Workplace insights that matter.

Login
innobis AG Logo

innobis 
AG
Vorstellungsgespräche

2 von 14 Bewertungen von Bewerbern (gefiltert)

Mit Kommentar
kununu Score: 2,3
Score-Details

2 Bewerber haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Leider nicht zufriedenstellend

2,9
Bewerber/inHat sich 2017 bei innobis AG in Hamburg als SAP Entwickler (Junior) beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Fachliche Fragen:
• Was kennen Sie für Software Design Patterns. Erklären Sie genanntes Pattern
• Sagen Sie etwas zu Schichten in der Software-Entwicklung
• Was für Boolsche Operatoren kennen Sie
• Erklären Sie Objektorientierung
• Sagen Sie etwas zu Software Architektur Patterns
• Erzählen Sie etwas zu Normalisierung (Datenbank)
• Stärken/Schwächen

Eher ein Verhör als ein Gespräch. Ichhabe mich sehr unwohl gefühlt und würde mich nicht nochmal bewerben.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Sarah LengerHR

Liebe Bewerberin/ Lieber Bewerber,

vielen Dank für Ihre offenen Worte, Ihr Feedback ist für uns sehr wichtig, da es uns für die Gestaltung zukünftiger Gespräche wertvolle Hinweise liefert.

Wir bedauern, dass Sie sich nicht wohl gefühlt haben, denn es ist stets unsere Absicht, eine angenehme Gesprächsatmosphäre zu erzeugen und einen Austausch zu initiieren. Auf Basis von bisherigen Rückmeldungen und unserem Eindruck, können wir Ihre Einschätzung nicht nachempfinden, nehmen diese jedoch erst. Wir gehen offen in ein Gespräch und hätten uns über ein direktes Feedback im Gespräch gefreut, um so die Chance zu haben, auf Ihren persönlichen Eindruck und Ihre Bedürfnisse einzugehen. Zudem haben wir in jedem Gespräch genügend Raum für Fragen seitens des Bewerbers/ der Bewerberin eingeplant, so dass der Verlauf des Gesprächs von beiden Seiten gestaltbar ist.

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung wissen wir, dass die Studieninhalte der Hochschulen stark variieren und fragen daher detailliert die fachlichen Skills der Bewerber/innen ab. Darüber hinaus ermöglicht uns der genaue Blick auf die fachlichen Kompetenzen eine erste Einschätzung des Karrierewegs bei uns im Unternehmen: Auf welchem Wissensstand bauen wir auf? Wo liegen die individuellen Stärken und wo können wir durch gezielte Einarbeitung und Weiterbildung das Potenzial der Bewerber/innen stärken? Unser Vorgehen haben wir jeweils auch in allen Gesprächen erläutert. Gerne können Sie uns bezüglich Ihrer Eindrücke auch nochmal persönlich kontaktieren. Wir wünschen Ihnen beruflich und privat weiterhin viel Erfolg.

Genügend: 1.6 von 5 Sternen

1,6
Absage
Bewerber/inHat sich 2013 bei innobis AG in Hamburg beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Subjektive Empfindungen: Mit Abstand das unangenehmste Bewerbungsgepräch das ich jemals geführt habe. Ich fühlte mich als Bittsteller. Die Fragen waren aus meiner Sicht meinem Lebenslauf absolut unangemessen (Quasi-Ton: "Was kennen Sie noch außer einer IF-Schleife?" bei langjähriger SE-Erfahrung und einschlägigem Hochschulabschluss [kein FH wohlgemerkt!!!]). Hätte den Job selbst auch nicht angenommen da ich eine deutlich (von den Mitarbeiterzahlen) größere Firma erwartet habe

