Navigation überspringen?
  

infoteam Software AGals Arbeitgeber

Deutschland,  5 Standorte Branche EDV / IT
Subnavigation überspringen?

infoteam Software AG Erfahrungsbericht

  • 16.Apr. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

vielleicht wars ja früher mal gut

2,08

Arbeitsatmosphäre

die Kollegen sind Klasse, aber leider werden Sie oft verbrannt. Da werden unerfahrene Leute ohne die nötigen Schulungen zum Kunden entsendet. Das vermittelt ein schlechtes Bild sowohl vom MA als auch von der Firma insgesamt

Vorgesetztenverhalten

"wenn du mit den Bedingungen hier nicht einverstanden bist weißt du ja, welche Möglichkeiten du hast"

Interessante Aufgaben

Das Spektrum reicht von "extrem steile Lernkurve weil völlige Überforderung" bis hin zu Langeweile. es kommt drauf an.

Kommunikation

viel "von Oben herab", die interessen des MA sind nur dann plausibel, wenn sie im Interesse des VG sind.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung... die hier so häufig zitierten Vorteile wie z.B. ein gratis Frühstück oder kostenlose Getränke bekommen natürlich nur die am Standort beschäftigten MA. Die "Kundeneinsätzler" gehen ohne Nachteilsausgleich leer aus.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungen gibts nur wenn der Kunde dafür zahlt.

Gehalt / Sozialleistungen

das Gehalt ist unter Durchschnitt.

Arbeitsbedingungen

kommt drauf an. Der Standort Bubenreuth ist Top. Wie die Außendienstler beim Kunden untergebracht sind, interessiert keinen.

Verbesserungsvorschläge

  • mehr auf die MA's achten. zufriedene und gebildete (geschulte) MA identifizieren sich mit dem Unternehmen und bleiben auch. Gerade in einer Zeit, in der es schwer ist, (gute) leute zu finden ist dies wichtig. MA's die sofort ohne Betreuung ins kalte Wasser geschmissen werden gehen eher wieder.

Contra

Wenn man sich schon auf die Fahne schreibt "anders zu sein" sollte man auch wirklich anders sein. Doch das ist nicht der Fall. Diese familiäre "duz-Atmosphäre" verhindert zu Beginn den Blick darauf, dass auch hier letzlich nicht der Mensch, sondern nur das Geld zählt.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    INFOTEAM Software AG
  • Stadt
    Bubenreuth
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe

