und Supervisionen statt. So wird die schlechte Kommunikationsstruktur innerhalb einzelner Gruppen verdeckt.

Kollegenzusammenhalt

1,0

Die Struktur ist stark hierarchisch aufgebaut. . Es wird bedingungslose Unterordnung gefordert. Die Distanz zur Leitung ermöglicht es Mitarbeiter bei Nichtbeachtung mit Abwertungen zu sanktionieren, da die Vorgesetzten das vollste Vertrauen der Leitung genießen
Mitarbeiter haben schlechte Umgangsformen und misstrauen einander

Work-Life-Balance

2,0

Ein sehr unstrukturierter Arbeitsplan lässt es nicht zu einen inneren Rhytmus zu finden.
Es wird unzureichend auf die Belange der Mitarbeiter Rücksicht genommen

Vorgesetztenverhalten

1,0

Unprofessionelles und inhumanes Verhalten von Vorgesetzten gegenüber Mitarbeitern oder Mitarbeitern gegenüber Mitarbeitern wird akzeptiert, toleriert und übersehen

Interessante Aufgaben

3,0

Zum Teil werden interessante Aufgaben angeboten

Gleichberechtigung

2,0

Aufstiegsschancen sind mit Sympathiewerten verknüpft

Umgang mit älteren Kollegen

3,0

Es gibt ältere Kollegen

Arbeitsbedingungen

3,0

Räume sind gut ausgestattet und die Technik ist auf dem neusten Stand. Selten gibt es Technikfehler.

Gehalt/Sozialleistungen

1,0

Der Lohn steht in keinem Fall im Verhältnis zu den Anforderungen
Nicht jede Arbeit wird bezahlt
Gratifikation wird nicht nach Leistung, sondern nach Sympathiewerten vergeben

Image

1,0

Das Unternehmen genießt keinen guten Ruf.
Die Mitarbeiter werden stark unter Druck der Unterordnung gesetzt und müssen bei Meinungsäußerung mit Repressalien rechnen, denen sie schutzlos ausgeliefert sind
In unserer Einrichtung findet in einigen Teams regelrechtes (verdecktes) Mobbing statt. Darauf wird nicht adäquat reagiert!
Einzige Möglichkeit Verhältnisse zu äußern besteht in der Kündigung sowie durch kununu
Obwohl Kunden deutlich zeigen, dass sie den negativen Wind riechen wird nicht reagiert. So wird der Ruf auch zunehmend nach außen geschädigt

Karriere/Weiterbildung

2,0

Da die Karrierechancen stark mit den Sympathiewerten der Vorgesetzten gegenüber den Mitarbeitern und weniger mit der fachlichen Professionalität verknüpft ist, ist es nicht von Bedeutung Kenntnisse in diesem Bereich zu haben


Umwelt-/Sozialbewusstsein

2,5

Arbeitgeber-Kommentar

Liebe(r) Mitarbeiter(in)!

Wir danken Ihnen zunächst für Ihre Rückmeldung und möchten gerne auf Ihre Kritikpunkte eingehen.
Sehr wichtig ist es uns anzumerken und noch einmal anzubieten, dass wir jederzeit gerne zu Gesprächen bereit sind. Ihre Einrichtungsleitung würde gerne mit Ihnen Lösungen finden und Verbesserungsvorschläge diskutieren. Auch die Mitarbeiter der Geschäftsstelle, insbesondere die für Ihre Einrichtung zuständige Bereichsleitung, stehen Ihnen für Gespräche jederzeit zur Verfügung. Konstruktive Kritik erleben wir als gewinnbringend, da diese uns bei der Weiterentwicklung hilft.

Wir möchten noch einmal klarstellen, dass uns die Meinungsäußerung unserer Mitarbeiter/innen sehr wichtig ist. Aus diesem Grund haben wir verschiedene Feedback-Möglichkeiten vorgesehen.
Einmal jährlich befragen wir alle Mitarbeiter/innen anonym in unserer Mitarbeiterbefragung zu ihrer Zufriedenheit, ihren Wünschen und Vorschlägen. Einmal im Jahr besucht die Geschäftsführung die Einrichtungen und bespricht gerne vor Ort Ihre Themen und Probleme. Außerdem gibt es jederzeit die Möglichkeit, Beschwerden und Anregungen mit der Einrichtungsleitung oder der Geschäftsleitung, schriftlich, telefonisch oder vor Ort, zu besprechen.
Innerhalb Ihrer Einrichtung können Sie außerdem im Rahmen von Teamsitzungen oder der Supervision Anregungen einbringen und Probleme besprechen.

Mobbing soll in unseren Einrichtungen keinen Platz haben! Hier sind wir von Ihren Hinweisen abhängig und nehmen diese sehr ernst. Wir sind auf einen offenen Austausch hierüber angewiesen und möchten noch einmal auffordern, Probleme in Teamsitzungen, der Supervision, gegenüber der Leitung und der Geschäftsleitung anzusprechen, damit gemeinsam Lösungen gefunden werden können.