Bewerbungsfragen

  • Bevor das Gespräch losgeht, musste ich erst einmal ein Fragebogen zu Stärken und Schwächen auszufüllen. Auf einer Skala von ++ bis -- muss man sich selbst bewerten und kann ggf. noch eine Bemerkung dazu schreiben. Zeitrahmen die zur Beantwortung zur Verfügung stand: ca. 10 Minuten. Im Gespräch darf man sich 3(-4) selbstbewertete Punkte mit unterschiedlichen Bewertungen aussuchen und diese begründen.
  • Intensives Nachbohren aller beruflichen Stationen im Lebenslauf
  • Fachliche Fragen:
  • Was kennen Sie noch außer einer IF-Schleife
  • Was kennen Sie für Software Design Patterns außer Fabric und Singleton. Erklären Sie genanntes Pattern
  • Sagen Sie etwas zu Schichten in der Software-Entwicklung
  • Was für Boolsche Operatoren kennen Sie
  • Erklären Sie Objektorientierung
  • Sagen Sie etwas zu SOA (oder Web Services - bin mir hier nicht sicher)
  • Erzählen Sie etwas zu Normalisierung (Datenbank)
  • Allgemeine Fragen:
  • Warum innobis als Arbeitgeber?
  • Was motiviert Sie dazu morgens aufzustehen und zur Arbeit zu kommen
  • Die Fragen reduzierten sich auf die Wiedergabe von Definitionen. Bewerbungstipp: Holt Eure Uni-Skripte noch mal raus und lernt das auswendig ;-) Leider sagt so etwas natürlich nichts über die Qualifikation aus. Andere Firmen stellen ihre Fragen intelligenter bspw. wie man mit einem bestimmten Problem umgehen würde, o.ä.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Katrin ErdoğrulPersonalreferentin

Lieber ehemaliger Bewerber,

vielen Dank für Ihr Feedback und Ihre offenen Worte.

Wir versuchen unsere Bewerbungsgespräche immer so angenehm wie möglich zu gestalten und den Erwartungen auf beiden Seiten gerecht zu werden. Unser Ziel ist es, in guter Atmosphäre ein Gespräch auf Augenhöhe mit dem Bewerber zu führen.

Da wir unseren Bewerbungsprozess sehr schlank halten, nehmen wir uns in den persönlichen Gesprächen viel Zeit, um den jeweiligen Bewerber näher kennen zu lernen. Dabei ist uns wichtig, dass der Bewerber ein klares Bild von seinen fachlichen als auch persönlichen Kompetenzen skizziert. Grundlage hierfür ist sein bisheriger Lebensweg, den wir uns gemeinsam genauer ansehen. Zudem erwarten wir vom Bewerber, dass er sich mit unserem Unternehmen im Vorwege auseinander gesetzt hat und seine Beweggründe und (beruflichen) Ziele, verbunden mit einer Tätigkeit bei innobis, darstellen kann. Dabei achten wir auf Authentizität und Offenheit, denn neben dem fachlichen Können steht bei uns auch der Bewerber als Mensch im Vordergrund. Gleichzeitig geben wir dem Bewerber im Gespräch die Möglichkeit, einen umfassenden Eindruck von unserem Unternehmen und unserer Kultur zu erhalten.

Im Bereich Entwicklung ist es unerlässlich, dass unsere Mitarbeiter „eine Sprache“ sprechen, weshalb wir auch bei Bewerbern mit (langjähriger) Berufserfahrung grundlegendes fachliches Know-how abfragen. Damit möchten wir niemanden zu nahe treten, was wir im Gespräch auch immer erläutern.

Am Ende des Gesprächs informieren wir den Bewerber über die nächsten Schritte und er weiß, bis wann wir uns bei ihm mit einer Entscheidung melden. Auch er kann jederzeit mit Rückfragen auf uns zukommen. Natürlich kann es vorkommen, dass wir nicht immer im genannten Zeitraum eine definitive Entscheidung treffen können. In diesen Fällen sind wir im regelmäßigen Austausch mit dem Bewerber. In Ausnahmefällen kann es natürlich auch einmal zu Verzögerungen kommen.

Wir wünschen Ihnen beruflich und privat weiterhin viel Erfolg und nochmals vielen Dank für Ihre persönliche Einschätzung.

Mit den besten Grüßen,
Katrin Erdoğrul
Personalreferentin der innobis AG