Kommentar des Arbeitgebers

Hallo liebe Ex-Kollegin/ lieber Ex-Kollege, danke für dein offenes und konstruktives Feedback. Schade, dass in es in deiner infoteam-Zeit anscheinend zu einigen Unstimmigkeiten gekommen ist. Ich hoffe, dass wir durch die folgenden Worte ein paar Wogen bei dir glätten können: Schön, dass du dich gut mit deinen Kolleginnen/Kollegen verstanden hast. Uns ist es immer sehr wichtig, dass die Mitarbeiter gut ins Team passen - menschlich wie auch fachlich. Aufgrund des Projektgeschäfts kann es auch bei uns einmal dazu kommen, dass Mitarbeiter/innen in Aufgabenbereichen eingesetzt werden, welche sie noch nicht perfekt beherrschen. Hier versuchen wir aber auch immer möglichst zeitnah eine Schulung anzubieten um unsere Experten/Expertinnen bestmöglich auf die folgenden Aufgaben vorzubereiten. Deine Kritik nehmen wir uns zu Herzen – auch im Themengebiet der Schulungen arbeiten wir dauerhaft an weiteren Verbesserungen. Bzgl. der Aussage deines Vorgesetzten sind wir selbstverständlich auch nicht glücklich. Hier bleibt uns leider wieder nur zu sagen, dass wir als Personalabteilung (und auch der Betriebsrat) immer ein offenes Ohr für solche Themen haben und dich gerne dabei unterstützt hätten dieses Problem mit deinem/deiner Chef/in zu lösen. Keiner bei infoteam möchte, dass einzelne Mitarbeiter/innen anders behandelt werden als andere – egal in welcher Abteilung. Wie vermutlich in jedem Job, gibt es auch bei uns Projekte die anspruchsvoller sind als andere. Dass es also auch mal ruhigere oder auch stressigere Phasen geben kann, lässt sich somit vermutlich nicht vermeiden. Durch unsere Gleitzeit- und Überstundenregelung versuchen wir aber diese Phasen trotzdem ins Gleichgewicht zu bringen und niemanden zu über- bzw. zu unterfordern. Kommunikation ist uns sehr wichtig - egal ob zum Vorstand, zum Abteilungsleiter oder auch zwischen den Kollegen/innen. Dafür finden die monatlichen Roundtable´s, die (mindestens) jährlichen Mitarbeitergespräche und andere Teambuildingmaßnahmen statt. Dass ein Abteilungsleiter dabei nicht jeden Wunsch der Mitarbeiter/innen erfüllen kann, ist leider in der Natur der Sache gegeben. Durch unsere vielfältigen Sport- und Freizeitangebote versuchen wir aber das Arbeiten bei infoteam so angenehm wie möglich zu gestalten. In Bezug auf die Gleichberechtigung ist es leider tatsächlich so, dass wir von infoteam nicht alle Leistungen welche in Bubenreuth geboten werden auch bei unseren Kundenteamlern umsetzen können. Wir versuchen aber auch dort möglichst ähnliche Standards (frisches Obst, kostenlose Getränke) zu halten und bieten sämtliche Sport- und Freizeitprogramme auch für unsere Kundenteamler an. Auch die Räumlichkeiten werden von uns kontrolliert und entsprechen mit ihrer Ausstattung den modernsten Standards. Weiterbildungen sind bei infoteam ein ständiges Thema. Wie bereits erwähnt, fordern verschiedene Projekte und Kunden auch verschiedenste Fachkenntnisse unserer Mitarbeiter/innen. Es ist also auch in unserem Sinne, wenn durch ständige Weiterbildungen das Know-How bei den infoteamlern weiter aufgebaut wird. Ob die Schulung dann von einem Kunden gezahlt wird oder nicht, ist dabei erst mal egal. Die infoteam-Gehaltsbänder werden jedes Jahr an die aktuellen Gegegebenheiten angepasst. Dabei werden Studien zu Rate gezogen, welche Gehälter in der Informatik-Branche am jeweiligen Standort (Region Erlangen, Dortmund oder Stuttgart) durchschnittlich gezahlt werden. Hierbei bewegen wir uns immer ein Stück über dem Durchschnitt - man darf einfach nicht vergessen, dass wir als Mittelständler nicht immer mit den Gehältern eines weltweit aktiven Großkonzerns mithalten können. Trotz allem versuchen wir eine faire Vergütungspolitik durchzuziehen und jeden gut für seine Arbeitsleistung zu belohnen. Der Kritikpunkt bzgl. den Arbeitsbedingungen wurde oben schon behandelt. Wir versuchen bei jedem Neueinsteiger sowie bei allen „alten Hasen“ in unserem Unternehmen die Identifikation mit infoteam hoch zu halten und eine „Wohlfühlatmosphäre“ zu schaffen. Um so größer ein Unternehmen wird, um so schwieriger ist dies möglich und umsetzbar. Hier sind wir daher auch immer auf das Feedback der Mitarbeiter/innen angewiesen und gerne bereit neue (auch ungewöhnliche) Wege zu gehen. Danke daher nochmal für deine konstruktiven Verbesserungsvorschläge. Infoteam ist als Mitarbeiter-AG nicht dafür da, aus jedem unserer Kolleginnen und Kollegen jeden Cent auszupressen. Das Ziel von infoteam ist es, dass jeder gerne zur Arbeit kommt und hinter dem Unternehmen steht – vom Azubi bis zum Vorstand. Selbstverständlich muss auch die infoteam Software AG am Ende des Jahres mehr Geld verdient haben als sie ausgegeben hat – allerdings sollte das nie auf die Schultern der Mitarbeiter/innen gelegt werden. Der Mitarbeiter zählt am Ende immer mehr als das Geld. Ich hoffe, dass wir damit einige deiner Kritikpunkte ausräumen konnten und dass du uns trotzdem in guter Erinnerung behältst. Danke für deine Arbeit und alles Gute und viel Erfolg für deinen weiteren Lebensweg. Beste Grüße Raphael

Raphael Hirschmann
Personalreferent