Bzgl. der Kinderkrippe sternchen Sindelfingen haben in unserer Mitarbeiterbefragung 2011 35 Mitarbeiter/innen angegeben, dass sie noch einmal anfangen würden in dieser Einrichtung zu arbeiten, 3 verneinen dies, ein Mitarbeiter macht keine Angaben. Die Möglichkeit, Vorschläge und Kritik im Team anzusprechen, wird durchschnittlich mit 1,8 bewertet, gegenüber dem Vorgesetzten mit 2,1. Diese Rückmeldung zeigt uns, dass ein offener und transparenter Umgang in Ihrer Einrichtung gelebt wird und wir hoffen, dass Sie die Möglichkeit ergreifen, mit uns ins Gespräch zu kommen!

Freundliche Grüße Ihre
Geschäftsleitung und Einrichtungsleitung

Wenig Glanzlichter


2,1
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Work-Life-Balance

tägliche unterschiedliche Anfangszeiten

Umgang mit älteren Kollegen

Leider wenige Mitarbeiter 45+

Arbeitsbedingungen

Heizung fällt im Winter sehr oft aus
Wenig durchdachte Raumaufteilung

Gehalt/Sozialleistungen

kein Vorteil geg. öffentlichen Trägern.
Weniger Urlaub für ältere Mitarbeiter

Karriere/Weiterbildung

Wenig Budget, Abgabe von Urlaub oder andere Opfer.


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Gleichberechtigung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Image


Arbeitgeber-Kommentar

Liebe/r Mitarbeiter/in!
Zunächst vielen Dank für die offenen Anmerkungen! Folgendes möchte ich gerne zu Ihren Kommentaren sagen:
Das Team in Sindelfingen wurde ausführlich darüber informiert, welche Schritte die Daimler AG bzw. das Werk bezüglich der Heizung eingeleitet hat. Das Problem soll auf jeden Fall nachhaltig geklärt werden! Wir als Träger haben hierauf keinen Einfluss, stehen aber gerne bei der Kommunikation zur Seite.
Bzgl. des Themas Weiterbildung wurde entschieden, dass 2011 und 2012 vermehrt Teamfortbildungen stattfinden, da dies ressourcenschonend und effizient ist. So fällt das Budget für den/die Einzelne/n allerdings etwas geringer aus. Hinsichtlich einer Kollision mit geplantem Urlaub, möchte ich Ihnen dringend empfehlen, sich direkt an Ihre Vorgesetzte zu wenden, damit gemeinsam nach einer zufriedenstellenden Lösung gesucht werden kann.
Thema Urlaub: Unsere älteren Mitarbeiter/innen (über 40 in diesem Fall) haben bei einer 35-Stunden Woche zwischen 28-30 Tagen Urlaub und somit nicht weniger Anspruch, als die Jüngeren. Generell basiert bei Impuls der Urlaubsanspruch, wie auch das Gehalt, auf Verhandlungsbasis.

Freundliche Grüße
Ihre Xenia Hepp

Da, wo man gerne arbeiten geht...


4,2
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wertschätzung
Förderung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Aussendarstellung unserer Einrichtung im Internet. Seite zu kompliziert zu erreichen. Keine aktuellen Beiträge. Muss dringend bearbeitet werden.

Verbesserungsvorschläge

Miteinbeziehung in die Präsentation unseres Internetauftrittes und Erleichterung in der Zuarbeit.

Work-Life-Balance

Ich investiere auch im Schuljahr viel persönliche Freizeit an einigen Samstagen, die mir schwer fallen, weil dadurch ein erholsames Wochenende auseinander gerissen ist. Ein anschließender Freizeitausgleich kann ein verlorenes Wochenende nicht aufwerten.

Gleichberechtigung

Unser Team ist sehr gemischt. Vom Alter her, als auch von den Geschlechtern. Dadurch lernen wir voneinander und fühlen uns sehr wohl.

Gehalt/Sozialleistungen

Ein kleiner Obulus als Urlaubsgeld wäre sehr angenehm.

Image

Mir sind keine ausserordentlichen Zuwendungen bekannt, wie z.B. Zuschüsse für Brillen oder ähnliches...


Arbeitsatmosphäre

Kommunikation

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung


Arbeitgeber-Kommentar

Liebe/r Mitarbeiter/in!
Herzlichen Dank für Ihre Anregungen zur Homepage!
Momentan befindet sie sich im Neuaufbau und wir sind offen für Ihre Ideen und Wünsche, wie wir Ihre Einrichtung noch besser präsentieren können.
Mein Vorschlag: Sprechen Sie das Thema doch mal in der nächsten Teamsitzung an und wenden sich dann direkt oder über die Leitung an das Projektmanagement.
Wir freuen uns über Ihre Mitarbeit und konstruktive Ideen!
Freundliche Grüße im Namen der Geschäftsleitung
Ihre Xenia Hepp

Mehr Bewertungen lesen